Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Thema: ⫸ Wie soll das nur nach dem Elterngeld finanziell werden?

17.12.2017
  1. #31
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wie soll das nur nach dem Elterngeld finanziell werden?

    Zitat Zitat von Judith Beitrag anzeigen
    Aber ganz ehrlich gesagt: Ich bin der Meinung, dass das für ein Ehepaar, das "wirklich gut verdient und sich viele Dinge leisten kann" wahrscheinlich nicht viel mehr bedeutet, als halt mal ein, zwei Jahre lang keine 1000 Euro im Monat zur Seite packen zu können .

    Und du glaubst gar nicht, wie nebensächlich solche Überlegungen plötzlich werden, wenns mit dem Nachwuchs nicht wie gewünscht sofort klappt.

    .. und wenn man als DINK nur 300€ im Monat zurück legen kann? 1000 sind glaube ich eher die Ausnahme, oder?
    Ich kann die Gedanken von Melinchen sehr gut nachvollziehen, weil es uns ähnlich geht. Ich verdiene zwar auch "nicht schlecht", aber mit Miete und günstig einkaufen bleiben uns monatl. wenn alles gut geht ca. 300 € und haben keinen großen Luxus, gehen am Wochenende auch nicht weg oder vielleicht sogar zum essen (ausser an Geburtstagen) weil es zu teuer ist. Mit Kind fällt mein -etwas besseres- Gehalt weg, und dann wird´s richtig eng bis sogar unmöglich.
    Bisher fahren wir zwar auch 1x im Jahr in den Urlaub, aber das eher als Belohnung für jedes Jahr, wo ich immer noch nicht schwanger bin. Dafür bleibt halt auch nichts auf der Seite. Und mit Kind sind auch unsere Autos nicht mehr denkbar, schon alleine wg. den Reparatur- und Spritkosten.
    Früher konnte man wenigstens noch vernünftig einsparen mit Energiesparen und Aldi-einkaufen. Aber das macht heute ja eh schon jeder. Wo man heute noch sparen kann ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel..


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    aufsteigendes Mitglied Avatar von SpeedyGonzales
    Ort
    Südschwarzwald
    Alter
    45
    Beiträge
    1.247
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wie soll das nur nach dem Elterngeld finanziell werden?

    ...also im Vergleich zu meinem Ex-Mann verdient mein Schatz für meine Verhältnisse "viel" - aber 1000 Euro haben wir sogar mit 2 Gehältern (ok, meins ist wirklich mikrig) noch niemals zurücklegen können....

    Und rückblickend haben wir damals zwar mit dem kleineren Gehalt meines Ex-Mannes und mit 80 Euro (umgerechnet) Erziehungsgeld, bzw. nach einem Jahr gar nix mehr zusätzlich, auch ganz gut leben können.

    Das geht schon! Und zwar aus dem Grund, dass mit Kind Dinge, die einem vorher sehr wichtig waren (teure Hobbies, Schmuck *pfeif* etc.) gar nicht mehr so die Priorität haben.
    Z.B.: Hilfe, ich hab ein Schreikind -Hilfe, mein Kind ist ständig krank - Hilfe, ich kann keine Nacht mehr als x Stunden schlafen - er denkt da noch ans Geldausgeben?
    Teure Klamotten werden verkotzt, Halsketten mit Freude zerrissen, die Ohrringe auch...also, was solls - und Hotels, die man sich vor dem Kind leisten konnte, bzw. die anderen Gäste - haben für Schreihälse meistens auch nix übrig *gg*

    *netganzernstgemeint*

    LG
    Speedy

  3. #33
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie soll das nur nach dem Elterngeld finanziell werden?

    Melinchen, ich hab jetzt nicht alle Kommentare durchgelesen und hoffe, daß ich nicht zu viel Gesagtes nochmal sage.

    Erstens: Wenn Ihr jetzt so viele Urlaube macht, und reativ unbesorgt lebt, aber auch ein Kind wollt und Du Dir Sorgen machst, wie es dann finanziell läuft, dann wäre mein Tipp doch jetzt schon mal mit dem Zurücklegen konkret für diese Zeit zu beginnen. Schränkt Euch ein bißchen ein, schaut ein bißchen mehr aufs Geld und sortgt für die Drei Jahre vor, bis Du wieder arbeiten gehen willst.

    Zweitens: Mit einem Baby habt Ihr nicht nur Mehrkosten, es fällt durch die Lebensumstellung auch einiges an Ausgaben weg. Eben weil man viele Kurzurlaube ausfallen läßt (Du glaubst nicht, wieviel Zeug man immer packen und ausüpacken muß, da ist es zuhause plötzlich auch ganz toll). Essen gehen oder mal schnell auf ein Bierchen gehen wird auch seltener. gleiches gilt für Kino, Theater, Konzerte usw. Zumindest, wenn man nicht ein Vermögen für Babysitter ausgeben will. Dazu kommt, daß Ihr sicher etwas öfter abends zu müde sein werdet um was zu unternehmen. Naja, und der Rest, da schränkt man sich halt ein! Zur Not gibts öfter mal statt teurem Fleisch Nudeln mit Tomatensauce! Und die Kinderklamotten halt vom Flohmarkt, sie passen eh nicht lang.

    Drittens: Bei uns sind nach dem Mutterschutz zwei Drittel des Familienbruttoeinkommens weggefallen. Und ich habe weder Elterngeld noch Erziehungsgeld bekommen. Ich habe sehr schnell wieder angefangen zu arbeiten, weil ich sonst meine Private Krankenkasse (fast 600 Euro/Monat) ohne Arbeitgeberanteil hätte zahlen müssen, und das wäre nicht gegangen, also mußte ich arbeiten, um versicherungspflichtig zu werden und in die Gesetzliche gehen zu können. Außerdem wäre es sonst schon knapp geworden. Aber nicht knapp zum Überleben, sondern knapp mit dem Luxus, an den die meisten von uns einfach gewöhnt sind, wenn sie zwei gute Gehälter zum Leben hatten. Daß das Elterngeld nicht ein Jahr früher einfegührt wurde, hat uns ca 24.000 Euro gekostet. Würden wir noch ein zweites Kind bekommen, wäre es noch viel mehr.

    Und trotzdem geht es!!!!

    tauchmaus

  4. #34
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wie soll das nur nach dem Elterngeld finanziell werden?

    Es ist sicher okay, sich Gedanken darum zu machen, wie das alles finanziell wird. Ich finde das wesentlich sympathischer, als wenn Leute unbedingt Kinder in die Welt setzen wollen und dann hinterher das große Jammern kriegen, weil sie nicht wissen, wie sie das finanzieren sollen.

    Meine persönliche Erfahrung ist aber darüber hinaus die, dass es irgendwie nicht recht hilft, sicher vorher alles punktgenau zurecht zu legen. Du kannst dir nicht ausmalen, wie es wirklich mit Kind ist, wie es sich für dich anfühlt, Mutter zu sein, wie gerne du auf irgendetwas verzichten wirst oder nicht.

    Hab ich mir auch nicht vorstellen können.

    Ich muss ehrlich sagen, dass meinem Mann und mir materielle Dinge schon wichtig waren und auch noch sind. Wir fahren auch gerne und oft weg, möchten uns gerne auch mal schöne Dinge kaufen, ohne aufs Geld zu gucken und leisten uns auch gerne den ein oder anderen schönen Ausgeh-Abend. So gänzlich auf das alles zu verzichten fiele mir auch schwer.

    Deshalb habe ich mir vor der Geburt meines ersten Kindes auch gedacht, dass ich unbedingt nach einem Jahr wieder arbeiten möchte. Hab mir das alles genau überlegt. Und nun, seitdem meine Tochter da ist, ist mir dieser Gedanke unvorstellbar geworden. Die Zeit mit meinem Kind ist mir so unendlich wichtig geworden, dass ich freiwillig und unter Hinnahme der finanziellen Einschränkung mehrere Jahre zuhause bleibe.

    Egal wie, irgendwie geht es immer. Und das Kind bzw. die Kinder sind das Wunderbarste, was dir im Leben widerfahren kann. Alles andere ist dann weniger wichtig, glaube es mir.

  5. #35
    Senior Mitglied
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Alter
    37
    Beiträge
    2.216
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie soll das nur nach dem Elterngeld finanziell werden?

    Danke schön für Eure lieben Antworten, das hat mir wirklich sehr weitergeholfen.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
  2. Baustaub - wie dem Herr werden
    Von Stefanie im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 8
  3. Ernährung nach dem Stillen was wann wie
    Von Rusky im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 5
  4. Wie soll aus diesen Haaren nur ne vernünftige Brautfrisur we
    Von Vegas im Forum Ihre Frisur und Kosmetiktips
    Antworten: 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige