Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: ⫸ Herumstreunende Hunde - wie verhalten?

15.12.2017
  1. #1
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Herumstreunende Hunde - wie verhalten?

    Hallo,

    Nachdem uns letzte Woche innerhalb weniger Wochen 2 grosse Hunde belaestigt (der eine nett, der andere weniger nett) haben, suche ich nun nach Tipps, Rat...was auch immer....jedenfalls etwas, was ich anwenden kann, wenn es tatsaechlich mal notwendig wird.

    Bis jetzt ist es 2x gut gegangen und da es hier in der Nachbarschaft und in der weiten Umgebung nur einen kleinen Teil der Hundebesitzer interessiert, was ihre Vierbeiner so treiben und ich ehrlich gesagt nicht so ein Verlangen habe irgendwann an den falschen Hund zu geraten, wollte ich mal wissen, ob es irgendetwas gibt, mit denen ich die Viecher in die Flucht jagen kann, ohne dass die meinem Sohn oder mir nach der ersten Schrecksekunde ein wenig am Bein herumnagen.

    Und ja, es ist tatsaechlich so schlimm. Der 1. Hund war Horror, der 2. wollte tatsaechlich nur spielen, armes Vieh...und wie ein moeglicher 3. Hund reagieren wird, moechte ich eigentlich gar nicht herausfinden.
    Ich dachte schon an Pfefferspray, aber da hab ich dann Panik, dass es den Hund eventuell dann wirklich aggressiv werden laesst und ich am Ende das Zeug abbekomme.

    Wir sind gut damit gefahren, langsam zu laufen, stehen zu bleiben und die Hunde zu ignorieren. Erklaert mal einem 7 jaehrigen, dass er nicht losrennen soll, wenn da so ein riesiges Vieh angeschossen kommt.
    Und da es jetzt 2x vorgekommen ist, versuch ich ihn auch nicht mehr alleine vom Schulbus nach Hause laufen zu lassen.

    Her mit den Tipps, gibt es die ueberhaupt? Die Nachbarn interessiert es nicht, die koennen auch in der Garage stehen und der Hund stuermt auf einen zu. Warum auch zurueckpfeifen, die wollen alle nur spielen. *nerv*
    Im Moment bleibt irgendwie nur den Hundefaenger nach jedem Vorfall zu informieren. Nuetzt mir aber erstmal nichts, wenn tatsaechlich etwas passiert.

    LG


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Experte Avatar von Sille
    Beiträge
    7.411
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Herumstreunende Hunde - wie verhalten?

    Ich kenne nur den Tip, dass man den Hunden auf die Nase hauen soll.

    Aber dazu müsste man die realtiv dicht an einen ran lassen und das widerrum würde ich nicht wollen ...

    Blöde Situation

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber
    Alter
    41
    Beiträge
    5.546
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Herumstreunende Hunde - wie verhalten?

    Was Du erzählst, Claudi, ist ehrlich gesagt mein persönlicher Albtraum, seit ich als kleines Kind mal von hinten von einer deutschen Dogge angefallen wurde (die ein paar Jahre später eingeschläfert wurde, weil sie den Briefträger anfiel ). Ich reagier echt agressiv auf nicht angeleinte Hunde und raunze auch deren Besitzer entsprechend an! Einen richtigen Tipp hab ich leider auch nicht, würde mich auch so verhalten, wie von Dir beschrieben und dem Hund keinesfalls in die Augen schauen!
    Gibt es nicht so eine Pfeife, die Hunde verscheucht? Die auf einer Frequenz pfeift, die Menschen nicht hören können, aber für Hunde unangenehm ist?

  4. #4
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Herumstreunende Hunde - wie verhalten?

    Doro, einige Hunde kommen gerade wegen der Hundepfeife angerannt, wenn die darauf trainiert sind.

    Claudi, im Grunde könnt ihr nicht viel mehr machen. Das mit dem nicht in die Augen schaun ist ein guter Tipp. Auf keinen Fall machen, sondern konsequent in die andere Richtung gucken und langsam weiter laufen.

    Ich würde in dem Fall allerdings auch nach so einem Vorfall die Nachbarn ansprechen und eben mit dem Hundefänger drohen. Wenn es wieder vorkommt, diesen auch rufen.

    LG Eli

  5. #5
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Herumstreunende Hunde - wie verhalten?

    Da habt ihr euch schon instinktiv richtig verhalten. Hunde riechen Angst, deshalb selbstsicher auftreten, ganz normal sprechen und verhalten, weitergehen, nicht stehenbleiben, den Hund irgnorieren, nicht in die Augen sehen, die Hände/Arme nicht heben, die Handflächen nicht in Richtung des Hundes heben.

    Nach Möglichkeit würde ich halt die Straßenseite wechseln. Dann seid ihr außerhalb der Distanz des Hundes. Ganz wichtig: nicht pfeifen, nicht schlagen (schon gar nicht auf die Nase), nicht rennen. Wenn, dann höchstens den Hund mit der Hand beseite schieben (da in USA: wahrscheinlich "no" sagen dabei, denn hier hören die meisten Hunde auf "nein".) und auch dabei nicht ansehen.

    LG,
    Josiejane

  6. #6
    Trimurti
    Gast

    Standard ⫸ AW: Herumstreunende Hunde - wie verhalten?

    Da in Deutschland weitläufig Leinenpflicht und auch gewissermaßen Maulkorbpflicht herrscht, kannst du dich da glaube ich bei der Polizei melden. Denn gefährlich ist das allemal... gerade wegen deinem Sohn bzw allgemein Kindern. Die können zwar wirklich erst was machen, wenn was passiert ist (wie so häufig auch zu deren Leidwesen), aber die können schonmal verwarnen, denn ein Gesetzesbruch ist das allemal. Schau doch mal, aber bitte nur aus der Entfernung ob die Tiere Halsbänder tragen und wenn ja ob ne Marke zu sehen ist. Darüber könnten die zumindest den Besitzer ausmachen, falls du ihn nicht sogar weißt.

    google erstmal nach Hundegesetz für dein Bundesland und schau was dort bezüglich der anleinpflicht festgelegt wurde.

    Ansonsten könnte ich dir auch keine anderen Tipps geben, wie die Vorschreiberinnen.... denn besser geht es erstmal nicht.
    Nur das mit dem Wegschieben würde ich lassen.... wenn ein Hund gereizt ist, reagiert der auch auf die kleinste Berührung, gerade bei schlechten Erfahrungen und die sieht man dem Tier leider nicht an.

    Pfefferspray empfehle ich dir garnicht, dass kann je nach Windrichtung dir und deinem Sohn entgegenkommen und dann habt ihr das Zeug im Gesicht, zudem es zu lange dauert bis man das aus der Tasche gefrikelt hat...

  7. #7
    Summersun
    Gast

    Standard ⫸ AW: Herumstreunende Hunde - wie verhalten?

    ähm claudi lebt nicht in Deutschland

  8. #8
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Herumstreunende Hunde - wie verhalten?

    Zitat Zitat von Josiejane Beitrag anzeigen
    Da habt ihr euch schon instinktiv richtig verhalten. Hunde riechen Angst, deshalb selbstsicher auftreten, ganz normal sprechen und verhalten, weitergehen, nicht stehenbleiben, den Hund irgnorieren, nicht in die Augen sehen, die Hände/Arme nicht heben, die Handflächen nicht in Richtung des Hundes heben.

    Nach Möglichkeit würde ich halt die Straßenseite wechseln. Dann seid ihr außerhalb der Distanz des Hundes. Ganz wichtig: nicht pfeifen, nicht schlagen (schon gar nicht auf die Nase), nicht rennen. Wenn, dann höchstens den Hund mit der Hand beseite schieben (da in USA: wahrscheinlich "no" sagen dabei, denn hier hören die meisten Hunde auf "nein".) und auch dabei nicht ansehen.

    LG,
    Josiejane
    Okay.....dann haben wir uns eigentlich schon richtig verhalten.
    Das mit dem "nicht in die Augen gucken" wusste ich schon.

    Beim 1. Hund war es eben tatsaechlich so, dass der gebellt und geknurrt hat. Uns eingekreist hat und uns von einer Strassenseite zur anderen gefolgt ist und uns immer wieder den Weg versperrt hat. Der Besitzer stand in der Garage am Auto.
    Mein Mann fragte dann noch, wieso ich nicht direkt zu ihm hin bin.
    Ich tret auch auf das Territorium von dem Hund, der mich anknurrt.

    Danach hatte ich echt weiche Knie.

    Im Moment bleiben wir vor unserem Haus stehen und schauen die Strasse entlang, und erst dann geht's los.

    Bleibt wirklich nur noch den Nachbarn anzusprechen, wenn der naechste Hund aus der Nachbarschaft kommt oder eben direkt den Hundefaenger. *seufz*

    Danke euch...

  9. #9
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ AW: Herumstreunende Hunde - wie verhalten?

    Ich kann mich nur dem Beitrag von Josiejane anschießen.

    Ich krieg einen Anfall, wenn ich so etwas lese. Haben solche Hundebesitzer kein Hirn? Es ist die Aufgabe eines jeden Hundehalters, dass der Hund andere Leute nicht belästigt - egal ob "agressiv" ist oder "nur spielen möchte".
    Ich würde die Halter auf jeden Fall ansprechen. Und wenn es mit netten Worten nicht funktioniert, würde ich auch mit den Hundefängern drohen.

    LG
    Marijana

  10. #10
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Herumstreunende Hunde - wie verhalten?

    Hab nochmal gegoogelt...und grob durchgelesen.

    Gesetzwirdig ist es, wenn der Hundebesitzer seinen Hund, seine Katze freiherumlaufen laesst.

    Hunde, die frei herumlaufen, darf sich der Hundefaenger schnappen.
    Sollte ein Haustier auch nur eine kleinste Verletzung anrichten, ist eine Strafe von $250 faellig, das verdoppelt sich dann jedesmal.
    Hinzu kommen dann noch alle weiteren Kosten...logisch.

    Und so wie es aussieht, verstossen alle gegen das Gesetz, selbst meine Schwiegereltern. Hunde muessen hier gegen Tollwut geimpft werden und die entsprechende Marke immer tragen, wird ein Hund ohne diese Marke erwischt, muss der Besitzer $100 zahlen...

    Hier rennt kein Hund mit einer sichtbaren Marke herum. Noch nicht mal ein Halsband.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verpfuschte Haarfarbe, wie verhalten?
    Von Sunny im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 23
  2. Wie verhalten?
    Von Marina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige