Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 79 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 789

Thema: ⫸ Elterngeld-Gesetz am 03.11.06 beschlossen, Link mit Wortlaut

17.12.2017
  1. #11
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Achso, jetzt versteh ich. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der bisher knapp 2700 Euro netto verdient hat (und damit die \"volle\" Förderung von 1800 Euro bekommen würde), bisher Anspruch auf Erziehungsgeld hatte? Na gut, dann wird ja nur der Verdienst vom noch arbeitenden Elternteil eingerechnet, aber trotzdem.
    Wenn es so ist, wie du denkst, dann würden wir wohl auch nix bekommen.

    Ich denke, das wird noch ein Weilchen dauern, bis da alle Feinheiten und sowas geklärt sind, bisher wurde ja nur gesagt, DAS es kommen soll, der Rest wird dann wohl später verhandelt.

    Liebe Grüße,
    Danie


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    gut zu wissen, danie. vor allem, dass das ganze erst 2008 losgehen soll.

    allerdings, wenn das wirklich nur denjenigen zustehen wird, die sowieso schon erziehungsgeld bekommen, dann hätten wir wohl sowieso nichts abgekriegt.....

  3. #13
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von tauchmaus:
    Original von Lu:
    Original von tauchmaus:
    Für die, die keine Kinder haben, kann man ja einen ausgleichenden Zuschlag einführen, damit die Finanzierung besser gewährleistet ist.

    ?)
    hmm, vom Prinzip her net schlecht, aber was ist mit denen, die gerne Kinder haben wollen, aber keine kriegen können- DAS ist auch wiederum ungerecht!!!

    Für die ist es zwar hart, aber letzlich sind sie vom Finanziellen her so gestellt, wie welche ohne Kinderwunsch. Ungerecht ist es also nicht, denn sie verdienen beide voll weiter und leisten nicht durch Kinder einen Beitrag zur Sicherung der Renten. Sie HABEN eben keine Kinder!

    Oder?



    Für Frauen, die Kinder haben wollen und keine bekommen können, sehe ich diese Art der Abgabe als Diskriminierung. Sie leiden an einer Form von Behinderung (ich finde durchaus, dass man das so sehen kann) und werden dann noch bestraft. Was ist denn mit den Frauen, die Single sind (und vielleicht gerne keiner wären) - sollen die sich mal schnell schwängern lassen. Sorry ... aber einfach zu sagen, wer keine Kinder hat soll mehr zahlen ... das finde ich ziemlich eindimensional! Sahra

  4. #14
    McPom
    Gast

    Standard

    Ich habe heute morgen mit Jenni auch drüber diskutiert. Die Idee, den Männern einen Anreiz zu geben, auch mal zu Hause zu bleiben, finde ich gut.

    Allerdings mag ich es überhaupt nicht, dass der Staat anfängt, sich hier in die Planung der Familien einzumischen. Nicht jeder Vater kann 2 Monate zu Hause bleiben, einige Paare werden sich vielleicht absichtlich dafür entscheiden, dass sie zu Hause bleibt und er das Geld verdient (z.B. weil sie arbeitslos ist o.ä.). Warum sollte man diesen Paaren das Elterngeld vorenthalten - das finde ich unfair. Mal abgesehen davon, das wirklich nicht geklärt ist, was mit dem Gehalt das Vaters in der Zeit ist und wer das ganze wieder bezahlen soll.

    Es scheint also, dass hier mal wieder an Symptomen herumgedoktort wird, ohne die kompletten Konsequenzen dieser Massnahme durchzudenken. Schade.

    Tobias

  5. #15
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Original von Sahra:
    Original von tauchmaus:
    Original von Lu:
    Original von tauchmaus:
    Für die, die keine Kinder haben, kann man ja einen ausgleichenden Zuschlag einführen, damit die Finanzierung besser gewährleistet ist.

    ?)
    hmm, vom Prinzip her net schlecht, aber was ist mit denen, die gerne Kinder haben wollen, aber keine kriegen können- DAS ist auch wiederum ungerecht!!!

    Für die ist es zwar hart, aber letzlich sind sie vom Finanziellen her so gestellt, wie welche ohne Kinderwunsch. Ungerecht ist es also nicht, denn sie verdienen beide voll weiter und leisten nicht durch Kinder einen Beitrag zur Sicherung der Renten. Sie HABEN eben keine Kinder!

    Oder?



    Für Frauen, die Kinder haben wollen und keine bekommen können, sehe ich diese Art der Abgabe als Diskriminierung. Sie leiden an einer Form von Behinderung (ich finde durchaus, dass man das so sehen kann) und werden dann noch bestraft. Was ist denn mit den Frauen, die Single sind (und vielleicht gerne keiner wären) - sollen die sich mal schnell schwängern lassen. Sorry ... aber einfach zu sagen, wer keine Kinder hat soll mehr zahlen ... das finde ich ziemlich eindimensional! Sahra

    Vor allem, ab welchem Alter sollte sowas denn gelten??? Halte ich für vollkommen unpraktikabel!

  6. #16
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Julia
    Beiträge
    4.151
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Und was ist mit den Mütterm, die vorher nicht berufstätig waren, aus welchen Grund auch immer????

  7. #17
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    @jule: Irgendjemand meinte, dass dann ein gewisser Sockelbetrag eingeführt werden müsste (z.B. in Höhe des jetzigen Erziehungsgeldes), der allen Müttern zustehen sollte.

    Ich denke, da ist noch viel zu klären. Was ist z.B. wenn die Frau alleinerziehend ist?

    Eine Abgabe von Kinderlosen (bezahlen diese jetzt nicht auch schon etwas mehr Pflegeversicherung o.ä. ?) ) finde ich auch \"ungerecht\".

    Liebe Grüße,
    Danie

  8. #18
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    *Sahra zustimm* Ich habe zum Beispiel zwei ältere Single-Bekannte, eine knapp 40, die andere knapp 50. Bei beiden wird sich Nachwuchs-technisch wohl nichts mehr tun (kein Mann weit und breit), sie leben aber sowieso schon teuer.

    a) Steuerklasse 1
    b) Miete von einem Gehalt zahlen
    c) Der Strom kostet das gleiche, ob nun zwei Leute im Zimmer sitzen und Fernsehen oder nur einer
    d) Familienpackungen sind meist günstiger als die Single-Alternative

    usw.

    Als Kinderlose zahlt man mehr Pflegevers., NOCH mehr Unterschiede bei Abgaben finde ich nicht fair, zumal eben nicht alle, die keine Kinder haben, absichtlich kinderlos geblieben sind...

    Liebe Grüße,
    Sabsi

  9. #19
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard

    Warum ist eine Abgabe für Kinderlose ungerecht, abgesehen davon, daß das bei der Rentenversicherung ja jetzt schon so ist? Es ist wie bei der Steuer, die ist bei uns nach dem Leistungsprinzip aufgebaut, die Steuer richtet sich nach der Leistungsfähigkeit. Deshalb steigt sie bei höherem Einkommen überproportional an.

    Kinderlose müssen nun mal kei Geld für ihre Kinder ausgeben und können doppelt verdienen. Das ganze soll ja keine Strafe sein, sondern eine Gegenfinanzierung zu finanziellen Erleichterungen für Eltern. Ihr denkt zu emotional, so kann man keine Finanzpolitik machen.

    Zur Frage ab welchem Alter ist die Antwort auch klar, sobald ein Einkommen da ist. Natürlich kann ich sagen: Aber die Leute sparen vielleicht schon für Ihre Kinder. Dann muß das entweder so batrachtet werden, daß das ja später durch Elterngeld ausgeglichen wird, und die Leute sozusagen in eine Art Elterngeld-Topf eingezahlt haben, aus dem sie später was bekommen (oder halt nicht, ich kann ja auch sterben, bevor ich Rente bekomme), oder man muß eine entsprechende Rückzahlung einführen, wenn dann ein Kind da ist.

    Ungerecht ist eine solche Abgabe nicht, denn nach dem Grundgesetz muß nicht nur Gleiches gleich behandelt werden, sondern auch Ungleiches ungleich. Und Kinderlose sind eben finanziell anders gestellt als Menschen mit Kindern.

    tauchmaus

  10. #20
    Junior Newbie Avatar von Sabina1982
    Ort
    Westhofen
    Beiträge
    60
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo?

    Warum soll ich als kinderloses Ehepaar für andere bezahlen das diese ihre Kinder besser ernähren können?
    Es tut mir ja leid das der deutsche Staat die Familien nicht wirklich fördert aber ich und mein Mann wollen kein Kind WEIL wir noch mind. 10 Jahre \"normal\" leben wollen und auch mal reisen wollen etc.
    Ich sehe NICHT ein mein hartverdientes Geld dann noch an andere Familien abgeben zu müssen sorry!
    Familien haben doch schon Steuervorteile wenn ein Kind auf der Lohnsteuerkarte steht oder 0,5 Kind zb. Eine Mutter mit Steuerklasse 2 bekomtm kaum was abgezogen, ich mit Steuerklase 4 bekomme wie in der 1 (ist ja eigentlich dasselbe) einen Haufen abgezogen.
    Ihr könnt mich jetzt alle erschlagen oder hassen ist aber meine Meinung wenn man heutzutage ein Kind bekommt weiss man das man auf andere Sachen verzichten muss da müssen nicht die Leute drunter leiden die keine Kinder wollen und einfach \"anders \" leben wie Familien mit Kindern.

    Gruß Sabina

Seite 2 von 79 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thread mit Link zu Hochsteckfrisurseiten gesucht!
    Von Magenta im Forum Brautstyling
    Antworten: 2
  2. ISBN mit Link, wie geht das?
    Von maja.77 im Forum Fragen an die Admins und Moderatoren
    Antworten: 2
  3. Toller Link mit Badeartikeln
    Von Anika im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 1
  4. Mietverhältnis kündigen. Renovierung? Neues Gesetz?
    Von Schokoladenkuchen im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 5
  5. Murphys-Gesetz
    Von Kolibri im Forum Spiele | Spielhalle
    Antworten: 41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige