Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 6 von 9 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 81

Thema: ⫸ DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen

12.12.2017
  1. #51
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen

    @ulla. das war damals eine rabenschwarze woche für mich. meine familie war/ist sehr sportlich. ich bin damals jeden wochentag zum sport gewesen. tanzen, leichtathletik, handball. ich durfte mich noch zum training umziehen, wurde dann vor allen vorzitiert, dann wurde mein foto aus dem jeweiligem vereinsausweis rausgerissen und ich durfte abtreten. da war ich 9.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #52
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen

    Hm,
    im Grunde habe ich an meine Kindheit auch viele gute und schöne Erinnerungen, die aber viel mehr mit Familie, Freunden, Erlebnissen zusammenhängen, die man als Kind halt so hat, als mit dem Umstand dass ich meine ersten 13 Jahre in der DDR erlebt habe. Klar war es ein tolles Gefühl dann einmal im Jahr doch Bananen bekommen zu haben oder das Westpakete auspacken etc. Aber meine Familie war immer etwas systemkritisch und das prägt sich schon als Kind ein.
    Meine Mutter durfte z.B. nicht Lehrerin werden, da ihr Bruder in den Westen abgehauen war. Mein Bruder durfte als Jahrgangsbester nicht auf die Erweiterte Oberschule gehen (somit konnte er kein Abitur machen), weil er Konfirmation und NICHT Jugendweihe gemacht hat. Somit durfte aus seiner gesamten Jahrgangsstufe keiner ABitur machen, da er es aus politischen Gründen nicht durfte und alle anderen ja leistungsmäßig schlechter waren....das finde ich soooo krass.
    Ich war kein Pionier und durfte aus diesem Grund z.B.nicht zur Klassenweihnachtsfeier, da diese als Pioniernachmittag deklariert wurde. Da war ich schon sehr traurig drüber mit 10 Jahren. Solche Sachen kamen halt immer auf die Personen an und ich hatte eben eine sehr rote Lehrerin. An anderen Schulen wurden solche Dinge sicher auch moderater gehandhabt. Meine Lehrerin hat mich mit 10 Jahren nach der Schule "dabehalten" und ich musste mich rechtfertigen WARUM ich kein Pionier sei und ich solle es doch unbedingt werden etc. Ich bin dann oft weinend nach Hause gelaufen, weil mich das so fertig gemacht hat.
    Sicher waren viele Sachen in der DDR auch gut und besser als jetzt, aber im großen und ganzen bin ich über die Wende doch seeehr froh, denn sonst hätte ich sicher weder Abitur machen noch studieren können.

    Und sicher, hätte man sich das Leben in der DDR mit Jugendweihe und als Pionier auch einfacher machen können. Viele haben immer gesagt, mach es doch einfach, auch wenn DU nicht dran glaubst, brummel doch einfach "freundschaft" oder "seid bereit", aber dann ist man doch wieder nur ein mitläufer.....


    Wie gesagt, ich fand meine Kindheit auch schön und erinnere mich gern an vieles, aber so ganz rosarot kann ich das alles nicht sehen....

    LG,
    Jumi

  3. #53
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen

    @ jumi und nicki: das ist krass!!! da kann man mal sehen, dass die ach so tollen pädagogen ihr handwerk sehr gut verstanden haben.... wie kann man das einer kinderseele nur antun! es lebe die sippenhaft!

    bei uns war es ähnlich wie bei jumi. verwandtschaft im westen und deshalb auf der "liste" diverser leute. mein vater durfte nicht pilot werden, weil er den kkontakt zu seinem opa in w-berlin nicht abbrechen wollte. auch medizin durfte er nicht studieren....
    meine eltern haben für uns beschlossen, dass wir nicht die politische stirn bieten wie jumis familie. wir haben also das ganze gedöns mitgemacht, um nicht von vornherein auf dem abstellgleis zu stehen.
    wir hatten einen jungen bei uns in der klasse, der genau so mutig war. es kam wirklich auf den jeweiligen lehrer an, inwieweit er diskriminiert wurde. zum glück hatten wir sehr humane klassenlehrer und er durfte alle "pioniernachmittage", also auch weihnachtsfeiern etc als "gast" miterleben.
    nur unsere sportlehrerin war brutal. als er mal blödsinn gemacht hat, musste er vor versammelter mannschaft eine fiese moralpreddigt einstecken. so etwas könne er ins einer bescheuerten katholischen kirche machen( genau das waren ihre worte, ich werde das nicht vergessen), aber nicht hier in unserer schule....
    das war auch einer von vielen gründen, waum ich persönlich es gehasst habe, anders zu sein als die meisten. jeden donnerstag war christenlehre bzw später konfirmationsunterricht angesagt. so manches mal bn ich zu spät gekommen, weil ich irgendwen unterwegs getroffen habe und es partout nicht wollte, dass die leute mitbekommen, wo ich hingehe. der makel " die geht in die kirche" war für mich zu schwerwiegend...

    ich komme ja aus "der stadt der helden" .
    ich erinnere mich gut an den herbst 1989. ich bin damals bereits auf die EOS gegangen und hatte einen langen schulweg. damit wir nicht an den montagsdemos teilnehmen, wurde der unterricht montags in die abendstunden verlegt....
    auf dem heimweg habe ich es abends nicht so gesehen. aber am dienstag sah man in den nischen und seitenstrassen noch die geparkten wasserwerfer stehen....

    den morgen, nachdem er schabowski die mauer quasi im TV geöffnet hat, werde ich auch nie vergessen. ich traf in der strassenbahn einen mitschüler und hab ihn gefragt, ob er das auch mitverfolgthätte. aber er wußte von nix..... man, was war mir daraufhin schlecht..... habe ich das vielleicht alles falsch verstanden? wenn der erzählt, was ich ihm versucht habe aufzutischen....! ei ei ei, ich habe mich schon in irgendwelchen polizeiverhören gesehen

  4. #54
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen

    Ich hab hier mal ein wenig queer gelesen und ich finde es immer noch heftig wie sehr sich Eure Kindheitserinnerungen von meinen unterscheiden,wo wir doch heute alle "gleich" Leben.

    Ich war 7 oder knapp 7 als die Mauer fiel,aber ich hab damals schon gut mitbekommen dass da was ganz großes passiert ist.
    Mein Patenonkel hat an dem Abend alles bei uns im Fernsehen verfolgt er war als Kind mit seinen Eltern und seinen Geschwistern rüber in den Westen zu einem runden Geburtstag der Tante gefahren und sie waren dann hier geblieben.
    Ich werde es nie vergessen wie er beim Anblick der Bilder im Fernsehen geweint hat wie ein kleines Kind und einen Satz werde ich nie vergessen "Jetzt kann ich meine Tante endlich wieder sehen,nach über 30 Jahren".
    Und was mir in dem zusammenhang auch noch immer einfällt: David Hasselhof. Ich fand den damals toll.

    Ich bekomme immer noch eine dicke Gänsehaut wenn ich die Bilder vom Mauerfall sehe und finde es um so schöner dass wir heute alle ein Deutschland sind.

    Liebe Grüße,Jessi

  5. #55
    aufsteigender Junior
    Beiträge
    636
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen

    Das unsere Kindheit zum großen Teil sehr schön war, meint ja nicht automatisch das wir die DDR schönreden wollen. Die meisten von uns haben die DDR ja auch nur als Kind erlebt. Meine Familie war zum Teil auch kritisch. Ich weiß noch genau, wie mein Vater als Erich Honecker im Fernsehen sprach, über ihn geschimpft hat. Ich war darüber ziemlich geschockt. Mein Mann konnte kein Abitur machen, weil er sich nicht für 3 Jahre Armee verpflichten wollte und Englisch durfte er auch nicht machen. Ich finde es trotzdem sehr schön, mal mit "Gleichgesinnten" in Kindheitserinnerungen zu schwelgen.

    Erdnussflips zum Beispiel habe ich auch geliebt, aber die gabs bei uns auch nur ganz selten. Ich hatte Westverwandschaft (deshalb durfte mein Vater trotz Ambitionen nicht nach Afrika reisen), an die Westpakete kann ich mich noch sehr gut erinnern, vor allem an die Kinderschokolade, die Pfeiflutscher und die runde Salami.

    Die Schulspeisung fand ich eklig, nur Quarkspeise ging. Die habe ich dann immer zuerst gegessen. Ansonsten bin ich immer ziemlich schnell zu den Schweinetrögen. Die Milch war ok. Den Wochenpreis von 4 Mark und 1 Pfenning für Milch und Essen fand ich immer merkwürdig.

    Die pappigen DDR Semmeln habe ich geliebt, die Westbrötchen haben mir am Anfang überhaupt nicht geschmeckt (nur Luft). Magerine mag ich bis heute nicht.

    Wir hatten übrigens auch kein Telefon (auch noch lange nach der Wende nicht).

  6. #56
    Vielschreiber Avatar von marigold
    Beiträge
    3.650
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen

    Zitat Zitat von Hella Beitrag anzeigen
    Das unsere Kindheit zum großen Teil sehr schön war, meint ja nicht automatisch das wir die DDR schönreden wollen.
    Das seh ich ganz genauso!!!! Meine Eltern waren auch sehr kritisch, mein Papa wollte partout nicht in die Partei eintreten, seine Zieh-Eltern sind in den Westen gegangen usw. Ich glaub wir hatten auch ab und an seltsame Besucher, aber das interessiert einen als Kind ja nicht sooooo.

    Die meisten von uns haben die DDR ja auch nur als Kind erlebt. Meine Familie war zum Teil auch kritisch. Ich weiß noch genau, wie mein Vater als Erich Honecker im Fernsehen sprach, über ihn geschimpft hat. Ich war darüber ziemlich geschockt. Mein Mann konnte kein Abitur machen, weil er sich nicht für 3 Jahre Armee verpflichten wollte und Englisch durfte er auch nicht machen. Ich finde es trotzdem sehr schön, mal mit "Gleichgesinnten" in Kindheitserinnerungen zu schwelgen. *zustimm*

    Erdnussflips zum Beispiel habe ich auch geliebt, aber die gabs bei uns auch nur ganz selten. Ich hatte Westverwandschaft (deshalb durfte mein Vater trotz Ambitionen nicht nach Afrika reisen), an die Westpakete kann ich mich noch sehr gut erinnern, vor allem an die Kinderschokolade, die Pfeiflutscher und die runde Salami.
    Mensch, die Pfeiflutscher - die waren bei uns auch manchmal drin, die hatte ich schon komplett vergessen! Gibts die heute noch?

    Die Schulspeisung fand ich eklig, nur Quarkspeise ging. Die habe ich dann immer zuerst gegessen. Ansonsten bin ich immer ziemlich schnell zu den Schweinetrögen. Die Milch war ok. Den Wochenpreis von 4 Mark und 1 Pfenning für Milch und Essen fand ich immer merkwürdig.
    Schulspeisung: kann mich nur an die rote Kaltschale erinnern und an Gehacktesstippe....
    Aber schlimm fand ich es nicht, nur bei uns standen immer elends lange Schlangen an! Wie immer im Osten *kicher*....mal ehrlich....bei uns aufm Dorf hab ich nie ne Schlange gesehen vor der Kaufhalle .....

    Die pappigen DDR Semmeln habe ich geliebt, die Westbrötchen haben mir am Anfang überhaupt nicht geschmeckt (nur Luft). Magerine mag ich bis heute nicht.

    Wir hatten übrigens auch kein Telefon (auch noch lange nach der Wende nicht).

  7. #57
    Senior Mitglied Avatar von jumi
    Beiträge
    2.824
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen

    Zitat Zitat von Hella Beitrag anzeigen
    Die Schulspeisung fand ich eklig, nur Quarkspeise ging. Die habe ich dann immer zuerst gegessen. Ansonsten bin ich immer ziemlich schnell zu den Schweinetrögen.
    Das ging mir auch so. Aber in den unteren Klassen mussten wir immer mit der Hortnerin essen und durften nichts wegschütten. Da musste ich mal in mein hausaufgabenheft schreiben: "J. wollte heute ihren Kochklops nicht essen! Was sagen Ihre Eltern dazu?". .
    Am ekeligsten fand ich aber Weißkohleintipf. Geliebt habe ich Puddingsuppe mit Buchteln

    Die Schulmilch fand ich ganz gut. Die Preise waren mit heute verglichen natürlich lächerlich

    LG,
    Jumi

  8. #58
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen

    Zitat Zitat von Hella Beitrag anzeigen
    Die pappigen DDR Semmeln habe ich geliebt, die Westbrötchen haben mir am Anfang überhaupt nicht geschmeckt (nur Luft). Magerine mag ich bis heute nicht.

    Wir hatten übrigens auch kein Telefon (auch noch lange nach der Wende nicht).
    Die Westbrötchen mag ich auch heute noch nicht wirklich. Wir lassen uns oft Ostbrötchen (einige Bäckereien haben wohl den Trend entdeckt und bieten wieder DDR-Brötchen an) mitbringen bzw. bringen welche bei Verwandtschaftsbesuchen mit.

    Telefon hatten wir auch nicht, auch einige Jahre nach der Wende nicht. Zum Glück hatten wir direkt vor der Haustür eine Telefonzelle. Dort hab ich regelmäßig Stunden verbracht

  9. #59
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen

    als meine eltern heirateten, kam die ganze westverwandschaft mit ihren fetten autos angerollt und war total heiß drauf mal mit dem trabbi rum zu heizen.

    meine mama hat als kind auf einem autobahnparkplatz ein bündel westgeld gefunden. d.h. sie hat gesehen, wem rausgefallen ist und hats dem wiedergegeben. der mann hat ihr 10westmark geschenkt. am abend zuhause stand schon jemand vor der tür und hat meine mutter und meine großeltern ausgefragt, was das genau passiert sei, ob sie den mann kannten usw. der finderlohn wurde eingezogen.

    strick- und nähzeitungen von drüben waren heißbegehrt und machten unter der hand die runde. meine mama hat mir immer tolle sachen gestrickt. heißgeliebt war mein strickpulli mit tom und jerry drauf.

    wer mit west-plastiktüten in die schule kam, musste die ausleeren, die tüte auf links drehen und versprechen, dass das nicht nochmal vorkommt.

    werbung fand ich spitze. besonders die für spielzeug. da muss es mal kuscheltiere gegeben haben, die die farbe änderten, wenn man die ins wasser tauchte. habe ich mir so sehr gewünscht. bekommen habe ich einen hässlichen barby-verschnitt marke extra-billig mit 3haaren auf dem kopf und sichbaren gelenken. sah aus wie eine vogelscheuche. aber ich habe das ding geliebt.

  10. #60
    Profi
    Beiträge
    3.195
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen

    Hallo,

    wow - hier gibt es ja viele gesammelte Erinnerungen und wenn ich die so alle lese, wird bei mir auch alles wieder "wach".
    Meine Kindheit war auch total schön. Ich denke, als Kind bekommt man das "Staatssystem" eben doch nicht so mit.
    Ich weiß nur noch ganz genau: dass ich aus der Schule mal nach Hause gekommen bin und meine Eltern gefragt habe, ob mein Onkel auch einer von den Bösen ist (der Buder meiner Mutter lebte in Karlsruhe). Da sind meine Eltern total ausgerastet und haben sich in der Schule beschwert.
    Wir haben deshalb auch sehr gut gelebt, weil es eben doch viel Unterstützung von meinem "bösen Onkel" gab.
    Ich bin froh, dass ich den Osten und den Westen kennengelernt habe bzw. kenne. Alles hat seine guten und eben auch schlechten Seiten.
    Nutella mag ich trotzdem lieber als Nudossi

    LG Müsli

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eure Macken, Unarten oder sonstige Angewohnheiten
    Von ModiJana im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 149
  2. Aktuelle Forumsdiskussion DDR
    Von Francesca im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 161
  3. Twingo?! gerne auch sonstige Kleinwagenempfehlungen
    Von Jannika im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 64

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige