Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 8 von 12 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 113

Thema: ⫸ wie morgens das aufstehen erleichtern?

14.12.2017
  1. #71
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: wie morgens das aufstehen erleichtern?

    Nach fast einer Woche mit meinem Weckerchen kann ich sagen: Weder das Licht noch die Töne wecken mich auf. Timo allerdings ist hellwach, sobald der erste Lichtstrahl erscheint und weckt mich dann. Ist auch OK, wer oder was mich weckt ist ja wurscht, hauptsache ich stehe pünktlich auf *lach*


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #72
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Penelope
    Beiträge
    1.098
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: wie morgens das aufstehen erleichtern?

    Echt nuni, das ist ja doof! Irgendwann wird Timo ja nicht mehr nebenan schlafen. Du kannst halt höchstens noch die Radio- oder MP3-Weck-Funktion nutzen, falls das bei dir dabei ist. Dann ist zwar irgendwie der Witz hin aber du bist wenigstens wach.

    LG, Penelope

  3. #73
    Senior Mitglied Avatar von Gudgi
    Ort
    Nauheim
    Alter
    35
    Beiträge
    2.078
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: wie morgens das aufstehen erleichtern?

    Ich hab einen zum Geburtstag bekommen. Seit ich mit meinem Mann zusammen bin, hab ich (gerade im Winter) immer wieder den Wecker weitergedrückt
    Früher hatte ich so einen mit den zwei Glocken wo der Stab hin und her geschlagen ist. Wenn man den ausgemacht hat war er aus! So musste ich aufstehen, denn es war knapp kalkuliert und ich durfte den Bus nicht verpassen.
    Jetzt hab ich auch Gleitzeit und wenn man da den Wecker ein paar Mal ausmacht ist es nicht so schlimm.

    Mit dem Lichtwecker bin ich manchmal auch vor dem Klingeln wach und schon wesentlich fitter. Selbst mein Mann wird von dem Licht manchmal wach, dabei ist er sonst schwer wach zu bekommen. Und das Zwitschern find ich auch ziemlich erschreckend, oder ich hab es einfach zu laut. Dann stehe ich auch fast im Bett, aber der Körper war ja schon auf das Aufwachen vorbereitet und da ist es meist nicht so schlimm.

  4. #74
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: wie morgens das aufstehen erleichtern?

    Penelope: An die Radioweckerfunktion habe ich auch gedacht. Und ich fürchte Timo wird noch gaaaaaaaaaanz laaaaaaaaaaaaange bei mir liegen und mich wecken können *lach* Der macht keine Anstalten sich woanders hin zu legen zum Schlafen als auf Mama Ich schaue mal, wie es im Frühjahr wird, wenn ich vielleicht nicht mehr so hundemüde bin.

  5. #75
    Senior Mitglied Avatar von JuleMaeuschen
    Ort
    München
    Beiträge
    2.945
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: wie morgens das aufstehen erleichtern?

    Falls noch wer den Wake-Up Light von Philips sucht.
    Der ist hier heute im Angebot:

    http://www.ibood.com/de/de

    LG Jule

  6. #76
    Senior Mitglied Avatar von Snukki
    Alter
    36
    Beiträge
    1.869
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: wie morgens das aufstehen erleichtern?

    Ich glaube, ein Großteil der Morgenmuffeligkeit ruht darin, dass man schon beim Einschlafen erwartet, dass der nächste Morgen wieder richtig mies und das Aufstehen ganz schrecklich sein wird. Ein Morgen kann (soll) etwas Schönes sein.

    Ich stehe jeden Tag ziemlich früh (5.00 Uhr) auf und habe im Grunde keine Schwierigkeiten mit dem Aufstehen, ich freu mich auf die Morgenstunden sogar sehr (einzige Zeit am Tag, an der ich 20 Minuten ungestört im Bad verbringen darf).

    Meine Erfolgsrezepte:

    • Vorbereitung am Vorabend: Die Kleidung für die Kids liegt bereit, auch mein Outfit hab ich schon am Vortag ausgesucht. Die KiGa-Rucksäcke sind (natürlich bis auf die Jause) fertig, der Frühstückstisch ist gedeckt und meine Arbeitstasche gepackt. Mit zwei kleinen Kindern in der Früh pünktlich außer Haus zu kommen, ist für viele ein Horror, aber dank guter Vorbereitung sind unsere Morgende sehr entspannt und wir haben schon Monate lang keinen Zug mehr versäumt. Und ich steh einfach lieber auf, wenn ich weiß, dass nicht der Mordsstress auf mich lauert.
    • Dass reichlich Alkohol und fettes/süßes Essen erholsamem Schlaf (und damit verbunden gutem Aufstehen) eher entgegenwirken, ist bekannt.
    • Ausreichend Schlaf: Wenn ich über einen längeren Zeitraum nur 5-6 Stunden schlafe, bin ich irgendwann fertig, da ist plötzlich der Ofen aus und ich fühle mich in der Früh wie durch den Fleischwolf gedreht. Dagegeben hilft bei mir eine richtige Schlafkur: Ein paar Tage lang mit den Kindern um 19.30 Uhr ins Bett, nicht mehr Lesen und über 9 Stunden Schlaf genießen. Dann sind die Akkus wieder voll. :-)

    Und - wie hier schon gesagt wurde - den Morgen mit etwas bereichern, das Freude macht. Eine gute Tasse Kaffee, den Lieblingssong im Bad etc.

    An Lichtwecker und Meeresrauschen beim Aufwachen glaub ich nicht.

  7. #77
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: wie morgens das aufstehen erleichtern?

    @ Snukki: An Lichtwecker muss man nicht glauben und bei meinem rauscht nicht das Meer sondern die Vögel zwitschern.

    Ich habe inzwischen (auch außerhalb des Forums ) so viele mit meiner Lichtweckerbegeisterung angesteckt, dass viele meiner Bekannten auch umgestiegen sind. Alle finden das Aufwachen angenehmer. Ich vermute, es rührt vor allem daher, dass man durch die Zunahme der Lichtintensität gar nicht mehr in eine Tiefschlafphase gleitet. Das finde ich nämlich immer ganz übel, wenn ich gerade so richtig tief und fest schlafe und dann rausgerissen werde.
    Ich selber bin immer eine Viertelstunde vor meienr Weckzeit wach und kann dann einfach ganz langsam aufstehen. Zu dem Zurechtlegen der Sachen hatte ich mal einen eigenen Thread, wer den noch in Erinnerung hat weiß, dass ich ein absoluter Befürworter davon bin.

    Auf der anderen Seite denke ich auch, dass es natürlich kein Patentrezept gibt. Der eine kann gut ohne Frühstück in den Tag starten, der andere nicht. Der eine braucht 1 Stunde für einen guten Tagesanfang, der andere 5 Minuten...

    Was ich nur schreiben wollte- Ich glaube, man muss so einen Lichtwecker ein bißchen länger testen. Ohne ihn zu kennen kann man nicht sagen, ob es gut oder nicht gut ist.

  8. #78
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: wie morgens das aufstehen erleichtern?

    Mein Lichtwecker weckt mich theoretisch mit Regenprasseln. Theoretisch deshalb, weil ich nach wie vor nicht davon wach werde. Aber Timo und der weckt mich dann. Ich liege dann immer im Bett und denke: "Boa, wie das regnet, so ein Mist, müssen wir Gummistiefel anziehen", bis ich mal kapiere, dass das mein Wecker ist. Aber nen anderen Ton mag ich auch nicht nehmen, ich finde das total entspannend am frühen morgen.

  9. #79
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: wie morgens das aufstehen erleichtern?

    Ich würde so einen Lichtwecker liebend gerne testen... aber wir haben Stromnetz-Freischalter im Schlafzimmer. Also funktioniert dort kein Wecker der in der Steckdose steckt. (Bzw. funktioniert schon, aber dann is der Freischalter sinnlos...)
    Oder gibts die mitlerweile auch schon mit Batterie?

  10. #80
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: wie morgens das aufstehen erleichtern?

    Zitat Zitat von Snukki Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ein Großteil der Morgenmuffeligkeit ruht darin, dass man schon beim Einschlafen erwartet, dass der nächste Morgen wieder richtig mies und das Aufstehen ganz schrecklich sein wird. Ein Morgen kann (soll) etwas Schönes sein.

    Ich stehe jeden Tag ziemlich früh (5.00 Uhr) auf und habe im Grunde keine Schwierigkeiten mit dem Aufstehen, ich freu mich auf die Morgenstunden sogar sehr (einzige Zeit am Tag, an der ich 20 Minuten ungestört im Bad verbringen darf).

    Meine Erfolgsrezepte:

    • Vorbereitung am Vorabend: Die Kleidung für die Kids liegt bereit, auch mein Outfit hab ich schon am Vortag ausgesucht. Die KiGa-Rucksäcke sind (natürlich bis auf die Jause) fertig, der Frühstückstisch ist gedeckt und meine Arbeitstasche gepackt. Mit zwei kleinen Kindern in der Früh pünktlich außer Haus zu kommen, ist für viele ein Horror, aber dank guter Vorbereitung sind unsere Morgende sehr entspannt und wir haben schon Monate lang keinen Zug mehr versäumt. Und ich steh einfach lieber auf, wenn ich weiß, dass nicht der Mordsstress auf mich lauert.
    • Dass reichlich Alkohol und fettes/süßes Essen erholsamem Schlaf (und damit verbunden gutem Aufstehen) eher entgegenwirken, ist bekannt.
    • Ausreichend Schlaf: Wenn ich über einen längeren Zeitraum nur 5-6 Stunden schlafe, bin ich irgendwann fertig, da ist plötzlich der Ofen aus und ich fühle mich in der Früh wie durch den Fleischwolf gedreht. Dagegeben hilft bei mir eine richtige Schlafkur: Ein paar Tage lang mit den Kindern um 19.30 Uhr ins Bett, nicht mehr Lesen und über 9 Stunden Schlaf genießen. Dann sind die Akkus wieder voll. :-)
    Na, ich glaube hier gibt es einige, die gerne mal um 19.30 Uhr ins Bett gehen moechten.
    Ausreichender Schlaf klingt immer schoen und gut, und das laesst sich mit kleinen Kindern und dem passenden Job sicherlich sehr leicht vereinbaren. 5-6 Stunden sind bei uns beispielsweise das hoechste der Gefuehle, wenn wir den naechsten Tag nicht frei haben. Das sind normale Schlafstunden. Sieben Stunden erfreuen uns da wirklich. Ich geniesse es, wenn ich mal auf mehr als neun Stunden komme, bin aber dann dennoch muede, weil ich zu lange geschlafen habe.

    Das hat aber nicht wirklich etwas mit meiner Morgenmuffeligkeit zu tun. Meist haengt das alles mit der inneren Uhr zusammen. Die einen sind Nachteulen und haben einen anderen Rhythmus und der kollidiert staendig mit dem normalen Alltag.
    http://weltderwunder.de.msn.com/mens...464727&page=20
    http://de.wikipedia.org/wiki/Chronotyp

    Da kann der Tag noch so verheissungsvoll sein, aber die erste Zeit nach dem Aufstehen, wird dennoch immer anstrengend bleiben.

Seite 8 von 12 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Komme morgens nicht mehr aus dem Bett...
    Von Zebra im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 33
  2. Morgens trockene Windel - ist das ok?
    Von Jill im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 21
  3. Morgens- oder Abendduscher?
    Von Nadja im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 58
  4. Das Leben der anderen - Wie ist das mit der Stasi?
    Von Miwi im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 35
  5. wie funktioniert das...
    Von Xantia im Forum Beratung in Foto(buch) Angelegenheiten
    Antworten: 5

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige