Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 62

Thema: ⫸ Frankfurter Mütteraffäre - schönes Diskussionsthema

16.12.2017
  1. #11
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frankfurter Mütteraffäre - schönes Diskussionsthema

    oh ja, solche Eltern gehen mir auch auf den Keks. Ich mein, die Kinder können ja nix dafür, dass sie so sind. Sie haben es ja nicht anders gelernt.
    Ich hab da in meiner direkten Fam. auch so ein Beispiel Wir treffen uns daher auch nicht so oft, da ich eben aus diesem Grund das Zusammensein sehr schwierig finde. Einer ihrer Kinder zankt und haut die anderen Kinder grundlos und macht eig. nur Blödsinn. Hören? Fehlanzeige. Aber ich hab die Mama auch noch nie ernsthaft mit ihm schimpfen hören. Er ist halt sehr temperamentvoll... aha.
    Wenn meine Kinder an einem Tag eh schon aufgedreht sind, dann muss ich ja nicht noch ins Cafe gehen, sondern bevorzuge dann eher den Wald, wo sie toben können bis zum Umfallen.
    Und was das Einkaufen betrifft, schließe ich mich Schokoladenkuchen an. Ich genieße es nach 19 Uhr alleine in den Supermarkt zu fahren und ganz in Ruhe zu schauen, während die Kinder daheim schlafen. Einfach himmlisch

    Andrea


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frankfurter Mütteraffäre - schönes Diskussionsthema

    Unser Lieblingsrestaurant ist ein typisch italienisches Restaurant, also schon alleine von Betreiberseite sehr kinderfreundlich. Kinder werden dort für gewöhnlich von allen Angestellten wie kleine Prinzen und Prinzessinnen behandelt.
    Aber selbst da ist schon ab und zu einem Kellner der Kragen geplatzt, wenn manche Mütter (und ja, es sind tatsächlich immer nur die Mütter, die so gleichgültig dabei sitzen) davon ausgehen, jeder Mit-Gast des Restaurants müsste es klaglos hinnehmen, wenn ihre Terrorzwerge laut kreischend im gesamten Restaurant "Fangen" oder unter den Tischen anderer Gäste "Verstecken" spielen, sich im Vorbeilaufen an Haaren oder Pullis festkrallen, anderen Leuten auf den Teller niesen und husten oder jeden mit dem Anblick ihrer Popel "beglücken" wollen.
    Wären Leute mit solchen Kindern dort die Regel (wie es in den verlinkten Artikeln ja durchaus hier und da vorkommen kann), würden wir uns trotz des sehr leckeren Essens ganz sicher dreimal überlegen, ob wir da nochmal hingehen.
    Aber solange sich spielen, gucken, herumlaufen und auch mal andere Gäste anquatschen in normalem Rahmen bewegt, finde ich es ganz normal, dass Kinder dabei sind.

  3. #13
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.782
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frankfurter Mütteraffäre - schönes Diskussionsthema

    Ich bin auch der Meinung, dass jedes Café/Restaurant selbst entscheiden kann, wer rein darf oder nicht.

    Jan ist ja noch klein, aber wenn ich weiß, er ist schlecht drauf, würde ich auch nie auf die Idee kommen, ins Restaurant oder zum Einkaufen zu gehen. Damit tut man weder sich selbst noch dem Kind einen Gefallen.

    Kinder sollten sich zum einen zu Benehmen lernen, was ja auch hauptsächlich von der Erziehung der Eltern abhängt und zum anderen sollten Eltern so sensibel sein zu erkennen, wenn es gerade Zeit zum Toben auf dem Spielplatz ist. Denn auch das liebste Kind wird im Restaurant schwer still sitzen, wenn es Hummeln im Hintern hat und spielen möchte.

  4. #14
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frankfurter Mütteraffäre - schönes Diskussionsthema

    Das Nordend ist in Frankfurt wirklich Dreh- und Angelpunkt für Mütter. Da findet irgendwie alles statt. Ich hatte dort meine Rückbildung, PEKIP, FABEL, Musikgarten etc. Da sind Parks, Spielplätze usw.

    Nun ja, ich verstehe gar nicht, wieso so etwas zur Affaire wird.

    Meine Meinung:

    Ein Lokal ist keine öffentliche Einrichtung, das darf meiner Meinung nach selbst entscheiden, welche Regeln darin gelten sollen, und welche nicht. In manche Diskos kommt man nicht mit Turnschuhen, in manchen Restaurants herrscht Krawattenzwang, das nehmen wir doch auch alles hin. Wieso sollte dieses Lokal da nicht auch für sich entscheiden können, dass es kinderlos sein möchte?

    Ich kann verstehen, dass es Leute gibt, die kinderlos sind und eben auch kinderlos gemütlich im Café sitzen möchten. Und wo viele Kinder sind, herrscht eben auch ein anderer Geräuschpegel.

    Als Mutter von kleinen Kindern gehe ich dann halt nicht in dieses Lokal und fertig. Es gibt im Nordend genügend andere Cafés. Da eine Grundsatzfrage draus zu machen, finde ich absolut überflüssig.

    Und so ganz nebenbei: Ja, ICH finde es auch unmöglich, wenn Leute ihren Kindern keine Grenzen setzen. Ich bemühe mich auch immer darum, dass meine Kinder im Restaurant oder sonst wo andere nicht belästigen, dass sie nicht unnötig herumschreien, toben oder sonst was. (Mir ist es sogar schon ein paar Mal passiert, dass mich ältere Leute angesprochen haben: "Ach, lassen Sie die Kleinen doch, es sind Kinder, das stört doch keinen." Und ich hab mich gefühlt wie voll der Mutterdrache. )

  5. #15
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frankfurter Mütteraffäre - schönes Diskussionsthema

    Was mich fast noch mehr nervt als ständiges Rumgerenne, Geturne und Leute angequatsche ist auch wirklich dieses öffentliche Wickeln. In einem der beiden Artikel wird das auch erwähnt. Sorry, aber ich mag auch nicht bei meinem Käffchen und Kuchen sitzen und am Nachbartisch werden die Tassen vom Tisch geschoben und fröhlich gewickelt. Hier zu Hause, auf dem Spielplatz, bei der Krabbelgruppe, wo auch immer, ist das was anderes, aber das sind auch Kinder und Mütter, die man kennt. Genauso finde auch ich es unverschämt einfach ne Decke in einem Lokal auszubreiten oder mit Stühlen und Hockern abzusperren, und das zur Krabbelzone zu erklären. Ich habe es vor ein paar Wochen erlebt, dass ein paar Babymütter die Spielecke eines Cafes mit Decken bestückt haben um dort ihre Babys (3-4 Monate) alt auf den Boden zu legen, das war dann Babyzone und somit auch für andere Kinder gesperrt. Da dachte ich (in dem Moment ohne Kinder unterwegs) mir auch "Hallo, gehts noch?". Das sind Dinge, für die die Kinder nichts können, das sind einfach Mütter, die nicht von hier bis da denken, denen alles andere egal ist, wie auch immer. Wenn dann irgendwann ein Cafebesitzer kommt und sich denkt, dass er da keinen Bock mehr drauf hat, ist das doch sein gutes Recht und ich kanns verstehen.

  6. #16
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ AW: Frankfurter Mütteraffäre - schönes Diskussionsthema

    @Angie:

    in den meisten Punkten stimme ich dir da zu.

    Selbst das Gefühl was du beschreibst, deine Kinder viel häufiger zu ermahnen und dafür vom Nachbartisch ein: Ach lassen sie doch!" zu hören. Da fühl ich mich auch immer als schlechte Mutter und eine die ihren Kindern nichts gönnen möchte.



    Grundsätzlich finde ich es völlig ok, wenn auch ein Café sagt, bitte keine Kinder.

    Meinem Mann und mir geht es so, wenn wir ohne die Zwerge unterwegs sind, möchten wir auch nicht wirklich vom Kind vom hintersten Tisch ständig angequatscht werden. Mal ist das ja ganz nett, aber es gibt ja doch solche Exemplare, die dann ständig ankommen.

    In ein Restaurant essen gehen wir ehr selten mit unseren Kindern. Nicht weil es möglicherweise nicht funktionieren würde, sondern einfach, wenn wir schon essen gehen, dann soll es für uns entspannt sein und nicht so, dass jeder einem der Kinder hinterherhechtet. Wir heben uns solche Highlights dann lieber dafür auf, wenn wir alleine sind oder wenn die Beiden größer sind.
    Unseren alljährlichen Weihnachtsstammtisch in einem ordentlichen Restaurant sagen wir immer schon von vorneherein ab, da es für uns einfach geplant stressig wird.


    Was mir an mir auffällt ist, wenn ich ohne Kinder unterwegs bin, mich diese "unerzogenen" Kinder mehr stören, als wenn meine beiden dabei sind. Merkwürdig. Meinem Mann geht es ähnlich.
    Hatte heute erst im GVK so einen Vorfall, wo zwei Mütter ihre fast 2jährigen mitnehmen mußten und es aufgrund der Faschingsferien in der Praxis keine Betreuung gab. Es war für mich schon nervig, ständig herumrennende Kinder.

    @Nuni:

    das finde ich auch sehr ekelig. Man sollte als Mutter schon unterscheiden können wo ich was mit meinem Kind machen kann.
    Gott sei Dank habe ich aber gott sei Dank noch nicht erlebt.
    Dafür nur mal eine Toilettenfrau, die verweigerte, dass ich die Windel meines Sohnes in den Eimer in die Toilette werfe. Lustige Sache sowas.

    Lg

  7. #17
    Profi Avatar von volkfrau
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    3.439
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Frankfurter Mütteraffäre - schönes Diskussionsthema

    Nun, da fällt mir direkt was zu ein, wir sass neulich Abends in einer Bar/Restuarant, es war locker 21:00 Uhr und da fing am Nebentisch eine Dame munter an ihr maximal 2jähriges Kind zu wickeln, uns wurde erstmal schlecht, aufgrund der Duftnote. Das fanden wir alle (auch Mütter) unmöglich. Und es gibt dort einen Wickeltisch, wir waren nur froh, dass unser Essen schon beendet war.

  8. #18
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frankfurter Mütteraffäre - schönes Diskussionsthema

    Zitat Zitat von volkfrau Beitrag anzeigen
    Nun, da fällt mir direkt was zu ein, wir sass neulich Abends in einer Bar/Restuarant, es war locker 21:00 Uhr und da fing am Nebentisch eine Dame munter an ihr maximal 2jähriges Kind zu wickeln, uns wurde erstmal schlecht, aufgrund der Duftnote. Das fanden wir alle (auch Mütter) unmöglich. Und es gibt dort einen Wickeltisch, wir waren nur froh, dass unser Essen schon beendet war.
    Also das ist ja echt ekelig. Wie kann man nur so dreist sein? *kopfschüttel*

    @ Nuni
    Ne Decke im Lokal ausbreiten und alles absperren? Also auf was für Ideen man kommen kann.

  9. #19
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frankfurter Mütteraffäre - schönes Diskussionsthema

    Ich finde das ehrlich gesagt auch für die Wickelkinder ziemlich entwürdigend, in einem Restaurant für alle sichtbar nackig ausgezogen zu werden. Im letzten Sommer hat eine Mutter ihren schon den Windeln entwachsenen Sohn direkt vor einem Straßencafé an einen Baum pinkeln lasse, das Pip lief dann fröhlich bis unter den Tisch der Gäste. Schönen Dank auch - der Papi würde das wohl auch nicht machen, oder die Mami - abgesehen von der Zumutung den Gästen gegenüber staune ich auch wie Mütter ihre Kinder so respektlos behandeln.

    Wir sind höchst selten mit Kind im Restaurant, und dann sorge ich dafür, dass Victor sich nicht langweilt und dass er dort niemandem auf den Wecker geht. Das ist manchmal ganz schön schwierig, aber ich habe ja selbst keine ruhige Minute, wenn er Krawall macht. Das verstehe ich sowieso immer nicht: Wie man da als Mutter so unbeteiligt daneben sitzen kann.

    Und dieses "Ach lassen Sie ihn doch, er ist doch noch so klein" kenne ich auch, ich Rabenmutter...

    Auch schön, übrigens, und bereits mehrfach erlebt: Kleine Kinder, die in den hintersten Reihen einer Kirche außer Rand und Band geraten und das gerade zu trauende Brautpaar vorne leider später nochmal beim Pfarrer nachfragen muss, worum es eigentlich inhaltlich ging - leider nix verstanden. Da würde ich doch einfach mal mein KInd nehmen und rausgehen, ist ja nicht meine Hochzeit.

  10. #20
    Koryphäe Avatar von Milena
    Beiträge
    6.228
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Frankfurter Mütteraffäre - schönes Diskussionsthema

    Zitat Zitat von hase Beitrag anzeigen
    Im letzten Sommer hat eine Mutter ihren schon den Windeln entwachsenen Sohn direkt vor einem Straßencafé an einen Baum pinkeln lasse, das Pip lief dann fröhlich bis unter den Tisch der Gäste.
    Also mein Kind darf auch an einen Baum pinkeln aber nicht wenn der vor einem Cafe steht.
    Kann man ja nicht mal kurz reingehen und da das Klo benutzen oder?

Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frankfurter Buchmesse
    Von Gerbera im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 60
  2. Erledigt: Dringend gesucht: Übernachtungsmöglichkeit im Frankfurter Raum-gefunden!!
    Von tamborini im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 2
  3. Suche: An die Frankfurter: Hotel/Pension/Appartement in Frankfurt gesucht!
    Von best02 im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 4
  4. An die Frankfurter Mädels
    Von Lena im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige