Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: ⫸ Hochzeit meiner Freundin - Ablauf evangelische Trauung

18.12.2017
  1. #1
    aufsteigender Junior Avatar von Leandra
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Alter
    36
    Beiträge
    648
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Hochzeit meiner Freundin - Ablauf evangelische Trauung

    Hallo ihr Lieben!

    Eine meiner besten Freundinnen heiratet im Mai 2008 und ich bin Trauzeugin :-D :-D
    Sie beschäftigt sich schon mit verschiedenen Sachen und hat mich gebeten hier mal zu dem Ablauf der evangelischen Trauung zu fragen.(wir haben katholisch geheiratet, deshalb kenn ich mich bei evangelisch nicht wirklich aus).
    Sie fragt sich z.B. ob man bei evangelischen auch eine Hochzeitskerze mit -kerzengedicht machen kann, ob es Fürbitten gibt (oder sonstige Texte wir Psalmgebet, Lesung...), die von engen Freunden oder Trauzeugen vorgelesen werden können, ob das halt auch üblich ist bei evangelischen Trauungen..
    Und wie lange eine evangelische Trauuung so ca. geht (unsere katholische ging 1 1/4 Stunden, war aber auch mit Euchristiefeier).

    Danke schonmal für eure Antworten.

    Liebe Grüße,
    Sandra


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Profi Avatar von surfmaus79
    Ort
    Aschaffenburg
    Alter
    38
    Beiträge
    3.009
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Sandra!

    Wir haben evangelisch geheiratet! Es ist ähnlich wie bei der katholischen Trauung! Natürlich kann sie eine Hochzeitskerze nehmen! Natrülich gibt es Lesungen und Fürbitten :-) Alles wie bei Dir! Das einzigste, was es nicht gibt, ist die Brautmesse.... Ansonsten sind Lieder etc. alles das gleiche!!

    Hier unser Ablauf:
    1. Begrüßung des Brautpaares durch den Pfarrer am Eingang
    2. Einzug des Brautpaares hinter dem Pfarrer (Orgelspiel – Einzugslied noch zu klären)___________________
    3. Begrüßung der Gemeinde (Pfarrer)
    4. 580; 1 – 4 Dass Du mich einstimmen lässt (Gemeinde)
    5. Eingangsgebet (Pfarrer)
    6. Ariane & Robert: Caro mio ben von Giordani
    7. Insel der Gefühle (Lesung)
    8. 209; 1 – 4 Ich möcht dass einer mit mir geht (Gemeinde)
    9. Lesung des Trautextes (Pfarrer)
    Es ist ja besser zu zweien als allein, denn sie haben guten Lohn für ihre Mühe. Fällt einer von ihnen, so hilft ihm sein Gesell wieder auf. Weh dem, der allein ist, wenn er fällt! Dann ist kein andrer da, der ihm aufhilft. Auch, wenn zwei beieinander liegen, wärmen sie sich; wie kann ein einzelner warm werden? Einer mag überwältigt werden, aber zwei können widerstehen, und eine dreifache Schnur reißt nicht leicht entzwei. (Prediger 4, 9 – 12)
    10. Predigt (Pfarrer)
    11. 238; 1 – 3 Hier vor deinem Antlitz treten 2 (Gemeinde)
    Nun stellt sich das Brautpaar an die Stufen des Altars (Brautstrauß abgeben)
    12. Schriftworte zur Ehe => Pfarrer: Gott hat von Anfang an Mann und Frau füreinander geschaffen. Das bezeugt die Heilige Schrift mit den Worten: Gott sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Hilfe schaffen, die ihm entspricht (1. Mose 2,18). Gott, der im Anfang den Menschen geschaffen hat, schuf sie als Mann und Frau und sprach: »Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und an seiner Frau hängen, und die zwei werden ein Fleisch sein«? So sind sie nun nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden! (Matthäus 19,4-6) Was der Apostel allen Christen sagt, gilt auch für das Leben in der Ehe: Ertrage einer den anderen und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den anderen. Wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr! Über alles aber zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit (Kolosser 3,13-14).
    13. Traubekenntnis (Brautpaar und Pfarrer) => Pfarrer: Mit diesen Worten bezeugt die Heilige Schrift, dass die Ehe eine gute Gabe Gottes ist. Auch eure Ehe will Gott schützen und segnen. So frage ich euch vor Gott und dieser Gemeinde: Bräutigam, willst du Braut, die Gott dir anvertraut, als deine Ehefrau lieben und ehren und die Ehe mit ihr nach Gottes Gebot und Verheißung führen in guten und in bösen Tagen, so antworte: [Ja, mit Gottes Hilfe]. Bräutigam antwortet: Ja mit Gottes Hilfe. Pfarrer: Ebenso frage ich dich, Braut, willst du Bräutigam, den Gott dir anvertraut, als deinen Ehemann lieben und ehren und die Ehe mit ihm nach Gottes Gebot und Verheißung führen in guten und in bösen Tagen, so antworte: [Ja, mit Gottes Hilfe]. Braut antwortet: Ja mit Gottes Hilfe..
    14. Ringwechsel (Brautpaar und Pfarrer) => Pfarrer: Gebt einander die Ringe als Zeichen eurer Liebe und Treue [Ringwechel] Bräutigam / Braut: Nimm diesen Ring als Zeichen meiner Liebe und Treue. Pfarrer: Reicht einander die [rechte] Hand. Pfarrer [legt seine rechte Hand auf die beiden Hände und sagt]: Was Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht trennen.
    15. Segnung des Brautpaares (Pfarrer) => Pfarrer: Wir möchten für euch beten und euch den Segen Gottes zusprechen [traditionell kniet sich das Brautpaar hin]. Herr, unser Gott, du hast Mann und Frau füreinander geschaffen. Wir bitten dich für diese Eheleute. Bewahre sie in ihrer Ehe, leite sie durch dein Wort, und erhalte sie in deiner Liebe. Durch Jesus Christus, unseren Herrn. Gemeinde: Amen. Pfarrer [unter Handauflegung]: Der Segen Gottes des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes komme über euch und bleibe bei euch jetzt und allezeit. Friede + seit mit euch. Gemeinde: Amen.
    Alle setzen sich.
    16. Ariane & Robert: Ave Maria (Schubert)
    17. Fürbittengebet (entweder Pfarrer alleine oder – besser – mit Angehörigen des Brautpaares): Pfarrer: Lasst uns miteinander und füreinander beten...
    18. Vaterunser (Gemeinde): Pfarrer: Lasst uns gemeinsam beten, wie der Herr uns gelehrt hat...
    19. Segen (Pfarrer an die Gemeinde)
    20. 572; 1. Strophe Herr, wir bitten Dich und segne uns
    21. Auszug untermalte von
    Ariane & Robert: (Violette von Alessandro Scarletti)
    (Blumenkinder werfen Blumen)

  3. #3
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Also, die wesentlichen Unterschiede sind wohl:

    - Die Traukerze ist eigentlich ein katholischer Brauch, deine Freundin muss den Pfarrer möglicherweise von sich aus darauf ansprechen, dass sie das gerne einbauen würde. Dürfte aber kein Problem sein.

    - Bei der evang. Trauung sucht sich das Paar einen sog. Trauspruch aus der Bibel aus.

    - Es gibt normalerweise keine Abendmahlsfeier.

    Lesungen und Fürbitten gibt es ebenso wie bei der katholischen Trauung. Diese können normalerweise auch von Verwandten etc vorgelesen werden.

  4. #4
    Senior Mitglied
    Alter
    35
    Beiträge
    1.737
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Wir haben auch evangelisch geheiratet!

    Unser Pfarrer hat uns dabei freie Hand gelassen, wir durften alles so machen, wie wir wollten
    z.B.
    - Vater führt Braut in die Kirche (die "Evangelischen" ziehen normalerweise zusammen ein)
    - Traukerzengedicht (norm. katholischer Brauch, unser Pfarrer fands super)
    - Fürbitten

    Unser Gottesdienst hat so 45-60 Minuten gedauert.

    Ich denke, am Besten setzt ihr euch mal mit dem Pfarrer in Verbindung und fragt, wie er's so vor hat...

    LG, SCHNECKLE

  5. #5
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard

    Ich bin auch evangelisch getraut - aber in Norwegen. Hier spricht nur der Pfarrer eine allgemeine Fürbitte und einen Trauspruch gibt es auch nicht.

    lg

    Kerstin

Ähnliche Themen

  1. Hochzeit meiner besten Freundin
    Von schaf23 im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 6
  2. 24.08.2007 Die Hochzeit meiner besten Freundin
    Von Sunset im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 17
  3. ablauf der trauung und feier?
    Von Angelika_79 im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 6
  4. Die Hochzeit meiner Freundin...
    Von Lenchen im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 6
  5. Die Hochzeit meiner besten Freundin ...
    Von linchen im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige