Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 90

Thema: ⫸ GEZ-Ärger

16.12.2017
  1. #1
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Daumen runter ⫸ GEZ-Ärger

    Hallo Mädels,

    sorry, ich muss gerade mal meinem Ärger Luft machen
    Eben hatte ich einen Brief von unser aller Lieblingsverein in der Post.
    Adressiert an die neue Adresse aber an meinen Mädchennamen:

    "Sehr geehrter Frau C.,
    halten Sie Rundfumkgeräte bereit, die angemeldet werden müssen?"
    und so weiter und so fort

    Nicht nur, dass ich nun schon seit 4,5 Jahren Frau K. heiße und unter dieser Adresse nie eine Frau C. gewohnt hat, Dirk hat außerdem brav alle Geräte auf unser beider Namen angemeldet, den Verein schon vor Jahren über unsere Eheschließung informiert und selbstverständlich auch den Umzug schon vor Monaten angegeben - der Verein bucht ja auch munter regelmäßig bei uns ab!
    Wie kommen die bitte schön dazu, mir nun so ein Schreiben zu schicken?!

    Hab dann direkt mal bei deren Hotline angerufen. Nach geschlagenen 5 Minuten in der Warteschleife hatte ich dann endlich mal eine Sachbearbeiterin an der Leitung.
    Tja, angeblich handele es sich alles nur um ein Missverstädnis. Selbstverständlich sei unser Haushalt ordnungsgemäß angemeldet und auch die Abbuchungserlaubnis laufe reibungslos.
    Auf meine Frage, wieso ich dann trotzdem solch ein absurdes Schreiben erhalten habe, hieß es dann nur, dass ich das einfach zerreissen und wegwerfen könne
    Ich hab dann noch mal nachgefragt, wie sie denn nun an diese obskuren Adressdaten kämen (immerhin zahlen Dirk und ich seit Jahren schon gemeinschaftlich, dass ich unter meinem Mädchennamen selbst zahlen musste, war noch zu Studienzeiten!). Da druckste die Dame dann etwas rum und nuschelte was von privaten Adressenverkäufen

    Wir sind nun so verblieben, dass sie mir eine Auflistung über unseren Haushalt mit unser beider Namen und der Abbuchungserlaubnis - die übrigens von unserem Gemeinschaftskonto läuft - sowie eine Bestätigung über die fehlende Notwendigkeit, Frau C. anzumelden, zuschickt.

    Bin mal gespannt. Vorsichtshalber habe ich das heutige Schreiben mal aufgehoben und mir den Namen der Sachbearbeiterin notiert - nach claudis Erfahrungen kann man bei dem Verein ja nie wissen...

    LG Corinna


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: GEZ-Ärger

    Das wundert mich nicht. Ich bin seit Jahren als Teilnehmer bei denen gemeldet und zahle brav meine Gebühren.

    Irgendwann schickten die einen Fragebogen an Franco. Hat er auch ausgefüllt mit dem Hinweis, dass wir zusammen wohnen (damals noch nicht verheiratet) und ich bereits gemeldet bin.

    Daraufhin ging es über 1 Jahr hin und her, dass sie ihn immer wieder angemahnt haben, und wir immer wieder vergebens mitteilten, dass wir bereits gemeldet seien und ordnungsgemäß bezahlen.

    Irgendwann fingen sie dann auch an, mich unter der Adresse meiner Eltern anzumahnen, wo ich schon seit Jahren nicht mehr wohnte. Und das auch, obwohl ich immer brav Briefe schrieb, in denen ich mehrmals darauf hinwies, dass sie mich unter einer veralteten Anschrift anmahnen, obwohl ich bereits unter der aktuellen Adresse registriert bin.

    Also, wenn die nicht so viele sinnlose Briefe schicken und damit leider auch Porto verschwenden würden, könnte unsere Rundfunkgebühr wahrscheinlich deutlich niedriger sein.

  3. #3
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: GEZ-Ärger

    Ja, Angie, ich befürchte auch, dass das eine längere Geschichte wird

  4. #4
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.362
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: GEZ-Ärger

    das ist der dämlichste verein den ich kenne! Einstellungsvoraussetzung ist wohl ein sehr niedriger IQ.

    Wenn ich nicht so ein schisser wär, würd ich mich gerne weigern denen auch nur einen cent zu zahlen. Da die sowas von hirnlos sind...

    in der freien wirtschaft würde von denen keiner überleben...

    merkt man dass ich auch schon nette erlebnisse mit denen hatte

  5. #5
    Kat
    Kat ist offline
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.545
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: GEZ-Ärger

    Zitat Zitat von Angie Beitrag anzeigen
    Also, wenn die nicht so viele sinnlose Briefe schicken und damit leider auch Porto verschwenden würden, könnte unsere Rundfunkgebühr wahrscheinlich deutlich niedriger sein.
    Diese Probleme mit Namen/Adressen sind natürlich nervig und verbesserungswürdig, keine Frage.

    Die Rundfunkgebühren würde das aber sicherlich nicht senken, zumal man auch ruhig mal drauf hinweisen darf, dass GEZ etwa 50-60 Cent/Tag ausmacht - dafür bekommt man etliche Programme mit einem zum großen Teil noch gut ansehbaren und oft auch anspruchsvollen Programm ohne tausendmal Werbung + zig Radiosender über das ganze Bundesgebiet verteilt.
    Ich möchte nicht wissen wer von Euch alles bereit ist, zusätzlich für Premiere und andere Pay-TV-Angebote zu zahlen und das sind dann bestimmt mehr als 50 Cent?!

    Das Problem der GEZ ist ein ganz anderes: immer weniger Menschen zahlen die Gebühren oder melden sich ab, Hartz IV-Empfänger sind davon befreit.

    Mein Fazit: die Schimpferei auf die GEZ ist doch schon sooooo lange out!

  6. #6
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: GEZ-Ärger

    Zitat Zitat von Kat Beitrag anzeigen
    Diese Probleme mit Namen/Adressen sind natürlich nervig und verbesserungswürdig, keine Frage.
    [...]
    Mein Fazit: die Schimpferei auf die GEZ ist doch schon sooooo lange out!
    Naja, aber wir ZAHLEN ja und das schon seit Jahren immer pünktlich und regelmäßig! Ich beschwere mich auch nicht über die Gebühren an sich, da ich in diesem Punkt deinen Aussagen zustimme.
    Es kann aber nicht angehen, dass scheinbar immer wieder ordnungsgemäß zahlende Haushalte angemahnt werden und ihre Zahlungen nachweisen müssen. Da sollten sie sich lieber vermehrt darum kümmern, diejenigen, die nicht zahlen in die Pflicht zu nemen.
    Vor allem erschreckt mich, dass eine mehr oder minder staatliche Einrichtung auf solch dubiose Methoden der Adressgewinnung zurückgreift - denn zumindest in meinem Fall läuft das ja alles andere als seriös, wenn da solch obskure Angaben bei heraus kommen.

  7. #7
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: GEZ-Ärger

    Kat, also der von dir zitierte Satz war ja eher ironisch gemeint, ich denke, das ist klar.

    Aber "out" wird das Geschimpfe erst sein, wenn die lernen, ihren internen Workflow zu optimieren. Und sorry, mag sein, dass viele Nichtzahler ein finanzielles Problem darstellen, das hat aber nichts damit zu tun, WIE die arbeiten.

    Beispiel Premiere, das du ja angesprochen hast. Ja, ich zahle Premiere, und das freiwillig, weil ich mich dafür entschieden habe. (Unabhängig davon habe ich mich nie über die Rundfunkgebühren an sich beschwert.) Aber weißte was? Der Kundenservice funktioniert dort ausgezeichnet! Da habe ich noch nie absurde Post mit noch absurderen Anfragen erhalten.

    Ein Anruf, dann wirst du sofort mit Namen begrüßt, weil die anhand der Telefonnummer sofort auf dem Bildschirm haben, wer da anruft und was unter deiner Person gespeichert ist. Egal, was ich bisher für Probleme hatte, es wurde immer sofort sehr zuvorkommend gelöst. Da gab es keine blöden Nachwehen. Man erreicht 24 Stunden jemand, hängt nicht in irgendwelchen Warteschleifen, und der entsprechende Berater sagt sofort: "Ja, ich sehe, Sie haben dann und dann shcon mal angerufen, mit demjenigen gesprochen, und das ist passiert." Alles sofort auf Abruf in meiner Kundendatenbank gespeichert. SO funktioniert das.

    Und nebenbei: Wenn die vielen Nichtzahler so ein Problem darstellen, finde ich es schon dekadent, auf der Internationalen Funkaustellen mit einem pompösen Luxusstand aufzufahren, während RTL beispielsweise nur einen ganz schlichten kleinen Messestand unterhält.

  8. #8
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: GEZ-Ärger

    @ Kat
    Arbeitest Du bei der GEZ?


    Mich regt dieser Verein mit seinem Chaos auch auf.
    Die wollen Infos - aber wenn sie welche bekommen, scheinen diese gepflegt ignoriert zu werden. Ich hasse es!

  9. #9
    Senior Mitglied
    Alter
    39
    Beiträge
    2.362
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: GEZ-Ärger

    Zitat Zitat von Delphine Beitrag anzeigen
    @ Kat
    Arbeitest Du bei der GEZ?
    das dachte ich mir auch...

  10. #10
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: GEZ-Ärger

    Zitat Zitat von Kat Beitrag anzeigen
    Mein Fazit: die Schimpferei auf die GEZ ist doch schon sooooo lange out!

    Schön wärs ja , allerdings kriegt die Schimpferei keine echte Chance, "out" zu werden, wenn man mit schöner Regelmäßigkeit wieder mit solchen Erlebnissen konfrontiert wird. Mein Schwiegervater zum Beispiel bekommt jedes Jahr wieder Rechnungen, gefolgt von erster Mahnung, zweiter Mahnung, etc. - der ganze Prozess. Das Problem: Der gute Mann ist seit 11 - in Worten: elf - Jahren tot. Stoppen lässt sich das aber anscheinend nicht, weder durch Anrufe bei der GEZ noch durch Mails oder förmliche Briefe, und Ignorieren hilft auch nix. Bei einem Telefonat, bei dem mein Mann die Mitarbeiterin bat, seinen Vater doch endlich einfach aus ihrer Datenbank zu löschen, sagte sie, das ginge nicht, sie könnten keine Personen löschen. Na, wenn das nix ist: Ewig leben mit der GEZ ...

    MEIN Fazit: Über kaum was kann man sich soooo herrlich und mit sooo gutem Grund aufregen wie über die GEZ!

Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bahncard - Ärger
    Von Kat im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 8
  2. Schon ab~GEZ~ockt? - wie sich wehren?
    Von Rene im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige