Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 97

Thema: ⫸ Guttenberg zurückgetreten

12.12.2017
  1. #1
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ Guttenberg zurückgetreten

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...748328,00.html


    Endlich?
    Wäre gar nicht nötig gewesen?

    Was meint Ihr?

    Viele Grüße
    Tanja


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Tja.

    Meiner Meinung nach hat er einfach vollkommen falsch reagiert: Statt irgendwas von "abstrusen Vorwürfen" zu murmeln, hätte er eigentlich nur eine Chance gehabt: Sagen, dass das leider stimmt (er weiß doch, was er in seiner Doktorarbeit gemacht hat, sofern er nicht einen - schlechten - Ghostwriter engagiert hatte), um Verständnis werben, dass er das verdrängt hat oder was auch immer - und sofort zurücktreten. Das hätte ihm die Karriere gerettet, die jetzt wohl ziemlich sehr beschädigt ist, nach so einer "read my lips"-Reaktion. Frau Kässmann hat für ihr schnelles Zurücktreten nach ihrer Alkoholfahrt sogar einen Preis bekommen (auch wenn sie ihn nicht angenommen hat), zu Guttenberg sieht jetzt einfach nur aus wie ein überheblicher Schaumschläger, und das hätte er verhindern können. Insofern halte ich seinen Rücktritt für unausweichlich.

    Für seinen Doktorvater hatte er die ganze Zeit auch keinen Satz übrig, oder habe ich da was überlesen?

    Wer letztlich dafür zuständig ist, dass die ganze Sache überhaupt recherchiert worden ist, steht auf einem anderen Blatt. Die Reform der Bundeswehr hat zu Guttenberg ja unbehelligt durchziehen dürfen.

  3. #3
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Ich kann da nur bei hase unterschreiben - es ging letztlich sowieso nicht anders, und durch sein Herumlavieren und Abstreiten offensichtlicher Tatsachen hat er sich sein politisches Grab nur noch schneller geschaufelt - und hoffentlich so tief, dass er nicht irgendwann wieder auftaucht.

  4. #4
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Ich find's gut und er hatte meiner Meinung nach keine andere Wahl. Er hat von Anfang an falsch auf die Vorwürfe reagiert und sich so selber in eine Sackgasse manövriert. Womit er allerdings recht hat: es ist schade, dass Deutschland im Moment kein anderes Thema mehr hat. Im nahen Osten herrscht beinahe Krieg und Herr G. ist auf allen Titeln. Verrückte Welt.

    Davon abgesehen, finde ich es UNGLAUBLICH, dass jemand bei seiner Doktorarbeit so schummeln kann und dann überhaupt noch darüber nachgedacht werden muß, ob er seinen Doktortitel behalten darf. Lass mal einen Schüler bei der Abiprüfung einen Pfuschzettel in der Tasche haben... Der schreibt kein Abi mehr! Und: Bei unseren Anwälten gehen jeden Tag 500 Seiten-Dokumente raus. Da DÜRFEN keine Fehler in den Fußnoten sein. Der gute Herr G. soll also nicht so tun, als ob das "normal" sei, wenn bei soooooooo vielen Seiten mal ein Fehler passiert. Da hab ich mich in den letzten Tagen öfters drüber geärgert.

  5. #5
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    11.700
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    den Kopf geschüttelt hab ich aber auch beim Doktorvater, der so tat, als würde er die Arbeit jetzt zum ersten Mal sehen. Immerhin hat er seinen Namen damals unter die Arbeit egschrieben. Und bei ordentlicher Begutachtung, hätte es ihm auffallen müssen...

  6. #6
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Ich kann auch nur bei meinen Vorgängern unterschreiben. der schritt war längst überfällig. Und dieses jeden Tag was neues und ist doch alles gar nicht so schlimm-mentalität und immer nur das zugeben, was schon längst bewiesen war, ist aber auch typisch für die Politik.

    Er hat die Situation vollkommen falsch eingeschätzt und so getan, als gelten für ihn alle Regeln nicht. Wenn ich da noch eine meine Diplomarbeit denke, wie peinlich ich auf die Angabe aller Zitate geachtet habe und gar nicht auszudenken, wenn ich so etwas abgeliefert hätte wie Hr. Guttenberg. Vor dem Hintergrund war sein rücktritt längst überfällig. Kein Lehrer, kein Professor konnte seinen Schüler und Studenten mehr in die Augen schauen und IHnen erklären, warum für bestimmt Menschen all das, was sie gelerht bekommen, nicht gelten soll.

    Klaro gibt es wichtigere Probleme, ohne Zweifel, aber damit zu argumentieren, um weiter im Amt zu bleiben, halte ich für genauso falsch. Denn es gibt immer wichtigere Probleme. In vielen Ländern leben Menschen unter dem Existenzminimun, sterben an Hunger, Krankheit, im Krieg. Da sind alle unsere probleme nur Luxusprobleme.

  7. #7
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Zitat Zitat von Tanja75KR Beitrag anzeigen
    IDer gute Herr G. soll also nicht so tun, als ob das "normal" sei, wenn bei soooooooo vielen Seiten mal ein Fehler passiert. Da hab ich mich in den letzten Tagen öfters drüber geärgert.
    Und es war ja nicht nur er, der das alles für nicht so schlimm angeshen hat .

    Zwei der besten Freunde und Kollegen meines Mannes haben ebenfalls in Bayreuth promoviert und sagen auch, dass sie sich dafür schämen, dass Guttenberg an "ihrer" Universität mit seinem - übrigens ja durchaus von Fachanwälten so bezeichneten - Betrug die Doktorwürde verliehen bekommen hat.

  8. #8
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Ich schließe mich hase und Jutta an.

    Anfangs dachte ich ja noch, Fehlerchen können durchaus vorkommen und es kann ja passieren, dass man mal falsch zitiert. Darum so ein Riesenaufhebens zu machen, fände ich bei jemandem, der sonst gute Arbeit macht (und das meine ich allgemein, Guttenberg selbst war mir nie sehr sympathisch), albern. Aber nachdem ich gesehen habe, was und wieviel da so falsch gelaufen ist, konnte ich nur noch staunen. Die ganze Arbeit scheint ja die totale Farce zu sein.

    Insgesamt oberpeinlich und total albern, sich nur wegen eines Titels so bis auf die Knochen zu blamieren...

  9. #9
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.362
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Vieles sehe ich ähnlich was oben geschrieben wurde. Ich finde es auch falsch wie er mit der sache umgegangen ist.
    Aber wegen sowas zurücktreten??? Schaut euch Berlusconi an... Die Italiener lachen uns aus, wegen welcher lapalien in Deutschland der hut genommen werden muss.

    Ich hatte große Hoffnungen in zu Guttenberg, da ich die ansätze nicht falsch fand...

    Ich bin sehr sehr gespannt was jetzt in unserem Land abgehen wird. Er war nun mal der beliebteste Politiker!

  10. #10
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Vom Thema selbst stimme ich den anderen zu. Es geht ja auch darum, dass von Guttenberg dadurch an Glaubwürdigkeit und Seriösität verloren hat, was seiner öffentlichen Rolle nicht gerecht ist. Außerdem war es wirklich mehr als peinlich, wie er reagiert hat, es wäre stilvoller gewesen, von Anfang an seinen Fehler zuzugeben. (Manchmal ist es mir auch unverklärlich, wie es überhaupt immer wieder zu solchen Sachen kommen kann, wenn man im öffentlichen Leben steht. Irgendwann kommt doch jede Affaire ans Licht.) Sei Rücktritt war eine Frage der Zeit, und jedes Hinauszögern war nur umso peinlicher für ihn.

    Um ehrlich zu sein war mir das Saubermann-Image und das perfekte Auftreten der von Guttenbergs eh suspekt. Egal wie sehr seine Frau auch von den Medien hochgejubelt wurde, erschien mir das ganze Pärchen immer so konstruiert und unecht. Barbie und Ken der Politiklandschaft.

    Nun ja, aber ich finde es halt auf der anderen Seite auch unnötig, wie viel Aufheben hierzulande darum gemacht wird. Als ob wir keine anderen Probleme hätten. Und wenn ich die Reden der Opposition höre, könnt ich auch kotzen, so verlogen und heuchlerisch ist das Ganze doch. Natürlich suchen alle Gegner im Schlamm nach schmutziger Wäsche und suhlen sich im Vergehen der anderen, nur um was von Moral und Ehre zu säuseln. Dabei ist das nur eine willkommene Vorgabe für alle gewesen. da sollen mal alle nicht so heilig tun. Und wer heute über den Betrug des von Guttenbergs herzieht, wird morgen bei einer Spendengeldaffaiere erwischt oder dabei, den Dienstflieger für den Privattripp genutzt zu haben.

Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige