Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: ⫸ Finanzierung der Elternzeit

16.12.2017
  1. #11
    Forumsüchtig Avatar von Anika
    Alter
    35
    Beiträge
    13.539
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Ihr habt ja Recht aber irgendwie mach ich mir schon Gedanken. Klappt alles so wie man sich das vorstellt? Wird es finanziell hinhauen? Müssen wir an die Reserven ran?

    Wir legen über 2/3 meines Gehaltes auch per Dauerauftrag beiseite. Was wir nicht auf dem Konto, können wir nicht ausgeben. Trotzdem wird es eng. Sparen wird da sicher nicht großartig mehr drin sein und irgendwann soll auch mal ein Eigenheim kommen. Ich denke, das Elterngeld hilft schon extrem aber ob es das noch geben wird, wenn wir anfangen zu hibbeln?


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Profi Avatar von Sunset
    Beiträge
    3.160
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    Ich finde es gar nicht verkehrt sich vor der Kinderplanung Gedanken um die finanzielle Lage zu machen. Zumal es heutzutage eh schon schwer genug ist finanziell gesehen durchs Leben zu kommen ohne sich großartig zu verschulden. Ich finde es sogar eher vernünftig sich vorher Gedanken darüber zu machen. Sicherlich kann man so was nicht 100%ig planen, man weiß nie wie sich was in den nächsten Monaten / Jahren verändert - aber eine grobe Rechnung würde auch ich machen.
    Ich denke wenn ihr weiterhin immer noch ein bißchen spart und Geld beiseite legt, mit dem Geld Deines Mannes, Kinder- und evtl. Elterngeld werdet ihr schon auskommen. ;-)

    LG

    dani

  3. #13
    Cosima
    Gast

    Standard

    Och Annika...

    Ich verstehe zwar Deine Sorgen, aber kann mich den anderen Posts nur anschliessen: Ja, es geht.
    Und von dem bißchen Kohle (wir liegen 6€ über der Grenze für 6 weitere Monate Erziehungsgeld) zahlen wir noch unsere DHH ab, statt Miete.
    Ich kaufe Annikas Sachen nicht unbedingt bei H&M, die Rossmannwindeln halten auch gut dicht und ich selbst brauche auch gerade keine Designerklamotten. So kommt man doch gut hin.
    In den ersten Lebensmonaten, aber wohl auch im Kleinkindalter (es gab erst neulich so nen Thread) verbrauchst Du nicht mal das Kindergeld für Dein Kind. Gerade bei der Ausstattung kann man einiges sparen (muß es der teure Hartan KiWa sein oder tuts auch NoName für die Hälfte; kannst Du einiges gebraucht verwenden wie Babyfon, Fläschenwärmer, Laufgitter etc.; ebay freut sich immer über Kundschaft; es gibt A&V sowie Flohmärkte). Alles neu zu erwerben ist zwar schön und ergeizig, aber auch teuer und nicht in jedem Fall notwendig. Könnt ihr manches evt 2 Mal verwenden, weil ihr noch ein 2. Kind wollt, dann darfs auch mal ein € mehr sein... (Alles nur Anregungen)

    LG Cosima

  4. #14
    Cosima
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von danilein
    Ich finde es gar nicht verkehrt sich vor der Kinderplanung Gedanken um die finanzielle Lage zu machen. Zumal es heutzutage eh schon schwer genug ist finanziell gesehen durchs Leben zu kommen ohne sich großartig zu verschulden. Ich finde es sogar eher vernünftig sich vorher Gedanken darüber zu machen. Sicherlich kann man so was nicht 100%ig planen, man weiß nie wie sich was in den nächsten Monaten / Jahren verändert - aber eine grobe Rechnung würde auch ich machen.
    Ich denke wenn ihr weiterhin immer noch ein bißchen spart und Geld beiseite legt, mit dem Geld Deines Mannes, Kinder- und evtl. Elterngeld werdet ihr schon auskommen. ;-)

    LG

    dani
    Sorry, aber keiner muß in Deutschland verhungern!!! Passiert es doch, dann liegt es an anderen Dingen.
    Klar will man seinen Kindern "etwas bieten", die meisten Sachen davon kosten gar nichts oder nicht viel. Liebe und Zeit sind am wichtigsten. Kinder finden den Wanderurlaub im Harz genauso schön, wie eine Tour durch die Alpen. Ob sie auf Maui am Strand gespielt haben oder an der Ostsee ist auch nicht so wichtig. Sie erinnern sich viel eher an die hohen Sandburgen, die Mama und Papa mit ihnen gebaut haben und nicht mehr, wo sie standen. Ganz ehrlich!!!

    LG Cosima

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Kündingen in der Elternzeit möglich?
    Von best02 im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 11
  2. Elternzeit während der Elternzeit???
    Von Maike im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 8
  3. Arbeiten während der Elternzeit
    Von minni21 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige