Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: ⫸ Ist euch die Entscheidung leicht gefallen?

14.12.2017
  1. #11
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ist euch die Entscheidung leicht gefallen?

    Hi,

    Nun, ich gehoere zu den ganz jungen Mamas. Beim ersten Kind war ich 20. Lange Geschichte, wieso, weshalb, warum, aber das Kind war geplant. Ich war mitten in der Ausbildung.

    Ich hab jetzt mittlerweile 2 Kinder. Beim ersten Kind war es eher gemischt. Meine Eltern waren nicht so richtig geschockt, haben sich gleich an den Gedanken gewoehnt Grosseltern zu werden. Der Rest der Verwandtschaft war mir allerdings mehr oder weniger egal.


    Es haengt sicherlich davon ab, wo man sich in der Zukunft sieht. Wer eine grosse Karriere anstrebt mit allem drum und dran oder das grosse fianzielle Polster haben moechte, um auch mal 3 Jahre ohne grosse Geldsorgen ueber die Runden zu kommen, ist sicherlich besser aufgehoben, den Kinderwunsch in ein spaeteres Alter zu verlegen.

    Dein Vertrag ist befristet. Fakt ist, dass es als Frau mit Kind wahnsinnig schwer wird einen Job zu finden. Selbst Ausbildungen, die man machen kann und die noetigen Qualifikationen hat (entsprechende Noten, Vorwissen etc.) kann man zum Teil vergessen, weil einem das Kind einen Strich durch die Rechnung macht.

    Bei unserem 2. Kind haben wir gewartet bis ich den unbefristeten Job in der Tasche hatte, es beruhigt ungemein, wenn ich weiss, dass ich jederzeit wieder komplett Vollzeit einsteigen kann, vorrausgesetzt die Kinder sind in dieser Zeit irgendwie versorgt.
    Ich bin kein Karrieretyp, ein grosses finanzielle Polster hatten wir bei beiden Kindern nicht.
    Es ist nur sauschwer wieder ins Berufsleben zurueckzufinden. Egal, ob mit oder ohne Ausbildung....ohne Ausbildung noch schwerer. Es ist nicht unmoeglich, aber anstrengend.

    Meine Chefin sagt, wenn es nach ihr ginge, wuerde sie keien Frauen einstellen, da sie immer mit der Angst leben muesse, dass 1 oder 2 fuer eine lange Zeit wegen SS und Kind ausfallen und ich moechte nicht wissen, wieviele Arbeitgeber so denken.

    Ich weiss nicht, was man da raten kann. Mittlerweile sind ja befristete Stellen an der Tagesordnung und unbefristete, da kann man froh sein, wenn man einen bekommt. Am Ende verschiebt man den Kinderwunsch um 5 Jahre, wechselt in der Zwischenzeit 2 mal den AG, und faellt von einer Befristung in die naechste.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Senior Mitglied Avatar von kleine_elfe
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    2.618
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euch die Entscheidung leicht gefallen?

    Danke erstmal für eure schnellen netten Antworten.
    Erstmal eine Antwort auf die meistgestellte Frage: Ich werde 23 und mein mann 28.

    @Meike: Ja, wie gesagt mein Bauch hat sich schon lange entschieden, aber so zwischendurch kommt doch die Vernunft....

    Dazu muss ich sagen dass ich eh nicht so der Mensch bin, der gut Entscheidungen treffen kann. Egal ob bei unwichtigen Dingen beim Shoppen oder so und erst Recht wenn es um wichtige Dinge geht. Gerade so ein Schritt will wohl überlegt sein.

    Groß drüber gesprochen mit meiner Ma, hab ich auch nicht, das ist halt so ihr standartsruch: Ich will noch nicht Oma werden, erlebt erst mal noch was in eurem Leben.

    Ja, was das berufliche angeht, so stehe ich ja gerade erst am Anfang.
    Abitur, ein Studium, das nix war, dann Ausbildung gemacht, war schon sehr zeitaufwendig...so stehe ich gerade erst am Beginn meiner beruflichen Laufbahn. Studieren würde ich eigentlich schon noch sehr gerne, aber das kommt halt noch nicht jetzt sofort in Betracht. Dazu möchte ich erst noch Berufserfahrung sammeln und dann mit dem Kinderwunsch bis nach dem Studium warten? Das wäre mir zu lange. Dann eher später studieren.
    Pflegewissenschaften ist eigentlich eh mehr von Leuten besucht, die schon so ihre Erfahrungen im Beruf gesammelt haben, was finde ich dafür auch sehr wichtig ist.

    Ich hatte eigentlich auch erst gedacht: Mach dein Examen, geh arbeiten (ob ich ne Verlängerung bekomme steht noch in den Sternen, jetzt was bekommen zu haben war schon Glück in unserer Klinik) und dann kannst du an Kinder denken.
    Mein Mann hat wie gesagt schon seit langem den Wunsch nach einem Kind und Anfang des Jahres wurde er krank und wir mussten befürchten, dass der Krebs wieder da ist. Das war mal wieder eine der Situationen, die mir ins Bewusstsein gerufen haben wie verflucht kurz das Leben sein kann.
    Und da hab ich mich gefragt, ob es wirklich das richtige ist immer nach dem richtigen Zeitpunkt zu suchen, den DEN Zeitpunkt gibt es doch eh nicht.
    Seit dem spukt mir wieder der Kinderwunsch durch den Kopf und werde ihn nicht mehr los.

    Sry, wurde wieder sehr lang

    Lg Jenny

  3. #13
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euch die Entscheidung leicht gefallen?

    Zu deiner Frage gibt es von mir ein klares Ja.

    Wir haben uns entschieden, gleich nach dem Studium Kinder zu bekommen. Als ich mit dem Examen fertig war, war ich bereits im 7. Monat schwanger. Ich war 23 als ich schwanger wurde, 24 als Lisa zur Welt kam. Und etwa 1 3/4 Jahre später kam unsere kleine Emily. Wir haben uns das alles im Vorfeld gut überlegt, aber es war für uns absolut die richtige Entscheidung, auch wenn wir es momentan aufgrund der beruflichen Situation meines Mannes nicht leicht haben, da er so sehr eingespannt ist.
    Wir wollten jung Eltern werden und sind der Meinung, dass sich sehr vieles ohne größere Probleme aufschieben lässt, aber beim Kiwu kann es passieren, dass es später evtl. nicht mehr klappt. Man hat zwar nie eine Garantie, aber so war und ist unser Gedankengang.
    Wir würden es jederzeit wieder so machen.

    lg Katja

  4. #14
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euch die Entscheidung leicht gefallen?

    Zitat Zitat von katjes Beitrag anzeigen
    Wir haben uns das alles im Vorfeld gut überlegt, aber es war für uns absolut die richtige Entscheidung, auch wenn wir es momentan aufgrund der beruflichen Situation meines Mannes nicht leicht haben, da er so sehr eingespannt ist.
    Das war zum Beispiel ein Grund, warum wir bis jetzt gewartet haben: Wir wollten beide beruflich in einer Situation sein, in der wir unser Arbeitspensum weitgehend selbst bestimmen können und evtl. auch von zuhause aus arbeiten können. Mein Mann würde auf gar keinen Fall für immer die Ernährerrolle übernehmen wollen. Ihm ist es wichtig, dass er, wenn es beruflich zu stressig wird, auch mal aus- und umsteigen kann, ohne sich Sorgen zu machen, wer die Miete zahlt.

    Das zeigt, dass man einfach keine allgemeingültigen Ratschläge geben kann. Ich würde heute übrigens sagen, dass es kein Fehler gewesen wäre, evtl. im Studium Kinder zu bekommen. Damals hätte ich mich das aber nicht getraut.

    Es muss für euch beide passen. Du bist zwar noch jung, aber andererseits willst du vielleicht irgendwann nochmal studieren. Ich kann nachvollziehen, dass du mit dem Kinderkriegen nicht warten willst, bis du Berufserfahrung hast UND das Studium durchgezogen hast.

  5. #15
    Senior Mitglied Avatar von katjes
    Ort
    Unterfranken
    Alter
    36
    Beiträge
    2.336
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euch die Entscheidung leicht gefallen?

    Ja, ich denke, man sollte wissen, was einem wichtig ist. Meinem Mann macht es gar nichts aus, die Ernährerrolle zu übernehmen. Arbeiten tun wir ja beide. Ich zu Hause und er außer Haus.

    Achja, und zum Umfeld. Unser Umfeld hat sehr positiv reagiert, allerdings würde ich mir auch gewiss nichts reinreden lassen. Diese Entscheidung war rein eine zwischen mir und meinem Mann.

    lg Katja

  6. #16
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euch die Entscheidung leicht gefallen?

    hallo jenny,

    wir sind ja auch in eurem alter (24+28).
    mein mann wollte schon eher kinder haben, aber ich hab drauf bestanden das ich erstmal einen festen job haben möchte. ich bin kurz nach der hochzeit gekündigt worden und war dann kurz arbeitslos.
    danach hab ich einen jahres vertrag bekommen, der im letzten jahr unbefristet geworden ist. das war so unser startschuss. wobei ich sagen muss das ich mir vieeeeeeeeeele dinge ausgedacht habe die ich noch erleben möchte, leisten möchte etc.
    mein mann meinte worauf ich denn noch warten wollen würde, da man ja auch nie weiss wie schnell sowas geht.
    wir haben uns also eine grössere wohnung gesucht, mit garten - da ich auch auf keinen fall schwanger umziehen wollte. gesagt getan, und dann fingen wir an zu hibbeln. zwar nur 2 zyklen , denn dann hat es schon geklappt.
    ich hatte ja riesen bammel davor ob wir das alles gut meistern werden. aber jetzt bin ich mir da sicher und weiss selber nicht mehr so genau warum ich überhaupt noch warten wollte.

    wg deinem "problem" das examen, meine schwägerin ist jetzt im referendariat und hat letztes jahr ihr jura examen gemacht. sie warten auch bis sie damit fertig ist und im job fußgefasst hat.
    ganz ehrlich? wenn ich studiert hätte bzw es eh noch vorhabe dann würde ich noch warten. ich stell es mir super schwer vor im studium noch kinder zu betreuen. auch gerade finanziell. da bin ich eher der vernünftige mensch der sagt bau dir erstmal was auf und dann kanns losgehen.
    da überleg ich schon sehr.


    lg
    maike

  7. #17
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euch die Entscheidung leicht gefallen?

    Zitat Zitat von Cheyni;
    ganz ehrlich? wenn ich studiert hätte bzw es eh noch vorhabe dann würde ich noch warten. ich stell es mir super schwer vor im studium noch kinder zu betreuen. auch gerade finanziell. da bin ich eher der vernünftige mensch der sagt bau dir erstmal was auf und dann kanns losgehen.
    da überleg ich schon sehr.
    Also nachträglich betrachtet, finde ich, wäre während des Studiums eigentlich ein sehr guter Zeitpunkt gewesen. Die Zeiteinteilung ist viel flexibler und zumindest an meiner Uni war die Kinderbetreueng gut ausgebaut.

    Sehr viele beginnen ja auch in der Elternzeit (nochmal) ein Studium oder belegen zumindest einige Kurse als Gasthörer.

    LG Fee

  8. #18
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ist euch die Entscheidung leicht gefallen?

    Hallo,

    Wir hatten eigentlich den "klassischen" Weg geplant. Studium abschließen, reisen, Berufserfahrung sammeln, Kinder bekommen.

    Aber der Kinderwunsch wurde immer größer. bei meinem Mann viel schneller und größer als bei mir. Wir konnten an keinem Kind oder Baby vorbeigehen ohne dass ich ein "wolln wir nicht auch soeins machen" von ihm zu hören bekommen hätte. Letztes Jahr war ich dann auch an dem Punkt, wo ich gesagt, habe: Ich will und das jetzt! Drei Wochen später war ich schwanger.

    Unsere Situation ist sicher nicht die beste, aber bei weitem auch nicht die schlechteste. Wir sind jetzt beide 25, was für viele heute ja tatsächlich noch jung ist, mein Studium ist zwar noch nicht beeindet, aber das Diplom in Sichtweite, mein Mann macht noch seinen Meister. Wir können von seinem Lohn gut leben, unsere Wohnung ist groß genug und was die Berufserfahrung angeht, kaum eine meiner Komilitonin hat eine Anstellung bekommen. Fast alle quälen sich von einem unbezahlten Praktikum ins nächste. Meine Schwester hat trotz Abschluß als Jahrgangsbeste ein Jahr Hartz IV hinter sich.
    Viele sind entsetzt, wenn sie das hören, aber für uns ist es jetzt genau richtig. Ich will nicht erst mit 30 Kinder haben. Darauf währe es nämlich hinausgelaufen. Für mich/ uns überwiegen die Vorteile eindeutig.

    Liebe Grüße
    <><socke<><

  9. #19
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euch die Entscheidung leicht gefallen?

    Zitat Zitat von Fee Beitrag anzeigen
    Also nachträglich betrachtet, finde ich, wäre während des Studiums eigentlich ein sehr guter Zeitpunkt gewesen. Die Zeiteinteilung ist viel flexibler und zumindest an meiner Uni war die Kinderbetreueng gut ausgebaut.
    Etwas Ähnliches habe ich oben ja auch geschrieben - allerdings würde ich das nur auf die Zeit meines Erststudiums anwenden wollen, in der meine Eltern mich noch finanziell unterstützt haben! Wenn ich mit Mitte/Ende 20 nochmal ein Studium beginnen würde und verheiratet wäre, wäre ich nicht gern wieder finanziell von meinen Eltern abhängig. Und dann ist zwar die Betreuung des Kindes leichter zu organisieren, aber finanziell wirds trotzdem schwer. Denn studieren, Geld verdienen UND Kind kriegt man wahrscheinlich kaum gleichzeitig hin. Wenn also der Mann nicht super verdient, stelle ich mir das hart vor.

  10. #20
    Senior Mitglied Avatar von kleine_elfe
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    2.618
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ist euch die Entscheidung leicht gefallen?

    Danke für eure lieben Antworten.
    Also was mein Studium angeht, steht es auch noch völlig in den Sternen, denn wenn will ich in Witten studieren, aber das ist ne Privatuni, sprich,die müssen einen erst mal nehmen und dann muss man es noch bezahlen. Das ist was, was ich mir vorstellen kann, aber es ist noch keine Entscheidung dazu gefallen.
    Und wie gesagt, wenn ich das erst durchziehen wollen würde, dann wäre ich 30 und das ist mir zu spät...
    Ich hab ja noch ein paar Pillen, um mir weiter Gedanken darüber zu machen.

    Lg Jenny

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arcor oder Telekom? Entscheidung gefallen
    Von Nadja im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 11
  2. Wie gefallen Euch diese knielangen Hosen....
    Von surfmaus79 im Forum Allgemeine Tipps in Sachen Mode
    Antworten: 24
  3. Entscheidung ist gefallen...die Planungen beginnen...
    Von *lilly* im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige