Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 42 von 79 ErsteErste ... 32 38 39 40 41 42 43 44 45 46 52 ... LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 789

Thema: ⫸ Elterngeld-Gesetz am 03.11.06 beschlossen, Link mit Wortlaut

15.12.2017
  1. #411
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard

    [quote="Danie"]
    Zitat Zitat von Happy_M
    - Können beide Elternteile auch gemeinsam zuhause bleiben für 2 Monate, wenn die Mutter länger als 1 Jahr Elternzeit nimmt?
    Ich denke schon. Man müsste dann halt gucken, wie es wirtschaftlicher ist - wahrscheinlich sollte dann der Mann die zwei Monate "Vaterzeit" beantragen. Dann bekommt die Familie 67% seines letzten Gehalts, die Frau bekommt keine Förderung - ist ja dann auch so, wenn man länger als ein Jahr zu Hause bleibt. Dann gibts ja auch nur das "Vatergehalt".

    Eine andere Möglichkeit wäre, das der Vater in den ersten zwei Monaten mit zu Hause bleibt, wenn die Mutter noch Mutterschutzgeld bekommt. Aber ich weiß nicht, ob und wie das so möglich sein wird.

    Liebe Grüße,
    Danie
    ich denke auch, denn was soll mit Leute wie uns passieren, die nicht mitten im schuljahr wieder ihre arbeit aufnehmen können. wir müssen schließlich auf jeden fall schön brav bis zum halbjahr bzw sommer warten.

    lg wichita


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #412
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Happy_M
    Alter
    41
    Beiträge
    4.268
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Danke, Danie! Aber müsste es nicht bei "parallel" genommener Elternzeit so sein, dass beide in den jeweiligen Monaten die 67% bekommen, die Zahlung dennoch aber nach 12 Monaten endet? ?) Denn sonst wäre es ja kaum machbar, da die Frau ja schlecht für 2 Monate zwischendurch arbeiten kann, um dann wieder in Elternzeit zu gehen. Da müssen wir wohl abwarten.

    Danke auch, Chiara! Lalunas Beitrag habe ich wohl überlesen. Das klingt fair, denn schließlich wäre das letzte Monatsgehalt ja auch - ohne Schwangerschaft - weiterhin verdient worden.

    Puh, ist das alles verwirrend! Und letztlich wird es nichts an unserer Entscheidung ändern...

    Liebe Grüße von Happy_M

  3. #413
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard

    [quote="wichita"]
    Zitat Zitat von Danie
    Zitat Zitat von Happy_M
    - Können beide Elternteile auch gemeinsam zuhause bleiben für 2 Monate, wenn die Mutter länger als 1 Jahr Elternzeit nimmt?
    Ich denke schon. Man müsste dann halt gucken, wie es wirtschaftlicher ist - wahrscheinlich sollte dann der Mann die zwei Monate "Vaterzeit" beantragen. Dann bekommt die Familie 67% seines letzten Gehalts, die Frau bekommt keine Förderung - ist ja dann auch so, wenn man länger als ein Jahr zu Hause bleibt. Dann gibts ja auch nur das "Vatergehalt".

    Eine andere Möglichkeit wäre, das der Vater in den ersten zwei Monaten mit zu Hause bleibt, wenn die Mutter noch Mutterschutzgeld bekommt. Aber ich weiß nicht, ob und wie das so möglich sein wird.

    Liebe Grüße,
    Danie
    ich denke auch, denn was soll mit Leute wie uns passieren, die nicht mitten im schuljahr wieder ihre arbeit aufnehmen können. wir müssen schließlich auf jeden fall schön brav bis zum halbjahr bzw sommer warten.

    lg wichita
    Na dann musst DU das "gefälligst" so planen, das es am Anfang des Schuljahres kommt, damit DU nach einem Jahr wieder am ANfang des SJ bist!

    Ne quatsch, keine AHnung, ist natürlich blöd sowas!

    LG Melli

  4. #414
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard

    so quatsch ist das gar nicht. tatsächlich hab ich eine ganze reihe kolleginnen, die das zumindest theoretisch gerne so machen würden, weil sie es sich anders auch nicht so ganz einfach leisten können.

  5. #415
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Heute morgen bin ich über diesen Artikel gestolpert und dachte hier ist der richtige Ort dafür, erklären kann ich ihn nicht, aber vielleicht hilft er ja etwas...


    Elterngeld trotz Teilzeitjob
    Privatversicherte sollten auf Befreiungsklausel achten

    Berlin. Um das neue Elterngeld für die Betreuung seines Kindes zu bekommen, muss man nicht ganz zu Hause bleiben. Das Erziehungsgeldgesetz erlaubt bereits jetzt, dass man trotz Erziehungsurlaub bis zu 30 Wochenstunden arbeiten darf. Diese Regelung bleibt laut Bundesfamilienministerium auch bestehen, wenn ab 1. Januar 2007 das Elterngeld eingeführt wird.

    Solche Teilzeitjobs sind vor allem für hoch qualifizierte und gut verdienende Arbeitnehmer interessant. Denn das Elterngeld von maximal 1800 Euro kann den finanziellen Verlust nicht auffangen, wenn man ein Jahr oder länger für die Kinderbetreuung aussteigt. Zudem hält der Teilzeitjob den Geist und die Kontakte frisch.

    Arbeitnehmer, die privat krankenversichert sind, müssen aber einen Fallstrick beachten: Durch die Reduzierung der Arbeitszeit sinkt das Gehalt meist unter die Versicherungspflichtgrenze in der Krankenversicherung. Sie beträgt in diesem Jahr 3937,50 Euro monatlich. Ist das der Fall, wird der Betreffende Pflichtmitglied der gesetzlichen Krankenversicherung und muss seiner Privaten kündigen. Will man nach Ende der Babypause wieder mit vollem Gehalt in die Privatversicherung zurück, kann es deutlich teurer als vorher werden. Der Wiedereinstieg ist nur über einen Neuantrag möglich, und der Beitrag wird zum aktuellen Alter und Gesundheitszustand kalkuliert. Wenn inzwischen schwerwiegende Erkrankungen aufgetreten sind, wird außerdem ein Risikozuschlag fällig. Selbst eine Ablehnung des Antrages ist unter diesen Umständen möglich.

    Der Versicherte muss diese Nachteile aber nicht in Kauf nehmen, sondern kann während der Elternzeit eine spezielle Befreiungsklausel im Sozialgesetzbuch V nutzen. Wer durch die Aufnahme einer "nicht vollen Erwerbstätigkeit nach Paragraf 2 des Bundeserziehungsgeldgesetzes" gesetzlich versicherungspflichtig wird, kann sich von der Pflicht befreien lassen. Der Betreffende bleibt damit ununterbrochen privat krankenversichert. be.p

    http://www.morgenweb.de/nachrichten/...001_15006.html

  6. #416
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    also ich habe jetzt alle seiten durchgelesen *puh* und das mit dem Elterngeld verstehe ich auch, wobei ich sagen muss, mein zukünftiger kriegt dann keinen Vatermonat, die haben ja auch nur Betriebsurlaub und die Einarbeitungszeit sind schon ein paar Wochen, also total sinnlos, ich glaube auch nicht das er das machen würde, weil wir finazell schlechter da stehen würden.

    Jetzt aber mal kurz offtopic, ich lese bei vielen das die nach nem Jahr dann wieder arbeiten wollen, ähm ja, wie macht ihr das?? Wer passt auf den kleinen auf, immerhin gibt es ja nicht wie im Osten Kindergrippen und der Kindergarten fängt ja auch net bei einem Jahr an, außerdem hat der Kindergarten nicht grade tolle Zeiten, mehrere Kindergärten machen hier über mittag zu und hören natürlich alle so um 16 Uhr auf, ich muss aber oft erst um 14-15 Uhr anfangen arbeite dann aber auch bis 20-21 Uhr und das is auch nur weil ich momentan Teilzeit bin, Vollzeit wäre es ja noch krasser.

  7. #417
    Vielschreiber Avatar von Melli1980
    Alter
    37
    Beiträge
    3.673
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    @Francesca:

    Also bei uns ist ja alles noch in Planung bzw. Wünsche wie es dann mal laufen soll. Momentan habe ich auch vor, nach 1 Jahr Elternzeit wieder Arbeiten zu gehen, zumindest Halbtags. Wie ist das möglich?
    Mein Schatz arbeitet im Außendienst und ist bis Mittags fast immer daheim, könnte somit morgens auf´s Baby aufpassen. Wenn ich dann daheim bin, geht er auf Tour!
    Außerdem wohnen meine Eltern direkt nebenan und ich geh mal davon aus, dass meine Mom sicher auch ab u an aufpassen kann.
    Wenn es doch ganz kritisch wäre, könnte ich in Ausnahmefällen das Baby bestimmt auch mit auf die Arbeit holen. Aber natürlich nur wenn es gar nicht anders geht.
    Tja, das sind zumindest mal unsere Pläne. Wie es wirklich läuft, müssen wir abwarten ;-)

  8. #418
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    @Francesca: Wir wohnen im Osten . Allerdings ist es in der Großstadt auch schon nicht ganz einfach mit Kinderkrippen, die Plätze sind sehr begehrt... Bei uns wird es ab Ende des Jahres einen Betriebskindergarten geben, da steht das Aufnahmealter noch nicht fest. Ansonsten müssten wir wohl auf eine Tagesmutter zurückgreifen, Verwandtschaft haben wir hier nicht.

    Liebe Grüße,
    Danie

  9. #419
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Na bei uns is es halt so, wir wohnen am Dorf und es gibt nur Kindergärten und halt auch nur solche, die kaum Ganztagsbetreuung haben und erst ab drei Jahren, meine Eltern wohnen über 500 km und seine auch schon über 50 km, da kann man ja auch net jeden Tag hin und herfahren, sind ja am Ende der Woche mehr Kilometer dafür.

    Mhh ne Tagesmutter, aber sowas ist doch teuer, oder?? Wo kann man sich denn da informieren.

  10. #420
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard

    Beim Bezirksamt bzw. im Rathaus, denk ich.

    LG Melli

Seite 42 von 79 ErsteErste ... 32 38 39 40 41 42 43 44 45 46 52 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thread mit Link zu Hochsteckfrisurseiten gesucht!
    Von Magenta im Forum Brautstyling
    Antworten: 2
  2. ISBN mit Link, wie geht das?
    Von maja.77 im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 2
  3. Toller Link mit Badeartikeln
    Von Anika im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 1
  4. Mietverhältnis kündigen. Renovierung? Neues Gesetz?
    Von Schokoladenkuchen im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 5
  5. Murphys-Gesetz
    Von Kolibri im Forum Spiele | Spielhalle
    Antworten: 41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige