Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 53

Thema: ⫸ 20. Jahrestag Mauerfall - wie habt Ihr es erlebt damals?

12.12.2017
  1. #21
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: 20. Jahrestag Mauerfall - wie habt Ihr es erlebt damals?

    Zitat Zitat von anneli Beitrag anzeigen
    Ich hatte immer wieder gehört, dass da eine Mauer durch ganz Deutschland geht. Wir hatten aber keine Verwandten in der DDR, deshalb war das für mich sehr abstrakt.
    *unterschreib* Mich hat - hier in Hessen - die Mauer nicht beeinträchtigt, als sie noch stand, und mit gerade eben so 8 Jahren habe ich vom Mauerfall auch nicht allzuviel mitbekommen. Sicher lief das hier auch im Fernsehen, aber große Emotionen verbinde ich damit nicht. Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass meine Eltern irgendwas dazu gesagt hätten... also ich meine, haben sie natürlich mit Sicherheit, sowas kann ja an keinem Deutschen einfach so vorbeigegangen sein, aber ich war da einfach noch zu jung (und vielleicht auch politisch zu uninteressiert um das großartig kapiert zu haben und kann mich schlicht nicht daran erinnern. Traurig eigentlich. Da tut sich so was unfassbar großes der deutschen Geschichte zu meinen Lebzeiten, und ich verbinde nicht mehr damit als mit anderen, älteren Teilen der Geschichte, die ich nur aus der Schule und den Büchern kenne...

    Liebe Grüße,
    Sabsi


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Forumsüchtig Avatar von sunrise
    Alter
    35
    Beiträge
    13.076
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: 20. Jahrestag Mauerfall - wie habt Ihr es erlebt damals?

    Huhu

    Ich war damals bei meiner Oma und habe es mit ihr zusammen im Fernsehen verfolgt. Meine Familie kommt aus dem Osten,meine Oma ist damals rechtzeitig gefluechtet. Ihre aelteste Tochter (damals schon erwachsen und hatte selber Kinder) blieb im Osten. Somit habe ich jedes Jahr mitbekommen wenn wir Pakete gepackt haen mit Nylonstruempfen, Schokolade etc. Auch mit 7 Jahren war mit bewusst, dass etwas sehr Wichtiges passiert ist, da meine komplette Familie aus dem Haeuschen war.
    Meine Mutter sagte immer, sie habe sehr unter der Mauer gelitten. Ihre Urlaube musste sie immer in der ehem. DDR verbringen weil ihre Schwester besucht wurde und meine Mutter fand es ganz schrecklich dort.Alle Klassenkameraden haben immer tolle Ferien gehabt und sie nur 'graue'.

    LG, Miriam

  3. #23
    Senior Mitglied Avatar von Claudia
    Ort
    Berlin
    Alter
    34
    Beiträge
    1.631
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: 20. Jahrestag Mauerfall - wie habt Ihr es erlebt damals?

    Ich erinner mich auch nicht wirklich an den einen Tag. Zumal ich damals gerade 6 Jahre alt war und keinen Bezug zu Berlin hatte. Ich finde es aber auch schade, dass ich die Stimmungen nicht bewusst miterlebt habe und das alles nur aus dem Fernsehen und aus Erzählungen kenne.

  4. #24
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: 20. Jahrestag Mauerfall - wie habt Ihr es erlebt damals?

    Ich war damals gerade 18 und habe das erst am 10.11. morgens unter der Dusche mitbekommen, als meine Mutter ins Bad reingerauscht kam und sagte, die Mauer sei offen. Sie ist abends zur Glienicker Brücke gefahren, ich stand abends mit Freunden auf der Mauer, in der Nähe vom Brandenburger Tor. Das waren verrückte Tage damals...

  5. #25
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: 20. Jahrestag Mauerfall - wie habt Ihr es erlebt damals?

    Zitat Zitat von claudi181 Beitrag anzeigen
    Und an eine Szene kann ich mich erinnern, als eine Frau vor einem der Soldaten stand und ihn anflehte, dass sie doch nur einmal durch das Tor (Brandenbruger Tor) durchgehen moechte und sie dann irgendwann an seinem Arm entlang durch das Tor schreitet.
    Das ist die Szene von der ich auch oft erzähle und JEDES MAL hab ich Tränen in den Augen, wenn ich daran denke jetzt auch schon wieder. Das fand ich so bewegend, wie diese alte Frau den Grenzer anflehte und er am Anfang immer über sie hinweg sah.

    Leider weiß ich nicht mehr wo es kam und habe es auch in keiner Wiederholung mehr gesehen.

    Anja, das ist ja auch krass auf der Mauer gewesen zu sein. Ich glaube es wäre schon toll gewesen zu dem Zeitpunkt älter gewesen zu sein - einfach, weil man das Ganze dann viel bewusster mitbekommen hätte.

  6. #26
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Penelope
    Beiträge
    1.098
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: 20. Jahrestag Mauerfall - wie habt Ihr es erlebt damals?

    Wir haben die Bilder damals mit der ganzen Familie vorm Fernseher verfolgt. Ich kann mich noch erinnern, dass die Leute immer davon gesprochen haben, dass sie montags auf die Straße gegangen sind. Das fand ich ja nun gar nicht spektakulär und konnte mir den anarchischen Faktor daran nur damit erklären, dass in der DDR bestimmt ein Ausgangsverbot an Montagen geherrscht haben musste...
    Und dann weiß ich noch, wie am Tag danach unser Geschichtslehrer mit einer schwarz-rot-goldenen Bild-Zeitung ins Klassenzimmer gestürmt kam, und uns strahlend erklärte, dass er diese normalerweise ja NIE kaufe aber an so einem Freudentag musste er einfach zugreifen. An was man sich so erinnert...
    Ansonsten war das alles sehr abstrakt für mich, da wir familiär keine Verbindungen in die ehemalige DDR hatten.

    LG, Penelope

  7. #27
    aufsteigendes Mitglied Avatar von schäfi
    Alter
    41
    Beiträge
    1.487
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: 20. Jahrestag Mauerfall - wie habt Ihr es erlebt damals?

    Danke für Eure vielen Schilderungen ! Da kommen bei mir auch immer mehr Erinnerungen an diese Zeit hoch.

    Ja, die Montags-Demos, die waren auch immer ein Highlight. Ich war fast jeden Montag zusammen mit meinem Papa dabei. Ich kann mich noch dran erinnern, wie er am Anfang der Demos mal sagte, dass er heute abend nicht weiss, ob er nach Hause kommt. Ich habe gar nicht verstanden, was er meint. Später habe ich dann erfahren, dass er zu einer Versammlung in eine kleine Kirche in unserer Stadt gegangen ist und er nicht wusste, ob die Kampftruppen diesen Abend einen Schießbefehl erhalten würden oder nicht ober ob die Polizei Festnahmen machen wird.
    Zum Glück ist nichts passiert und er kam wieder.

    Es war schon eine spannende Zeit und obwohl ich nicht ganz 14 Jahre alt war habe ich es doch alles sehr real mitbekommen und erlebt (vielleicht auch, weil mein Papa aktiv war und wir nur 20 km von der Niedersächsischen Grenze weg gewohnt haben).

    LG Schäfi, die heute gerne in Berlin am Brandenburger Tor wäre

  8. #28
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von wichita
    Ort
    Nähe München
    Alter
    42
    Beiträge
    4.799
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: 20. Jahrestag Mauerfall - wie habt Ihr es erlebt damals?

    ich war von meiner mutter total genervt, aber vom mauerfall natürlich auch fasziniert:
    im sommer war ich im england und hatte ich mich das erste mal so richtig verliebt und rumgeknutscht. dieser typ hat nun endlich ausgerechnet an diesem tag kurz vor dem mauerfall angerufen. wir haben ewig lange miteinander telefoniert, nur meine mutter kam ständig ins zimmer und wollte, dass ich endlich aufhören soll damit ich mir die bilder im fernsehen anschauen kann.

  9. #29
    Unterhaltungskünstler Avatar von Heike HM
    Alter
    43
    Beiträge
    9.246
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: 20. Jahrestag Mauerfall - wie habt Ihr es erlebt damals?

    ich habe damals in leipzig gewohnt und bin auf die EOS gegangen, was dem heutigen gymnasium entspricht.
    die zeiten der montagsdemonstrationen habe ich miterlebt, auch wenn ich nie an einer teilnehmen konnte. dafür hatte die schule gesorgt, indem sie die stundenpläne komplett umgeworfen haben und man zu dem zeitpunkt noch in der schule sein musste.
    diejenigen, die trotz der ausdrücklichen verbote dennoch bei den demos waren, mussten die schule verlassen. ich war damals nicht so mutig. ich hatte viel investieren müssen, um überhaupt an DIESE schule gehen zu können. ich wollte studieren und das wäre ohne abi nicht mehr möglich gewesen.

    ich habe immer gebangt, ob meine familie am montag abend komplett versammelt am abendbrottisch sitzt. man konnte die wasserwerfer und die zu abtransportzwecken bereitgestellten LKWs in der innenstadt sehen und musste nur eins und eins zusammenzählen um zu wissen, was da abgehen konnte. zumal die "pekinger lösung" ja auch noch nicht so lange zurück lag und gerade in dieser zeit wieder sehr präsent war.

    ich habe am abend des 9.11. hans-joachim friedrichs in der tagesschau gesehen.
    das war schon sehr bewegend. die teilung hat unsere familie geteilt, es gab zudem "unschöne" einschränkungen, denn meine eltern und großeltern waren nicht bereit, den kontakt zur verwandtschaft abzubrechen. die nachrichten wirkten wie ein befreiendes aufatmen.

    am nächsten morgen ging mir der allerwerteste für eine gewisse zeit sehr auf grundeis:
    ich hatte einen mitschüler in der straba getroffen. seine eltern waren hohe tiere bei der stadt und da musste man mit unbedachten äußerungen schon enorm vorsichtig sein. im überschwang habe ich ihn auf die maueröffnung angesprochen. UND DER WUSSTE VON NIX.... wuaaaaaaaaaaaaaaah, hatte ich das doch alles irgendwie falsch verstanden????
    hat sich dann aber doch recht schnell aufgeklärt....

    wir haben gestern den film "nikolaikirche" gesehen. das war eine wunderbare zeitreise zurück. es war beeindruckend, den damaligen pfarrer der nikalaikirche mal wieder im interview zu sehen. es war toal ergreifend, kurt masur mal wiederzuhören (er war eine zeitlang mein chef ) und es ist kurios, wenn man sich vor augen führt, dass bereits so viel zeit vergangen ist, dass man weniger zeit mit dem eisernen vorhang gelebt hat als ohne.

  10. #30
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: 20. Jahrestag Mauerfall - wie habt Ihr es erlebt damals?

    Ich war 16 und zufällig in Berlin auf Klassenfahrt.

    Abends kam die Meldung durchs Radio, dass irgendwo eine Kundgebung sei und die Lehrer beschlossen mit uns hinzugehen. Wir hatten unser Hotel direkt auf dem Kudamm, sind aus der Tür raus und kamen keine 100 Meter mehr.

    Überall Menschen und kurz darauf kamen die ersten Trabis durch die Spaliere vom Menschen angefahren. Völlig Fremde lagen sich heulend in den Armen, jeder Wagen wurde unter Jubel und Tränen begrüsst, und die Nacht war wohl so ziemlich eine der emotionalsten Erlebnisse die ich je hatte.

    Am Tag drauf, dem Freitag, stand Ostberlin auf dem Plan. Das war dann nochmal total surreal. Rüber in den Osten war ja easy, aber zurück in den Westen war ne Katastrophe. Eine Mitschülerin hat es in dem völlig chaotischen Gedränge nicht in die richtige Bahn geschafft, aber auch die haben wir irgendwann wiedergefunden...


    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    am samstag darauf. heben meine eltern die arbeit und ich die schule geschwänzt. wir wollten von magdeburg über marienborn nach drüben. mal gucken, wie es da so ist. 14stunden haben wir zu 5. in unserem auto auf der autobahn ausgeharrt. da ging nichts. heute braucht man für die strecke 20minuten. einige wessis standen mit im megastau und haben alles westliche verschenkt, was sie bei sich hatten.
    Witzig, in genau dem Stau stand ich auch!!! Vor MD fings an und wir haben 17h mit unserem Klassenfahrtbus gestanden!!

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Habt ihr das auch schon erlebt? Gespür? Vorahnung?
    Von Delphine im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 56
  2. Wie lange wart ihr zusammen, als ihr geheiratet habt?
    Von kleine_elfe im Forum Fragen nach der Hochzeit
    Antworten: 175
  3. Wie lange stillt ihr / habt ihr gestillt ?
    Von MiaKairegi im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 44
  4. TV - Plasma vs. LCD - was habt Ihr und wie zufrieden seid Ihr?
    Von Tanja im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 18
  5. Wann habt ihr damals Beikost bekommen?
    Von Marina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige