Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 77

Thema: ⫸ Bußgeld für "Integrationsverweigerer" beschlossen

12.12.2017
  1. #41
    Junior Mitglied
    Beiträge
    369
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    ein TV Gerät darf z.B auch nicht gepfändet werden, deshalb ist das mittlerweile ein Grundbedürfnis

    edit: da war ich wohl zu langsam


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #42
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    @ LM: Sorry, aber DAS find ich jetzt auch etwas weit hergeholt!!! Was hat das denn mit Anstand zu tun??? Ich hab überhaupt nix dagegen, wenn sich Ausländer (woher auch immer) sich in ihrer Sprache unterhalten! Verbieten kann man das wohl keinem, oder??

    Aber es ist nicht o.k., daß Leute hier leben wollen und unsere Sozialleistungen in Anspruch nehmen kein Deutsch können. Das ist doch ein himmelweiter Unterschied!!!

    Ich könnte auch nicht im Ausland leben, ohne die Sprache zu sprechen! In Spanien hab ich mich nur so wohl gefühlt, weil mir, so wie Kerstin, viele sagten, daß es toll sei wie schnell ich die Sprache gelernt habe und weil ich mich so ganz normal in jede Gruppe einfügen konnte. Ich kann auch keine Deutschen verstehen, die nach Mallorca auswandern und sagen: "Och, da kann doch eh jeder Deutsch" *kopfschüttel*

    LG
    Tanja

  3. #43
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard

    ehm, wenn sich mehrere UNTEREINANDER unterhalten und eine Person dann benachteiligt wird, weil die anderen eine andere Sprache sprechen, ok... dann ist das vielleicht unhöflich. Aber ein Privatgespräch von zwei Leuten, die hinter mir im Supermarkt stehen, geht mich überhaupt nix an. Da finde ich es eher unhöflich da mithören zu wollen.

  4. #44
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von Löwenmädchen
    Zitat Zitat von Teamgirl
    @Löwenmädchen...also ich bin auch mehrsprachig großgeworden und finde Deine Aussage etwas frech, das die Mutter unverschämterweise nicht Deutsch spricht. Im Privatleben (an Kasse oder Bushalte) spreche ich auch mit meiner Mutter Niederländisch! Wie unanständig!!
    Mag sein, dass es frech ist, aber ich finde es nicht schön, wenn in meiner Gegenwart in einer anderen Sprache gesprochen wird. Das ist nunmal meine Meinung und ich stehe dazu.
    Also dazu muss ich sagen, dass ich in Deutschland auf Englisch studiert habe und 95% meiner Komilitonen Ausländer waren.... Zwar haben sie wärend des Studiums deutsch gelernt, aber wir haben uns (besonders am Anfang) nur auf Englisch unterhalten - auch in der Öffentlichkeit....

    Es geht eben manchmal nicht anders.... So lange man nicht das Gefühl dass sich jemand über einen lustig macht ist es mir egal....

    LG Fee

  5. #45
    Senior Mitglied Avatar von Löwenmädchen
    Ort
    Kupferzell
    Alter
    33
    Beiträge
    1.698
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Fee

    So lange man nicht das Gefühl dass sich jemand über einen lustig macht ist es mir egal....
    Dieses Gefühl hab ich immer. Deswegen stehe ich zu meiner Meinung.

  6. #46
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Teamgirl
    Ort
    Erlensee
    Alter
    43
    Beiträge
    5.131
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich würde nie im Freundeskreis mit meinem Mann holländisch sprechen, das finde ich auch unhöflich (es sei denn ich lästere , aber das ist ja auch nicht nett!).
    Aber an der Kasse, warum nicht!

    Ich denke das Schlagwort ist Anpassung! Es sollte sich angepasst werden, da wo es nötig ist!

  7. #47
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von Löwenmädchen
    Zitat Zitat von Fee

    So lange man nicht das Gefühl dass sich jemand über einen lustig macht ist es mir egal....
    Dieses Gefühl hab ich immer. Deswegen stehe ich zu meiner Meinung.
    Naja mal ehrlich warum sollte das so sein???

    LG Fee

  8. #48
    Junior Mitglied Avatar von Blume
    Beiträge
    333
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich finde, wenn man in ein anderes Land zieht, sollte man schon deren Sprache beherrschen, bzw. lernen. Ich kann es nicht nachvollziehen, wie man in einem Land leben kann ohne die Sprache zu verstehen.
    Für die Lehrer stelle ich mir das sehr schwer vor. Man bereitet sich zum Unterricht vor, man erklärt was und die Schüler können dich nicht verstehen, weil die kein Deutsch können. Das ist doch zum Verzweifeln.

  9. #49
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Tanja75KR
    Beiträge
    5.563
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Für die Lehrer ist es sicher schlimm! Und ich denke auch, daß ich NICHT möchte, daß in der Schulklasse meiner Tochter keiner vorwärts kommt, weil ein kleiner Teil der Klasse einfach kein Deutsch kann!! Das beschäftigt mich tatsächlich sehr (wobei es hier auf'm Dorf nicht soooo viele Ausländer gibt und eigentlich alle integriert sind). Ich finde daher, daß im Prinzip der Weg nicht schlecht ist, aber die Art und Weise wie Herr Stoiber es rüberbringt... naja....!

    LG
    Tanja

  10. #50
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ganz ehrlich: Ich finde gut, dass da was passiert.

    Ich ärgere mich maßlos über Menschen, die hier leben und es nicht für nötig halten, die Landessprache zu lernen. Wie sollen die unsere Gesetze, Regeln, Anforderungen befolgen?

    Und die Kinder ziehen in den Schulen - besonders in den Großstädten - das gesamte Leistungsniveau nach unten, weil sie die Sprache nicht können.

    Dass die Eltern zugewandert sind und die Kinder nicht bei den Hausaufgaben unterstützen können, ist eine Ausrede. Mein Mann ist ja Italiener, seine Eltern sind damals hierher gekommen, ohne ein Wort deutsch zu können. Und als die Kinder kurz darauf geboren wurden, war es mit der Sprache auch noch nicht so dolle. Trotzdem spricht mein Mann und auch seine beiden Brüder fließend und akzentfrei deutsch und waren gute Schüler.
    Meine Schwiegereltern haben sich aber von Anfang an versucht zu integrieren, kamen mit Deutschen in Kontakt, die Kinder hatten deutsche Freunde und waren in deutschen Kindergärten.

    Und da fängt es an: Deutschland meint immer, zwanghaft multikulturell und tolerant sein zu müssen als Wiedergutmachung für den 2. Weltkrieg. Wir wollen immer aller Welt zeigen: "Schaut her, wir sind keine Nazis mehr, wir sind multikulturell und akzeptieren jede andere Kultur!"

    Gut und schön, aber das darf auch nicht zu weit führen. Denn ein Ausländer, der heute in Deutschland lebt, muss sich gar nicht mehr intergrieren, denn es gibt auf jedem Amt Dolmetscher, die türkisch sprechen, es gibt türkische Komunen, Vereine, Läden, Restaurants und Kebabhäuser. Kruzifixe werden von unseren Wänden abgehängt, weil wir damit die anderen Religionen nicht tolerieren. Und nun wurde ja schon darüber diskutiert, Türkisch als Fremdsprache an den Schulen einzuführen. Kein Wunder, dass die keine Notwendigkeit sehen, unsere Sprache zu lernen!

    Ich habe gestern einen Bericht im Fernsehen gesehen, wo sie Sprachtests mit Hauptschülern gemacht haben. Dass die Ausländer schmählich versagt haben, ist ja noch akzeptabel (obwohl nicht wirklich, da sie auch hier geboren sind), aber das Schlimme war, dass die Deutschen auch nicht besser deutsch konnten. Da sehe ich einen 15jährigen Deutschen, der mit türkischem Akzent spricht und schreibt: "In anderes Land gibt es auch der andere Klima." Da kommt es mir echt hoch!

    Was das Schulsystem angeht, liegen die Bayern meiner Meinung nach richtig. Bei aller Toleranz, die hilft uns hier nicht viel.

    LG

    Angie

Seite 5 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "essen & trinken für jeden tag" - der "Kochen nach Tim Mälzer"-Thread
    Von petkidden im Forum Rund ums Essen - kulinarische Tipps von und für Frauen
    Antworten: 23
  2. Antworten: 24
  3. "Das Elter" statt "Vater" und "Mutter"?
    Von n8eulchen im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige