Ich kann dich voll und ganz verstehen.
Bei uns war es ja auch aus der Sicht der Eltern so, dass sie die ganze Verwandtschaft (Großcousinen...) eingeladen hätten.
(Ist bei den Russen auch eigentlich der Brauch, daher feiern die auch mit 250 Gästen )
Wir haben uns durchgesetzt und den Eltern klar gemacht, dass es unsere Hochzeit ist und wir diese im Kreise unserer Freunde verbringen wollen und nicht mit Leuten, mit den wir Verwandt sind, aber außer den Namen nichts über sie oder sie über uns wissen.

Wir haben einfach nur die eingeladen, die wir wollten.
Teilweise nur erwachsene Kinder, ohne die Eltern oder meine Großtante/ -onkel alleine, ohne ihre erwachsene Kinder welche ich schon seit 3 Jahren nicht gesehen habe. Und alle sind auch so gekommen.
Es war keiner böse oder beleidigt (auch im nachhinein nichts dergleichen mitbekommen).
Ich würde auch nie auf eine Hochzeit gehen, bei der ich die Leute nicht kenne, auch wenn ich mit ihnen verwandt bin!

Mach dir keine Sorgen und vergiss nicht:
Es ist eure Hochzeit und ihr richtet sie für euch aus und nicht für die Verwandten!!!

LG Tanja