Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: ⫸ Deutschland ist Schlusslicht

15.12.2017
  1. #1
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Deutschland ist Schlusslicht

    "Bezogen auf die Bevölkerungszahl kommen in keinem anderen EU-Land so wenig Kinder zur Welt wie in Deutschland. Pro 1000 Einwohner wurden im letzten Jahr rechnerisch nur 8,2 Kinder geboren, in Irland waren es mehr als doppelt so viele."

    Statistik: Deutschland ist bei Geburten EU-Schlusslicht - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE

    Natuerlich gilt auch hier, glaube nie einer Statistik, die du nicht selbst gefaelscht hast und generell tu' ich mich manchmal schwer, Laender miteinander zu vergleichen, weil's eben Unterschiede gibt.

    Dennoch kommt man ins Gruebeln.

    Woran liegt's? Sind es tatsaechlich "nur" die fehlenden Betreuungsmoeglichkeiten? Oder doch etwa die Angst vor dem finanziellen Supergau? Alles zusammen?
    Sind andere Nationen sorgloser und/oder deren Politik familienorientierter?

    Oder ist es einfach eine normale Abwaertsphase und in 15 Jahren sieht es wieder anders aus? Aehnlich der Wirtschaftskurve (Aufschwung, Boom, Abschwung, Krise usw.)...und man sieht die Sache zu schwarz?

    Die Geburtenrate der Deutschen ist ja immer wieder Thema.

    LG


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Vielschreiber Avatar von Sweetangel200379
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    3.759
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Deutschland ist Schlusslicht

    Ich denke, es hat auch was damit zu tun, das immer mehr paare ungewollt Kinderlos bleiben. Leider zahlt die KK ja nur 50% WENN ein paar verheiratet ist und beide mind. 25 jahre alt sind. Selbst dann sind die Kosten noch enorm!

  3. #3
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Deutschland ist Schlusslicht

    Ich war auch erschrocken als ich das gelesen habe. Hätte ich echt nicht gedacht. Woran es liegt??? Gute Frage!

  4. #4
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Deutschland ist Schlusslicht

    Mittlerweile ist es ja so, dass viele Frauen erst mit Anfang/Mitte/Ende 30 ein Kind bekommen. Sie wollen erst im Leben stehen und sich vor allem auch abgesichert fühlen bevor sie eine Familie gründen. Ab einem bestimmten Alter ist es dann tatsächlich so, dass es evtl. schwerer wird ein Kind zu zeugen - aus welchen Gründen auch immer. Allerdings denke ich auch, dass man die Kosten für die Behandlungen aufbringen wird, wenn man es unbedingt möchte.

    Ob Deutschland kinderfreundlich ist hängt vielleicht auch von der jeweiligen Region ab. In einigen sind mehr (oder bessere) Betreuungsmöglichkeiten vorhanden wie in anderen Regionen.
    Beispiel Berlin: Heute wird in den Nachrichten gebracht, dass Berlin Kinderfreundlicher werden möchte. Bisher war es möglich gegen Kinderlärm in der Nähe von Kitas oder Ganztagsschulen zu klagen. SPD will gegen Kinderlärm-Klagen vorgehen | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

    Außerdem geht der Trend vielleicht eher zum Einzelkind Hier im Forum ist es zwar anders, aber das kann man ja nicht wirklich vergleichen.

  5. #5
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: Deutschland ist Schlusslicht

    Ich denke auch, dass der Trend zum Einzelkind geht. 2 Kinder muessen betreut und finaziert werden, so einfach ist das ja nicht. Kinderwunschpaare wuerde ich nicht dazu zaehlen, die gibt es ueberall und trotzdem ist die Rate in anderen Laendern hoeher. In D ist der Familienzusammenhalt ja auch nicht so ausgeapraegt wie in anderen Laendern. Da werden die Kinder viel in der Familie rumgereicht und erzogen, die Unterstuetzung ist eine ganz andere.

    VG, Miriam

  6. #6
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Deutschland ist Schlusslicht

    Ich denke, daß (unter vielem anderen) die Betreuung ein wichtiges Problem ist. Wenn ich sehe wie viele Frauen es nicht in ihren Job zurückschaffen weil die Betreuungsmöglichkeiten nicht gegeben sind. Und die Arbeitgeber machen bei weitem nicht so gut mit wie Frau von der Leyen gerne berichtet. Ich wäre gerne in meinem alten Job aktiv, aber mein AG macht nicht mit. Heutzutage kann man es sich aber eigentlich kaum noch leisten als Frau ewig zuhause zu bleiben. So wird sich manche Frau gegen weitere Kinder (oder Kinder überhaupt) entscheiden, weil sie sich sonst von dem Job verabschieden kann. Das ist regional sicher sehr unterschiedlich, aber vor allem hier auf dem Land mit wenig Jobs zu mütterfreundlichen Zeiten und noch weniger Betreuungsmöglichkeiten sicher ein Riesenprolbem.

  7. #7
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Malo24
    Ort
    zu Hause
    Alter
    42
    Beiträge
    4.273
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Deutschland ist Schlusslicht

    Zitat Zitat von Sweetangel200379 Beitrag anzeigen
    Ich denke, es hat auch was damit zu tun, das immer mehr paare ungewollt Kinderlos bleiben. Leider zahlt die KK ja nur 50% WENN ein paar verheiratet ist und beide mind. 25 jahre alt sind. Selbst dann sind die Kosten noch enorm!
    Das ist meiner Meinung nach ein "großes" Thema...

    Wir sind ja selbstständig (im Handwerk) und wenn ich bedenken würde, dass der ein oder andere unserer Mitarbeiter dieses Problem hätte, dann wüsste ich gar nicht, wie sie das bezahlen sollten - ganz ehrlich .

    Ich denke, dass Geld allgemein auch eine Rolle spielt. Ich kenne z.B. ein Paar, was keine Kinder will, weil sie es sich angeblich finanziell nicht leisten können.

    Kinderbetreuung ist sicherlich auch ein Schwerpunkt. Gerade in ländlichen Bereichen ist es schwierig...

  8. #8
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Deutschland ist Schlusslicht

    Die Betreuung ist schon ein wichtiger Punkt. Das fängt schon da an, daß man dem Arbeitgeber für die ersten zwei Jahre Elternzeit im Voraus sagen muß, ob und wie man sie nimmt. Leider sagt einem niemand, ob und wann man z.B. einen Krippenplatz bekommt. Weiter gehts dann in der Grundschule, Schule von 8 Uhr bis 11:30, davon abziehen die Fahrtzeit zur Artbeit, wenn man keine Mittagsbetreuung bekommt, muß man leider kündigen, die Zeit reicht wohl den wenigsten Arbeitgebern, klasse. Dazu sind Betreuungsplätze für zwei Kinder schon echt teuer.

    Zum Thema leisten können: Da ist natürlich viel Luxusdenken im Spiel. Ich kenne genug Paare, die andeuten, Kinder wären ihnen zu teuer, dabei könnten sie dann eben nur nicht mehr zigmal im Jahr teure Urlaube machen und zwei dicke Autos leasen, und ständig Essengehen. Ich sage nicht, daß es nicht Leute gibt, bei denen es echt eng wird, gerade wenn beide arbeiten müßten, sie aber keine Betreuung bekommen.

  9. #9
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Deutschland ist Schlusslicht

    Schlussendlich also wohl doch ein bisschen von allem....

    Die Karriere, an der man jahrelang gefeilt hat, mag man nicht aufgeben, weil man sonst nicht mehr reinkommt. Man wartet also auf den richtigen Zeitpunkt, der dann endlich kommt. Das Kind ist da und der Job fuer eine Weile weg. Die Sorge, ob man wieder dort einsteigen kann, paart sich mit der Sorge um den Betreuungsplatz, der nicht vorhanden ist.
    Schafft man es zurueck in den Beruf, laeuft es auch nur so lange gut, solange die Betreuung steht.
    Wird das Kind krank, steht man da.
    Das geht einmal gut, das geht zweimal gut.

    Und dann gibt es diejenigen, die das ganze Szenario abschreckt und lieber ganz auf Kinder verzichten.

    Irgendwie traurig...und die Politik aendert sich nicht, weil anscheinend niemand wirklich erkennt, was wirklich wichtig ist.
    Das Elterngeld, das die Akademiker locken sollte, hat bis heute nicht den erwuenschten Babyboom hervorgebracht und die Muetter, die nach dem ersten Jahr wieder in den Beruf zurueckmoechten, muessen sich weiterhin den Kopf zerbrechen, wie die Betreuung des Kindes waehrend der Arbeitszeit aussehen soll.

    Ich glaube, es muss einfach grundlegend vieles geaendert werden, wenn man in Deutschland wieder mehr Kinder moechte.
    In anderen Laendern scheint das Thema "Kind und Karriere" wohl nicht so viele abzuschrecken.
    Wobei man da auch nicht weiss, wie es dort tatsaechlich laeuft.

    Weil Ute die Grundschule ansprach. Das finde ich tatsaechlich hirnrissig. Da bin ich froh, dass Kenny andere Zeiten hat: 8-15 Uhr und das schon ab Kindergarten (5 Jahre). Da kann man als Arbeitnehmer doch schon wieder ganz anders planen und ist weitaus flexibler. Eine Betreuung fuer 1-2 h findet man da weitaus leichter (und ist auch finanziell machbar), als fuer einen halben Tag.
    Dafuer sieht es hier echt bescheiden aus, was die Betreuung der unter 5 jaehrigen angeht.

    Ich bin tatsaechlich gespannt, wie die Zukunft aussehen wird. Die derzeitige Krise wird da sicherlich auch noch mal einen Teil beitragen, dass sich das erstmal nicht aendern wird.

  10. #10
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Deutschland ist Schlusslicht

    Huhu,

    hm ich denke aber auch, (und das jetzt völlig wertfrei), dass in der deutschen Gesellschaft Kinderbetreuung anders definiert wird, als in vielen anderen Ländern. Während in Deutschland (neben den hohen Kosten für Betreuung)) es viele Eltern ebenso völlig ausschliessen ihre Kinder woanders betreuen zu lassen, und somit im Vorfeld natürlich viel größere Überlegungen anstellen, wie Kinder realisiert werden sollen, ist es in anderen Ländern absolut selbstverständlich Kinder von jemand anderem betreuen zu lassen.

    Hier ein extremes Beispiel: Ich habe mich gestern abend mit einer Philippina unterhalten. Sie hat 4 Kinder im Alter von 9,10,11 und 12. Sie lebt hier in China, ihre Kinder bei ihren Eltern in Manila. Natürlich spielen in diesem Fall auch noch ganz andere Faktoren mit. Wie auch immer, ein sehr extremes Beispiel, es zeigt aber auch, dass es in anderen Kulturen selbstverständlicher ist die Kinder woanders betreuuen zu lassen.

    Wir hingegen überlegen wie wir unsere Kinder bis ins Detail und optimalst fördern und fordern können, machen fast eine Wissenschaft aus unseren Kindern und vergessen vielleicht die Natürlichkeit dabei manchmal.

    Darüberhinaus denke ich sind wir heutzutage eine viel egoistischere Generation als noch unsere Eltern. Wir wollen mittlerweile einen gewissen Lebensstandart (Haus, Auto, Urlaub etc..) und Kinder kosten nunmal Geld. Ich denke das spiegelt sich auch in der zunehmenden Anzahl der Singles und Scheidungen wieder. Wir sind anspruchsvoller ans Leben geworden, alles muss perfekt stimmen, da ist nicht mehr viel Platz für Kompromisse; sei es für Partner oder sei es für Kinder.

    So nu muss ich los!

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Goodbye Deutschland...
    Von *Mel* im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 14
  2. Es lebe Deutschland
    Von Delphine im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 7
  3. Du bist Deutschland
    Von Jannika im Forum TV: Filme & Serien; Kino; Musik
    Antworten: 24
  4. Du bist Deutschland...
    Von Miwi im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 5

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige