Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 79 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 54 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 789

Thema: ⫸ Elterngeld-Gesetz am 03.11.06 beschlossen, Link mit Wortlaut

17.12.2017
  1. #31
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    @schnäuzelchen:

    Woher weißt du denn wieviele \"faule Jugendliche\" es gibt, die eben genau das machen, was du beschrieben hast? Die Beweggründe so früh Kinder zu bekommen, sind ja auch nicht immer Faulheit, sondern häufig auch Perspektivlosigkeit, Arbeitslosigkeit, keine Ausbildung etc.

    Sorry, bin etwas geschockt von deiner Wortwahl


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Isabel
    Gast

    Standard

    Das lässt sich so in den Medien verfolgen, man bekommt es aber auch in z.B. sozial schwachen Gegenden mit. In einer davon bin ich ein paar Jahre zur Schule gegangen und hab genug mitbekommen. Es sind bestimmt nicht alle so, aber es gibt sie trotzdem.

    Und es geht nicht darum \"wieviele\" es gibt (habe auch nie behauptet, das zu wissen) , sondern darum, dass es sie gibt..

  3. #33
    Isabel
    Gast

    Standard

    Original von ulla:
    @schnäuzelchen:

    Woher weißt du denn wieviele \"faule Jugendliche\" es gibt, die eben genau das machen, was du beschrieben hast? Die Beweggründe so früh Kinder zu bekommen, sind ja auch nicht immer Faulheit, sondern häufig auch Perspektivlosigkeit, Arbeitslosigkeit, keine Ausbildung etc.

    \"Perspektivlosigkeit, Arbeitslosigkeit, keine Ausbildung\" - dass sind für mich keine Beweggründe, Kinder zu bekommen, dass ist für mich einfach nur Dummheit, Kinder zu bekommen, weil ich keine Arbeit, Ausbildung habe oder nicht weiss, was ich mit meinem Leben anfangen soll..

  4. #34
    Unterhaltungskünstler Avatar von Linea
    Ort
    Norddeutschland
    Alter
    41
    Beiträge
    9.661
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Original von schnäuzelchen:

    Und es geht nicht darum \"wieviele\" es gibt (habe auch nie behauptet, das zu wissen) , sondern darum, dass es sie gibt..
    Na ja, du hast geschrieben, \"davon gibt es ja nun wirklich reichlich\" und \"zur Genüge\". Das ist ja keine genaue Anzahl, aber es macht deutlich, dass du meinst, es sind wohl genug.

    Ich gebe dir Recht, diese o.g. Jugendliche wissen nicht, was sie mit ihrem Leben anfangen sollen. Sie haben keinen Job, wissen auch nicht, was sie wollen. Eigentlich liegt doch genau hier das Problem. Klar, es gibt bestimmt auch ein paar die keine Lust haben, zu arbeiten. Aber ob das Kinder kriegen und groß ziehen für diese Jugendlichen einfacher und befriedigender ist, als arbeiten zu gehen und genug Geld zu verdienen, das bezweifele ich doch sehr. Kein Geld für Urlaub, Ausgehen etc. Außerdem denke ich, dass Kinder zu kriegen und zu erziehen nicht gerade einfach ist. Und für mich hat das eigentlich auch nichts mit Faulheit zu tun.

  5. #35
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Nicki
    Ort
    Ludwigsburg
    Alter
    46
    Beiträge
    1.267
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Original von schnäuzelchen:
    Original von tauchmaus:
    Original von Nicki:
    Nein wir wollen hier nicht albern werden

    für Leute die selbst noch nie den Hintern hochbekommen haben und außer Kinder in die Welt zu setzen noch nichts im Leben geleistet haben


    Das ist also keine Leistung?

    Herrjeh!


    @tauchmaus: ich denke, Nicki meint damit eher die Leute (die man ja oft genug im TV sehen kann) die z.B. 10 Kinder haben, noch nie gearbeitet haben und dann im TV z.B. jammern, dass sie keinen Urlaub machen können, die Zuschauer dann spenden und die Großfamilie einen tollen Urlaub verbringt. Gut, darum gehts ja jetzt nicht, aber bei sowas z.B. geht mir die Hutschnur hoch...

    Na ja, ich wollte damit nur Nicki verteidigen, weil ich denke, sie meint z.B. die ja zur Genüge vorhandenen faulen Jugendlichen (unter anderem) die mit 18 Kinder bekommen, und auch noch zugeben, dass sie einfach keine Lust haben zu arbeiten und deswegen einfach Hausfrau sind (und bleiben) ... Und davon gibt es ja nu wirklich reichlich!
    Natürlich ist es eine Leistung Kinder auf die Welt zu bringen! Aber noch mehr eine Leistung ist es zu arbeiten (oder gearbeitet zu haben) UND ein Kind zu Welt zu bringen!

    Bei besagter Dame, meiner Schwägerin zum Beispiel ist es aber so, dass sie wie erwähnt noch nie gearbeitet hat und auch aus FAULHEIT keine Lust dazu hat. Das hat sie auch ganz offen gesagt Zitat “da krieg ich lieber noch ein Kind bevor ich arbeiten gehe“. Und wohlgemerkt: alle 3 (!) Kinder waren „Unfälle“.

    Des weiteren ist es so, dass sie sich eigentlich keine 3 Kinder leisten könnte, es fehlt an allen Ecken und Enden und dann heißt es „WIR können uns das nicht leisten so wir IHR“. Hallo, dafür gehe ich auch arbeiten.

    Und von SOLCHEN Leuten spreche ich.

    Ich danke Dir Schnäuzelchen, wenigstens Du hast mich verstanden!

    LG Nicki

  6. #36
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Natürlich kennt jeder irgendwen, der zu faul ist zum Arbeiten, oder hat mal eine Fernsehsendung gesehen, in der eine Familie mit 10 Kindern wegen Urlaub jammert. Aber das Gejammere muss ich mir ja nicht anhören. Das ist deren Problem und fertig.

    Das ändert doch nichts daran, dass sich viele junge Paare entweder ganz gegen Kinder entscheiden oder für wenige Kinder oder dafür, \"noch ein paar Jahre zu warten\" (bis dann vielleicht nichts mehr draus wird). Wenn man diesen Paaren den finanziellen Druck nimmt, ist das schon mal ein super Anfang.

    Tja, und wieviele eurer Männer sind bereit, die Hälfte oder einen größeren Teil der Elternzeit zu nehmen? Solche Umfragen hatten wir schon mal, und es waren ganz, ganz wenige. Meiner Meinung nach hat das verschiedene Gründe:
    1. Mann verdient mehr -> wäre durchs Elterngeld zumindest abgemildert
    2. Mann traut sich nicht ->mit ein bisschen finanziellem Anreiz traut er sich vielleicht doch, vor allem würde das endlich mal gesellschaftsfähig!!
    3. Frau traut es ihrem Mann (vielleicht unbewusst) nicht zu -> auch hier hilft der finanzielle Anreiz. Es geht ja nicht darum, dass man was ZAHLEN muss, wenn der Mann nicht erzieht. Es geht darum, dass der Staat einen finanziellen ANREIZ dafür schafft. Es wäre sozusagen das Pendant für die Eigenheimszulage (die viele hier ja sehr gern in Anspruch nehmen - empfindet ihr das als EInmischung??) - nur mit dem Unterschied, dass die Eigenheimszulage gesellschaftlich heute total schwachsinnig ist und das Elterngeld in die richtige Richtung geht.

    Eine faire Aufteilung der Erziehung bringt auch faire Chancen für die Karriere mit sich. Frauen, die sich darüber aufregen, verstehe ich nicht. Eine ganze Reihe der Bräute hier werden in 10 Jahren Kinder haben und geschieden sein. In solchen Fällen ist eigentlich immer die Frau die Dumme.

    LG Ellen

  7. #37
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Huch,

    so eine Diskussion hatte ich nicht erwartet. Es geht doch gar nicht darum, die (Achtung Ironie) Massen an faulen Jugendlichen, Hartz-IV-Schmarotzern und Arbeitslosen, die uns tagtäglich in den Medien vorgeführt werden zu unterstützen, denn DIESE Leute hätten ja gerade keine Vorteil durch das neue Elterngeld. Keine Ahnung, wie das dann geregelt würde, aber sie würden sicher höchstens unwesentlich mehr bekommen als es zur Zeit Erziehungsgeld gibt. Das Elterngeld soll doch vor allem Berufstätige/Akademiker etc. \"animieren\" Kinder in die Welt zu setzen, denn gerade die sind es ja, die die größten \"Einschnitte\" zu erwarten haben. Klar sind die Abstriche (Urlaub, Wohnung etc.) auf einem ganz anderen Level als z.B. bei einem Arbeitslosen, aber gerade das hält die Frauen dann davon ab Kinder zu bekommen.

    Ob nun eine Abgabe von Kinderlosen sinnvoll oder ungerecht ist, werden wir eh nicht entscheiden.

    Liebe Grüße,
    Danie

  8. #38
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Original von Danie:
    Ob nun eine Abgabe von Kinderlosen sinnvoll oder ungerecht ist, werden wir eh nicht entscheiden.
    Vor allem ist das Elterngeld ja eben gerade KEINE Abgabe in dem Sinne. Es ist ganz einfach eine von vielem hundert Subventionen, die sich unsere Gesellschaft leistet: Kohle, erneuerbare Energien (sehr cool, beides zu fördern), Wiedervereinigung, Pendlerpauschale, Eigenheimzulage, EU, Landwirtschaft...
    Von der einen Subvention profitieren die Ossis, von der andern die Portugiesen, von der nächsten die Häuslebauer, die Kohlekumpels und so weiter. Warum zum Geier sollen nicht auch mal die Eltern profitieren?? Für mich ist das zur Zeit eine der wenigen wirklich sinnvollen Subventionen.

    LG Ellen

  9. #39
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Original von Ellen:
    Original von Danie:
    Ob nun eine Abgabe von Kinderlosen sinnvoll oder ungerecht ist, werden wir eh nicht entscheiden.
    Vor allem ist das Elterngeld ja eben gerade KEINE Abgabe in dem Sinne. Es ist ganz einfach eine von vielem hundert Subventionen, die sich unsere Gesellschaft leistet: Kohle, erneuerbare Energien (sehr cool, beides zu fördern), Wiedervereinigung, Pendlerpauschale, Eigenheimzulage, EU, Landwirtschaft...
    Von der einen Subvention profitieren die Ossis, von der andern die Portugiesen, von der nächsten die Häuslebauer, die Kohlekumpels und so weiter. Warum zum Geier sollen nicht auch mal die Eltern profitieren?? Für mich ist das zur Zeit eine der wenigen wirklich sinnvollen Subventionen.

    LG Ellen
    Unterschreib!!!!

  10. #40
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hui, was geht denn hier? Da hab ich ja richtig was verpaßt!

    Danke, Ellen, Du sprichst mir aus der Seele. Zudem sollte man das Ganze in einer richtigen Relation betrachten. Wir sprechen hier schließlich nicht von hunderten von Euros, die im Monat \"abzugeben\" wären.
    Aber wer weiß, ob so eine Art von Abgabe überhaupt jemals entschieden wird.
    Einfluß nehmen kann man darauf sowieso nicht.

Seite 4 von 79 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 54 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thread mit Link zu Hochsteckfrisurseiten gesucht!
    Von Magenta im Forum Brautstyling
    Antworten: 2
  2. ISBN mit Link, wie geht das?
    Von maja.77 im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 2
  3. Toller Link mit Badeartikeln
    Von Anika im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 1
  4. Mietverhältnis kündigen. Renovierung? Neues Gesetz?
    Von Schokoladenkuchen im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 5
  5. Murphys-Gesetz
    Von Kolibri im Forum Spiele | Spielhalle
    Antworten: 41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige