Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: ⫸ Wie ist das nun mit den GEMA-Gebühren?

18.12.2017
  1. #11
    Senior Mitglied Avatar von kleine_elfe
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    2.618
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Also ich wüsste jetzt nich, dass man für seine private Hochzeitsfeier zahlen müsste...
    Ich mein ich habe schließlich viel Geld für die CD\'s bezahlt und soll dann noch zahlen, damit ich sie abspielen darf?????
    Was anderes ist das, wenn man so einen Alleinunterhalter anheuert, weil der sich ja an anderer Gedanken- und Liedgut bedient und dafür auch noch Geld kriegt!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Also, wir standen auch vor der Frage, ob wir für unseren Polterabend nun zahlen müssen oder nicht. Denn nach dem was bei der GEMA an Infos zu finden ist, war unser Polterabend eine öffentliche Veranstaltung und damit hätten wir zahlen müssen.

    Hier mal, was bei der GEMA angegeben ist:

    ÖFFENTLICHKEIT
    Rechtliche Grundlage
    Nach dem Urheberrechtsgesetz (§ 15) ist die Wiedergabe eines Werkes öffentlich, wenn sie für eine Mehrzahl von Mitgliedern der Öffentlichkeit bestimmt ist. Zur Öffentlichkeit gehört jeder, der nicht mit demjenigen, der das Werk verwertet, oder mit den anderen Personen, denen das Werk in unkörperlicher Form wahrnehmbar oder zugänglich gemacht wird, durch persönliche Beziehungen verbunden ist.

    Mit uns als Gastgeber ist zwar jeder persönlich verbunden, aber ja nicht alle Gäste untereinander. Da es bei uns nun auch noch so war, dass die Nachbarn von unserem Gemeindehaus wo wir gefeiert haben extrem Lärmempfindlich sind und gern mal die Polizei rufen (was auch schonmal vorkommt wenn Kinder bei uns auf dem Spielplatz spielen). Also haben wir lieber die 20 € bezahlt und waren somit auf der sicheren Seite.

    <><socke<><

  3. #13
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard

    Hi,

    wir haben keine Gebühren gezahlt. Uns wurden auch keine in Rechnung gestellt von der Location. Vielleicht hat der DJ was gezahlt, das weiss ich aber nicht. Darüber haben wir uns ehrlich gesagt auch keinen Kopf gemacht. Ich würds ignorieren und dann ist gut.

    Gruß Eli

  4. #14
    Senior Mitglied Avatar von Jacky
    Ort
    Stade
    Alter
    36
    Beiträge
    1.562
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Weiß denn das keiner genau sagen? Nicht dass die Kontrolleure auf einmal vor der Tür stehen... 8o
    Bei der Hochzeitsfeier haben wir nen DJ und wenn Gebühren fällig sein sollten ist das bestimmt im Preis schon mit drin. Aber auf dem Polterabend wollen wir doch selbst Musik machen. Und es sind leider nicht alle mit uns verwandt.

    LG Biene_Maja

  5. #15
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Sonst fragt doch einfach mal bei der GEMA nach. Selbst wenn ihr zahlen müsst, ist das normalerweise nicht viel, da ihr ja keinen Einrtitt nehmt. Wie gesagt bei uns waren es 20 € und die, mal ganz ehrlich, kann eigentlich fast jeder verkraften.

    <><socke<><

  6. #16
    Neuling Avatar von haraldundandrea
    Ort
    Stockach
    Beiträge
    42
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von Biene_Maja:
    ja. aber so richtig blicke ich da nicht durch. anscheinend hängt es davon ab, ob man überhaupt CDs wiedergibt von Künstlern die bei der GEMA angemeldet sind. aber wir haben ja dann die komplette Musik auf unserem Laptop, also keine CDs.
    Musik auf dem Laptop sind Vervielfältigungen / Kopien für die bei öffentlicher Aufführung eine Vervielfältigungsabgabe an die GVL fällig wird. Diese beträgt bei einzelnen Veranstaltungen 50% der GEMA-Gebühren. Für Veranstalter, die häufiger Veranstaltungen durchführen gibt es einen ermäßigten Gebührensatz von 30% der GEMA.

    Wenn für eine Veranstaltung GEMA-Gebühren fällig werden, dann wird die bei Verwendung von selbst gebrannten CD\'s, mp3 Dateien oder sonstiger Kopien sogar noch teurer und entfällt keineswegs. Die GEMA erhebt die Gebühren für/im Auftrag die/der GVL.

    Viele Grüße - Harald

  7. #17
    Neuling Avatar von haraldundandrea
    Ort
    Stockach
    Beiträge
    42
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von Cheyni:
    bei einer privatfeier muss man nix anmelden
    Das ist prinzipiell richtig, aber was die GEMA als Privatveranstaltung im Sinne der GEMA ansieht, läßt sich so einfach nicht beantworten. Im Prinzip gelten Hochzeiten meist als Privatveranstaltungen während Polterabende dagegen in der Regel schon als öffentliche Veranstaltung/Aufführung im Sinne der GEMA angesehen werden. Im Prinzip werden nur Veranstaltungen als Privatveranstaltungen angesehen, an der ein sehr eng begrenzter Personenkreis teilnimmt und bei der jeder jeden kennt.

    Wer also sicher sein möchte, sollte sich ganz einfach bei der GEMA erkundigen!

    Wir haben z.B. auch für das unentgeltliche Abspielen von CD\'s für Demonstrationszwecke auf einer Gewerbeausstellung GEMA-Gebühren bezahlen müssen. Es war zwar nicht viel, aber es hat trotz allem Gebühren gekostet, obwohl wir dadurch keinerlei Einnahmen hatten.

    Viele Grüße - Harald

  8. #18
    Neuling Avatar von haraldundandrea
    Ort
    Stockach
    Beiträge
    42
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von Anika:
    Öhm, aber selbst dann muß sich der DJ doch um die Anmeldung bei der Gema kümmern, oder?
    Sowohl für die Anmeldung als auch für die Bezahlung der GEMA ist grundsätzlich der Veranstalter verantwortlich und das ist bei Hochzeit oder Polterabend in der Regel das Hochzeitspaar.

    Der DJ sollte das Hochzeitspaar darauf hinweisen und vor allem sollte er dem Hochzeitspaar mitteilen, wenn er Kopien oder mp3 verwendet, weil dann die zusätzliche Vervielfältigungsabgabe an die GVL fällig wird. Wenn er das versäumt, muß er gegebenfalls für die Abgabe an die GVL aufkommen.

    In aller Regel haben Bands und DJ\'s in ihren Verträgen stehen, daß ihre Auftraggeber für die GEMA und andere Gebühren verantwortlich sind bzw. die Gebühren vom Auftraggeber zu bezahlen sind. Dadurch wird schriftlich festgehalten, daß der Auftraggeber/Veranstalter auf die GEMA und gegebenfalls andere Gebühren hingewiesen wurde.

    Viele Grüße - Harald

  9. #19
    Neuling Avatar von haraldundandrea
    Ort
    Stockach
    Beiträge
    42
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Original von Cheyni:
    ne das macht das restaurant!!
    also bei uns war es so.
    gefeiert haben wir im restaurant, und hatten zwei DJ´s. und das restaurant hat 50 euro verlangt von uns für die GEMA das richtet sich wohl daran wie groß der raum ist wo drin gefeiert wird!!
    die dj´s haben da nix gemacaht, das macht wohl immer das lokal.
    Grundsätzlich ist der Veranstalter für die GEMA zuständig, also hier das Hochzeitspaar. Gaststätten haben aber in der Regel Rahmenverträge mit der GEMA, da auch im normalen Gastronomiebetrieb Musik öffentlich abgespielt wird. Im günstigsten Fall sind in solchen Rahmenverträgen auch Veranstaltungen am Wochenende bzw. außerhalb des üblichen Gastronomiebetriebs mit eingeschlossen. Dann ist es gegebenfalls günstiger, wenn der Gastronomiebetrieb der GEMA gegenüber als zuständiger Ansprechpartner auftritt. Verpflichtet sind die Gastronomiebetriebe dazu aber nicht.

    Viele Grüße - Harald

  10. #20
    Junior Newbie Avatar von Big D
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    78
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Das sagt die GEMA selbst dazu

    Hallo

    So, nachdem mein Umzug bewältig ist und ich auch wieder online bin und mein Passwaort für das neue Forum habe möchte ich gleich mal meinen Beitrag zu diesem Thema liefern.

    In einen anderen Forum gab es auch schonmal diese Thema, worauf hin ich die gema mal direkt kontaktiert habe. Die Antwortmail werde ich Euch hier auch mal zur Verfügung stellen:

    Sehr geehrter Herr Grein,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Nach dem Urheberrechtsgesetz (§ 15 Abs. 3) ist die Musikwiedergabe öffentlich, wenn sie für eine Mehrzahl von Mitgliedern der Öffentlichkeit bestimmt ist. Deshalb kann auch bei „geschlossenen“ Veranstaltungen, z.B. Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, die Musikwiedergabe (Livemusik, CDs, etc.) als öffentlich gelten.

    Grundsätzlich sind Veranstaltungen in Gaststätten oder ähnlichen Betrieben öffentlich. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch andere Personen in Nebenräumen die Musik hören können. Zudem hat der Wirt durch Ihre Musikveranstaltung einen wirtschaftlichen Vorteil.

    In der Regel sind diese Feiern auf Ihrem Privatgrundstück nicht öffentlich. Je mehr Gäste aber daran teilnehmen, desto mehr trifft auch hier die gesetzliche Grundlage der Öffentlichkeit zu.

    Da solche Feste immer sehr individuell stattfinden, setzen Sie sich bitte zur Klärung mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gerne.

    Mit freundlichen Grüßen

    GEMA - Bezirksdirektion Nürnberg
    i. A. Natascha Litzius
    Johannisstr. 1
    90419 Nürnberg

    Tel.: 0911 93359-242
    Fax: 0911 93359-252
    E-Mail: nlitzius@gema.de

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie ist denn das mit den Tauben?
    Von callohar im Forum Braut Quasselecke für geplante Hochzeiten?
    Antworten: 10
  2. Wie geht das mit den Keywords?
    Von Meips im Forum User Homepages
    Antworten: 3
  3. Wie ist das mit Fleisch?
    Von Molly25 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 2
  4. GEMA-Gebühren für Polterabend ?
    Von Ein-Gast im Forum Musikangelegenheiten
    Antworten: 9

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige