Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: ⫸ Hemmen-wer kennt diesen Brauch?

16.12.2017
  1. #1
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ Hemmen-wer kennt diesen Brauch?

    Also kürzlich wiesen mich Schwiepa und auch eine Tante darauf hin, dass es gut sein kann, dass an unserer Hochzeit "gehemmt" wird. D.h. Kinder (auch wildfremde "von der Straße") versperren den Weg des Brautpaares nach dem St.Amt und wir müssen dann Geld werfen und dürfen passieren.

    Bei meiner Tante war dahingehend wohl echt viel los. Sie riet uns daher ausreichend Kleingeld einzustecken.

    Ist hier noch jemand, der diesen Brauch kennt? Wird das heute noch so praktiziert? Ich hab ja keine Brauttasche und mein Schatz stopft sich gewiss nicht die Taschen von Hose und Jacket voller Münzen (*wiesiehtdasdennaus*).

    Andrea


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard

    Den Brauch kenne ich "leider" nicht. Sorry. Und ich finde es nicht ok, wenn da wildfremde Kinder auf einmal ankommen. Wer weiß wie oft die dann den Weg versperren.

  3. #3
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard

    Bei uns gibt es so was ähnliches...allerdings kenne ich es nicht unter dem Begriff und auch nicht mit dem Kleingeld.
    Wenn bei uns die Straße versperrt wird, dann bekommen die Erwachsenen einen Kurzen von den Trauzeugen eingeschenkt und die Kids bekommen Süßigkeiten! :-)
    Wir sind 2 x auf dem Weg von der Kirche zum Restaurant angehalten worden.

  4. #4
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Das kenne ich gar nicht.

    Finde ich aber auch irgendwie nicht so doll, den Brauch. Mich nerven schon die Kinder, die an Karnevall ständig vors Auto laufen und Faschingszoll verlangen.

    LG

    Angie

  5. #5
    aufsteigender Junior
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    505
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Andrea,

    ich kenne den Brauch noch aus Vorwendezeiten
    Aber abgesperrt durch die Kinder wurde da nix, es war einfach so, daß die Kinder gewartet haben und als die Brautleute dann von der Trauung kamen, wurde halt ein bissel Kleingeld vom Bräutigam geschmissen. Das war aber immer nicht so viel.

    Letztes Jahr zur Hochzeit meiner Freundin war es auch so, da haben sie dann Bonbons und Kleingeld gegeben bzw. geschmissen.

    Aber heute ist das wohl eigentlich eher unüblich bzw. selten.

    Liebe Grüße, mausi76

  6. #6
    Profi Avatar von surfmaus79
    Ort
    Aschaffenburg
    Alter
    38
    Beiträge
    3.009
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Andrea!!

    Ich ich ich *aufzeig* Ich kenn den Brauch Allerdings gibt es diesen meistens nach der Kirche so viel ich weiss. Das letzte Mal wo ich das erlebt habe, war in Niederbayern! Da "durften" die ganzen Gäste etwas abgeben, damit sie passieren durften...

    Also in Bayern (und Franken )gibt es diesen Brauch schon noch....

    Wegen dem Geld. Gebt doch Euren Trauzeugen das Geld...Damit es Euch nicht zuviel Geld wird, mischt ein paar Bonbons mit unters Geld

    Es muss ja nicht sein, dass Euch das passiert, dass ihr aufgehalten werdet, aber ich wäre für alle Fälle gewappnet. Denn es gibt doch nichts Schlimmeres, als an der Hochzeit traurige Kinderäuglein, oder??

    LG
    surfmaus79

  7. #7
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von surfmaus79
    Ich ich ich *aufzeig* Ich kenn den Brauch Allerdings gibt es diesen meistens nach der Kirche so viel ich weiss.
    dito, allerdings aus dem Ruhrgebiet Anfang 1990'er Jahre bei einer Kindergärtnerin... deren Gruppenkinder hatten nach dem Gottesdienst mit Springseilen den Kirchenausgang versperrt. Die Erzieherin war aber darauf vorbereitet und hat ein paar Münzen (1-, 2- und 5-Pfennig) und vor allem Bonbons geworfen, damit sie passieren durften.

    Bei uns ist nichts dergleichen passiert - die Kinder aus der Nachbarschaft waren bei uns nur zum Gucken und beim Poltern da.

    LG cocili

  8. #8
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    wurde uns auch angedroht (dorf - mit traktor). glücklicherweise in dem fall war das wetter bescheiden und niemand da. wir hatten vorsichthalber kleingeld und ne flasche prozentiges dabei.

  9. #9
    Vielschreiber Avatar von Andrea
    Beiträge
    3.918
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Danke schon mal.
    Dann werde ich das wohl meinen Eltern/Geschwistern geben, bissl Süßes und paar Cent-Stücken. Denn Trauzeugen haben wir ja keine.
    In unserer Gegend heiratet fast niemand kirchlich und da wird Standesamt ebenso groß gefeiert wie anderswo die Kirche. Von daher müssen wir mit vielem rechnen *g*

    Andrea

  10. #10
    Experte Avatar von ~Julchen~
    Beiträge
    8.590
    Feedback Punkte
    11 (100%)

    Standard

    Hallo Andrea,

    ja klar gibt es das bei uns. Das ist hier ganz normal. Wie gesagt, das wird nach der Kirche gemacht. Bei Euch dann halt Standesamt.

    "Wildfremde" Kinder sind das zwar nicht, das sind Kinder vom Ort wo die Kirche ist, oder Kinder von Bekannten, die zur Kirche kommen.

    Bei uns war es so, dass direkt nach der Kirche die Eltern und Trauzeugen Geld (nur Kleingeld) "ausgeschmissen" haben, weil wir ja keine Taschen etc. mit in die Kirche genommen haben. .(wie würde das denn aussehen?). Und als wir dann zur Gastwirtschaft gefahren sind, und Kinder uns den Weg versperrt haben, haben wir auch was ausgeschmissen (wurde vorher im Auto deponiert).

    Schön fand ich auch das von unseren Nachbarn (Kinder). Als wir zur Kirche gefahren sind, haben sie einen Strick über die Straße gehalten, geschmückt mit Blumen, und haben uns "viel Glück und viel Segen" gesungen. Das war sooooooooooo süß.



    Im Endeffekt könnt Ihr das so machen wie Ihr wollt, und ein Vermögen wird ja nicht ausgeschmissen.

    Bei uns wird das übrigens auch nach einer Taufe gemacht.

    Und weißt Du wie das bei uns heißt?
















    ............. grabschen ;-)




    LG Julia

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer kennt diesen Trauspruch?
    Von tilly im Forum Gebasteltes und Selbstgestaltetes
    Antworten: 6

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige