Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 12 von 17 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 162

Thema: ⫸ Aktuelle Forumsdiskussion DDR

16.12.2017
  1. #111
    aufsteigendes Mitglied Avatar von schäfi
    Alter
    41
    Beiträge
    1.487
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Ich wollte mit meinem Beitrag einfach zeigen, dass es durchaus auch Menschen gab, die sich in der DDR wohlgefühlt haben und nicht alles als schlecht empfunden haben. Die Beiträge von einigen hier sind mir auch echt unter die haut gegangen und ich bin froh, das nicht erlebt zu haben!!! Trotzdem finde ich, darf man Leute, die sagen, sie haben sich in der DDR wohlgefühlt, nicht verurteilen! So haben sie halt ihr Leben in der DDR empfunden. Und man sollte diesen Menschen auch das Recht lassen, zu sagen, sie fanden Dinge dort gut. Die Geschichte, die wir alle nun kennen, einmal dahingestellt. Das ist IHR persönliches Empfinden! Sie haben die schlimmen Dinge nicht erlebt! Ich denke, keiner hier hat die ganzen geschilderten Hintergrundgeschichten nicht auch schon mal gehört, sei es zwangsadoption, Bautzen und die Zustände dort, Stasi und ihre Machenschaften. Und wer das nicht schlimm findet, der hat kein Herz für mich!! Aber alles nur schlecht sehen, ist mir auch zu oberflächlich!

    Klar, wir hatten keine Reisefreiheit, aber ich bin mit meinen 13 Jahren damals auch viel gereist, wenn auch nur in die oststaaten wie Litauen, Polen, Cssr etc. Und auch meine eltern haben vieles in der DDR kritisch gesehen. Auch wir hatten einen BEkannten, der über die Grenze gemacht ist mit 18 Jahren (Bruder meiner Ex-Stiefmutter) und diese Familie dadurch auch viele schlimme erfahrungen sammeln musste. Das war aber alles vor meiner Zeit. Auch das mit den Plastiktüten kenne ich, auch wurde einem Jungen in meiner Klasse die Bravo weggenommen, die er von seinen Verwandten aus dem Westen geschickt bekommen hatte. Und er hatte sie sich damals sooo sehr gewünscht, eine zu besitzen.

    Trotzdem fínde ich auch, es gab einfach Dinge auch in der DDR, die nicht nur schlecht waren. Das heißt aber nicht, dass ich nur das Regime für gut befinden will, überhaupt nicht!!!

    Der Punkt der Kinderbetreuung war z.Bsp. etwas, was nicht so schlecht geregelt war. Klar, auch wenn viele ihre Kinder nicht freiwillig und gerne so lange haben betreuen lassen. Aber man konnte als Frau arbeiten gehen und sich selbst verwirklichen trotz Kinder. Das ist hier in vielen Regionen nicht möglich, weil es einfach keine Betreuungsmöglichkeiten gibt. So hat man dann als Frau auch keine Freiheit, nämlich die Freiheit, arbeiten zu gehen, und ist gezwungen, daheim zu bleiben und die Kinder zu betreuen. Klar, jetzt kann man sagen, warum hat sie dann Kinder, wenn sie sie abschieben will. Aber vielleicht wollen viele Frauen sich einfach auch im Beruf MIT Kind verwirklichen. Oder sie müssen arbeiten, weil der Mann nicht so viel verdient. Und Beruf und Kind unter einen Hut zu kriegen war einfach in der DDR möglich. Ok, man musste "gehorchen", um seinen Beruf, den man wollte, zu bekommen.
    Aber die meisten Frauen haben in der DDR gearbeitet. Waren sie deswegen alle schlechte Mamas?
    Auch jetzt bekommt man nicht immer den Beruf, den man will.
    Ich kenne viele Frauen, die gerne arbeiten gehen würden, aber nicht können, sei es auch nur ein paar Stunden die Woche, weil die Kinderbetreuung fehlt.
    Ich arbeite bei Familienrechtsanwälten und werde fast täglich in der Praxis damit konfrontiert, dass Frauen in die Armut rutschen, weil sie Kinder haben und nicht arbeiten gehen können, weil die Betreuung fehlt, sie aber arbeiten gehen müssten, weil sie mit dem Kind(ern) alleine leben und vom Mann keinen Unterhalt bekommen. So rutschen sie in Hartz 4 und kommen dort ganz schlecht wieder raus.

    Ich will damit keinesfalls die DDR verherrlichen, um Gottes willen, es ist viel Unrecht passiert, das wissen wir alle! Aber in meinem damaligen Leben in der DDR habe ich das zum Glück nicht mitbekommen. Aber ich will auch nicht alles, was dort passiert ist, schlecht machen. Ich kenn die Geschichte und weiss, was dort abging, trotzdem will ich die ersten 13 Jahre meines Lebens nicht ein als total beschissenes Leben abtun, weil ich sie in der DDR gelebt habe. Und sorry, vereinzelte Dinge (wie die Kinderbetreuung oder die Ganztagsschule) fand ich sogar gut!!! Vielleicht auch, weil ich mehrere Familienmitglieder in den Beruf der Erzieherin habe, die sowohl vor als auch nach der Wende in diesem Beruf arbeiteten und noch arbeiten. So viel hat sich da nicht geändert, nur das man heute nicht mehr den Staat so hochlobt wie früher.

    Das wars jetzt von mir, mehr werde ich wohl dazu nicht schreiben.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #112
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    @schäfi, wieso willst du dich nicht mehr äußern?


    ich greife mal den punkt der kinderbreuung auf!

    "Der Punkt der Kinderbetreuung war z.Bsp. etwas, was nicht so schlecht geregelt war. Klar, auch wenn viele ihre Kinder nicht freiwillig und gerne so lange haben betreuen lassen. Aber man konnte als Frau arbeiten gehen und sich selbst verwirklichen trotz Kinder."
    "Aber die meisten Frauen haben in der DDR gearbeitet. Waren sie deswegen alle schlechte Mamas?"

    ja, die kinderbetreuung gab es nun wirklich ausreichend!
    nebenbei aber bitte nicht vergessen, dass arbeit pflicht war! meine mutter wäre gerne länger als 3monate mit mir zuhause geblieben und hätte danach zumind. gerne ihre stunden reduziert, um einen säugling nicht mind. 40h die woche in die randvoll krippe zu geben.
    nach der entbindung hat sie einen neuen arbeitsplatz im heutigen meck-pomm zugewiesen bekommen. (stammt aber aus der nähe von berlin). sie musste ein zusatzstudium beginnen, um aus der nummer wieder rauszukommen.
    man hatte nicht die freiheit mal eben 3jahre mit kind zuhause zu bleiben. ich glaube anfang der 80er kam das babyjahr. aber davor durfte man auch unbezahlt nicht einfach mal mit baby zuhause bleiben.

    im übrigen hat meine mutter mit kind keine(!) wohnung bekommen. wir haben bei meinen großeltern in einer zu fünft in einer 2,5zimmer-plattenbauwohnung gelebt, bis meine oma beim "rat der stadt" einen aufriss gemacht hat!
    was meint ihr, wieso im osten so früh geheiratet wurde?! als verheiratetem paar stand einem eine wohnung zu! einfach mal so eine wohnung zu mieten war nicht drin.
    dann gab es noch einen "ehekredit". den haben meine eltern für eine waschmaschine genommen. müssen um die 2000 ostmark gewesen sein.
    (ein farbfernseher mit fernbedienung hat 4500 ostmark gekostet)

    vielleicht können die berlinermädels mal die eltern fragen, ob das wohnungsproblem in der hauptstadt auch eins war. das würde mich interessieren.

  3. #113
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    @jumi. wie dah den der west-marienkäfer aus, dass er als solches enttarnt wurde?

    @zuckerschnecke. als ich aus den sportvereinen flog, war das für mich eine rabenschwarze woche. meine eltern hatten es schon vermutet, dass das kommen wird. ich war eigentlich drauf vorbereitet. aber wenn man dann vor der mannschaft zur schnecke gemacht wird, rollen natürlich tränen.

  4. #114
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    im übrigen hat meine mutter mit kind keine(!) wohnung bekommen. wir haben bei meinen großeltern in einer zu fünft in einer 2,5zimmer-plattenbauwohnung gelebt, bis meine oma beim "rat der stadt" einen aufriss gemacht hat!
    was meint ihr, wieso im osten so früh geheiratet wurde?! als verheiratetem paar stand einem eine wohnung zu! einfach mal so eine wohnung zu mieten war nicht drin.
    dann gab es noch einen "ehekredit". den haben meine eltern für eine waschmaschine genommen. müssen um die 2000 ostmark gewesen sein.
    (ein farbfernseher mit fernbedienung hat 4500 ostmark gekostet)

    vielleicht können die berlinermädels mal die eltern fragen, ob das wohnungsproblem in der hauptstadt auch eins war. das würde mich interessieren.
    genau das haben meine eltern auch berichtet. und bei geschlechtsgleichen geschwistern gabs auch nur ein kinderzimmer. darunter haben meine schwester und ich dann später "gelitten" weil knapp 6 jahre altersunterschied dafür eine katastrophe sind. und in den plattenbauten wurde in jeden eingang mindestens ein stasi-spitzel gesetzt....

  5. #115
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Zitat Zitat von schäfi Beitrag anzeigen
    ...
    Ich will damit keinesfalls die DDR verherrlichen, um Gottes willen, es ist viel Unrecht passiert, das wissen wir alle! Aber in meinem damaligen Leben in der DDR habe ich das zum Glück nicht mitbekommen. Aber ich will auch nicht alles, was dort passiert ist, schlecht machen. Ich kenn die Geschichte und weiss, was dort abging, trotzdem will ich die ersten 13 Jahre meines Lebens nicht ein als total beschissenes Leben abtun, weil ich sie in der DDR gelebt habe. ...
    Ganz genauso geht es mir auch und es waren bei mir die ersten 10 Jahre meines Lebens.

    Und es ist doch auch klar, dass man als Kind von dem Unrecht nichts mitbekommen hat. Hätten die Eltern sich vor dem Kind kritisch geäußert, wäre doch immer die Angst da, dass das Kind davon etwas weitererzählt.

    Schoko, ob es in Berlin auch ein Problem mit Wohnraum gab, kann ich nicht sagen - ich frag mal meine Mutter. Als wir nach Berlin zu meinem damaligen Stiefvater zogen, haben wir für ein paar Monat zu viert in einer Einraumwohnung gelebt und sind dann in eine gerade neu gebaute Drei-Raum-Wohnung gezogen. 1985 sind ganz viele Neubauten in Marzahn entstanden und dort konnten wir hinziehen - unter welchen Bedingungen wir die Wohnung bekommen haben kann ich da aber auch nicht sagen.
    Meine Mutter hat mit 19 geheiratet - sie musste, weil ihre Mutter nicht damit einverstanden war, dass ich unehelich zur Welt komme. Während der Ehe haben meine Eltern im Elternhaus meines Vaters gelebt - dort in der oberen Etage. Essen fand immer mit meinen Großeltern statt. Zwei Jahre später hat sich meine Mutter getrennt und wir haben für kurze Zeit wieder in ihrem Elternhaus gelebt und haben dann eine Wohnung in einer damaligen Kreisstadt bekommen, wo meine Mutter auch gearbeitet hat. Es war eine Zwei-Raum-Wohnung mit Außenklo und nassen Wänden.

  6. #116
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    außenklo oder klo auf der halben etage hatten wirklich viele, wenn sie nicht grade eine plattenwohung hatten.
    meine eltern haben in magdeburg nach dem studium eine wohnung zugewiesen bekommen. "loch" hätte wohl besser gepasst. 3zimmer, klitschnass. fenster, die nur zu blieben, wenn man kochlöffel unter die drehknäufe steckte. duschkabine in der küche neben dem herd. zum schluss war nur noch ein raum beheizbar. da haben wir dann so manchen winter zu dritt gehaust.

  7. #117
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Die erste Wohnung meiner Eltern hatte ein "Plumpsklo" draussen auf dem Hof ;-)

  8. #118
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Plumsklo hatten meine Großeltern und ich sage jetzt nicht, was mit der Gülle passierte, wenn die Grube voll war

    Aber ich denke solche Wohnungen und Klos kennen auch viele Mädels hier noch, die in der damaligen BRD großgeworden sind.

  9. #119
    Experte Avatar von Suki
    Ort
    NRW
    Alter
    38
    Beiträge
    7.550
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Damit den Gemüsegarten gedüngt?

    Ich finde es sehr interessant eure Posts zu lesen und bei so einigen Geschichten steigen mir echt die Tränen und die Wut hoch und ich würde gerne noch sehr viel mehr hier von euch lesen.

    Ich denke, in jedem Land in jeder Zeit, und ist sie noch so schrecklich, gibt es Glück. Wie Angie sagte, der Mensch ist anpassungsfähig. Es spricht auch nichts dagegen, auch in einer Diktatur glücklich zu sein denn das heißt noch lange nicht, sie gut zu heißen.

  10. #120
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aktuelle Forumsdiskussion DDR

    Suki, woher weißt du? Die Erdbeeren sind damit wunderbar gewachsen. Heute find ich es eklig, aber damals war es für mich das normalste auf der Welt.

Seite 12 von 17 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. aktuelle standard-schriftart?
    Von virgin im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 6
  2. DDR-Nostalgie und sonstige Erinnerungen
    Von Kristin im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 80

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige