Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: ⫸ unser Hochzeitsbericht...auch wenn er 2 1/2 Jahre alt ist

11.12.2017
  1. #1
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard

    Einen Wecker hätten wir eigentlich garnicht gebraucht. Wir haben wie Babies geschlafen, aber um 6.30 Uhr hörten wir schon meine Mutter, die das Bügelbrett quälte (quieeeeetsch). Also raus aus den Federn und erstmal frühstücken.

    Meine Mutter war noch immer ganz hibbelig, irgendwann hab ich aufgehört zu zählen wie oft sie sagte: ich fahre mit zum Friseur, aber nein, ich muss ja noch dieses und jenes, aber doch ich fahr mit zum Friseur, aber dann muss ich noch dieses und jenes.... Irgendwann hab ich gesagt: Mutti, ich bin 31 Jahre alt, ich kann mich auch alleine anziehen, und die Friseurin wird mir schon beim Reissverschluss und bei den Knöpfen vom Bolero helfen!!!
    Also hab ich mich mit den zwei letzten Torten, den Klamotten für den nächsten Tag und allen Sachen fürs Brautschmücken ins Auto gesetzt und bei wunderbarem Sturzbachregen nach Grimstad gefahren. Erst hab ich im Hotel die Torten abgegeben und dann hab ich noch die Blumengestecke auf den Tischen verteilt. Letzter Check: alles wunderbar.

    Zwischenzeitlich war meine Familie nach Birkedal gekommen. Mutter hatte ja am Vorabend noch eine Suppe gemacht für alle und sie konnten sich alle in Ruhe fertig machen. Mein Vater und mein Bruder fuhren allerdings nochmal \"schnell\" nach Grimstad, um ein Hochzeitsgeschenk zusammenzubauen, aber dazu später.

    Ich bin danach zum Hotel, hab unsere Tasche \"für die Nacht und den nächsten Tag\" abgegeben und ein Taxi bestellt. Als der Taxifahrer kam, meinte ich nur grinsend: \"Hier ist eine Braut, die zum Friseur muss.\"
    Daraufhin meinte er: \"heiratest Du Espen???\"
    \"Ja, das bin ich.\" Es stellte sich heraus, dass der Taxifahrer, Kenneth, mit Espen aufgewachsen ist. Er rief ihn vom Taxi aus an und ärgerte ihn was, so \"bist Du nervös\"??? mässig. Beim Friseur angekommen, packte ich erstmal das Brautkleid aus und konnte mich entspannen.
    Liv, die Friseurin, schnibbelte, steckte, machte und tat und ich konnte nur erstaunt nach 56 Haarnadeln feststellen: wie, das bin ich??? Auch das Schminken (durch den Stress hatte ich jede Menge Pickel bekommen, typisch, irgendwas ist ja immer) war wunderbar, keine Kriegsbemalung, sondern nur ganz leichte Brauntöne. Sie holte uns noch was zu trinken, und da wir so gut Zeit hatten und sie mir ja zur vollsten Verfügung stand (nur wir beide im Salon), konnten wir noch jede Menge klönen. Sie hat mir sogar Rabatt gegeben.
    Als ich überrascht fragte, warum, meinte sie nur lächelnd: weil es mit Dir so viel Spass gemacht hat. Wunderbar, was will man mehr.

    Dann zog ich mich um ca. 14.00 Uhr langsam an. Mein Vater kam viel zu früh, aber das machte nichts. Das Endresultat war wunderbar, ich kam mir wirklich vor wie eine Prinzessin (und das Gefühl hatte ich noch nie!!!).

    Wir gingen zum Auto, das mein Vater mit Tannengirlanden geschmückt hatte und fuhren dann Richtung Kirche los. Da wir viel zu früh waren, fuhr mein Vater noch zig Umwege, aber selbst mit den Umwegen waren wir viel zu zeitig an der Kirche. Espen sah uns wohl, denn er hatte es aufeinmal sehr eilig in die Kirche zu kommen *lach*. Mein Vater fuhr mit dem Auto hinter die Kirche, aber ich hatte keine Lust mehr, noch 15 min im Auto zu sitzen.

    Also war ich zur Überraschung vieler Hochzeitsgäste schon im Waffenhaus, als sie in die Kirche gingen. Als besondere Überraschung tauchte auch mein Ex-Chef mit Gattin aus Hovden auf (wo wir ja erst feiern wollten). Ich war nicht nur sehr überrascht, sondern auch sehr glücklich. Er hat geweint als er mich sah. Als dann meine Schwägerin in die Kirche kam und mich sah, fing sie auch an zu weinen und meinte nur unter Tränen: viel zu früh, das ist viel zu früh. Ich hab ihr zum Trost eins meiner Taschentücher gegeben. *lach*

    Der Pfarrer kam zu uns, umarmte mich, begrüsste meinen Vater und alle Blumenkinder. Und er unterhielt sich mich meinem kleinen Neffen (4) auf gebrochenem deutsch \"ich bin der Tom und wie heisst Du???\" Dann schlossen sich die Kirchentüren und der Kirchendiener kam zu uns. Erst sollten die Kirchenglocken läuten, dann würden die Türen geöffnet und wir sollten langsam zum Altar schreiten.

    Also fing es an zu bimmeln.......die Kirchentüren öffneten sich und dann ging es los. Erst meine Nichte mit Brautkerze und mein Neffe mit Ringkissen, dahinter Espens Nichten mit den Blumenkörbchen und dann mein Vater und ich. Und von Nervosität keine Spur schritten wir bis über beide Ohren lächelnd zum Altar. Vom Verteilen der Gegenständen und dem Hinsetzen der Blumenmädchen hab ich gar nix mitbekommen. Ich weiss nur noch, dass ich gegenüber von Espen Platz nahm (in der norwegischen Kirche sitzen Braut und ihre Trauzeugin links auf zwei Stühlen, der Bräutigam und sein Trauzeuge rechts) und einen gerührten Bräutigam sah, der versuchte die Tränen runter zu schlucken.
    Meine Trauzeugin, Bente, war auch am Schlucken und bei mehreren Hochzeitsgästen kullerten die Tränen. Aber noch nicht bei mir. Ich strahlte nur.

    Der Pfarrer hiess alle willkommen, und er hatte dann auf gebrochenem deutsch noch ein paar Extrawillkommensworte für Patrick, meinen Neffen, übrig. Das war so süss.
    Dann kam das erste Lied. Und danach, sehr überraschend für die deutschen Gäste, sprach der Pfarrer bereits die Worte zur Ehe und bat Espen und mich zum Altar. Dann kamen die berühmten Worte: Kerstin B., willst Du den hier anwesenden Odd Espen O. zum Manne nehmen? Und von mir kam ein kräftiges JA. Willst Du ihn ehren und lieben und ihm treu sein, in guten wie in schlechten Zeiten, bis dass der Tod Euch scheidet? JA. Und so frage ich Dich Odd Espen O., willst Du die hier anwesende Kerstin B. zur Frau nehmen? JA. Willst Du sie ehren und lieben und ihr treu sein, in guten wie in schlechten Zeiten, bis dass der Tod Euch scheidet? JA.

    Und dann kam das Ringkissen *sorry, ich muss jetzt noch lachen*.... als ich die Schleife lösen wollte, knotete sich das Teil wieder zu und ich fing an rumzuprokeln. Dazu meinte ich nur grinsend: \"Der will nicht.\" Und der Pfarrer meinte lächelnd: \"Wir brauchen vielleicht eine Schere.\" Aber es ging auch so.
    Nach dem Ringwechsel sagte dann der Pfarrer: \"Du darfst die Braut nun küssen\", schaute Espen richtig erschrocken von Pfarrer zu Gemeinde und zurück (wie, vor allen Leuten???) . Da ging erst ein kichern und dann ein schallendes Lachen durch die Kirche. *köstlich*

    Und nach dem Kuss kam der obligatorische Applaus in der Kirche und wir setzten uns hin, dieses mal aber nebeneinander, denn meine Trauzeugin wechselte die Seite. Somit waren wir ein Ehepaar.
    Wir sangen dann auf norwegisch \"Lobet den Herren\". Nach der wundervollen Predigt vom Pfarrer, die munter und herzig war, kamen mein Bruder und meine Schwägerin und sagten das Gedicht zur Brautkerze auf, mein Bruder auf norwegisch, meine Schwägerin auf deutsch:

    \"Mein Licht soll dabei sein bei eurer Ehe. Mehr als ein Geschenk bin ich
    ein stiller Zeuge im Hause eurer Liebe.
    Wenn die Sonne scheint brauche ich nicht zu brennen.
    Aber wenn es dunkel wird, wenn Sturm aufkommt, dann zünde mich an.
    Wenn der erste Streit ausbricht...wenn dich insgeheim ein Kummer
    quält...dann zünde mich an.
    wenn der erste Schritt zu tun ist und du weißt nicht wie...wenn du die
    Aussprache suchst, aber keine Worte findest...
    wenn du umarmen möchtest und deine Arme sind wie gelähmt.dann zünde mich an.
    Mein Licht ist ein Zeichen im Hause, hell und klar.Es spricht eine leichte
    Sprache, die der andere gleich versteht.
    Ich bin eure Brautkerze.Ich habe euch beide gern.
    Lasst mich brennen, wenn und wie lange es sein muss.\"

    Und da kamen bei mir die Tränen, sie schossen förmlich hervor. Danach sang > eine Freundin von uns noch das Lied \"The Rose\" von Bette Midler, da flossen auch noch ein paar Tränen. Es war ein Überraschungslied und mit ihrer kraftvollen Stimme erhellte sie die ganze Kirche.

    Danach mussten wir nochmal zum Altar, wir knieten nieder und wurden gesegnet und beteten das Vater unser. Tom Martin, unser Pfarrer, gratulierte uns, wir bekamen eine Urkunde, das Trauungsattest und ein
    wunderschönes Buch. Und zu den Klängen von Edvard Griegs \"Sigurd Jordsalfar\" schritten wir aus der Kirche. Im Waffenhaus nahmen wir die Glückwünsche entgegen. Und ich bekam (stolz guck, weil das bin ich überhaupt nicht gewohnt) von allen Seiten Komplimente über mein Aussehen.
    Das Kleid wäre wie für mich gemacht und ich wäre eine wunderschöne Braut *muss nochmal schlucken*.

    In der Zwischenzeit hatten unsere Blumenmädchen die Tütchen mit den Rosenblüten verteilt und es regnete nur so Rosenblätter. Erst nachträglich auf dem Video bekam ich mit, wer alles in der Kirche gewesen ist.

    Meine Arbeitskollegen hatten sich was besonders einfallen lassen. Aus dem Pick-UP wurde eine Art Dampfmaschine gebaut, mit zwei Schornsteinen, die mit Hilfe von Rauchpatronen qualmten. Dazwischen hing ein Schild: Wir gratulieren. (zum Dank gab es heute morgen ein Sektfrühstück!!!).



    Nachdem es den ganzen Tag geregnet hatte, bin ich jetzt noch dankbar, dass genau zum Rein-und Rausgehen aus der Kirche der \"Wettergott\" ein Einsehen hatte. Es war trocken. Wir haben einige Fotos vor der Kirche gemacht und fuhren dann zum Hotel.





    Und wenn ich noch vorher dachte: Vier Geschenktische, viel zu viel.......haha....sie waren vollgestopft und nichts, aber auch nichts muss umgetauscht werden. Wir haben so viele wunderschöne Geschenke bekommen, viel zu viel. Mir wurde richtig flau im Magen, als ich die Geschenkepracht ausgebreitet vor mir liegen sah.
    Fleissige Helfer schrieben alle Geschenke auf + Namen der Schenkenden. Und die Geschenke wurden auch mit Hilfe von Etiketten markiert, damit man wusste, von wem was kam. Ein Geschenk hatte es allen besonders angetan. Eine wunderschöne Eichebank mit Schmiedeeisen, dekoriert mit Blumen, einer tollen Giesskanne und zwei Flaschen Hochprozentiges. Ein Geschenk meines Bruders, meiner Schwägerin und Nichte und Neffe.

    Nach dem Willkommensdrink (Kir) wurden wunderschöne Reden geschwungen, nicht zu lang und sehr humoristisch, auch alle Lieder (in Norwegen wird auf Feiern viel gesungen, selbstgetextete Lieder für das Brautpaar) passten wunderbar. Und das Essen war ein Traum. Vorm Essen schritten Espen und ich geteilt die Gästeschar ab und stellten mit persönlichen Worten jeden Gast vor.

    Nach dem Essen hatten wir ca. eine Stunde Zeit, bis die Kaffeegäste dazukamen. So konnte das Essen auch was sinken. Um ca. 21.30 haben wir den Hochzeitskuchen angeschnitten und dann war das Kuchenbüffet eröffnet. Und es stand bis zum Schluss, damit jeder nochmal nachholen konnte, wenn er wollte.

    Kurz nach 22 Uhr tanzten wir dann unseren Hochzeitswalzer, wir hatten True Love von Elton John und Kiki.... gewählt. Und dann fing unser Musiker an zu spielen. Er war wirklich jede Krone wert. Viele der Gäste haben ihn sozusagen schon für ihr nächstes Fest mit eingeplant. Er spielte bunt gemischt, hatte eine tolle Stimme und Humor und arbeitete wunderbar mit dem Zeremonienmeister zusammen.

    Ein Überraschungsgast kam auch noch, Willy, den ich seit über einem Jahr nicht gesehen hatte.

    Einen super Sketch hatten sich unsere Trauzeugen einfallen lassen, sie kamen als verschrulltes Ehepaar an und gaben uns ein paar Sachen, ne Stulle für den nächsten Tag, 3 Kartoffeln, eine Möhre, ein Stück Wurst und dann zum Abschluss ein tiefgefrorenes Suppenhuhn. Und überall kamen dann witzige Kommentare dazu. Wir haben Tränen gelacht.

    Meine Mutter hatte sich auch noch was tolles einfallen lassen. Für die nächsten Monate können wir wöchentlich eine Postkarte erwarten, meine Mutter hatte Postkarten mit unserer Adresse, fertig frankiert und mit Wochennummer versehen und die Hochzeitsgäste schicken uns dann jeweils zu dieser Woche mit einem lieben Gruss die Postkarte. Bin ja mal gespannt, von wem die erste kommt.

    Und zum Abschied legte uns meine Trauzeugin ein grosses Herz aus Alufolie auf den Tisch, der Raum wurde verdunkelt, alle Gäste bekamen ein Teelicht.
    Und zu einem wunderschönen \"Lichterlied\" schritten die Gäste zu uns und legten jeweils das Teelicht in das grosse Aluherz. Wunderschön. Und da kamen auch bei Espen die Tränen.

    Um 2 Uhr verabschiedeten sich die letzten Gäste und mit Hilfe eines Freundespaares räumten wir alle Geschenke und die Dekoration in ein Nebenzimmer. Und wir halfen der Kellnerin beim abräumen.

    Im Hotelzimmer wurden wir mit Champagner, Obstkorb und Blumen begrüsst. Und ein langer Tag nahm ein wunderschönes Ende und wir schliefen glücklich ein.

    Am nächsten Morgen packten wir dann die komplette Geschenkepracht und alle übriggebliebenen Kuchen ins Auto (bin ich froh, dass ich einen Kastenwagen hab), fuhren nach Hause, wo ich alle Geschenke im 2. Wohnzimmer dekorativ hingestellt habe. Dann mussten wir uns schon wieder umziehen, denn wir waren zur Konfirmation meiner \"neuen\" Nichte eingeladen. War schon komisch, sich als Frau Ommundsen vorzustellen *lach*

    Und den Montag haben wir mit Kuchenverteilen in der Nachbarschaft verbracht.

    Ach ja, als Morgengabe hatte ich eine Taschenuhr für Espen (die er aber schon vorher bekam, er sollte sie zur Hochzeit tragen) und ich bekam eine Kette mit Sternanhänger, wunderschön.( ein paar Wochen später )

    Liebe Grüsse von einer glücklichen frischgebackenen Ehefrau,
    Kerstin

    (zwar nicht mehr frischgebackenen, aber immernoch glücklichen Ehefrau Kerstin)


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ach Kerstin....soooooooooo schööööööööön!
    Auch wenn es schon etwas her ist.

    Hast Du auch noch ein Foto?

  3. #3
    aufsteigender Junior Avatar von Schnulli
    Alter
    36
    Beiträge
    734
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Danke, dass auch Du Deinen tollen Hochzeitsbericht hier eingestellt hast.

  4. #4
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard

    Es gibt einen Thread mit Bildern.Aber ein paar hab ich auch hier auf dem PC.

  5. #5
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.490
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Danke nochmal für den schönen Bericht Kerstin.
    Stellst Du uns auch nochmal ein paar Fotos mit ein? *Bettel*

    Jana

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard

    ui schön!!!

  7. #7
    Junior Mitglied Avatar von naschsüchtig
    Beiträge
    328
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Hallo Kerstin,

    Du wolltest doch erst in Tracht heiraten,hast Dich dann aber umentschieden,oder?!

    Liebe Grüße und vielleicht denkt Dein Mann ja an Euren nächsten Hochzeitstag

  8. #8
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard

    ja, erst wollte ich in Tracht heiraten. Aber nachdem wir die Hochzeit komplett umgezogen haben, so um die 240 km....haben wir dann auch gleich den Rest mitgeändert. ...daher Kleid. Aber meine Tracht trage ich nächstes Jahr wieder , zur Kommunion und zur Konfi von jeweils einer Nichte und am 17.Mai, Nationalfeiertag in Norwegen.

    lg

    Kerstin

  9. #9
    Kanya
    Gast

    Standard

    Danke Kerstin, dass du den Bericht eingestellt hast!
    Wunderschön!

    \"Unser Hochzeitsbericht..... auch wenn er schon 2 1/2 Jahre alt ist\"
    Hey, du bist die erste von uns, die Silberhochzeit planen und feiern wird.

    *neidisch-guck*

    LG
    Kanya

  10. #10
    Kerstin i Norge
    Gast

    Standard

    genau, ich kann ja schonmal mit der Planung beginnen, das sind ja nur noch 22 1/2 Jahre. *schluck*....ob ich das noch zeitlich schaffe ???

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 04.03.2010 - Katjes Lisa wird 4 Jahre alt
    Von sabsy im Forum Glückwünsche
    Antworten: 7
  2. 16.11.09....Jonathan von Linchen wird 2 Jahre alt
    Von ich im Forum Glückwünsche
    Antworten: 39
  3. Finn von Sonnenschnuckel ist heute 3 Jahre alt geworden.
    Von Nadine84 im Forum Glückwünsche
    Antworten: 3
  4. 23.02. MARVIN (von Evelyn) wird 3 Jahre alt
    Von *lilly* im Forum Glückwünsche
    Antworten: 3

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige