Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: ⫸ Das System Wiesenhof

13.12.2017
  1. #11
    Profi Avatar von Brianna
    Ort
    Süddeutschland, bei denen die alles können außer Hochdeutsch ;-)
    Alter
    38
    Beiträge
    3.281
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das System Wiesenhof

    Zitat Zitat von Zuckerschnecke Beitrag anzeigen
    Nein, nein so war das nicht gemeint! Das kam falsch bei Dir an.
    Ich kenne mehrere Familien bei denen es eben nicht jeden Tag Fleisch gibt und die trotzdem kein Fleisch beim guten Metzger oder gar Bio Fleisch kaufen könnten!

    Mit Hartz 4 ist das nicht machbar und ich kenne auch Familien die arbeiten, aber trotz aller Bemühungen nicht viel mehr Geld als Hartz 4 zur Verfügung haben und da ist eben nicht mehr wie Fleisch zu günstigeren Preisen drin. Auch nicht wenn es das nur 1-2 mal pro Woche gibt.
    Das ist eben leider trauriger Alltag in Deutschland!
    Ah, ok, klar gibt es sicher auch einige, echt knapsen müssen, um über die Runden zu kommen, das will ich nicht bestreiten.
    Aber das System Wiesenhof "funktioniert" ja nur, wenn die breite Masse mitmacht und nicht nur die, bei denen es gar nicht anders geht...


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Profi Avatar von Brianna
    Ort
    Süddeutschland, bei denen die alles können außer Hochdeutsch ;-)
    Alter
    38
    Beiträge
    3.281
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das System Wiesenhof

    Zitat Zitat von Malo24 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe den Bericht auch gesehen und muss gestehen, dass ich ihn gar nicht so erschreckend fand, wie einige, viele Andere .

    Die überfüllten Mülltonnen mit den verendeten Tieren haben mich am meisten schockiert. Alles andere fand ich eher harmlos. Ich bin auf einem Bauernhof groß geworden und auch bei uns im Stall ist mal eine Kuh o.ä. gestorben. Da konnte man manchmal gar nichts dran ändern...
    Meine Oma hatte auch einen Bauernhof und zumindest an die Hühner- und Schweinezucht für den Eigenbedarf kann ich mich noch gut erinnern. Da ist aber nie jemand derart unmenschlich mit den Tieren umgegangen: Die Hühner saßen nicht den ganzen Tag in ihrem eigenen Dreck und wurden mit Tritten vor dem Schlachten malträtiert. Das hat mich schon schockiert...

    Was Du noch zu der Lage der Landwirtschaft schreibst, kann ich verstehen: Das sind vermutlich die langfristigen Konsequenzen von "Geiz ist geil" und "ich bin doch nicht blöd".

  3. #13
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Malo24
    Ort
    zu Hause
    Alter
    42
    Beiträge
    4.273
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das System Wiesenhof

    Zitat Zitat von Brianna Beitrag anzeigen
    Meine Oma hatte auch einen Bauernhof und zumindest an die Hühner- und Schweinezucht für den Eigenbedarf kann ich mich noch gut erinnern. Da ist aber nie jemand derart unmenschlich mit den Tieren umgegangen: Die Hühner saßen nicht den ganzen Tag in ihrem eigenen Dreck und wurden mit Tritten vor dem Schlachten malträtiert. Das hat mich schon schockiert...

    Was Du noch zu der Lage der Landwirtschaft schreibst, kann ich verstehen: Das sind vermutlich die langfristigen Konsequenzen von "Geiz ist geil" und "ich bin doch nicht blöd".
    Aber das ist der ganz große Unterschied, Brianna. Ein paar Tiere für den Eigenbedarf halten, ist ein himmelgróßer Unterschied zu einem Betrieb, der damit ausschließlich sein Geld verdienen muss. Natürlich fand ich es auch schlimm, wie die Tiere geschlagen wurden . Mein Vater hat schon immer gesagt, wie schlimm er es findet, wenn die Tiere in ihrem eigenen Kot rumpicken, etc. Sie müssten natürlich zwischendurch gemistet werden, das steht komplett außer Frage.

    Was ich noch sagen wollte und das habe ich mir schon vor dem Bericht gedacht, dass er hauptsächlich von einer, meiner Meinung nach, EXTREM-Tierschützerin kam. Die andere Seite hat man ja gar nicht richtig gesehen. Ein Freund von uns war mal beruflich bei Wiesenhof in der Firma zum arbeiten und hat gemeint, dass da alles total sauber ist und man die Sachen bedenkenlos kaufen kann.

    So richtig weiß man doch fast gar nicht mehr, was man noch essen soll/kann

  4. #14
    Senior Mitglied Avatar von softcake
    Ort
    immner noch NICHT in düsseldorf
    Alter
    42
    Beiträge
    2.185
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das System Wiesenhof

    malo- ich bin wirklich ein bisschen erschrocken wie du dazu stehst. das hinterlässt kein gutes gefühl bei mir.
    ich kann auch auf bauernhof-kindheit zurückblicken- milchvieh und schweinezucht - und auf keinem hof gab es auch nur annähernd solche zustände. nun gut, 1888 mag noch eine andere zeit gewesen sein- aber selbst die mittelgrosse hühnerzucht ( 'nur' fürs dorf ) lief komplett anders ab.


    naja, wie wiesenhof und co arbeiten- das ist ja schon länger bekannt.
    auch das bei der immer günstiger mentalität irgendwer drunter leiden muss. das muss man sich einfach klar machen.

    ich kauf mein fleisch auch nicht beim 'guten' metzger. der bekommt es meist auch nur vom lokalen schlachthf und die kaufen tiere möglicherweise aus allen ecken ein. hier sollte man immer hintterfragen wo genau das tier glebt hat.

    tatsächlich esse ich gern und viel fleisch. mehr oder weniger täglich. aber ich kaufe es in absoluter bioqualität.
    ohne lange transport wege fürs tier. bei milch und eiern das gleiche- lokale bioqualität.
    ich unterliege nicht dem irrglauben das etwas teurer auch bessere herstellungsbedingungen gleichsetzt.

    aber wir, wir als gesellschaft, sorgen doch erst dafür das es sowas geben kann. schuld sind wir alle.




    soft

  5. #15
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das System Wiesenhof

    Wiesenhof kauf ich seit Jahren nicht mehr. In der Nähe meiner Schwiegereltern gibt es einen Fleischbetrieb. Einmal gesehen reicht aus.

    Ich kaufe mein Fleisch im Supermarkt an der Fleischtheke. Keine Ahnung ob das sinnvoll ist. Hier in Berlin gibt es ja kaum noch Metzger oder Bauern. Ich hab hier zwar einen ums Eck, aber der hat auch nicht ständig Fleisch im Angebot. Milch ja, aber meine Männer mögen die nicht.

  6. #16
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Malo24
    Ort
    zu Hause
    Alter
    42
    Beiträge
    4.273
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das System Wiesenhof

    Zitat Zitat von softcake Beitrag anzeigen
    das hinterlässt kein gutes gefühl bei mir.
    Wie genau du das jetzt meinst, weiß ich nicht .

    Meinst du bei uns wurden Tiere geschlagen oder wir hätten unsere verendete Kuh im Stall liegen lassen? Nein, natürlich nicht!!! Andererseits ist es für mich halt auch "nur" ein Tier. Wenn ich das sooooooooooooooooooooooooooooooo krass sehen will, muss ich auf der Stelle Vegetarier werden!!!

    Wir wohnen zwar hier auf dem Land, aber dennoch kommen auch beim ansässigen Metzger die Tiere vom Schlachthof. Bio-Bauern gibt es selbst hier bei uns auf dem Land nicht. Ich finde das sehr schade. Was würde ich für einen Bauern vor Ort geben, bei dem Mann alles kaufen kann und glaub mir ich würde das tun!!!

    Bitte denkt wegen meiner Meinung nicht schlecht von mir, aber dadurch, dass mein Vater jahrelang in zig Bauernverbänden tätig war, hat er auch so einiges mitbekommen und ich auch. Es wird den landwirtschaftlichen Betrieben nicht leicht gemacht und mit den Jahren wird es immer schlimmer.

    Es wird leider überall alles immer Schlimmer. Schaut euch doch mal um. Selbst beim Arzt ist man als MENSCH doch nur noch´ne Nummer.

    Bitte glaubt nicht, dass ich das selbst gut finde und unterstützen würde, was da bei Wiesenhof abläuft, aber richtig erschrocken war ich echt nicht. Ich will gar nicht wissen, was wir schon alles gegessen haben ... Am besten hält sich jeder wieder selbst ´ne Kuh und ein Schwein und baut sein Gemüse selbst an!!!

  7. #17
    Senior Mitglied Avatar von softcake
    Ort
    immner noch NICHT in düsseldorf
    Alter
    42
    Beiträge
    2.185
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das System Wiesenhof

    gut, ich sehs ein stück anders. ein tier ist für mich eben nicht 'nur' ein tier. sondern ein tier ist ein tier - ein lebewesen das bedüfnisse hat - ebenso wie menschen bedürfnisse haben.
    und ich denke das man ein tier nicht wie ein ding, eine sache behandeln soll.

    und ehrlicherweise muss ich dir sagen das die auflagen für die bauern noch nicht hart genug sind. aber natürlich müssen die preise dazu passen. aber ich glaube nicht das sich kurzfristig angemessene preise entwickeln werden- nicht bei unserer mentalität.

    das ist ne glaubens- und ne grundsatzfrage- für jeden selber.

    mich macht es halt stutzig wenn ein tier ein ding ist. aber so bin ich halt.



    soft

  8. #18
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das System Wiesenhof

    Ich habe die Reportage nicht gesehen, kenne aber die Geschichten über den Wiesenhof.

    Das die Tiere so gehalten werden wie in der Reportage dargestellt ist natürlich nicht in Ordnung, aber wie hier schonm geschrieben, wenn die Nachfrage nach billigem Fleisch da ist, geht das auf die Haltung der Tiere. Dennoch ist es auch nicht in Ordnung, wenn die Tiere getreten werden.

    Ich brauche auch regelmäßig mein Fleisch und mir ist bewusst, dass dafür ein Tier sterben muss und dieses mitunter nicht gerade das schönste Leben hatte. Mal ehrlich, selbst wenn ein Bulle/ein Schwein eine tolle Haltung hat wird es doch gemästet, damit es schnell groß und fett wird und ordentlich Fleisch ansetzt. Kaum einem Tier wird heute noch die Zeit gelassen in einer normalen Zeit zu wachsen.

    Und auch ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen mit Hühnern, Schweinen, einer Kuh und einem Bullen. An den Schlachtetagen bin ich überall zwischendrin rumgelaufen und genau zugeschaut.

    Irgendwer hat hier auch die Frage gestellt, ob man ein Huhn für den Topf töten könnte: Die Frage kann ich mit Ja beantworten. Aber nur unter der Bedingung, dass jemand anders das Vieh ausnimmt Damit wäre ich das perfekte Team mit meiner Tante. Die kann keine Tiere töten, hält aber Hühner und Enten für den Topf. Das Töten muss also da immer ein Nachbar übernehmen

    Wegen dem Fleischkauf: ja wir kaufen Discounterware und wissen, dass das moralisch nicht korrekt ist, aber es gibt hier in der näheren Umgebung nun mal leider keinen Fleischer von dem ich weiß wie das Fleisch gehalten wurde. Und wer garantiert mir, dass das Fleisch von der Fleischtheke "nett" behandelt wurde?

  9. #19
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das System Wiesenhof

    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Und wer garantiert mir, dass das Fleisch von der Fleischtheke "nett" behandelt wurde?
    genau das ist es!
    wir kaufen sehr viel beim metzger im dorf. ich weiß nicht, wo er sein fleisch her holt und wie das vieh dort gehalten wurde

  10. #20
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Malo24
    Ort
    zu Hause
    Alter
    42
    Beiträge
    4.273
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Das System Wiesenhof

    @ softcake
    es ist völlig in Ordnung, wenn du das so siehst und kann dann auch verstehen, dass du mich nicht verstehst. Natürlich ist ein Tier, ein Tier und hat auch Bedürfnisse, aber du isst es doch auch, oder??? Du nimmst in Kauf, dass ein Tier auf dieser Welt ist, um für uns geschlachtet zu werden, dass wir Essen haben. Also ist es doch "nur" ein Tier... Ach ist ja nun auch völlig egal. Bitte hab kein schlechtes Bild von mir, nur weil ich in diesem Punkt vielleicht etwas anders erzogen wurde oder denke .

    Es mag sein, dass viele Auflagen nicht hoch genug sind, aber die Preise, die sind ja dann das Problem. Jeder will das Allerbeste, aber bezahlen will keiner dafür bzw. können es viele auch einfach nicht, wie oben schon mal erwähnt wurde...

    Und dann nochmal die Frage... Wo soll man denn sein Fleisch kaufen??? Eli und Sille in der Großstadt Berlin haben keinen vernünftigen Metzger und wir hier auf dem Land bekommen auch nur noch die Tiere aus dem Schlachthof vorgesetzt, selbst wenn wir beim ortsansässigen Metzger kaufen . Ist doch schlimm!!!

    Und nochmal - ich überlege nach diesem Bericht nun wirklich, ob ich noch Wiesenhof kaufe

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bus-System
    Von Corinna im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 8
  2. DVD Portable System fürs Auto mit 2 Bildschirmen - Wer hat eins?
    Von fluffi79 im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 17
  3. Surround System, Blu - Ray
    Von Sonnenschnuckel im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 27
  4. Antworten: 6
  5. NIKA Kamera FMD System*frage*
    Von MISSI1408 im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 1

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige