Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: ⫸ Wie seid ihr mit der Entscheidung umgegangen?

17.12.2017
  1. #11
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie seid ihr mit der Entscheidung umgegangen?

    Zitat Zitat von Eli Beitrag anzeigen
    Würde es aber nicht gehen, dass man sich mit Kollegen abspricht, wer wann wie am besten eine Schicht macht? Oder du reduzierst in den ersten 2-3 Jahren um ein paar Stunden. Komplett wirst du um die Abendschicht nicht herumkommen, aber wenn man das auf ein paar Tage im Monat beschränkt bekommt wäre das ja in Ordnung.
    Nicht alle wären dazu bereit, zumal es ja auch die Frühschicht gibt, und die fängt um 6 Uhr an. Also wir haben drei Schichten, die aber ganz unterschiedlich ausfallen, ich denke es wäre möglich, aber wenn jemand krank wird kann es schwierig werden. Zumal es ja momentan so ist. Wenn die mich anrufen soll ich springen. Was mit Kind ja gar nicht mehr möglich ist, hier mal einen Auszug aus meinem Vertrag.

    bedarfsweise vormittags und nachmittags tätig zu sein, darüberhinaus erklärt er sich ausdrücklich, im Bedarfsfall angeordnete Mehrarbeit zu leisten.

    und unsere Schichten sind von 6-12 (manchmal bis 14 Uhr) von 11-16 (machmal bis 17 Uhr) und von 14 (bzw. 16.30) bis 20.30, wohlgemerkt bei Teilzeitkräften. Heißt ja egal welche Schicht, ich könnte immer Probleme haben mit dem Abholen. Habe schon überlegt, wirklich weniger Std. dann zu machen, also vielleicht nur novh 60 Std. oder halt 400 Euro. Aber unsere Mädels kommen zu meist Abends von 17-20.30 das wären zwar nur zweimal die Woche und vielleicht fänd sich dann familiär wer, wie die Schwiegermutter, aber ich glaube, das ist wirklich wie ihr sagt, da musst du jetzt durch und wartest was kommt.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie seid ihr mit der Entscheidung umgegangen?

    Hallo,

    ich war ja auch immer ein totaler Schisser was Kinder anbelangte. Ich hab immer irgendwie auf den richtigen Moment und das richtige Bauchgefühl gewartet, und wahrscheinlich wäre es heut noch nicht soweit.

    Dann kam Lütti ganz überraschend, und den positiven Test hatte ich in der Hand, 6 Wochen nachdem ich meinen neuen, wirklich guten Job angefangen hatte und mein AG die nächsten Jahre mit mir schon fein durchgeplant hatte.
    Ende vom Lied war, dass mit meinem AG alles halb so wild war, und auch in die Situation Mutter wächst man gaaaanz schnell rein. Klar macht man sich besonders über das finanzielle einen Kopf, aber das klappt, ganz sicher. Und in ein paar Jahren wirst du dich fragen warum du dir damals solche Sorgen gemacht hast!

    Mal ne andere Frage: 2 Jahre Probezeit??? Wo gibts denn sowas???

    LG,

    Juule

  3. #13
    Vielschreiber Avatar von Juule
    Beiträge
    3.789
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie seid ihr mit der Entscheidung umgegangen?

    Ach ja, und mit dem Abholen von irgendwelchen Krippen o.ä. da mach dir mal erst nen Kopf wenn es soweit ist! Bis dahin sieht das garantiert wieder ganz anders aus!

  4. #14
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie seid ihr mit der Entscheidung umgegangen?

    Es gibt keine 2 Jahre Probezeit direkt, sondern die Verträge werden am Anfang überall auf ein halbes Jahr aufgestellt, danach kann verlängert werden, auf bis zu zwei Jahre, kann also 4 Verträge kriegen, so war es wo ich jetzt angefangen habe und so sollte es auch in der Firma werden, wo ich hätte anfangen können. Somit schaffen die sich einen unglaublichen Spielraum.

  5. #15
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie seid ihr mit der Entscheidung umgegangen?

    hallo

    du machst dir wirklich viele gedanken. wahrscheinlich viel mehr als andere es tun. es haben ja schon einige geschrieben, dass man beim thema baby nichts wirklich planen kann. weder wann es klappt, noch wie irgendwas in der zukunft aussehen und passieren soll.
    wenn ihr euch gemeinsam für ein kind entscheidet, dann lasst es auf euch zukommen.
    und tut euch selbst den gefallen und haltet bitte eltern/schwiegereltern/familie aus der planung raus!

  6. #16
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie seid ihr mit der Entscheidung umgegangen?

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    hallo

    du machst dir wirklich viele gedanken. wahrscheinlich viel mehr als andere es tun. es haben ja schon einige geschrieben, dass man beim thema baby nichts wirklich planen kann. weder wann es klappt, noch wie irgendwas in der zukunft aussehen und passieren soll.
    wenn ihr euch gemeinsam für ein kind entscheidet, dann lasst es auf euch zukommen.
    und tut euch selbst den gefallen und haltet bitte eltern/schwiegereltern/familie aus der planung raus!
    Ich glaube auch, aber ich bin irgendwie nich der Typ, der sich einfach reinstürzt, ein paar Grundlegende Dinge möchte ich schon wissen, (nein, ich weiß, wie das geht, mit den Kinder ) aber es ist halt auch schön zu Lesen, das andere auch darüber sich soviele Gedanken machen und gemacht haben. Jetzt weiß ich wenigstens auch, das ich nich als einzige so schlimm bin

  7. #17
    Unterhaltungskünstler Avatar von tauchmaus
    Ort
    München - das freundliche Millionendorf
    Alter
    44
    Beiträge
    11.027
    Feedback Punkte
    16 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie seid ihr mit der Entscheidung umgegangen?

    Also erstmal ganz wichtig: Wenn Mann und Frau arbeiten und mit ihrem kinderlosen Leben grundsätzlich zufrieden sind, dann braucht man auf den richtigen Zeitpunkt niemals warten, denn entweder es ist grad in der Arbeit was, oder man hat gerade einen Urlaub gebucht, oder man spart grad auf ein neues Sofa, oder, oder oder. Daher hat Linchen Recht: Wollt Ihr ein Kind? Dann legt los und macht Euch nicht so viele Gedanken.

    Bist Du unsicher wegen Deiner Arbeit und der Betreuung? Dann frag mal eventuelle Mütter unter den Kolleginnen, wie das bei ihnen gelaufen ist. Verlaß Dich niemals auf die Eltern/Schwiegerelterngeneration, denn da kann viel zu leicht was dazwischen kommen. wenn ich nur an letztes Jahr denke, erst meine Mutter mit kaputter Schulter nach Skiunfall, dann meine Schwiegermutter mit Schlaganfall, zu leicht fällt jemand als verläßliche Betreuung aus. Sprich mal mit den Tagesmüttern vor Ort, ob die solche Betreuungszeiten grundsätzlich akzeptieren würden, dann weißt Du schon mehr.

    Und ums Elternsein mach Dir einfach gar keine Gedanken. Das kommt von alleine. Und wenn Du reif genug für einen 42jährigen bist, dann sicher auch für ein Kind.

    Wichtig ist vor allem, daß Ihr zwei wißt, was Ihr wollt! (Und wenn man so ein Wuzerl hat und es mit jedem ag mehr liebt, dann kann man eh nicht mehr ohne!).

    LG

    tauchmaus

  8. #18
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wie seid ihr mit der Entscheidung umgegangen?

    Hui, ich sehe schon Du bist ein recht komplizierter Mensch, der sich über alles und jeden Gedanken macht, und lieber überlegt als handelt (kenne ich irgendwoher..). Ich schließe mich Tauchmaus' Post uneingeschränkt an und möchte noch anmerken, dass die ganze Überlegerei schlußendlich überhaupt nichts bringt (siehe Deine Stelle, die Du nun doch nicht antreten kannst) - es kommt immer anders als man denkt. Und wenn Du JETZT dafür bereit bist, dann schließe ich mich Linchens Worten an, VIEL SPASS bei der Produktion!
    Das Warten bringt an sich gar nichts - auch wenn ich es als sehr vernünftig ansehe erst eine kleine Summe zur Seite zu schaffen um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein.. Aber lass Dir sagen, das haben wir auch getan und schwupps mußten wir unvorhergesehen umziehen und mit einem Fingerschnipp waren 6000€ einfach weg, die für unser Kind gedacht waren.
    Und 2. aus eigener Erfahrung: Wer sagt Dir, dass Du sofort schwanger wirst? Wenn Du erst in einem Jahr schwanger werden willst, heißt das noch lange nicht, dass Du es auch wirst. Bei mir hat es fast 6 Jahre gedauert..
    Also, Dir hilft alles grübeln, Sicherheiten anschaffen usw gar nichts, weil eh immer alles anders kommt, als man ursprünglich denkt. Ergo: Hör auf zu denken (ich verbringe den ganzen Tag damit und es bringt rein gar nichts ) - und nochmal: Viel Spaß!!!

  9. #19
    Senior Mitglied
    Alter
    38
    Beiträge
    2.289
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wie seid ihr mit der Entscheidung umgegangen?

    Hallo Francesca,

    also ich sehe das wie Linchen: wenn ihr Kinder wollt dann -> ja, macht es

    für alles andere finden sich Wege und Lösungen und das Leben schreibt seine Geschichte ja sowieso selbst....

    Alles Gute für Euch,
    Karin

  10. #20
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wie seid ihr mit der Entscheidung umgegangen?

    Ach man, das tut wirklich gut, die Sachen von euch zu Lesen, ich muss echt schmunzeln, zu mal ihr mir ja zeigt wie ich bin. Ich meine das ich viel nachdenke weiß ich, *g* aber ihr verdeutlich mir das noch mal sehr

    @tauchmaus, wie bekomme ich den, den Kontakt zu Tagesmüttern? Ich dachte, die bekomme ich vom Jugendamt und da dann auch nur, wenn es so weit ist. Weil sie meinte soweit im vorraus, kann es zwar sein, das jetzt jemand vorhanden ist, aber ob dann jemand grade dafür da ist. Kann sie nicht sichern. Sie sagt aber, es gibt sowas und sei möglich.

    Übringens ist er erst 37 Jahre *g* das Alter war gemeint, wenn wir jetzt noch 5 Jahre warten. Aber manchmal ist er ein 5 jähriger Junge, der sehr sturr sein kann *lach*


    @seestern, ich gehe auch nicht davon aus, das ich gleich schwanger werde, das stimmt. Aber ich glaube ein wenig warten ist wirklich nicht schlecht um etwas anzusparen. Schaden kann es bestimmt nicht. Zu mal wir ja demnächst umziehen *g* und 6 Jahre sind ganz schön lange. Ich hoffe ja mal das es nicht so lange dauert, aber sagen nkann man sowas ja nie. Aber sowas kann einen auch zum Grübeln bringen, nein ich denke da jetzt nich drüber nach :-p

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
  2. Wie geizig seid ihr? :-)
    Von Mella-h im Forum Tipps & Tricks im Haushalt
    Antworten: 18
  3. Warum seid ihr in der Kirche?
    Von softcake im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 53
  4. TV - Plasma vs. LCD - was habt Ihr und wie zufrieden seid Ihr?
    Von Tanja im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 18
  5. wie dick seid ihr noch?
    Von padangbai im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige