Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 10 von 10 ErsteErste ... 6 7 8 9 10
Ergebnis 91 bis 97 von 97

Thema: ⫸ Guttenberg zurückgetreten

15.12.2017
  1. #91
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Zitat Zitat von Linea Beitrag anzeigen
    Tanja, er hat ja eben gar keine Fundstelle an den angegebenen Seite aufgeführt. Und es reicht aus wissentschaftlicher Sicht nicht, nur einen zu zitieren oder anzugeben und bei drei anderen Autoren Texte zu kopieren und ohne Hinweis, Zitat oder Fundstelle als eigenen Text auszugeben.
    Und es sind zu einem erheblichen Teil auch Texte schlicht und einfach abgeschrieben, die keine Fakten darstellen, sondern eine Bewertung von Fakten. Und das ist ja die eigentliche Leistung bei einer wissenschaftlichen Arbeit - nicht das Zusammentragen von Fakten, sondern die eigene Bewertung.

    Mich wundert es ehrlich gesagt, dass hier einige "die Medien" kritisieren, die auf Guttenberg einprügeln und Stimmung gegen ihn machen. Ich habe in den letzten Tagen einige sehr differenzierte, interessante und eben auch sachliche Artikel zu dem Thema gelesen. Um die zu finden und sich mit ihnen auseinanderzusetzen, sollte man halt vielleicht nicht einfach irgendwo ins bunte Programm des Vormittagsfernsehens reinzappen.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #92
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Mich wundert es ehrlich gesagt, dass hier einige "die Medien" kritisieren, die auf Guttenberg einprügeln und Stimmung gegen ihn machen. Ich habe in den letzten Tagen einige sehr differenzierte, interessante und eben auch sachliche Artikel zu dem Thema gelesen. Um die zu finden und sich mit ihnen auseinanderzusetzen, sollte man halt vielleicht nicht einfach irgendwo ins bunte Programm des Vormittagsfernsehens reinzappen.
    Dieser Artikel http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...748716,00.html macht das recht gut deutlich.

  3. #93
    Administrator Avatar von Rene
    Ort
    Rattelsdorf
    Alter
    39
    Beiträge
    4.821
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Thilo Sarrazin hatte Recht gehabt Deutschland schafft sich ab wenn man bei der Doktorarbeit an der Uni Bayreuth ums mal flappsig zu sagen durchgewunken wird.
    Ich vermute viele Doktoranden in der Politik bzw. deren Doktorarbeiten sind jetzt softwaremäßig auf dem Prüfstand.


    Danke Showtime, dass trifft es gut
    Zwei Arten der Meinungsbildung
    "Man unterscheidet zwei Arten der Meinungsbildung", sagt der Würzburger Sozialpsychologe Fritz Strack. Fachleute sprechen von einem zentralen und einem peripheren Weg der Überzeugung. "Internet-Umfragen greifen Meinungen ab, die sich durch eine aktive Auseinandersetzung mit dem Sachverhalt gebildet haben", sagt Strack. Denn hier seien Nutzer zu erwarten, die ihr Wissen aus mehreren Quellen bezogen hätten und deshalb weniger empfänglich für den Einfluss von Bildern seien.
    Bei repräsentativen Umfragen aber - und erst recht bei Erhebungen unter TV-Zuschauern - seien viel stärker Menschen beteiligt, die sich auf der peripheren Route ihre Meinung bildeten. Im Fernsehen oder in Illustrierten regieren starke Bilder - "und die spielen im Fall Guttenberg eine ganz besondere Rolle", sagt Strack.
    Joke am Rande:
    Definition eines "Bild" Lesers....
    90% DER BILD Leser sind doch Leute die sich über das Abziehbild in einer Hanuta Verpackung freuen.
    Quelle
    http://forum.spiegel.de/showpost.php...&postcount=366




    * edit ich gebe zu das ich auch Bild lese auf der Arbeit zu mindest liegt immer eine rum. Die ersten 3 Seiten + Fussball ist ganz ok für 60ct und in 30 Minuten lesbar als die FAZ

  4. #94
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Ich habe in den letzten Tagen einige sehr differenzierte, interessante und eben auch sachliche Artikel zu dem Thema gelesen. Um die zu finden und sich mit ihnen auseinanderzusetzen, sollte man halt vielleicht nicht einfach irgendwo ins bunte Programm des Vormittagsfernsehens reinzappen.
    Aber das bedeutet, dass man sich AKTIV mit dem Thema befassen muss. Und dazu scheinen viele entweder nicht bereit oder nicht in der Lage zu sein - das beobachte ich nicht nur hier, sondern generell. Das sind natürlich Bedingungen, unter denen Blender wie KTG prächtig gedeihen können ...

  5. #95
    Mitglied Avatar von Emily
    Ort
    Eifel
    Alter
    36
    Beiträge
    968
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    Fühle mich grad etwas angegriffen bzgl. zappen und "buntes Programm" - darum äußere ich mich nochmal zu dem Thema; es gibt mehr als nur das "bunte Programm" vormittags - da wäre z.B. das ZDF Morgenmagazin oder n-tv und andere Nachrichtensender, die und viele andere auch (und ja auch das "bunte Programm") haben zwei Tage lang über fast nix anderes berichtet; stellt Euch vor, Radio und Tageszeitungen gibt es bei uns auch - die ich höre und lese und noch dazu gibt es diverse Sendungen auch abends - z.B. brennpunkt oder zdfspezial; welche bei uns auch verfolgt wurden, vom Internet mal ganz zu schweigen; man kam an dem Thema ja fast nicht vorbei. Es ist ja auch in Ordnung und richtig, über all das was falsch gelaufen ist und was darüber gesagt wird zu berichten - wo und wie auch immer - alles was ich sagen wollte war, dass ich es nicht in Ordnung fand, dass man auch in den sehr privaten Bereich rein geht und über die Ehe spekuliert.

  6. #96
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    ah, die klipps von gerbera habe ich mir jetzt erst angesehen und finde die sehr interessant, habe ich damals nicht gesehen, war ich selbst im stress mit meiner diplomarbeit

    aber wenn man die lebensläufe im inet liest, war das ja nicht die einzige übertreibung in seinem leben. und man stellt eigentlich fest, dass er außer das 1. staatsexamen und seiner politischen tätigkeit (und damit zusammenhängender verschiedener ämter) bisher noch nichts weiter gemacht hat. also echt einfach nur mehr schein als sein.

    mir war bisher seine popularität schon unverständlich, ist sie aber so aucch weiterhin. außer er ist jung und das aussehen ist ja geschmackssache. ich finde es erstaunnlich, für wieviele menschen das schon ausreichend war (davon soll siich nun niemand persönlich angesprochen fühlen, aber ich weiß das aus einigen gesprächen mit bekannten/kollegen)

  7. #97
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Guttenberg zurückgetreten

    ich bin sehr bei schneggerla, showtime und gerbera.

    ob er ein guter politiker war oder hätte werden können, ist für mich absolut nebensächlich.
    der rücktritt war logische konsequenz.

    frau käsmann ist vor einem jahr sofort zurückgetreten. sie hat einen sehr schweren fehler begangen und hat deshalb den für sie einzigen gangbaren weg gewählt.
    ich würde es ja fast als augenblicksversagen definieren. jedenfalls dann, wenn ich im vergleich dazu jemanden habe, der über 7 jahre hinweg eine arbeit "anfertigt"... das ist kein augenblicksversagen, sondern zielt letztlich auf die erschleichung eines titels.
    als jurist mit 1. examen hat er mindestens 6 große hausarbeiten geschrieben - er hätte wissen müssen, wie das mit einer wissenschaftlichen arbeit so läuft.
    wer noch vor der verleihung der doktorwürde sich als dr. tituliert (und damit eine strafanzeige kassiert) macht doch deutlich, worauf es ihm ankommt. schaumschlägerei.
    frau käsmann hat rückgrat bewiesen und ist mittlerweile offenbar wieder gut "im geschäft". ein fehler wird einem nicht in jedem fall bis zum lebensende nachgetragen.

    mir ist natürlich klar, dass man auf der politischen bühne oft auf schaumschläger trifft und das "mehr schein als sein" keine seltenheit ist.
    das ist für mich nicht mal der punkt. der punkt ist, dass über einen sehr langen zeitraum daraufhingearbeitet worden ist, einen titel zu erschleichen.
    und das ist, wie hier schon oft geschrieben, kein kavaliersdelikt.
    für mich macht frau merkel die ganze sache noch schlimmer, indem sie die diskussion als hetzkampagne gegen den herrn zu g. aufspielt. das verharmlost den fehler in einer weise, der mir die nackenhaare zu berge stehen läßt. dass das von einer wissenschaftlerin kommt, macht mich schier sprachlos. ich kann gut nachvollziehen, dass ein ganzes heer von wissenschaftlern sich hier auf das äußerste empört.
    wer in der öffentlichkeit steht und vor allem die öffentlichkeit sucht, muss doch immer damit rechnen, dass er im besonderen focus steht und er muss damit rechnen, dass eben bei allem sehr viel genauer hingeschaut wird. so ist das spiel, das sind die spielregeln.

    ich frage mich, ob die these bezüglich des doktorvaters so haltbar ist. wieso meint ihr, dass der doktorvater die nicht zitierten stellen als fälschungen hätte erkennen müssen? das ist doch nahezu unmöglich. es gibt zu jedem thema schon unzählige bücher. man kann sich doch bei der korrektur einer solchen arbeit nicht im vorfeld mit jedem möglichen werk so intensiv befassen, dass einem solche textpassagen auffallen könnten?!!!
    ohne einsatz diverser scanner kann ich mir nur ganz wenige situationen vorstellen, die auf einen" betrugs"versuch hinauslaufen. z.b. wenn der verfasser so dämlich ist und aus dem werk seines doktorvaters abschreibt(was aber so absurd ist, dass das bestimmt nicht vorkommt).... oder wenn der schreibstil so gar zum gewohnten stil passt oder die leistung so enorm von den bisher abgelieferten arbeiten abweicht.
    dazu muss der professor die leistung des einzelnen überhaupt beurteilen können.
    zu meinem studienbeginn gab es über 400 jurastudenten und es haben immerhin mehr als die hälfte bis zum 1. examen durchgehalten. ich kann mich nicht mehr so genau erinnern, aber ich glaube, meine hausarbeiten und klausuren wurden immer von assistenten der professoren durchgelesen und bewertet ...
    wenn ich also eine doktorarbeit an meiner "heimat"uni geschrieben hätte.... mein doktorvater hätte definitv keine vergleichsmöglichkeiten gehabt.

    dass guttenberg sich zu anfang so arg gewunden hat, als die vorwürfe zutage traten, hat für mich nochmal ein ganz besonderes g'schmäggle.... tut man soetwas, wenn man sein werk kennt und weiß, wie es entstanden ist?
    und gibt man so etwas ernsthaft ab, wenn man doch, wie ich oben schrieb, einem gewissen focus ausgesetzt ist?
    immerhin ist der titel 2007 verliehen worden und nicht vor 20 jahren, als das risiko, erwischt zu werden, noch geringer war. aber im zeitalter von internet und anderweitiger high-tech .... sehr komisch!
    aber das ist reine phantasie.....

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 6 7 8 9 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige