Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: ⫸ Ärztestreiks an Kliniken

11.12.2017
  1. #1
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ Ärztestreiks an Kliniken

    Hallo!

    Ich weiss das Thema gibt es schon mal.
    Aber mir geht es jetzt hier nicht um die Arztpraxen,sondern um die Unikliniken.

    Ich habe heute gehört das die Uniklinik in Heidelberg für einen Streik vorübergehend KOMPLETT schliessen will.
    Noch ist es nicht genehmigt.
    Aber alleine der Gedanke das sie das vorhaben erschreckt mich sehr.
    Ich hatte und habe ansich nichts gegen die Streiks.Ich weiss das gerade die Ärzte an Kliniken oft unterbezahlt sind für die Arbeit die sie leisten müssen.Bis HIERHIN unterstütze ich das auch das sie streiken.
    Aber das was da jetzt geplant ist kann ich echt nicht mehr befürworten.
    Das geht meiner Meinung nach gegen jegliche Menschlichkeit.
    Sind Menschen denn ein Produkt?Eine Nummer?
    Das kann man doch nicht machen.

    Desweiteren soll auch gerade während der WM die Arbeit sehr eingeschränkt werden.
    "Die Leute sollen halt mal sehen wie das ist."


    Mich würde jetzt mal interessieren wie Ihr das so seht.
    Das hat mich jetzt doch schokiert.


    Viele liebe Grüße,Jessi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard

    Ich kann mich dir nur anschließen. Ich finde es auch nicht richtig unter welchen Bedingungen die Ärzte zur Zeit arbeiten, besonders was die Länge der Schichten angeht.

    Aber das jetzt schon Krankenhäuser bzw. einzelne Stationen geräumt werden finde ich nicht ok.
    Im TV habe ich gestern einen Bericht gesehen wo die gesagt haben höchst wahrscheinlich über die WM geht und da nur super dringende Notfälle behandelt werden. Und einer meinte es könnte dann halt sein das jemand z.B. mit einem Bruch so 24 bis 48 Stunden warten muß bis er "dran kommt". DAS kann ja wohl nicht sein!

  3. #3
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    *mundverschließ*

    doro wird sich nicht äußern *mantra_sag*

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von blackdoro
    *mundverschließ*

    doro wird sich nicht äußern *mantra_sag*
    Warum nicht? Was ist denn deine Meinung dazu?

    Ich schreib später noch etwas mehr dazu.

    Liebe Grüße,
    Danie

  5. #5
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    du kennst meinen job *g*
    und ich sehe ständig die kehrseite der medaille und den wirtschaftlichen schaden. aber ich mag auch die sch... situation der ärzte nicht leugnen.

    so und nu bin ich hier weg...

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Das Problem ist glaub ich, dass alle Ärzte (zumindest die mit denen ich zu tun habe) dachten, dass sich das Ganze sehr viel schneller lösen würde. Die momentane Situation ist echt total verfahren, alle Parteien haben auf stur geschalten.

    Für den einzelnen Arzt ist der persönliche finanzielle Schaden mittlerweile auch recht groß (der Marburger Bund hat keine Streikkasse, und die Ärzte werden logisch während der Streiktage/wochen nicht bezahlt) und ich denke, die meisten wären sehr erleichtert, wenn sich da endlich was tun würde. Andererseits war ja quasi alles für die Katz, wenn sie jetzt "klein beigeben" - dann wird sich nämlich hundertpro nichts mehr tun.

    Für die Kliniken ist das wirklich ziemlich blöd. An unserem Haus ist das Klinikum von der Universität "abgekoppelt" - ein Teil der Ärzte hat einen Haustarifsvertrag, und nur der andere Teil streikt. Den Schaden hat das Klinikum, obwohl die mit den eigentlichen Verhandlungen überhaupt nichts zu tun hat - die Leidtragenden sind wahrscheinlich wieder die Angestellten mit Haustarifvertrag (der noch einiges schlechter ist...), die können dann lange auf eine Lohnerhöhung warten... Tja...

    Liebe Grüße,
    Danie

  7. #7
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    ich betreue einen versicherten, der ist an der uni heidelberg in behandlung. der gute mann hatte zwei herzinfarkte und wartet nun seit 8 (!!!) Wochen auf die herzkathederuntersuchung. von dem ergebniss hängt ab, ob er eine rente bekommt. naja, die krankenkasse zahöt munter krankengeld. wir warten. haben ja alle zeit der welt. unabhängig vom wirtschafltichen schaden... wie muss es dem armen mann gehen.

    so könnte ich endlos fortsetzen.

    und das es ewig dauert... sry... wo sollen denn die geforderten 30% mehr gehalt her kommen bei den ohnehin leeren kassen?

    und ich wollte nix sagen *grgrgrgr*

  8. #8
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von blackdoro
    und das es ewig dauert... sry... wo sollen denn die geforderten 30% mehr gehalt her kommen bei den ohnehin leeren kassen?

    und ich wollte nix sagen *grgrgrgr*
    Alle Ärzte die ich kenne, sind der Meinung, dass es mit diesen 30% mehr Lohn total falsch aufgezogen war, denn darum geht es überhaupt nicht. Es geht darum, dass Bereitschaftsdienste, Überstunden etc. auch angemessen vergütet werden. Jeder Schlüsseldienst bekommt vielfach mehr als ein Arzt, der nachts arbeitet...

    Zu dem von dir genannten Fall: Das ist sche... ohne Frage. Gibt es denn nur die eine Klinik die diese Untersuchung durchführt? Hier wird ja eben nur partiell gestreikt und alle anderen Leipziger Kliniken funktionieren (also Herzkatheter wäre problemlos möglich ), also die richtig dringende Krankenversorgung ist kaum eingeschränkt.

    Liebe Grüße,
    Danie

  9. #9
    Miwi
    Gast

    Standard

    Mal ganz abgesehen vom Thema:

    ich find´s 1000x besser, seine Meinung (egal, wie sie ist) oder dann eben gar nix zu sagen, als den Kommentar einzuwerfen, dass man nix dazu sagt.

  10. #10
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Achso, ich denke aber auch, dass es langsam reicht mit den Streiks. Und das die Unterstützung durch die Bürger auch zurückgeht (wie man hier ja auch sieht ). Es müssen Lösungen her und zwar schnell. Und es müssen eben auch Kompromisse geschlossen werden. So genau bin ich nicht informiert, wer nun "schuld" an dem Desaster ist...

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was haltet Ihr von den derzeitigen ÄRZTESTREIKS???
    Von Ein-Gast im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige