Ich habe mich mal ganz langsam an den Gedanken gewöhnt, dass man bei einer Hochzeit eben nicht alles bis ins letzte Detail planen sollte. Meine Mutter meinte vor ein paar Wochen zu mir, als ich ihr in einem Monolog von all den Möglichkeiten die bei einer Hochzeit so passieren können, dass sie es total schade findet, dass ich so überinformiert bin, weil sie denkt, mir mit nichts mehr eine Freude machen zu können, bzw mich mit nichts mehr überraschen zu können.
Und sie hat Recht. Ist doch egal, ob jemand eine Rede hält oder nicht. Es ist auch egal, ob jemand Wedding-Bubbles pustet. Wenn man das alles so durchplant, ist doch kein Raum mehr für was Spontanes das von Herzen kommt. Ich habe lange gebraucht, aber jetzt lasse ich viele Dinge einfach kommen...Oder eben auch nicht. Dann bin ich auch nicht enttäuscht, wenn etwas nicht passiert. Ich hoffe, Du weisst was ich meine...
Pamela