Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: ⫸ Erste Fragen zur (sehr) freien Trauung

17.12.2017
  1. #1
    Senior Newbie
    Alter
    35
    Beiträge
    179
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Erste Fragen zur (sehr) freien Trauung

    Hallo,

    Meine Schwester heiratet (erst 2012) und steht noch ganz am Anfang ihrer Planungen. Die beiden möchten keine kirchliche Trauung, aber trotzdem eine Zeremonie für die ganze Gästeschar. Am liebsten also eine freie Trauung, je nach Wetter im Park oder Saal der Location.

    Hier im Forum habe ich mal gesucht aber nur recht wenig gefunden, bzw. bin ich mit den Suchbegriffen "freie" und "Trauung" immer wieder in langen Hochzeitsberichten gelandet, die eben keine hatten. Könntet ihr mir vielleicht mal einen Tipp geben, wer von euch sich wirklich frei hat trauen lassen, damit ich mal ein paar Erfahrungsberichte nachlesen kann? Oder falls schon mal jemand Gast bei einer solchen Zeremonie war, könnt ihr mir vom Ablauf berichten?

    Vor allem ist so ein freier Redner ja auch ein ziemlicher Finanzposten, wie ich recherchiert habe (500 - 600 € plus Reisekosten). Meine Schwester hatte sowieso den Gedanken, einen sehr geeignet scheinenden Freund (der freilich noch keine Ahnung von seinem Glück hat) um den Gefallen zu bitten und die Feier im Vorfeld sehr stark mitzuplanen. Also eben kein Pauschalpaket zu buchen, sondern selbst eine (sehr) freie Zeremonie zusammenzustellen. Haltet ihr das für durchführbar, oder welche Gründe dagegen fallen euch ein?

    Bin für alle Anregungen dankbar!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied
    Ort
    RLP
    Alter
    42
    Beiträge
    2.502
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Erste Fragen zur (sehr) freien Trauung

    Ich war bisher immer nur auf freien Trauungen ohne Profi. Die Brautleute wollten eben auf keinen Fall, dass jemand "Fremdes" an der Trauung mitwirkt und sie haben zum Teil Freunde gefragt, einen Text zu suchen und auch vorzulesen, haben selbst Ideen eingebracht (das eine Paar hat z.B. Hochzeitstraditionen aus ihren beiden Religionen in die Zeremonie eingebunden - katholisch und jüdisch) und haben aber auch immer einen Freund oder Vertrauten gefragt, ob er/sie noch ein Ansprache hält (bei einem Paar z.B. ein Professor aus der Uni, mit der beide viel zusammen gearbeitet haben).

    Ich denke man kann das ohne Profi stemmen, wenn man sich als Paar Gedanken macht, wie man sich die Trauung vorstellt und welche Elemente man aufgreifen will. Ich denke man findet sicher im Netz auch noch Anregungen.

    Gruß, Sahra

  3. #3
    Vielschreiber Avatar von Vela_Soderstrom
    Ort
    Root
    Alter
    39
    Beiträge
    3.675
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erste Fragen zur (sehr) freien Trauung

    ich hatte eine ausgesprochen freie Trauung und keinen Profi als Redner-- es war großartig!

    LG

    Sandra

  4. #4
    Koryphäe Avatar von sweety1975
    Beiträge
    6.046
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Erste Fragen zur (sehr) freien Trauung

    Hallo,

    wir hatten eine freie Trauung und die komplett selbst geschrieben und zusammengestellt. Der Redner war ein Freund der Familie. War persönlicher und natürlich günstiger, abgesehen davon ist das in Ö immer noch eher selten, und vor 5 Jahren war davon ja überhaupt noch nicht die Rede.

    Wirklichen Erfahrungsbericht oder so kann ich nicht liefern.
    Wir haben das in unserer Location gemacht, die Tafel war ein U. Wir standen oben, Eltern und Trauzeugen saßen um uns herum. Die Gäste waren hinter dem U, entweder auf ihren Plätzen, oder (die später innen saßen) standen dahinter. Somit konnte man in das U schön einziehen.

    Die Trauung selbst (Eheversprechen, Lesungen, Musik etc) müssen sie eh alleine gestalten, dazu kann ich nicht viel beitragen, weil das eine individuelle Sache ist.

    Lg Sweety

  5. #5
    Senior Newbie
    Alter
    35
    Beiträge
    179
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Erste Fragen zur (sehr) freien Trauung

    Danke schön schon mal, ihr seid toll!

    @ Sandra: Hast du zufällig einen Bericht über deine Hochzeit geschrieben oder sonst einen Link, wo ich eure Planungen mal nachlesen und mir eventuell was abgucken könnte? Oder magst du einfach mal ein bisschen erzählen, wie das bei euch abgelaufen ist?

    Fragen, die mich interessieren, sind:

    - Wie eng habt ihr euch an die "klassischen" Trauungen gehalten? Also habt ihr quasi einen Gottesdienst ohne Gott gemacht und die biblischen Lesungen und Lieder durch weltliche ersetzt, oder habt ihr etwas komplett anderes gemacht? Und wenn ja natürlich: was?

    - Wenn ihr keinen Profi-Redner hattet, wie viel Rede hat der/die Entsprechende dann geschwungen? Wie lag das Verhältnis der Vorbereitungszeit zwischen Redner und Brautpaar? Also, was habt ihr gemacht und was er/sie?

    - Und dann hatte meine Schwester noch die große Frage, wie wohl der Einzug gemacht wird, wenn die Trauung in der Location stattfindet. Dann treffen also die Gäste mit ihren Geschenken in der Hand ein, vom Brautpaar ist nichts zu sehen, irgendwer (Brautmutter, Trauzeugen) kümmern sich darum, dass alle entsprechend Platz nehmen und die Geschenke verstaut werden, und wenn alle sitzen, kommt das Paar um die Ecke und zieht fast wie in der Kirche feierlich ein. So stelle ich mir das vor. Oder wie war das bei euch?

    Das ist erstmal alles, was mir so einfällt. Bis übernächstes Frühjahr () kommt da bestimmt noch einiges.

  6. #6
    Inaktiv
    Ort
    Viersen-Boisheim (41751)
    Alter
    48
    Beiträge
    20
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Erste Fragen zur (sehr) freien Trauung

    Hmmm, ich singe sonst auf Hochzeiten, aber ich würde es mir zutrauen.

  7. #7
    do1005
    Gast

    Standard ⫸ AW: Erste Fragen zur (sehr) freien Trauung

    Hallo Lenchen,

    ich hatte vor (beinahe) 7 Jahren ein freie Trauung mit einem "freien Theologen". Der Vorteil daran ist, dass Du bei der Planung der Zeremonie wirklich völlig frei bist. D.h. das Brautpaar entscheidet ob z.B. christliche Rituale mit eingebaut werden, welche Musik gespielt bzw. gesungen wird und wie das "Ja-Wort" gesprochen wird.

    Also alles ist möglich! Wir hatten diese Form gewählt weil es für uns Beide der "2te Versuch" war und ich bereits einmal katholisch geheiratet hatte. Ich bin zwischenzeitlich aber aus der Kirche ausgetreten, habe aber trotzdem an meinem Glauben festgehalten - lediglich mit dem Objekt Kirche aber rein gar Nichts anfangen kann. Deswegen haben wir auch diverse christliche Dinge mit eingebaut wie z.B. das Vater-unser und den Brautpaar-Segen. Ich wollte aber auch unbedingt "unsere Lieder" in diese Zeremonie einbauen und da sperren sich z.B. viele Priester gegen. Für uns war es aber wichtig.

    Der Theologe den wir damals hatten wird übrigens im August 2012 wahrscheinlich auch meine Tochter "frei trauen". Sie möchte das so weil sie es einfach bei unserer Hochzeit so schön fand. Allerdings liegt der Kostenfaktor bei ca. 800 Euro. Unser Theologe hatte sehr viel Erfahrung mitgebracht und neue Anregungen in die Planung hinein gebracht - aber wie gesagt, letztendlich entscheidet komplett das Brautpaar wie es ablaufen wird.... jedes Detail kann man selbst bestimmen.

    Ich hoffe das hilft Dir nun etwas weiter.

    LG, Do

Ähnliche Themen

  1. Erste Fotos von Krümelchen's kirchlicher Trauung
    Von Tine im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 16
  2. Erste Bilder von Sunnyjulys kirchlicher Trauung!!!
    Von sunnyjuly im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 42
  3. Vel´s Hochzeitsmenue zur freien Trauung
    Von Isabel im Forum die Torte, das Menü; bzw. Büffet
    Antworten: 4
  4. Bericht unserer standesamtlichen Trauung - vorsicht, sehr la
    Von katjes im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 9

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige