Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: ⫸ Utrogest - zwei Fragen

11.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Lisa2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    44
    Beiträge
    4.003
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ Utrogest - zwei Fragen

    Huhu,

    ich soll ab diesem Zyklus in der zweiten Zyklushälfte 3x2 Untrogest vaginal zur Unterstützung nehmen.

    Dazu zwei Fragen - da hier ja schon einige Utrogest hatten, hoffe ich, dass Ihr mir weiterhelfen könnt, da meine Ärztin derzeit im Urlaub ist.

    Sie hat vergessen, mir zu sagen, wann ich das Medikament absetzen soll. Ich dachte, ich nehme sie einfach bis ich meine Tage bekomme und dann höre ich bis zum nächsten Eisprung wieder damit auf. Jetzt habe ich aber an verschiedenen Stellen gelesen, dass man seine Tage erst bekommt, nachdem man die Tabletten abgesetzt hat? Ich möchte ja so wenig Zeit wie möglich verlieren und fände es ziemlich blöd, wenn ich die Teile länger als nötig nehme und sich dadurch mein ganzer Zyklus verschiebt! Wie war das bei Euch? Bis wann habt Ihr Utrogest genommen?

    Zweite Frage: Wenn ich Utrogest nehme, ist Temperaturmessen in der 2. Zyklushälfte wohl auch ziemlich überflüssig, oder? Bei mir war es bisher so, dass die Temperatur immer ein bis zwei Tage vor Einsetzen der Mens gefallen ist und ich schon wusste, worauf ich mich einstellen kann. Bei meinen Schwangerschaften war die Temperatur, die gegen Ende des Zyklus nochmal anstieg, ebenfalls ein sicheres Zeichen, dass ich mir Hoffnung machen konnte. Ist die Temperatur mit Utrogest dann in jedem Fall hoch bis zum Absetzen - auch wenn man nicht schwanger ist? Wahrscheinlich schon, oder? Dann könnte ich mir jedenfalls die Messerei sparen.

    LG
    Ilka


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Utrogest - zwei Fragen

    Ich kann mich daran überhaupt nicht mehr erinnern, wünsche Dir aber einen recht schnellen "Erfolg"!

    ich weiß nur, dass ich es noch ne Weile weitergenommen habe, als ich dann schwanger war.

    LG Melli

  3. #3
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Utrogest - zwei Fragen

    Hi Ilka,

    zur ersten Frage: Ich habe an NMT einen Test gemacht und daraufhin das Utro abgesetzt oder weitergenommen. Bei mir kam die Mens nämlich nicht unter der Einnahme.

    zur zweiten Frage: Meine Temperatur ist unter Utro oben geblieben, also kein Absacker kurz vor der Mens, wobei ich das halt auch darauf schiebe, dass es bei mir die Mens halt unterdrückt hat. Ich habe dann aber ab unseren Besuchen in der KiWu irgendwann gar nicht mehr gemessen, der Doc hat mir ja gesagt wann die "tollen Tage" kommen


    Viel Erfolg wünsche ich Dir!

    LG Eli

  4. #4
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Utrogest - zwei Fragen

    Ich mußte das Utrogest in der zweiten Hälfte 14 Tage lang nehmen, dann absetzen. Meistens hab ich dann nen Test gemacht. Allerdings hat sich dadurch mein Zyklus IMMER verschoben. Teilweise kam die Mens erst 5 Tage nach Absetzen....
    Ich würde wirklich nochmal deine Ärztin fragen. Bei einigen kann es natürlich auch sein, dass die Mens trotz Utro ganz normal kommt, dann natürlich absetzen. Bei mir war das nicht so...
    Und ja, Temp messen kannste dir währen Utrogest sparen. Da wird die Tempi "künstlich" oben gehalten, deshalb ist das Quatsch.

    ich wünsche dir viel Erfolg! Wurde bei dir denn eine Hormonschwäche festgestellt? Oder sollst du nur vorsichtshalber nehmen? Vorsicht, übrigens: es gibt ne ganze Reihe Nebenwirkungen die Schwangerschaftsanzeichen leider 1 zu 1 gleichen....

  5. #5
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Lisa2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    44
    Beiträge
    4.003
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Utrogest - zwei Fragen

    Danke für die schnellen Antworten.
    Die Dinger werden mir mehr und mehr unsympathisch... Gerade meine Temperaturkurve in der 2. Zyklushälfte war mir echt heilig... Und das Verschieben der Mens finde ich auch blöd. Und Nebenwirkungen, die wie Schwangerschaftsanziechen sind, kann ich ja besonders gut gebrauchen... Na gut, kann man nichts machen - wenn's denn vielleicht hilft.

    Rocca, 'ne Hormonschwäche wurde nicht direkt festgestellt. Wir haben jetzt nach der 2. Fehlgeburt die genetischen Untersuchungen machen lassen, ich wurde zusätlich noch auf eine Gerinnungsstörung untersucht, etc. - da war alles in Ordnung. Auch der Hormonspiegel war weiterhin gut. Die KiWu-Ärztin meinte aber, dass es nach neuesten Erkenntnissen bei manchen Frauen wohl sein kann, dass die Progesteron-Werte im Normbereich sind, es aber trotzdem für eine Schwangerschaft nicht ganz ausreicht. Deswegen soll ich es jetzt mit Utrogest versuchen - nach dem Motto "Schaden kann es nicht, vielleicht hilft es ja."

  6. #6
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Utrogest - zwei Fragen

    Ilka, ich hatte unter Utro keine anderen Anzeichen als wie auch ohne das Zeug. Also spannende Brüste, Druck im Bauch und all die Dinge, die man sich sonst so einbilden kann

    rocca, aber man soll das das Utro nach Möglichkeit bei bestehen einer Schwangerschaft nehmen, da wäre das Absetzen doch kontraproduktiv

    Und ich habe die auch "nur" zur Beruhigung bzw. ein wenig Unterstützung bekommen, wirklich nötig wäre es nicht gewesen.

  7. #7
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Utrogest - zwei Fragen

    Eli, deshalb habe ich auch immer getestet, da ich es sonst auch kontraproduktiv gefunden hätte... Meine Ärztin war der Meinung, dass man auch trotz Utro seine Tage kriegen müßte.

    Ilka, ich drück dir die Daumen. Es schadet ja nix. Als ich schwanger war, habe ich zur Unterstützung (vor allem zur psychischen) und wegen meiner Zysten nur eine Utro am Tag nehmen müssen. Und da ich diese immer vorm Zubettgehen genommen habe, hab ich die Nebenwirkungen nicht wirklich gespürt. Übel war mir nämlich immer nur abends VOR der Einnahme.

  8. #8
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Utrogest - zwei Fragen

    Ich hab immer einen Test gemacht und dann ggf. eben das Utrogest weitergenommen oder abgesetzt
    meisten kam meine Mens nämlich auch nicht wenn ich Utrogest noch genommen habe
    Manchmal aber doch, also verl#sslich war es nicht
    Und wenn ich dann schwanger war ( hab bei allen 4 Schwangerschaften ja Utrogest eingenommen ) dann auch bis zur 12. Woche weil wohl erst danach der Körper eigenes Gelbkörper produziert

    Nachteil am Utrogest ist die ewige "Schleimerei" ohne Slipeinlage geht garnichts
    Und natürlich manchmal die "verarsche" ich hatte nämlich häufig SS Anzeichen darunter

    Vorteil: man kann , weil man ja tief einführen muss, den Muttermund gut tasten und somit war ich meist schon auf ein positiv oder negativ vorbereitet

  9. #9
    Vielschreiber Avatar von Tanja
    Ort
    München
    Beiträge
    3.902
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard ⫸ AW: Utrogest - zwei Fragen

    Bei mir hatte das Utrogest übrigens keinerlei Auswirkungen auf die Temperatur, die ist trotzdem immer gesunken, wenn ich nicht schwanger war. Ich musste glaub ich immer an HL-Tag 12 testen und bei mir kam die Mens dann immer 2-3 Tage nach dem Absetzen.

  10. #10
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Utrogest - zwei Fragen

    Ich habe wie Linchen auch immer gleich nach dem Mumu getestet, wenn ich schon in der Region unterwegs war

    Ach und ich fand den einen Zyklus mit Crinone um einiges ekliger was das "geschmiere" anging

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verdammtes Utrogest....
    Von Layla im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 3
  2. Utrogest
    Von Lotte im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 6

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige