Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: ⫸ Fürbitten? Lesungen? Kirchenheft? Fragen, Fragen, Fragen

11.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied
    Ort
    Osnabrück
    Alter
    37
    Beiträge
    2.733
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Fürbitten? Lesungen? Kirchenheft? Fragen, Fragen, Fragen

    Hallöchen,
    nun geht´s bei uns auch in die heiße Phase, in gut 1 Monat stehen wir in der Kirche und werden getraut im Anschluß dann Kilians Taufe.

    Vom Pastor habe ich nun einen groben Ablaufplan zugemailt bekommen!

    Nun meine Fragen an euch

    Fürbitten

    Wieviele Fürbitten werden bei euch gehalten? Wer übernimmt diese Aufgabe?
    Meine Freundin würde diese Aufgabe gerne übernehmen und 2-3 Fürbitten vortragen, is das okay?


    Lesungen

    Haben 3 Lesungen ausgesucht.
    Eine biblische und zwei freie Lesungen (für Trauung und Taufe)
    Die bibl. Lesung wird der Pastor halten, die anderen beiden wird eine andere Freundin und meine Schwester (Taufpatin von Kilian) vortragen.
    Sind 3 Lesungen zuviel???


    Kirchenheft

    Wie detailliert habt ihr das Kirchenheft gemacht? Oder war es nur ein grober Leitfaden?
    Ich würde es gerne schon sehr detailliert machen (mit den genauen Abschlaufplan, den Liedtexten, Kollekte, Gebete etc.) mein Mann meint allerdings, dass wäre nicht üblich ?) wie ist es oder war es bei euch?

    Viele Grüße,
    Simone


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Hallo Simone,

    bei uns war es so:

    Mein Bruder, meine Mutter und eine Freundin haben je eine Fürbitte gemacht, wir hatten also auch drei. Mehr als fünf finde ich zuviel, vor allem muss man bei einer Trauung meiner Meinung nach nicht unbedingt auch noch für alle Armen und Kranken, Einsamen, Arbeitslosen oder Verzweifelten bitten, sondern vor allem für das Brautpaar. 3-5 Fürbitten reichen da locker, finde ich. Bei uns fand ich es schön, dass es mehrere Leute gemacht haben. Habt ihr vielleicht noch jemanden, der sich die Aufgabe mit deiner Freundin teilen kann, so dass sie sich abwechseln?

    Wir hatten nur eine biblische Lesung, die ein Freund vorgetragen hat. Aber gerade weil ihr auch noch eine Taufe habt, finde ich drei Lesungen nicht zuviel, es sei denn, sie sind alle drei sehr lang.

    Unser Kirchenheft war so detailliert, wie ich es von besonderen Gottesdiensten kenne: ein vollständiger Ablaufplan, Lieder mit Texten und Noten (unsere Gäste haben aber auch mitgesungen), bei Gebeten und Lesungen nicht die Texte, sondern nur "Gebet" oder "Lesung aus ...[Bibelstelle]...". Wenn ihr alle Texte mit abdruckt, besteht vielleicht die Gefahr, dass die Leute mitlesen statt zuzuhören.

    LG Ellen

  3. #3
    Vielschreiber
    Beiträge
    3.890
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Hallo,

    wir haben auch fünf Fürbitten. Unser Pfarrer meinte, mehr wären zu viel. Ich denke, da ihr die Taufe habt, könnt ihr ja eine spezielle Fürbitte für euern Kleinen schreiben. Bei meiner Freundin wurden die Fürbitten übrigens von 5 verschiedenen Personen vorgelesen. Wir wissen noch nicht, wie wir das machen.

    Wie ausführlich das Kirchenheft ist oder nicht, hängt auch ein wenig davon ab, wie umfangreich das Heft dann wird. Vielleicht schaut ihr erst mal, wie lang die ausführliche Variante wird, dann könnt ihr euch ja immer noch entscheiden.

    LG Mela

  4. #4
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Wir hatten bei unserer Hochzeit 5 Fürbitten (alle auf uns und unsere Familien bezogen), die von fünf verschiedenen Personen vorgelesen wurden (unsere Väter, die Taufpatin meines Mannes und meine zwei kleinen Kusinen).

    Als Lesung hatten wir einen Text aus dem Hohenlied (AT), das meine Taufpatin las und als Evangelium (ich denke, das wird auch öfters als biblische Lesung bezeichnet) trug der Pfarrer einen Text aus dem NT vor. Zusätzlich hatten wir noch eine Geschichte zur Einleitung des Gottesdienstes --> somit warens eigentlich auch drei Lesungen...

    Das Kirchenheft enthielt bei uns den genauen Ablauf und die Liedtexte, bei denen die Gäste mitsingen sollten. Außderdem druckten wir auch die für uns ganz wichtigen Texte darin ab und auch unser selbst verfasstes Treueversprechen haben wir reingeschrieben. Es wurde somit sehr ausführlich, ist aber jetzt eine tolle Erinnerung an unseren Gottesdienst - die meisten Gäste haben sich ein Exemplar mit nachhause genommen - zumindest gabs nach dem Gottesdienst nichts mehr zum Einsammeln ;-)

    Lg, Besita

  5. #5
    Sunshine
    Gast

    Standard

    Wir hatten 3 Fuerbitten, die von 6 Leuten vorgelesen wurden. Jeweils einmal Deutsch und einmal Englisch. Wir hatten 2 Lesungen, eine biblische die von unseren Muettern vorgelesen wurden und eine freie, die eine Freundin vorgelesen hat.
    Ich wollte unser Kirchenheft supergenau machen, hatte ich zuerst auch. Hatte alles genau ausgeschrieben etc... Da hat unser Pfarrer dann gesagt, dass die Leute dann nur noch am Lesen waeren und nicht dem Gottesdienst folgen wuerden, er sprach da aus Erfahrung.

  6. #6
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hi,

    also, ich habe ja katholisch geheiratet. Da du "Pastor" schreibst, gehe ich davon aus, du heiratest evangelisch. Aber das sollte ja egal sein. Deine Fragen beantworte ich dir trotzdem.

    Zu deinen Fragen:

    Fürbitten hatten wir 5. Die haben wir auf die einzelnen Personen verteilt: Diakon, Trauzeugen, Geschwister. Jeder eine.

    Lesungen: Ich persönlich finde 3 Lesungen zu viel. In der Kirche hat man das allenfalls an hohen - sehr hohen - kirchlichen Feiertagen wie Weihnachten oder Ostern.

    Erfahrungsgemäß zieht es sich dann für die Gäste, und die Konzentration lässt nach, wenn man einen Text nach dem anderen vorgelesen bekommt.

    Ich würde es bei zweien belassen.

    Wir haben unser Kirchenheft detalliert gemacht, es stand also fast jeder Text drin.

    Das, weil ich das Kirchenheft so ein bisschen als Protokoll und Andenken gesehen habe. Unsere Gäste haben trotzdem nicht permanent mitgelesen.

    LG

    Angie

  7. #7
    Senior Mitglied
    Ort
    Osnabrück
    Alter
    37
    Beiträge
    2.733
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Angie
    Hi,

    also, ich habe ja katholisch geheiratet. Da du "Pastor" schreibst, gehe ich davon aus, du heiratest evangelisch. Aber das sollte ja egal sein. Deine Fragen beantworte ich dir trotzdem.

    LG

    Angie
    Hallo Angie,
    wir heiraten ebenfalls katholisch.

    Unser Pfarrer unterschreibt übrigens sogar mit Pastor S..., habe mal ein wenig gesucht, weil mich das nun etwas stutzig macht und habe folgendes gefunden:
    >>Weil der (katholische) Pfarrer der Leiter einer Pfarrei ist oder war, bezeichnet der Begriff Pfarrer immer das Amt. Dahingegen ist der Begriff Pastor ein Titel. Ein Pastor ist deshalb nicht immer auch Pfarrer. Ein Pfarrer trägt den Titel Pastor, wenn er eine Stelle im Gemeindedienst innehat.<<
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pfarrer


    Danke, für eure Antworten!

    Liebe Grüße,
    Simone

  8. #8
    Vielschreiber Avatar von -Chiara-
    Ort
    München
    Beiträge
    3.820
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    schau mal, das war unser kirchenheft, nur so als anregung für dich. der text zur hochzeitskerze war übrigens nur abgedruckt, wir haben ihn nicht vorlesen lassen, weil ich es etwas zu lang finde. der pastor hat aber bei der segnung etwas dazu erzählt.

    unsere fürbitten haben wir an unserem trauspruch orientiert (brücken bauen). außerdem hatten wir eine "verstorbenen" fürbitte, weil meine omi ein halbes jahr zuvor gestorben ist.

    lg
    chiara


    KIRCHLICHE TRAUUNG

    -Bild-

    Die Ehe ist eine Brücke,
    die jeden Tag neu gebaut werden muss,
    am besten von beiden Seiten.

    JANA & CLAUDIO

    27.08.2005

    ST. MAXIMIN, DÜSSEL

    EINZUG
    MIT FESTLICHEM ORGELSPIEL

    BEGRÜSSUNG

    LIED

    Wir wollen wagen
    (Melodie von „Lobe den Herren“)

    (Gemeinde mit Chor)
    Wir wollen wagen, als Partner und Freunde zu leben,
    wollen versuchen, der Liebe uns ganz hinzugeben,
    die Du uns gibst, weil Du uns liebst.
    Gott, dem wir alles verdanken.

    (Chor)
    Wir wollen mutig zu zweit unsere Wege riskieren,
    mögen wir manchmal das Ziel aus den Augen verlieren,
    das Du uns gibst, weil Du die Suchenden liebst.
    Du wirst uns wiedergewinnen.

    (Gemeinde mit Chor)
    Wir wollen lernen, als Freunde mit Freunden zu leben,
    nicht egoistisch am eigenen Glück kleben,
    das Du uns gibst, weil Du die Glücklichen liebst.
    Gott, der ein Freund uns geworden ist.

    (Chor)
    Wir wollen fröhlich zu zweit miteinander erfahren,
    wie Du uns führst, auch durch Schuld und Gefahren,
    der Du uns liebst, und uns die Möglichkeit gibt,
    dass wir von Neuem beginnen.

    GEBET

    SEGNUNG DER HOCHZEITSKERZE

    DIE HOCHZEITSKERZE

    Ich habe es gesehen,
    meine kleine Flamme war dabei
    als ihr die Hände ineinander gelegt
    und euer Herz verschenkt habt.

    Ich werde es sehen,
    meine Flamme ist dabei,
    wenn ihr die Hände ineinander legt
    und euer Herz verschenkt.

    Ich bin mehr als bloß eine Kerze,
    ich bin ein stummer Zeuge
    im Hause eurer Liebe
    und wohne weiterhin bei euch.

    An Tagen, da die Sonne scheint,
    braucht ihr mich nicht anzuzünden.
    Aber wenn ihr vor Freude außer euch seid,
    oder ein anderer schöner Stern
    am Horizont eures Lebens erscheint,
    dann zündet mich an.

    Zündet mich an,
    wenn der erste Schritt getan werden muss,
    und ihr wisst nicht wie,
    wenn eine Aussprache notwendig ist,
    aber ihr findet keine Worte,
    wenn ihr euch umarmen möchtet,
    aber die Hände sind wie gelähmt,
    dann zündet mich an.

    Mein kleines Licht ist für euch
    Ein deutliches Zeichen,
    es spricht seine eigene Sprache,
    die jeder versteht.

    Ich bin eure Hochzeitskerze.
    Ich hab euch beide gern.
    Lasst mich brennen, solange es nötig ist,
    bis ihr mich Wange an Wange ausblasen könnt.
    Dann sage ich dankbar: Bis zum nächsten Mal.

    GEDANKEN ZUR LIEBE

    Es gab einmal eine junge Frau. Am Vorabend ihrer Hochzeit stand sie neben ihrer Mutter am Strand und beobachtete die Sonne, die am Horizont versank. Da fragte sie ihre Mutter: „Mutter, mein Vater liebt dich und ist dir immer treu gewesen. Was soll ich tun, damit mein Mann mich stets lieben wird?“ Die Mutter schwieg und dachte nach. Dann bückte sie sich, ergriff eine Handvoll Sand und kam zu ihrer Tochter. Ohne etwas zu sagen, drückte sie die Finger der einen Hand immer fester um den Sand – und je fester sie zudrückte, desto schneller rann er durch ihre Finger. Als sie die Hand öffnete, klebten nur noch einige wenige Sandkörner daran. Aber die andere Hand hatte die Mutter wie eine kleine Schale aufgehalten. Dort häuften sich die Körner und schimmerten herrlich im Licht der Sonne. „Das ist meine Antwort“ sagte die Mutter.

    GESANG

    I heard the voice of Jesus
    Traditional Gospel

    LESUNG

    Nichts geht über die Liebe (1. Kor 12, 31-13, 8)

    Ich zeige Euch jetzt etwas, das noch weit wichtiger ist als alle diese Fähigkeiten. Wenn ich die Sprache aller Menschen spreche und sogar die Sprache der Engel, aber ich habe keine Liebe – dann bin ich doch nur ein dröhnender Gong oder eine lärmende Trommel.

    Wenn ich prophetische Eingebungen habe und alle himmlischen Geheimnisse weiß und alle Erkenntnis besitze, wenn ich einen so starken Glauben habe, dass ich Berge versetzen kann, aber ich habe keine Liebe – dann bin ich nichts. Und wenn ich all meinen Besitz verteile und den Tod in den Flammen auf mich nehme, aber ich habe keine Liebe – dann nützt es mir nichts.

    Die Liebe ist geduldig und gütig. Die Liebe eifert nicht für den eigenen Standpunkt, sie prahlt nicht und spielt sich nicht auf. Die Liebe nimmt sich keine Freiheiten heraus, sie sucht nicht den eigenen Vorteil. Sie lässt sich nicht zum Zorn reizen und trägt das Böse nicht nach. Sie ist nicht schadenfroh, wenn anderen Unrecht geschieht, sondern freut sich mit, wenn jemand das Rechte tut. Die Liebe gibt niemals auf, in jeder Lage vertraut und hofft sie für andere; alles erträgt sie mit großer Geduld.

    Niemals wird die Liebe vergehen. Prophetische Eingebungen hören einmal auf, das Reden in Sprachen verstummt, auch die Erkenntnis wird ein Ende nehmen.

    PREDIGT

    „Die Ehe ist eine Brücke, die jeden Tag neu gebaut werden muss,
    am besten von beiden Seiten.“

    GESANG

    Caminando va
    Musik: Pe. Irala., Arrangement: Frater Wilhelm Lindner OSB.

    T R A U U N G

    GESANG

    Irische Segenswünsche
    Text und Musik: Markus Pyllik

    FÜRBITTEN

    Jesus Christus ist der Bruder und Freund des Menschen, er weiß um einen jeden und kennt die Wünsche unseres Herzens. Ihn bitten wir an diesem Hochzeitstag:

    1. Für Jana und Claudio, die füreinander den Blick der Liebe entdeckt haben. Lass sie ihre Liebe niemals als Selbstverständlichkeit hinnehmen, sondern als Geschenk und Herausforderung. Mögen sie sich täglich neu ineinander verlieben. Begleite sie getreu ihrem Trauspruch beim Brückenbau.

    2. Für die Eltern von Jana und Claudio und alle Ehepaare, zwischen denen eine stabile Brücke besteht und die auf viele Jahre gemeinsamer Liebe in guten und in schlechten Tagen zurückblicken dürfen. Schenke ihnen noch viele gemeinsame und glückliche Jahre.

    3. Für die lieben Geschwister, Verwandte und Freunde von Jana und Claudio und für alle, denen sie zu danken haben und die ihnen durch ihr Kommen Freude bereiten.

    4. Für die Kinder, die Jana und Claudio geschenkt werden, dass sie ihren Eltern Freude bereiten. Mögen sie eine glückliche Familie werden.

    5. Für jene Eheleute, die sich fremd geworden sind und mit Enttäuschung ringen. Gib ihnen die Kraft, erneut ein Stück an der Brücke zu ihrem Partner zu bauen. Für jene Menschen, die einsam und allein sind. Schenke ihnen Menschen, die sie gern haben und sie verstehen.

    6. Für die Menschen, die den heutigen Tage nicht mehr sichtbar in unserer Mitte miterleben können, die uns aber jetzt ganz nahe sind. Dankbar gedenken wir ihrer in Erinnerung an all das Gute, das sie zurückgelassen haben.

    Gott, Deine Güte ist größer als unser Herz. Lass alle, für die wir hier gebetet haben, erfahren, dass Du uns mehr schenkst, als wir zu erbitten wagen, und dass denen, die Dich lieben, alle Dinge zum Besten gereichen. Darum bitten wir Dich durch Christus, unseren Herrn. Amen.

    VATER UNSER

    LIED

    Danke

    (Gemeinde mit Chor)
    Danke für diesen Festtag heute,
    danke für diesen Lebensschritt.
    Danke für viele liebe Leute,
    Gott, geh du heute mit.

    (Chor)
    Danke für diese schöne Trauung,
    danke für jedes gute Wort.
    Danke, dass wir uns leiten ließen,
    hier an diesen Ort.

    (Gemeinde mit Chor)
    Danke für Zuhör’n und Erleben,
    danke für Blicke, Zuversicht.
    Danke für Loben, Fühlen, Träumen,
    Stille, Kerzenlicht.

    (Chor)
    Danke für deine große Liebe,
    danke, sie hat auch uns berührt.
    Danke, dass wir zusammenfanden,
    du hast uns geführt.

    (Gemeinde mit Chor)
    Danke, dein Heil kennt keine Schranken,
    danke, ich halt mich fest daran.
    Danke, o Herr ich will dir danken,
    dass ich danken kann.

    GLÜCKWÜNSCHE ZUR HOCHZEIT

    SEGENSGEBET

    AUSZUG mit GESANG

    Good News
    Spiritual
    Arrangement: Wolfgang Kelber

    - Bild-

    WIR DANKEN GANZ HERZLICH:

    Gottesdienst
    *

    Chor
    *

    Chorleitung und musikalische Begleitung
    *

    „Gedanken zur Liebe“
    *

    Fürbitten
    *
    *

    „Glückwünsche“
    *

    FÜR DIE MITGESTALTUNG UNSERES TRAUGOTTESDIENSTES.

    DIE KOLLEKTE DES GOTTESDIENSTES IST BESTIMMT FÜR
    den Chor Intakt zur Anschaffung neuer Liederhefte

    TITELBILD:

    Sydney Harbour Bridge, Australien
    mit Hafenfähre „Friendship“, auf der
    wir uns im September 2003 verlobt haben.

  9. #9
    Senior Mitglied
    Ort
    Osnabrück
    Alter
    37
    Beiträge
    2.733
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Wow Chiara

    Dankeschön

    Das hilft mir enorm weiter, werde das später meinem Mann mal unter die Nase halten. Genau SO hab ich mir das Kirchenheft nämlich vorgestellt.

    Vielen Dank nochmal,
    Gruss
    Simone

  10. #10
    Vielschreiber Avatar von -Chiara-
    Ort
    München
    Beiträge
    3.820
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    gern geschehen!!!

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fragen über Fragen zum Thema Hochzeit
    Von Conny1986 im Forum Für Trauzeugen und Gäste
    Antworten: 5
  2. Steuererklärung - Fragen über Fragen
    Von pinkyi im Forum Fragen nach der Hochzeit
    Antworten: 25
  3. Polterabend??? Fragen über Fragen...
    Von pinkyi im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige