Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ⫸ lauter Fragezeichen, wegen meiner Hochtzeitsfeier

18.12.2017
  1. #1
    aufsteigender Junior Avatar von Lisa44
    Ort
    Eltville
    Alter
    36
    Beiträge
    594
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ lauter Fragezeichen, wegen meiner Hochtzeitsfeier

    Hallo,

    Ich bin nun seit einiger Zeit am überlegen wie die Hochtzeitsfeier aussehen soll...

    Wir heiraten standesamtlich am Montag den 13.9.2010.

    Bin am überlegen ob wir die Omas, Opas, Eltern und Trauzeugen zum chicken Essen ausführen. (Wobei die Trauung um 15:00Uhr ist- also doch eher Kaffee trinken?).

    Die größere Feier dann am kommenden Wochenende.
    Der engere Kreis (ohne Großeletern) wären ca 25 Leute.
    Bin jedoch am überlegen ob wir nicht komplett alle (ich hab eine große Familie) einladen (das wären dann insgesammt ca 60 Leute). Doch mit so vielen könnten wir uns ein Mittag- oder Abendessen im Restaurant nicht leisten.
    Ich fänds ja toll eine Gartenparty zu machen, bei der dann jeder nen Salat oÄ mitbringt. Wir uns um Grillfleisch und Getränke kümmern.
    Doch im September kanns halt auch schlechtes Wetter geben...

    Zudem muss ich ehrlich sagen, auf alle meine Familienangehörigen hab ich eigentlich auch nicht soo die Lust. Mir gehts da eher um einen Onkel mit seiner Frau und drei Kindern und eine Cusine mit ihrer kleinen Familei. Doch wenn ich sie einlade muss ich auch ihren Bruder (meinen Cusin) einladen, bei dem ich letztes Jahr auf der Hochzeit war. Und lade ich ihn ein muss ich die dritte Cusine im Bunde einladen....
    Ihr seht wohin das führt.

    Ich glaub jetzt reicht es auch an dieser Stelle, tut mir leid das es so lang wurde

    Was würdet ihr tun?

    Lisa


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: lauter Fragezeichen

    Hm, grundsätzlich ist es ja eure Sache wen ihr einladet und wann etc.

    Ich weiß ja nicht wo ihr heiratet, aber vielleicht kann man es ja so machen, das ihr nach der Trauung noch dort einen Sektempfang macht. Danach ne kleine Stadtführung oder sowas und dann zum Abendessen irgendwohin. Falls ihr Kaffee und Kuchen nicht wollt.

    Und dann halt ne größere Feier am WE.

  3. #3
    Senior Mitglied Avatar von Schneggerla
    Alter
    37
    Beiträge
    2.611
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: lauter Fragezeichen

    Also ich finde die Idee der Gartenparty toll und Mitte September ist es ja im Normalfall immer noch sommerlich (wenn auch spätsommerlich!) - und Regen kann es auch bei einer Hochzeit im Juli geben, also ganz sicher ist man davor nie... Dementsprechend bräuchte man eben ein kurzfristigen Plan B, falls es wirklich tagelang wie aus Eimern schüttet...

    Die Gästeliste kann sehr kopfzerbrechend sein und diese "Aber wenn wir den einladen, dann müssten wir ja eigentlich auch..."-Fälle hatte, so glaube ich, jede Braut hier Nun, es ist eure Hochzeit und die sollt ihr nur mit Leuten feiern, die ihr mögt - aber natürlich hat man auch einige Leute, die man eigentlich aus Anstand (oder wie man es nennen will) einladen müsste... Da muss jeder für sich die Prioritäten setzen... Wir hatten auch Gäste eingeladen, auf die ich jetzt nicht unbedingt so viel Wert gelegt hätte (die kamen dann aber auch gar nicht...)

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von Claudia
    Ort
    Berlin
    Alter
    34
    Beiträge
    1.631
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: lauter Fragezeichen

    Ich würde niemanden einladen, den ich gar nicht dabei haben möchte. Habe ich auch nicht ... gut bei meiner Schwiegermutter habe ich eine Ausnahme gemacht.... aber sonst habe ich mich dran gehalten.
    Ich habe 2 Tanten, die sehe ich nur auf den Geburtstagen meiner Omas und rede kaum 3 Worte mit denen - die habe ich nicht eingeladen. Aber meinen Onkel und Lebensgefährtin schon. Meine Cousine, die vor ein paar Jahren geheiratet hat, auf deren Feier ich auch war, habe ich auch nicht eingeladen. usw.

  5. #5
    Mitglied Avatar von alexandertanja
    Ort
    Bad Kissingen
    Alter
    33
    Beiträge
    854
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: lauter Fragezeichen

    Schließe mich Claudia an. So haben wir es auch gemacht.

    Und bei der Standesamtlichen hatten wir nur die Familie d.h. Trauzeugen, Eltern, Geschwister mit Ehepartner und Großeltern = 14 Personen
    War ein wunderschönes persönliches Essen!

    LG Tatjana

  6. #6
    aufsteigender Junior Avatar von Lisa44
    Ort
    Eltville
    Alter
    36
    Beiträge
    594
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: lauter Fragezeichen, wegen meiner Hochtzeitsfeier

    Danke schon mal für eure Antworten,

    ja eine Gartenparty ist schon was Tolles finden wir, nur ist es gar nicht so einfach einen Plan B zu entwickeln...
    Hab ja schon Andy vorgeschlagen es zur Not bei uns daheim zu machen, da wir ein großes Wohnzimmer haben. Doch davon hält er leider nix, fänd es ja auch nicht soo toll, weil es dann halt nicht soo festlich wäre (man müsste ja im Prinzip schon das Schmücken des Hauses mit einplanen, falls es dann im Garten nichts wird).
    Das mit den Gästen würden wir dann halt davon abhängig machen in wie wir feiern. (denn ich hab keine Lust so 40 Euro für jemanden auszugeben, der mir nichts bedeutet, dabei gehts mir weniger ums Geld sondern eher um das Gefühl dabei)(das war glaub ich jetzt nicht so verständlich von mir ausgedrückt..)

    Also was relativ fest steht ist das wir nach dem Standesamt mit den Allerengsten essen gehen.

    Kirchlich feiern wir übrigens nicht.

    Ach das ist alles gar nicht so einfach, zumal weil Andy viel um die Ohren mit seinem Job hat...
    Also für weitere Tipps bin ich sehr dankbar.

    Lisa

  7. #7
    Kanya
    Gast

    Standard ⫸ AW: lauter Fragezeichen, wegen meiner Hochtzeitsfeier

    Hallo Lisa!

    Wenn du nicht alle bzw. die weniger beliebten Familienmitglieder (die hat wohl jeder) einladen willst, dann mach das doch auf konsequenter Linie. Dann brauchst du dich auch nicht großartig rechtfertigen: du lädst die Eltern, Geschwister, Großeltern, Onkel, Tanten, Patentanten und Freunde ein. Damit fallen dann alle Cousins mit Anhängen automatisch raus.
    Für die Lokation:
    auch wenn ihr ein großes Wohnzimmer habt: selbst mit 25 Leuten kann das schon unübersichtlich sein, oder?
    Habt ihr schonmal an einer schönen Hütte (SGV, Sportverein, Dorfgemeinschaftshaus etc.) mit Grillplatz überlegt?

    Vertue dich nur nicht mit den Kosten!
    Für 60 Personen Grillfleisch und Getränke wird sich wohl auch zusammen läppern.
    Dann kauft man hier noch zig Grillsaucen und Brot, da noch ggf. Einweg-Geschirr -besteck und Servietten, ein bisschen Deko usw.
    Ich hab damals nach meiner standesamtlichen Trauung für 30 Leute im Garten gegrillt (zwei Tage vor der kirchlichen Trauung mit großer Feier).
    Da ist trotzdem so einiges zu organisieren und zu kaufen.
    Salate wurden zwar mitgebracht, aber den Großteil haben natürlich wir bezahlt.
    Gerade bei Feiern in Eigenregie neigt man vielleicht dazu, das ein oder andere zuviel zu kaufen.

    Für sechzig Leute brauchst du mindestens einen Dauergriller, aber da findet sich meist unter den anwesenden Herren ein dankbares Opfer.
    Sechzig Leute sind trotzdem echt ne Hausnummer, ob nun bei dir daheim oder in der Hütte wie vorgeschlagen.
    Und wenn es dann doch regnet? Dann hast du viel Grillzeug und nur zwei Pfannen zum Fleisch garen? Ggf. doch kleines Fleischbüffet vom Partyservice?
    Und irgendwie will man als Gastgeber doch noch nach dem Rechten schauen und die Augen überall haben.
    Da dies aber eure Hochzeitsfeier und nicht der x-beliebige Geburtstag ist, würde ich auch darüber nochmal nachdenken.
    Weil: irgendwie muss auch alles wieder entsorgt, einige Dinge zwischendurch aufgeräumt und manche Gläser nachgefüllt werden.
    Hättest du auch dafür zwei Personen, die (trotz dass sie ja Gäste sind) dafür verantwortlich sein wollen?
    Ihr seid das Hochzeitspaar und werdet im Mittelpunkt sein. :-)

    Ist ein bisschen schwierig das alles zu beurteilen, wenn man die Gäste nicht kennt.
    Ich mag dir auf keinen Fall deine Ideen schlecht reden, aber ich werfe einfach meine Gedanken dazu mit in die Waagschale?

    Läuft es nicht doch ggf. stressfreier ab, wenn ihr in ein Lokal geht und dann beispielsweise ein Menü für 25,- auswählt?
    Plus Getränke?
    Und dann mit der reduzierten Gästezahl, ohne Cousinen und Cousins mit Anhängen?
    Dann stellt sich natürlich dort die Frage wieder nach Musik.........

    Wenn ihr nach der standesamtlichen Trauung am Montag "nur" Kaffeetrinken geht, dann kann das gesparte Geld (ich denke "schick ausgehen" ist deutlich teurer als ein Kaffeegedeck) doch wieder in die Feier am Wochenende fließen.


    Ich wünsche dir ganz viel Spass bei den Vorbereitungen!!

    Viele Grüße
    Katrin

  8. #8
    aufsteigender Junior Avatar von Lisa44
    Ort
    Eltville
    Alter
    36
    Beiträge
    594
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: lauter Fragezeichen, wegen meiner Hochtzeitsfeier

    Hey Katrin,

    danke für deine Worte und Gedanken- wow über so einiges hab ich mir da echt noch kein Kopf gemacht...Du hast da glaub ich absolut recht.
    Grillparty hört sich erstmal so locker an, aber was bewirten,aufräumen und die Kosten angeht...glaub das könnte doch stressiger werden als erstmal gedacht.
    Momentan hab ich die Nassauer Burg in Augenschein genommen, da gibts einen Burghof, wo dann evtl ein Kinderclown oder so auftreten könnte. Und einen schönen Burgsaal für ca 40 Leute. Das Essen soll da nicht so teuer sein. Meine Schwägerin hat da gefeiert und alle kamen in mittelalterlicher Tracht. War total schön. Und da Andys Familie nicht so groß ist, würde da kaum einer "vergleichen" können.
    Hab mir auch überlegt das ich die Verwandtschaft mütterlicherseits (meine Eltern sind getrennt) nur die Cousinen und Cousins einlade (da mag ich die Eltern nämlich nicht so) und auf der väterlichn Seite nur ein Onkel mit seiner Familie, da meine Tochter voll auf die Kids von denen abfährt.

    hmm...

Ähnliche Themen

  1. Silberhochzeit meiner Eltern!
    Von Kotti im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 9

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige