Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: ⫸ Kennt sich jemand mit Autos aus? Getriebeschaden?? UPD 26.5.

16.12.2017
  1. #21
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kennt sich jemand mit Autos aus? Getriebeschaden?? UPD 26.5.

    Oh mann, es gibt wieder News. Leider nicht so schöne!

    Das Getriebe ist nun zerlegt und alles ist im Ar... Es ist komplett kaputt. Um ein neues kommen wir nun also nicht herum. Ein Originalgetriebe kostet beim Hersteller 1.800 Euro

    Die Werkstatt hat nun schon bei einem großen Verwerter nach einem gebrauchten Getriebe angefragt und er hat die Möglichkeit, ein Getriebe des Vorgängermodells einzubauen, in den Raum geworfen. Ich bin total überfragt.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Kennt sich jemand mit Autos aus? Getriebeschaden?? UPD 26.5.

    wenns baugleich ist, preislich attraktiv und eine vertretbare und auch nachprüfbare Kilometerleistung hat -
    ich habs auch so gemacht, mein Wagen hat (mit knapp 200.000 km ist das Getriebe verreckt) nun 385000 km drauf,
    also das hält schon

    "total kaputt"? was meinen die damit?
    WAS genau ist da drin kaputt und haben sie eine Vermutung wodurch?


    und weiter oben stand was von "Differenzial"? das hat mich verwirrt, ich dachte es geht um das Getriebe in dem die Gangschaltung steckt und den Motor antreibt?

  3. #23
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kennt sich jemand mit Autos aus? Getriebeschaden?? UPD 26.5.

    Ja es hieß zuerst es sei irgendwas mit dem Differential und da alles voller Öl ist und man nix sehen könnte müsse man erstmal das Getriebe auseinanderbauen.

    Mit total kaputt meinte er dass alle Zahnräder zermalmt und total runter sind. Wie sowas passieren kann, kann er sich nicht erklären. Daher ja seine Frage was wir mit dem Wagen gemacht haben. (wir hätten wohl doch stehenbleiben sollen)

    Baugleich ist das Vorgängermodell bestimmt nicht, sonst hätte er doch das Problem mit der Übersetzung nicht angesprochen oder?

  4. #24
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kennt sich jemand mit Autos aus? Getriebeschaden?? UPD 26.5.

    Ich denke, die Frage ist halt, ob es sich lohnt, einen x-jahre alten Toyota nochmal mit einem einem neuen Getriebe auszustatten. Alternativ würde man halt gleich ein neues (gebrauchtes) Auto kaufen.
    Da sollte euch euer Fachhändler doch eigentlich vernünftig beraten können und mit euch eine Lösung finden. Von uns weiß doch niemand wirklich, wie sowas alles aussieht, sowohl vom Ding an sich als auch vom Wert, etc., da können wir doch viel erzählen.

    Mir persönlich wäre ein vernünftiges Auto viel zu wichtig, um da zu murksen oder was nicht richtig passendes einzubauen oder wie auch immer.

    LG,
    Josiejane

  5. #25
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kennt sich jemand mit Autos aus? Getriebeschaden?? UPD 26.5.

    Zitat Zitat von Josiejane Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Frage ist halt, ob es sich lohnt, einen x-jahre alten Toyota nochmal mit einem einem neuen Getriebe auszustatten. Alternativ würde man halt gleich ein neues (gebrauchtes) Auto kaufen.
    Ihr vielleicht, sorry.
    Also ich finde 6 Jahre und 60.000km sind noch kein Alter. Wenn er nun schon 150.000km runter hätte würde ich über ein neues Auto nachdenken. Wir haben das Auto aber erst 2,5J und ein Neues ist momentan einfach nicht drin. Außerdem haben wir letztes Jahr ziemlich viel Geld reingesteckt - wäre einfach schade drum.

    Klar berät uns der Meister, aber die letzte Entscheidung wird er uns nicht abnehmen. Die müssen wir selbst treffen. Ich steh aber nunmal wie der Ochs vorm Berg vor dieser Entscheidung weil ich von Autos null Ahnung habe.

    Taras Antworten (und PN's, danke nochmal) zum Beispiel haben mir schon viel gebracht. Mir ist auch durchaus klar, dass Ferndiagnosen schwer sind und die Meisten hier genauso wenig von Autos verstehen wie ich.
    Wer nichts zum Thema beitragen kann, braucht es ja nicht zu tun.

    Wieso rechtfertige ich mich überhaupt für meinen Thread?

  6. #26
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kennt sich jemand mit Autos aus? Getriebeschaden?? UPD 26.5.

    Mein Beitrag war weder böse, noch überheblich, noch sonstwie angreifend gemeint. Ich sehe aber, ich hätte ihn mir verkneifen sollen.

  7. #27
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Kennt sich jemand mit Autos aus? Getriebeschaden?? UPD 26.5.

    Zitat Zitat von fluffi79 Beitrag anzeigen
    Baugleich ist das Vorgängermodell bestimmt nicht, sonst hätte er doch das Problem mit der Übersetzung nicht angesprochen oder?

    das Problem mit der Übersetzung muß ich überlesen haben,
    finde aber auch ehrlich gesagt nichts -
    ich hötte gedacht, daß das Vorgängermodellgetriebe Plug & Play reinpaßt (geht zb auch beim Mx-5 und seinem Vorgängermodell )
    wenn das NICHT geht, würde ich da wohl nicht groß rummurksen, da das immer ne Schwachstelle sein kann, wenn da groß passend gemacht werden muß.

    Macht euch doch mal ein Bild über
    zum einen den Gesamtwert des Fahrzeugs (Schwackeliste - 1000 E mehr oder weniger mal aussen vor gelassen)
    + Reperatur
    und wie der sonstige Zustand des Wagens ist und rechnet das mal zusammen -
    oder
    Wenn sich da eine Reparatur an die andere reihte, dann ist s ne Frage, wieviel lohnt sich, hineinzustecken... und ob und welche anderen Alternativen es überhaupt gibt.
    wenn der Wagen top gewartet ist und das in den 60.000 km der erste Ausfall ist, dann lohnt sich auch eine teuere Reparatur.
    Wenns einziges Sorgenkind ist ist JETZT ein guter Zeitpunkt sich Alternativen zu überlegen.


    Hat sich mit dem Verwerter was getan?



    (ach ja, auf den Satz aus einer werkstatt wie "das hatten wir noch nie" und "das habe ich noch nie gesehen" würde ich nicht viel geben,
    das häre ich bei jedem zweiten Werkstattaufenthalt )

  8. #28
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kennt sich jemand mit Autos aus? Getriebeschaden?? UPD 26.5.

    Siehste - nun hat Tara in ihrem zweiten Absatz detailliert ausgeführt, was ich mit meinem kurzen ersten Satz meinte.

  9. #29
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von fluffi79
    Alter
    38
    Beiträge
    5.011
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Kennt sich jemand mit Autos aus? Getriebeschaden?? UPD 26.5.

    Tara, ups, ich hatte das mit der anderen Übersetzung vergessen zu schreiben Dann kannst du es natürlich nicht wissen.


    So, das Thema ist jetzt gegessen. Ein gebrauchtes Getriebe ist für das Modell nicht aufzutreiben, das mit dem Vorgängermodell möchten wir nicht und somit beißen wir jetzt in den sauren Apfel und lassen es neu machen.
    Inkl. Kupplung müssen wir 3.200 Euro berappen.

    Die Investitionen letztes Jahr haben sich auf optische Dinge bezogen, nicht auf Reparaturen. Bis auf einmal neue Bremsen, was ja normal ist, haben wir noch keine einzige Reparatur durchführen lassen müssen. Daher sagte ich ja, dass es schade wäre ihn abzustoßen - er ist sonst superzuverlässig.

    Vielleicht haben wir ja auch noch Glück und Toyota zeigt sich kulant.

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Kennt sich jemand mit Metronomen aus?
    Von Mella-h im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 4
  2. Kennt sich jemand mit Borreliose aus?
    Von seestern im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 17
  3. Kennt sich jemand mit Skoliose aus?
    Von Miwi im Forum Allgemeine Gesundheitsfragen
    Antworten: 13
  4. Kennt sich jemand aus mit Cyclotest 2 plus?
    Von Melli1980 im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 0
  5. Kennt sich jemand mit Ü-Ei Figuren aus?
    Von Zuckerschnecke im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 5

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige