Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: ⫸ Doping im Radsport

11.12.2017
  1. #1
    Wuermelchen1976
    Gast

    Standard ⫸ Doping im Radsport

    Hallo,

    das Thema zieht sich die letzten Tage wie ein roter Faden durch die Presse, wie nichts anderes.

    Gestern das Geständnis von Erik Zabel, von dem ich immer dachte, der macht sowas nicht. Er ist ein sehr sympatischer Radfahrer.

    Man bekommt mittlerweile vermittelt das es tatsächlich im Radsport nicht mehr ohne irgendwelche Hilfsmittel geht. Denn jeden Tag gesteht ein anderer.
    Wir hatten durch Zufall am Montag Beckmann gesehen, in dem der erste seine Taten gestand. Auch die Szene in der 35 Sekunden lang gepiept wurde.

    Ich bin darauf gespannt, ob denn auch ausländische Radfahrer gestehen, derzeit sind es tatsächlich nur deutsche Sportler. Aber es kann mir keiner erzählen dass nur "wir" Deutschen so etwas tun.

    Als Privatfahrer mag das nicht gelten, aber unter Wettkampfbedingungen ist es ein ganz anderer Druck, dem man da ausgesetzt ist.


    Schlimm finde ich auch, dass ullrich immer noch nicht einräumt, dass er es getan hat.

    Wie seht ihr das?

    Lg Dany


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Mitglied
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    801
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Doping im Radsport

    Ich finde, dass ARD und ZDF endlich mal daraus ihre Konsequenzen ziehen sollten und diese endlosen alljährlichen Berichterstattungen von Tour de France und Co auf Kosten der Gebührenzahler einstellen sollten. (Ich glaube auch nicht, dass das in den letzten Jahren noch ein Quotenhit war.)
    Mit Sport hat das Ganze seit Jahren nichts mehr zu tun. Die Zuschauer fühlen sich mittlerweile doch völlig verarscht.
    Es gibt genug andere Sportarten, wo noch mit fairen Mitteln gekämpft wird, die man mal mehr im TV zeigen könnte.
    (Für mich verkörpern z.B. unsere Biathleten viel mehr das Idealbild eines Sportlers und super sympathisch sind sie noch dazu - da würde ich mir sogar die Sommerwettkämpfe im Rollbiathlon anschauen)

    Sylvia

  3. #3
    Cosima
    Gast

    Standard ⫸ AW: Doping im Radsport

    Meine Theorie ist schon länger die, dass all jene, die bei der "Tour der Leiden" vorne mitfahren, auch in irgendeiner Weise, gedopt sind. Das klingt nach "alle über einen Kamm scheren"... Aber die Tour de France ist derartig hammerhart, dass kann ein anatomisch normal durchtrainierter Mensch kaum schaffen.
    Deshalb überrascht mich die große Enthüllungswelle im Moment nicht wirklich. Hundertpro hat Jan Ullrich da auch mitgemacht, wider seinen Behauptungen...

    Naja, in diesem Sinne: der Weg zu einer dopefreien Tour de France ist sicherlich noch seeehr weit. Bis dahin ist Radrennen auch kein interessanter Sport für mich.

    LG Cosima

  4. #4
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Doping im Radsport

    Ich sehe das ähnlich wie Cosima und habe mit meinem Mann auch immer wieder darüber gesprochen das es eigentlich fast unmöglich ist aus der Natur und dem Training heraus solche Leistungen zu vollbringen
    Ein wenig überrascht war ich nun dennoch über die Geständniswelle und besonders von Eric Zabel bin ich enttäuscht
    Und zu Jan Ullrich fehlen mir echt die Worte. Es ist dch klar das er es getan hat und ich finde nun sollte auch er seine Fehler einräumen
    l.g.

  5. #5
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Doping im Radsport

    Schlimm finde ich die ach so betroffenen Minen bei den Pressekonferenzen.

  6. #6
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Doping im Radsport

    Hallo!

    Ich muss Euch widerprechen, auch wenn es keine vielbestätigte Studie sondern vielleicht ein kleines "Einzelschicksal" ist, aber Marc ist genau diese Tour de France schon mehrmals gefahren und zwar ohne Dope!!
    Und egal, in welcher Zeit man die fährt, es bringt dich echt zum Äussersten.
    Ich hab das letztes Jahr hautnah mitbekommen und bin mir icher, er lügt mich nicht an.
    Natürlich ist auch er völlig geschockt und vor allem total desilluioniert, dass o nach und nach der Radsport im Moment "in der Gosse" landet, was ich auch schade finde, denn es gibt auch die ehrlichen und hart arbeitenden Fahrer...

    VG Katrin

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Doping im Radsport

    da kann ich dir nur zustimmen Katrin. Wiesenhof zieht sich als Sponsor ja komplett zurück und es trifft vor allem die Nachwuchsfahrer...

    Was mich richtiggehend wütend gemacht hat war die Aussage, dass man gedopt hat, weil man nicht erwischt werden konnte.
    Was ist das für ein Rechtsverständnis - von Moral will ich gar nicht erst reden...

  8. #8
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Doping im Radsport

    Mich ärgert viel mehr noch, wie leichtsinnig die mit ihrem Leben spielen, nur um einen Sieg einzufahren.
    Epo kann so böse Ausirkungen haben und dann fallen die mit ner Embolie vom rad und dann konnte bis vor ein paar Jahren nicht mal jemand sagen, warum derjenige nun starb.
    Wie kann man so verantwortungslos sein, wenn man andererseits doch so gesundheitsbewusst und körperbewusst ist?

  9. #9
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Katinka
    Ort
    im grünen Herzen Deutschlands
    Alter
    42
    Beiträge
    4.392
    Feedback Punkte
    19 (100%)

    Standard ⫸ AW: Doping im Radsport

    ne, also da tun mir diejenigen,die dopen nicht leid. Jeder muss sich im klaren sein, was er mit seinem Körper anstellt und was das für Folgen hat. Schließlich haben sie es ja alle freiwillig gemacht...

  10. #10
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Doping im Radsport

    LEID tun die mir auch nicht, mich ärgern die!
    Eben aus dem Grund, weil sie so eine Scheiße vormachen, hochgejubelt werden, der große Fall aber doch kommt und somit eine ganze Sportat verschrien wird, wie man ja selbst hier bei uns schon sieht von wegen "Boykott der TdF".

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige