Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 33 von 56 ErsteErste ... 23 29 30 31 32 33 34 35 36 37 43 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 551

Thema: ⫸ Unsere IUI/IVF/ICSI-Kandidatinnen und -Mamis

14.12.2017
  1. #321
    Junior Mitglied Avatar von Mayfly
    Ort
    bremen
    Beiträge
    299
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Unsere IUI/IVF/ICSI-Kandidatinnen und -Mamis

    Im Normalfall möchte ich auch keine 3, für mich stellte sich nur die Frage, was wenn einer über bleibt? Einer zuviel um ihn zurückzunehmen, aber einer zu wenig, um ihn einzufrieren. Kann man es dann wirklich zulassen, diesen zu verwerfen?Ich finde das ganz schön schwierig.

    Ich denke auch, das ein Embryo, der sich einnisten will, sich auch ohne embryo glue einnistet.
    danke tanja, das IVF register kenne ich schon.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #322
    Vielschreiber Avatar von Sweetangel200379
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    3.759
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unsere IUI/IVF/ICSI-Kandidatinnen und -Mamis

    @Mayfly

    Bei unseren letzten IVF hatte ich insgesamt 17 EZ wovon sich aber nur 4 befruchten liesen.

    2 bekam ich zurück, die anderen BEIDEN wurden sozusagen ab in die Tonne...
    wieso weshalb warum die beiden nicht eingefroren wurden weis ich nicht und im nachhinein mag ich das auch nicht wissen.

  3. #323
    ForenGuru Avatar von linchen
    Ort
    Berlin
    Alter
    36
    Beiträge
    16.757
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unsere IUI/IVF/ICSI-Kandidatinnen und -Mamis

    @sweety
    bei uns in der Klinik musste man schriftlich angeben ab wieviel Eizellen sie einfrieren sollten
    Wir wollten generell erst ab 3, da man ja sagt das keine 100% auftaurate möglich ist und ih mir ungerne nur 1 zurück geben hätte lassen
    musstet ihr sowas nich ausfüllen ?

  4. #324
    Vielschreiber Avatar von Sweetangel200379
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    3.759
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unsere IUI/IVF/ICSI-Kandidatinnen und -Mamis

    @linchen

    Nein, wieviel genau wir einfrieren lassen wollten konnte man nicht angeben, ledglich DAS wir einfrieren lassen wollen, das haben wir unterschrieben.

    Aber das ist mal wieder von klinik zu klinik unterschiedlich.
    Und für den nächsten versuch werde ich das definitiv vorher ansprechen!!!

  5. #325
    Junior Mitglied Avatar von Mayfly
    Ort
    bremen
    Beiträge
    299
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Unsere IUI/IVF/ICSI-Kandidatinnen und -Mamis

    So ist das bei uns auch.
    @ sweetangel: wenn ihr das unterschrieben hattet, hat die Praxis dann nicht einen Fehler begangen?

  6. #326
    Vielschreiber Avatar von Sweetangel200379
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    3.759
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unsere IUI/IVF/ICSI-Kandidatinnen und -Mamis

    Zitat Zitat von Mayfly Beitrag anzeigen
    So ist das bei uns auch.
    @ sweetangel: wenn ihr das unterschrieben hattet, hat die Praxis dann nicht einen Fehler begangen?
    @mayfly

    In den Unterlagen stand ja nicht ab welcher Anzahl eingefroren wird. Ich weis auch nicht warum wir nicht gefragt haben. Aber das ist nun mittlerweile auch schon 1,5 Jahre her und drüber nachdenken tu ich nicht mehr.

    Aber für den nächsten versuch werde ich mir bzw wir uns definitiv vornehmen (auf die Liste schreib) das vorher alles genau zu erfragen.

  7. #327
    Senior Mitglied Avatar von Anna13
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Alter
    43
    Beiträge
    2.274
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Unsere IUI/IVF/ICSI-Kandidatinnen und -Mamis

    Zitat Zitat von Mayfly Beitrag anzeigen
    Da hier ja schon so einige Glück hatten mit medizinischer Hilfe, wollte ich mal fragen, ob hier jemand Erfahrung mit dem langen Protokoll bei einer ICSI hat und mir sagen kann, wann mit der Menstruation nach Downregulierung gerechnet werden kann? Wir starten Ende November.
    Hallo Mayfly,

    ich hab ja auch schon eine ICSI hinter und die nächste vor mir, aber in meiner Klinik wird nicht von "langem" bzw "kurzen" Protokoll gesprochen, was meinst Du denn genau damit?

    Bei ICSI Nr 1 letztes Jahr habe ich nach einer BS einen Monat lang die Pille genommen, dann Downregulierung mit Synarela, dann Spritzen mit Puregon und Auslösespritze mit Brevactid -- war das das lange Protokoll?

    Dieses Mal werd ich mir wohl den Pillenmonat schenken, ehrlich gesagt ich weiß gar nciht mehr, warum das damals so war......

    @Embryoglue:
    Ich glaube, wir habens beim ersten Mal dazugenommen, so auf die Art "viel hilft viel", aber bei den folgenden Versuchen auch nicht mehr: Wenn es nicht bleiben mag, hilft der Kleber auch nicht...

    @Hatching:
    Da kann man bei uns angeben, dass es vom Biologen im Labor "bei Bedarf" gemacht wird, wenn er sieht, dass die Eihülle recht dick ist.
    Gebraucht haben wir es im Endeffekt bisher nicht.

    @Sweetangel:
    Ich hatte bei der ICSI auch die Hammer-Überstimulation inkl Bauchfellentzündung an Weihnachten *halleluja*
    Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so schlimme Schmerzen gehabt...
    Wie hat sie die OHSS bei Dir geäußert und wie haben Sie dich im KH konkret versorgt?

    @Mayfly:
    Bei der nächsten ICSI werde mich auch wieder (wie bei der letzten negativen Kryo) auch wieder begleiten lassen: Osteopathie, Fruchtbarkeitsmassagen, Tiefenentspannung sowie Nahrungsaufnahme nach Metabolic Balance, zur Sicherstellung, dass mein Stoffwechsel auf Hochtouren läuft und die GM gut durchblutet wird.
    Akupunktur hab ich bisher immer direkt vor dem TF machen lassen, bzw. am Anfang der FBM-Sitzungen.

    LG
    Anja

  8. #328
    Junior Mitglied Avatar von Mayfly
    Ort
    bremen
    Beiträge
    299
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Unsere IUI/IVF/ICSI-Kandidatinnen und -Mamis

    @ sweetangel: Ich kenne das auch zu gut. Da sitzt man in der Praxis, hat eigentlich so viele Fragen und dann fällt es einem nicht ein. Ich schreib mir die Fragen ab jetzt auch auf.

    @ anja: danke für deine erfahrungen! das lange Protokoll ist mit downregulierung, das kurze eben ohne.
    wann tritt so eine Überstimulation denn meistens auf, während der stimulation oder eher danach? weißt Du noch, wie hoch deine Puregon Dosis war?

  9. #329
    Vielschreiber Avatar von Sweetangel200379
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    3.759
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Unsere IUI/IVF/ICSI-Kandidatinnen und -Mamis

    @anna + mayfly

    ich hatte direkt nach der pu einen dicken kloß im hals, hatte das gefühl nicht richtig schlucken und atmen zu können. sehr schrecklich das gefühl. zudem fehlte mir immer mehr die luft zu atmen, hatte einen mega mäßigen blähbauch und allgemeines unwohlsein.

    an TF fragte mich der prof zwar ob alles ok ist, und ich dumme nuss sagte auch noch ja...

    da ich ja zusätzlich auch noch mit brevactit nachstimuliert habe, wurde es immer schlimmer.
    nach 1 woche hatten meine eltern silberhochzeit, an dem tag ging es mir ganz furchtbar schlecht.
    das ging soweit das ich schwindelanfälle bekam und mich sogar übergeben habe, einmal zuhause und das zweitemal musste ich während der messe raus getragen werden, so schwummerig wurde mir und dann ging es nur noch ab in die büsche neben der kirche.

    da hatte ich aber zunächst das gefühl das es ein stück weit besser ging, haben dann noch lecker gegessen später, aber dieser blähbauch und der kloß im hals wurden immer schlimmer.
    2 tage später erst (montags) bin ich dann zu meiner FÄ gegangen und kaum wollte sie vaginal schallen sagte sie schon, ich sehe nur noch eierstöcke, keine Gebärmutter mehr.

    daraufhin schlug sie mir vor, bzw riet sie mir dazu lieber ins KH zu fahren, man könnte aber auch ambulant infusionen verabreichen, aber ich ging lieber ins kh.

    dort lag ich dann direkt auf der wöchnerin station, bekam täglich 4 liter infusionen und musste genau aufschreiben was ich an flüssigkeit zu mir nehme UND abgebe... bahhhh...
    zudem wurde morgens immer mein bauchumfang gemessen, ganz am anfang lag dieser im liegen bei 113cm.

    mir ging es zwar von tag zu tag besser, aber die ärzte waren unter aller sau, hatten von nix ne ahnung, ich musste alles erklären wie wo was wann gemacht wurde etc.
    zudem wurde mir andauernd gesagt das mein hcg ja so schön hoch sei und immer wieder fragte ich ob das nicht vom brevactid kommt und man zuckte nur mit den schultern.
    meine bettnachbarin war übrigens hochschwanger, was meiner psyche natürlich sehr gut tat *ironieoff*

    an tag 4 lag mein bauchumfang nur noch bei 103cm im liegen, ich habe mehr flüssigkeit ausgeschieden als zuvor und mein hcg lag bei 2,irgendwas, also null schwanger und das an ssw 3+4 ca.

    man wollte mich noch dort behalten, ich sagte aber das es mir gut gin, also durfte ich gehen, musste aber zum abschluss us und ironischerweise auch noch im kreissaal (top für die psyche!!!), kaum auf dem stuhl, sah man eine fruchthöhle aber man wusste nicht genau wo die nun her kam , also musste ich nochmal 2 std warten, dann war das bessere gerät frei.
    kaum auf dem stuhl, zack 1 fruchthöhle und direkt daneben auch noch die 2. ich sah es noch bevor die ärztin etwas sah, aber keiner konnte mir erklären wie das sein konnte bei einem hcg von 2,irgendwas...
    ich sollte abwarten... na toll.

    ab nach hause, 2 tage später kam die mens, meine fä, erstmal mit mir geheult und meinte dann, das es gewebeansammlungen sein könnten, eventuell von den embryonen...
    da aber die mens kam, war eh alles vorbei...

    das hatte sich so stark alles auf meine psyche geschlagen, das wir erstmal pause gemacht haben.
    und nun sind ca, 1,5 später und endlich wollen wir wieder starten.

    meine überstimu war angeblich nur grad 1

    sorry für diesen roman...

  10. #330
    Senior Mitglied Avatar von Anna13
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Alter
    43
    Beiträge
    2.274
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Unsere IUI/IVF/ICSI-Kandidatinnen und -Mamis

    @mayfly
    Ich schreib mir auch immer noch alles vorher auf, unser Doc ist eher von der unkommunikativen Sorte, da muss man schon selber nachhaken, wenn man auf einen grünen Zweig kommen will...

    @sweetangel:
    Ach Du lieber Himmel, das hast Du erstmal verarbeiten müssen!!!
    Das hört sich ja mega-übel an, Du Arme!
    Bei mir war der Bauch auch super aufgebläht (den Umfang hab ich nicht gemessen), aber übel war mir nicht und einen Kloss im Hals hatte ich auch nicht.
    Das im Krankenhaus ist auch super-übel bei Dir, ich weiß noch, bei meinem Frühabort im März lag ich auch auf der Geburtsstation, aber gsd lag ich allein in einem Zweibettzimmer und die Schwestern waren auch sehr diskret, da bin ich heut noch dankbar für.
    Bei mir fingen die Schmerzen bei PU+6 und TF+3 an, das war der 22. Dezember und ich wusste überhaupt nicht, was mit mir geschieht...
    Offenbar hat sich die durchgestochene Stelle am Bauchfell entzündet und ich konnte es im Sitzen nicht aushalten.
    Am 2. Weihnachtsfeiertag wären wir morgens um 4 fast ins KH gefahren, aber da habe ich mich durchgerungen, doch eine Schmerztablette zu nehmen.
    Hätt ich auch vorher machen können, bei so einer Infektion will sich sicher nichts einnisten...aber man will ja alles tun, damit es klappt...

    Das alles hat zur Folge, dass ich jetzt vor der 2. ICSI bzw. der PU ziemlich Sch*ss habe, so etwas ähnliches kann ja wieder passieren, wenn ich am Bauchfell empfindlich bin...*örgs*

    nochmal @mayfly:
    Bei mir war die Überstimu bestimmt am Ende der Stimu bzw. bei der PU schon da, ab PU hab ich auch Eiweissdrinks zu mir genommen, um sie im Rahmen zu halten, aber schlimmer wurde sie erst nach dem TF...
    Ich hab aber auch schon Stimmen gehört, die so eine "verspätete Überstimu" als positives SS-Zeichen werten, weil dann irgendwelche Stoffe aus den Eierstöcken für die Einnistung/den Embryo umgewandelt werden (....oder so... ich krieg die Erklärng nicht mehr wirklich zusammen)...
    Das hatte ich bei meiner Überstimu auch irgendwie im Hinterkopf und hab ganz heroisch gelitten...
    Viel (so ca 4 l am Tag) soll aber auch helfen "dagegen", wie Sweetangel auch schreibt...


    LG
    Anja

Seite 33 von 56 ErsteErste ... 23 29 30 31 32 33 34 35 36 37 43 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Akupunktur zur Unterstützung bei der IVF?
    Von kleine_elfe im Forum Kinderplanung / Kinderwunsch
    Antworten: 21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige