Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 13 von 17 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 16 17 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 162

Thema: ⫸ Aktuelle Forumsdiskussion DDR

14.12.2017
  1. #121
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    suki, was genau würdest du denn noch wissen wollen? ist bestimmt sehr interessant auch für uns ostkinder, verschiedene berichte zu einem bestimmten thema zu lesen. hat ja jeder eigene erfahrungen gemacht.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #122
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von schaf23
    Ort
    Dessau
    Alter
    35
    Beiträge
    4.024
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    @schäfi, wieso willst du dich nicht mehr äußern?


    ich greife mal den punkt der kinderbreuung auf!

    "Der Punkt der Kinderbetreuung war z.Bsp. etwas, was nicht so schlecht geregelt war. Klar, auch wenn viele ihre Kinder nicht freiwillig und gerne so lange haben betreuen lassen. Aber man konnte als Frau arbeiten gehen und sich selbst verwirklichen trotz Kinder."
    "Aber die meisten Frauen haben in der DDR gearbeitet. Waren sie deswegen alle schlechte Mamas?"

    ja, die kinderbetreuung gab es nun wirklich ausreichend!
    nebenbei aber bitte nicht vergessen, dass arbeit pflicht war! meine mutter wäre gerne länger als 3monate mit mir zuhause geblieben und hätte danach zumind. gerne ihre stunden reduziert, um einen säugling nicht mind. 40h die woche in die randvoll krippe zu geben.
    nach der entbindung hat sie einen neuen arbeitsplatz im heutigen meck-pomm zugewiesen bekommen. (stammt aber aus der nähe von berlin). sie musste ein zusatzstudium beginnen, um aus der nummer wieder rauszukommen.
    man hatte nicht die freiheit mal eben 3jahre mit kind zuhause zu bleiben. ich glaube anfang der 80er kam das babyjahr. aber davor durfte man auch unbezahlt nicht einfach mal mit baby zuhause bleiben.

    im übrigen hat meine mutter mit kind keine(!) wohnung bekommen. wir haben bei meinen großeltern in einer zu fünft in einer 2,5zimmer-plattenbauwohnung gelebt, bis meine oma beim "rat der stadt" einen aufriss gemacht hat!
    was meint ihr, wieso im osten so früh geheiratet wurde?! als verheiratetem paar stand einem eine wohnung zu! einfach mal so eine wohnung zu mieten war nicht drin.
    dann gab es noch einen "ehekredit". den haben meine eltern für eine waschmaschine genommen. müssen um die 2000 ostmark gewesen sein.
    (ein farbfernseher mit fernbedienung hat 4500 ostmark gekostet)

    vielleicht können die berlinermädels mal die eltern fragen, ob das wohnungsproblem in der hauptstadt auch eins war. das würde mich interessieren.
    Also meine Mutti kommt aus der Berliner Gegend und da war auch das Problem. Also sie ist als sie meinen Vati geheiratet hat ja dort wo sie jetzt noch wohnen (Pfarrhaus) gezogen aber meine Tante wollte wegen der Arbeit nach Berlin und die haben dort erst eine Wohnung bekommen als sie verheiratet war.
    Meine Mutti wohnte vor der Hochzeit während ihrer Ausbildung in einem Schwesternwohnheim in Hennigsdorf.

  3. #123
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von schaf23
    Ort
    Dessau
    Alter
    35
    Beiträge
    4.024
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    suki, was genau würdest du denn noch wissen wollen? ist bestimmt sehr interessant auch für uns ostkinder, verschiedene berichte zu einem bestimmten thema zu lesen. hat ja jeder eigene erfahrungen gemacht.
    ich finde es auch sehr spannend hier mit zulesen und ich habe es immer noch nicht geschafft hier alles nach zu lesen ...

  4. #124
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    @schäfi: das trifft auch mal wieder ein bißchen meine Einstellung und Erfahrungen

    Übrigens gab es die gute Kinderbetreuung erst seit den späten 70igern Jahren, damit also nur gut 10 Jahre der DDr. Ich bin 74 geboren und bin bei Frauen im Dorf groß geworden, weil der Kiga erst ab 3 JAhren die Kinder nahm, aber mal so 3 Jahre zu Hause bleiben, war schon aus finanziellen Gründen nicht drin.

    UNsere Wohnverhältnisse waren die ersten jahre auch eher bescheiden. Ich kann mich noch an das Klo erinnern, wo man über den Hof musste. Im Winter echt kalt. Ja, für die meisten, wenn man keine Plattenbauwohnung hatte, war es wohl mehr als bescheiden. Aber ich habe keine Vergleich. Ich denke mal, dass man auch im Westen in den 70igern noch einen anderen Standard hatte. Und Wohnungsnot kennt man dort auch. Schlimm fand ich gar nicht unbedingt die Wohnungssituation, sondern den Umstand, dass es immer Leute gab, für die andere Regeln galten. Die eben eine schöne Plattenbauwohnung hatten oder sogar ein Eigenheim. Unerfüllbare Träume für uns. Ebenso der Umstand, dass eben einige Menschen Zugang zu Westwaren hatten oder eben Priviligien. Und das auch in einem System, was sozialistisch sein sollte. Das hat auch viele Leute wütend gemacht. Ich weiß auch, dass das oft Thema bei uns zu HAuse war, weil meine Eltern eben keine Westverwandtschaft hatten und auch keine Beziehungen und keine Handwerker waren.

    Das mit der Reisefreiheit ist immer so eine Sache, ich habe nie ganz verstanden, warum das für viele so wichtig ist. Natürlich ist es schizophren, wenn ein Staat seinen Bürgern das verwehrt. Aber es gibt auch heute und schon damals viele Menschen, die sie gar nicht nutzen können, weil sie kein Geld haben. Mein Mann hat mehr als Österreich in seiner Kindheit auch nicht gesehen. Und wieviele Menschen kommen aus ihren Heimtstädten nicht raus. Warum fühlt man sich besser, mit Dingen, die man könnte, es aber doch nicht kann? Gerade das mit der Freiheit ist immer so eine sache, finde ich.

    Im Übrigen muss ich noch mal was sagen, zu dem Ton, der hier angeschlagen wurde. im Internet ist es ja immer etwas schwieriger, sich formvollendet auszudrücken, genau das rüberzubringen, was man meint etc. Es ist ja ausgeschlossen, weil wir alle anders sind. Aber egal, was gemeint war, was angekommen ist usw. Jeder sollte das Recht auf Meinungsäußerung haben, aber ich finde das deshalb hier neimand beleidigt werden sollte. Und das ist hier geschehen. Wäre ich Francesca, mir hätten hier einige Aussagen sehr weh getan. Wir haben nicht das Recht, ihren Mann als hohle Nuss zu bezeichnen. Ich glaube nicht, dass Dirk die DDR verherrlichen wollte, er hat einige Aspekte herausgegriffen und so eine eingeschränkte Sicht gegeben. Für jeden liegen Schwerpunkte woanders. Aber ob er deshalb von der Stasi infiltriert war, das wissen wir absolut nicht. Es wird hier mehr als interpretiert und vieles unterstellt, was wir einfach gar nicht wissen. Ich finde es schade, dass sich einige hier ggf. aus Missverständnissen heraus zu weniger schönen Aussagen haben hinreißen lassen. Ich bin mir bewusst, dass einige durch persönliche erfahrungen emotional reagieren. Das verstehe ich auch, wenn man persönliches Leid erlebt hat. Aber ein bißchen den Ton zu wahren fände ich gut. Das lag mir jetzt hier noch am Herzen.

  5. #125
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Teamgirl
    Ort
    Erlensee
    Alter
    43
    Beiträge
    5.131
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Ich kann gar nicht mitreden, lese aber mit weil es mich beruehrt was Ihr schreibt, finde es sehr beindruckend wie manche von Euch Geschichte erfahren und erlebt haben, moechte aber gerne das was Utah im letzten Absatz Ihres Textes sagt unterstreichen.
    Mich hat der Ton mancher Mails auch abgestossen.

  6. #126
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Zitat Zitat von utah Beitrag anzeigen
    Warum fühlt man sich besser, mit Dingen, die man könnte, es aber doch nicht kann?
    Warum? Es spielt keine Rolle, ob man es schlussendlich kann, aber zu wissen, dass man es darf zu jeder Zeit ohne nachzufragen, ist einfach Freiheit. Freiheit das zu tun, was man moechte.
    Zu sagen, dass manche heute und auch damals sowieso nicht das Geld hatten, um sich das Reisen erlauben zu koennen, ist doch Quatsch. Sorry, ich kann momentan auch keine grossen Reisen taetigen und wer weiss, wann ich endlich mal das Geld habe, um meine Familie in Deutschland zu besuchen. Aber zu wissen, dass ich es mit dem noetigen Kleingeld jederzeit kann, reicht mir, um mich frei zu fuehlen. Ich mag von NIEMANDEM auf der Welt vorgeschrieben bekommen, wohin ich zu reisen habe und welche Laender fuer mich verboten sind. Punkt. Das ist Freiheit, ob man es schlussendlich kann, hat doch damit gar nichts zu tun.

    Ich verstehe, dass man sich irgendwann damit arrangiert und es dann zu so einer Einstellung kommt: "ich hab' eh kein Geld, also ist mir diese Freiheit nicht wichtig." Aber sie ist wichtig, weil es nicht nur einen selbst betrifft, sondern auch andere.
    Ganz arschig, dass ist wie "Ich bin eh nur ein kleiner Wicht, der nicht viel Ahnung hat und auch keine wirliche Meinung. Also brauche ich auch die Redefreiheit nicht."
    Oder "Ich interessiere mich nicht fuer Politik, also kann mir auch das Wahlrecht egal sein."....

    Jedes einzelne Recht und jede Form von Freiheit ist wichtig und ohne diese ganzen Rechte, waere es auch nicht moeglich andere als "hohle Nuss" abzutun oder wie es nun einige tun, den Zeigefinger zu erheben. Ganz gleich, ob es die feine Englische Art ist.
    Wie man damit umgeht, spielt keine Rolle, aber das man es jederzeit ohne Schwierigkeiten darf, ist wichtig. Es geht hier nicht darum, was andere nicht koennen oder man selbst nicht kann, sondern, dass die Moeglichkeit fuer ALLE gegeben ist.

    Und den erhobenen Zeigefinger finde ich bei solch einem Thema recht unnoetig. Das man sich dabei nicht mit Samthandschuhen anpackt, ist klar. Allein die Aussage "Dafuer hat der Erich gesorgt", ist doch der pure Hohn und da bleiben einfach einige nicht ruhig. Man kann eben nur bis zu einem gewissen Punkt mit Verstaendnis reagieren und es gibt eben Aussagen, die einige nur schwer ertragen koennen. Wieso darf man einfach nicht genau das sagen, was man denkt? Ich ueberlege "draussen" auch nicht immer jedes Wort zweimal. Da kommt es auf die Situation an und wie wichtig es empfinde, das ganze mit den entsprechenden Worten zu kommentieren.

  7. #127
    Vielschreiber Avatar von marigold
    Beiträge
    3.650
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Ja, das mit der hohlen Nuss kam von mir. Wer sich darüber aufregen will, von mir aus. Ich für meinen Teil weiß was ich erlebt habe, auch hier im Western.....das hat mir auch nicht gefallen, daß ich von heute auf morgen ALLES (bis auf meine Eltern natürlich) zurück lassen mußte, jede Puppe, jede Zeichnung, jeden geschenkten Lego-Stein. Mal ganz zu schweigen von meinen geliebten Großeltern, meiner restlichen Familie, meinen Freunden. Alles dafür um in Freiheit zu leben. Und im Westen...was glaubt ihr was ich da jahrelang für Sprüche hören mußte (heute teilweise noch!)
    Wie oft wurde man da "verletzt"? Wer kann sich das denn schon vorstellen?
    Darf einem da nicht mal die Hutschnur hochgehen wenn man solche Aussagen liest?

  8. #128
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Zitat Zitat von marigold Beitrag anzeigen
    Ja, das mit der hohlen Nuss kam von mir. Wer sich darüber aufregen will, von mir aus. Ich für meinen Teil weiß was ich erlebt habe, auch hier im Western.....das hat mir auch nicht gefallen, daß ich von heute auf morgen ALLES (bis auf meine Eltern natürlich) zurück lassen mußte, jede Puppe, jede Zeichnung, jeden geschenkten Lego-Stein. Mal ganz zu schweigen von meinen geliebten Großeltern, meiner restlichen Familie, meinen Freunden. Alles dafür um in Freiheit zu leben. Und im Westen...was glaubt ihr was ich da jahrelang für Sprüche hören mußte (heute teilweise noch!)
    Wie oft wurde man da "verletzt"? Wer kann sich das denn schon vorstellen?
    Darf einem da nicht mal die Hutschnur hochgehen wenn man solche Aussagen liest?

    Ich finde: Ja, das darf sie (die Hutschnur )

    Und ich finde außerdem, dass die Aussage

    ...in jedem System gibt es Regeln, und wer sich net dadran hält muss mit den Folgen leben...
    eine viel größere Beleidigung für jeden ist, der unter den "Regeln" des Systems DDR leiden musste, als irgend ein Schimpfwort für den, der diese Sprüche loslässt, je sein könnte!

  9. #129
    Vielschreiber Avatar von marigold
    Beiträge
    3.650
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Danke showtime!


    Ich mag ansonsten irgendwie gar nichts mehr dazu schreiben. Das Thema ist echt ein rotes Tuch für mich und ich bin auch nach 20 Jahren leider nicht damit durch.

  10. #130
    Experte Avatar von Sonnenschnuckel
    Ort
    ZAK
    Alter
    36
    Beiträge
    7.640
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Zitat Zitat von showtime Beitrag anzeigen
    Ich finde: Ja, das darf sie (die Hutschnur )

    Und ich finde außerdem, dass die Aussage



    eine viel größere Beleidigung für jeden ist, der unter den "Regeln" des Systems DDR leiden musste, als irgend ein Schimpfwort für den, der diese Sprüche loslässt, je sein könnte!
    Das ist nämlich so eine "hohle" Argumentation die manche auch für den Holocaust gebrauchen. Ja ne, gab halt Regeln. Wer halt Jude war, hatte Pech.

    Wer sowas sagt, ist hohl. Aus. Um. Ende.

Seite 13 von 17 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 16 17 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. aktuelle standard-schriftart?
    Von virgin im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 6
  2. DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen
    Von Kristin im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 80

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige