Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48

Thema: ⫸ "Frag' doch mal den und den"

18.12.2017
  1. #11
    Moderator
    ..es geht immer weiter.. Avatar von Jannika
    Beiträge
    28.383
    Feedback Punkte
    9 (100%)

    Standard ⫸ AW: "Frag' doch mal den und den"

    OK, es kommt natürlich dann auch auf Umfang und Art der benötigten Hilfe an, klar.
    Und sowohl nicht Nein sagen zu können, aber vor allem auch mit einem Nein nicht umgehen können, ist ja nochmal ein anderes Problem.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: "Frag' doch mal den und den"

    Zitat Zitat von Tanja75KR Beitrag anzeigen
    Die Hilfe ist ja gut gemeint, aber man sollte vielleicht einfach mal darüber nachdenken, ob der (z.B. Experte in Mietrecht o.ä.) Lust hat den 100sten Mietvertrag "mal eben" zu überfliegen und für gut oder schlecht zu befinden.

    solche dinge würde ich (glaube ich) hier eher nicht fragen, das wäre mir ein bisschen peinlich. ich finde so eine anfrage an einen experten etwas vermessen, schließlich bezahlt man woanders ne menge geld für so eine auskunft. ich finde nichts dabei, die eine oder andere experten-frage zu diskutieren, aber hier zb. detaillierte rechtsauskünfte zu erfragen ... finde ich fast ein bisschen frech. hoffe, ich trete hier niemandem auf den schlips.

    aber ich finde, es liegt auch oft an den fragestellern, inwiefern unsere experten hier irgendwo mit reingezogen werden, ob dies wollen oder nicht.

    lg, karin

  3. #13
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    8.895
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: "Frag' doch mal den und den"

    Ich denke, wenn der Fragende sein Anliegen schon im Threadtitel deutlich erkennen lässt, hat jeder die Chance, den Thread zu entdecken und daher bestünde eigentlich keine Gefahr, dass die Frage vom jeweiligen "Profi" unbeachtet bleibt.
    Daher finde ich auch, dass es im Grunde nicht nötig ist, an irgendwen zu verweisen, da jeder dann den Thread (und damit die Frage) lesen oder auch einfach ignorieren kann und nicht mehr oder weniger dazu gedrängt wird, Tipps zu geben oder "Nein" sagen zu müssen.

    Der von Ann vorgeschlagene Tipp mit dem Link per PN ist doch eine gute Lösung ... derjenige, der weiß, wer weiterhelfen kann, hat seine "Pflicht" getan, und derjenige, der helfen kann, darf auch selbst entscheiden, ob er reagieren möchte.

    Ich selbst hab auch schonmal geschrieben "Da kann dir bestimmt XYZ weiterhelfen" und habe mich leider erst anschließend gefragt, ob ihr das vielleicht lästig werden könnte .

    LG,
    Petra

  4. #14
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: "Frag' doch mal den und den"

    Das ist wohl ein interessanter Denkanstoß.

    Ich denke, es ist leider immer ein Problem, das man hat - egal, ob im realen Leben oder hier im Forum: Wenn man etwas gut kann und sich mit irgendetwas gut auskennt, nutzen es immer mehr Leute aus, es spricht sich rum, und man verweist andere auf dich. Und letzten Endes bist du ständig "gezwungen", X-beliebigen Leuten weiterzuhelfen, wozu man nicht immer Zeit und Lust hat.

    Grundsätzlich meine ich, dass das Hauptproblem dann darin besteht, nicht "nein" sagen zu können. Das muss man notfalls trainieren. Und auch in Kauf nehmen, dass jemand beleidigt sein könnte. Ich sehe das immer recht krass: Wenn einer kein Verständnis dafür hat und beleidigt ist, kann ich gerne auf seine Meinung über mich verzichten.

    Andererseits ist es sicher mal ein guter Denkanstoß, dass man als unbeteiligter Dritter nicht unbedingt immer vermitteln und andere als Ratgeber vorschlagen muss. Die Experten können selber hier lesen und entscheiden, inwieweit sie helfen können/möchten, ratsuchende User, die hier schon länger aktiv sind, wissen andererseits, wer hier was weiß und können sich selbst an die entsprechenden Leute wenden.

    LG

    Angie

  5. #15
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: "Frag' doch mal den und den"

    Hallo,

    aber das ist jetzt irgendwie so ein Frauenproblem... "Ist der andere sauer wenn ich Nein sage, ich mag nicht nein sagen"... etc...pp.

    Man kann doch höflich ablehnen, wenn es nicht passt, man keine Zeit/ Lust hat? Ich seh da jetzt kein grosses Bedrängnis.
    Klar ist da manchmal auch Takt von beiden Seiten gefragt, ich würd niemanden, den ich nicht gut kenne um etwas mit stundenlangem Aufwand bitten, ebenso muss man eine Absage, oder eine nur kurze Hilfe auch ohne muffen akzeptieren.

    Ich seh das jetzt alles nicht so dramatisch.

    LG

  6. #16
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: "Frag' doch mal den und den"

    Zitat Zitat von Juule Beitrag anzeigen
    Hallo,

    aber das ist jetzt irgendwie so ein Frauenproblem... "Ist der andere sauer wenn ich Nein sage, ich mag nicht nein sagen"... etc...pp.

    Man kann doch höflich ablehnen, wenn es nicht passt, man keine Zeit/ Lust hat? Ich seh da jetzt kein grosses Bedrängnis.
    Klar ist da manchmal auch Takt von beiden Seiten gefragt, ich würd niemanden, den ich nicht gut kenne um etwas mit stundenlangem Aufwand bitten, ebenso muss man eine Absage, oder eine nur kurze Hilfe auch ohne muffen akzeptieren.

    Ich seh das jetzt alles nicht so dramatisch.

    LG

    Daaaaaaaaaaa unterschreibe ich mal dick und fett.
    Ich überlege seit gestern, wie ich genau das sagen kann, ohne dass jemand beleidigt ist: Typische Frauendiskussion .

  7. #17
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: "Frag' doch mal den und den"

    Danke Juule,
    deinen Post fand ich jetzt auch echt gut.

    Es ist schon wichtig, auch "Nein" sagen zu können (und das auch höflich ) , wenn jemand das nicht kann, wäre es doch auch notwendig, sich das anzueignen , schließlich braucht man das im "wirklichen Leben" ja wohl noch öfter als hier im INet/Forum.

    Und wenn ich höflich "Nein" sage und der andere es nicht akzeptieren kann und beleidigt ist, dann ist das ja wohl DESSEN Problem

  8. #18
    Senior Mitglied Avatar von laluna75
    Alter
    42
    Beiträge
    1.653
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: "Frag' doch mal den und den"

    Ja Ann, genauso sehe ich das auch. Jeder der meinen würde mich erwähnen zu müssen als "Wissenden" würde ich darauf hinweisen, das er das bitte in Zukunft unterlässt.
    Ich finde jeder kann seine Hilfe selbst anbieten und selbst wenn ich wüßte wer helfen kann, reicht es vielleicht aus denjeniegen zu kontakten und dann ist das Thema abgehakt.

    typisches Beispiel - bei Personalfragen mal eben an Trauzeugin zu verweisen. Mittlerweile kann man doch in jedem Thread lesen das sie Personalerin ist. Wir sind nicht im Geschäftsbereich wo jeder Fragende einen Verweis zu einem Sachbearbeiter benötigt.

    Meine Meinung.

  9. #19
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: "Frag' doch mal den und den"

    Zitat Zitat von laluna75 Beitrag anzeigen
    Ja Ann, genauso sehe ich das auch. Jeder der meinen würde mich erwähnen zu müssen als "Wissenden" würde ich darauf hinweisen, das er das bitte in Zukunft unterlässt.
    Das ist ja auch dein gutes Recht (und das von jedem anderen)!!!

    Aber die Leute von vorn herein davor "schützen" zu müssen, auch mal NEIN zu sagen, sollte meiner Meinung nach unnötig sein.

    Trauzeugin ist übrigens - neben den Anwältinnen - auch die einzige, die mir da als "potenziell überstrapaziert bzw. ausgenutzt" einfallen würde.

  10. #20
    Isabel
    Gast

    Standard ⫸ AW: "Frag' doch mal den und den"

    Zitat Zitat von laluna75 Beitrag anzeigen
    Jeder der meinen würde mich erwähnen zu müssen als "Wissenden" würde ich darauf hinweisen, das er das bitte in Zukunft unterlässt.
    Aber da müsste man ja schließlich auch "höflich nein" sagen (können) - womit man doch eh einfach nicht drumherum kommt

    Ich finde, auch mal nein zu sagen, gehört doch zum ganz natürlichen Umgang miteinander ?)

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 315
  2. Schick und doch mal was "neues"?
    Von Anette.S im Forum Das Brautkleid
    Antworten: 7
  3. "nun hör doch mal zu"
    Von BIBA im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5
  4. Frag mir doch kein Loch in den Bauch...
    Von Marina im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 13

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige