Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: ⫸ Spring's Traumstunden

14.12.2017
  1. #1
    Mitglied
    Alter
    33
    Beiträge
    898
    Feedback Punkte
    0

    Reden ⫸ Spring's Traumstunden

    Hallo Mädels,

    jetzt musstet ihr auf meinen Bericht ja wirklich lang genug warten und hier kommt er endlich:

    am Freitag (13.06.2008) war unsere standesamtliche Trauung. Die war eigentlich total entspannt. Wir haben ausgeschlafen, uns fertig gemacht, die Trauzeugen kamen pünktlich und dann sind wir zu dem alten Gutsherrenhaus gefahren, in dem wir getraut wurden. Als wir ankamen, waren Freunde und Familie schon da und haben uns empfangen. Das war total schön! Es war auch genau passend, so dass alle mit in das Trauzimmer kommen konnten. Ich war die ganze Zeit überhaupt nicht aufgeregt und das blieb auch so. Als wir aus dem Trauzimmer rauskamen, haben unsere Freunde uns mit Reis empfangen und dann wurden erstmal jede Menge Fotos gemacht. Mein Mann war zwar ein wenig davon genervt, aber dafür haben wir super Erinnerungsbilder! Danach wollte ich eigentlich zum Alltag übergehen und Mittagessen kochen, aber da war meine Trauzeugin total empört und aht gesagt:"Du willst dich jetzt ja wohl nicht an den Herd stellen und kochen!" Wir sind dann also mit unseren beiden Trauzeugen noch essen gefahren. Danach war ich so müde, dass mein Mann und ich erstmal ein Mittagsschläfchen eingelegt haben. Danach haben wir dann noch die letzten Kirchenhefte gebastelt und andere Kleinigkeiten vorbereitet. Danach war es dann auch schon wieder so spät, dass ich ins Bett gegangen bin. Die Nacht konnte ich total gut schlafen.
    Am Samstag Morgen sind wir dann aufgestanden, haben den Kirchenschmuck in der Kirche aufgestellt, den Schmuck für's Auto abgeholt und die Tischdeko, sowie unsere "Platzkärtchen" (gravierte Gläser, die dann auch als Geschenk mit nach Hause genommen werden durften) und die Menükarten ins Restaurant gebracht. Danach ahbe ich nur noch eine ganzen Sachen zusammen gepackt und dann kam auch schon meine Trauzeugin mit dem Kleid und wir sind zusammen zu meiner Mutter gefahren, wo die Frisörin dann auch schon auf uns wartete. Mir Haare und Make-up machen zu lassen war wirklich total entspannend. Allerdings taten die Lockenwickler ganz schön weh.
    Als ich dann fertig war mit Frisur und Make-up ist meine Mutter schonmal zur Kirche gefahren mit meinen Geschwistern und einem guten Freund. So hatten meine Trauzeugin und ich mehr Ruhe um mich in mein Kleid zu kriegen. Wir waren allerdings überrascht, wie schnell das ging. Wenn man sich dann zum ersten Mal im Brautkleid mit Make-up und Frisur sieht, ist das ein ganz anderes Gefühl als in dem Brautkleidgeschäft Wir waren total pünktlich mit allem fertig und sind dann auch schon losgefahren.
    Im Auto gab es dann eine kleine Schreckenssekunde, weil ich die Ringe ganz sicher mit zu meiner Mutter genommen hatte, sie da aber nicht ein Mal gesehen hatte. Ich fragte meine Trauzeugin, wo denn die Ringe seien und da ist sie gleich rechts ran gefahren und aht im Kofferraum in den Taschen gesucht wie eine Irre! Mir kam das vor wie eine halbe Ewigkeit und mir wurde total schlecht. Dann sagte sie aber endlich:"Ich habe sie!" und schon konnte es weiter gehen. Als ich dann aus dem Auto gestiegen bin, fing mein Herz ganz schön an zu klopfen und ich war ziemlich aufgeregt. Hatte dann ja auch lange genug auf sich warten lassen! Der Einzug war dann mein persönliches Highlight Die Kirchenglocken verstummten und die Sängerin begann "You are so beautiful" von Joe Cocker zu singen: der Einzug konnte beginnen. Ich habe erst bemerkt, wie voll die Kirche war und habe mich sehr darüber gefreut und dann habe ich meinen Mann gesehen und in diesem Moment, in dem ich den Gang in der Kirche gegangen bin, gab es nur ihn und mich! Es war einfach fantastisch! In dem Moment habe ich auch nicht an meinen Vater denken müssen, der eigentlich an meiner Seite hätte sein müssen. Und ich bin mir sicher: es war die beste Entscheidung diesen Weg alleine zu gehen!
    Die Trauung war ganz toll und die Sängerin war der absolute Hammer!! Als der Pastor bei den Fürbitten dann kurz meinen Vater erwähnte, der sicher an dem Tag bei uns sei, musste ich doch ein paar Tränchen fließen lassen und fühlte mich dabei auch nicht unwohl.
    Als wir dann aus der Kirche rauskamen, erwartete uns ein Bettlaken mit einer wunderschönen Tigerente drauf! Meine Trauzeugin und eine wirklich gute Freundin hatten sich gedacht, dass immer was für die Frauen gemacht wird und jetzt wollten sie mal was für den Mann machen. Mein Mann steht nämlich total auf Tigerenten. Ich fand das total klasse! Mein Mann hat für Hochzeiten allerdings nicht ganz so viel Interesse in der Vergangenheit aufgebracht, so dass er nicht wusste, dass er die Braut da durch tragen muss und hat das Laken unten aufgeschnitten, um an die Tigerente zu kommen Das war der totale Brüller, hat der Überraschung aber keinen Abbruch getan. Leider war es total stürmisch in dem Moment vor der kirche, so dass wir nur die Gratulationen eben entgegengenommen haben. Die Fotos konnten wir da überhaupt nicht machen. Also sind wir direkt im Anschluss zum Restaurant gefahren. Da war es nciht ganz so windig, weil es im Tal lag. Gott sei Dank ist es wenigstens trocken geblieben, damit wir die Fotosession draußen machen konnten. Und kaum waren wir fertig, kam natürlich die Sonne raus, so dass wir ganz schnell nochmal zwei Fotos in der Sonne gemacht haben. Danach habe ich den Brautstrauß geworfen und das war eine Katastrophe. Ich hatte mich schon umgedreht, weil die Braut ja nicht sehen darf, wer sich wohin stellt. Und da gehen diese blöden Weiber doch tatsächlich mehr als drei Meter zurück ohne dass ich es ja mitkriegen konnte. Und zudem haben sie noch eine Gasse in der Mitte gebildet, so dass links ein Grüppchen stand und rechts ein Grüppchen. Es kam, wie es kommen musste: der Strauß ist auf den Boden gefallen! Woher sollte ich auch wissen, dass die so weit zurück gehen! Da war ich echt enttäuscht und hätte so losheulen können. Ich verstehe nicht, was das immer soll!! Ich habe den Strauß dann aufgehoben, weil das natürlich auch niemand gemacht hat und habe die Mädels erstmal zusammengestaucht Ich ahbe ihn dann nochmal geworfen, obwohl ich nicht weiß, ob man das so macht. Auf jeden Fall aht ihn dann die Freundin gefangen, die auch die Tigerente gemalt hatte und das hatte ich auch gehofft. Naja, danach sind wir reingegangen und ahben erstmal was getrunken. Erst in dem Moment hat man gemerkt, wie durstig man eigentlich war. Dann kam die Vorspeise und ich musste die Rede zur eröffnung halten. Mein Mann ist da nicht so der Typ für. Ich habe dann noch ein paar persönliche Worte an ihn gerichtet und musste dabei voll heulen. Das war echt peinlich, aber ich konnte die Tränen einfach nicht unterdrücken. Glücklicherweise war ich nicht die einzige, die geweint hat.
    Das Essen war total lecker und es scheint auch wirklich allen geschmeckt zu haben. Vor dem Nachtisch hat sich mein Schwiegervater dann schon verabschiedet und das auch nur durch winken und eh ich bei denen hätte sein können, waren sie schon zur Tür verschwunden. Er war auch schon nicht beim Standesamt, obwohl er sich dafür extra freigenommen hat. Der ist so lächerlich! Aber wir haben uns die Stimmung nicht verderben lassen und sind an den Schokobrunnen gegangen *mmmhhhh* Danach wurde dann das traditionelle Übereinstimmungsspielchen mit uns gespielt, was für ganz schön derbe Lacher gesorgt hat. Die Freunde wissen aber auch genau, welche Fragen sie stellen müssen! Danach wurde noch die Reise nach Jerusalem gespielt in etwas anderer Form. Die Leute mussten verschiedene Sachen besorgen, bevor sie sich setzen durften. Das war schon echt komisch! Jeder, der dann ausgeschieden war, musste eine Aufgabe für uns erfüllen immer in einem anderen Monat, so dass wir nach der Hochzeit ein Jahr lang von irgendwem was bekommen jeden Monat. Nur der Gewinnerin müssen wir einen Strauß Blumen vorbei bringen.
    Danach kam dann der Eröffnungstanz und von da an wurde viel getanzt. Also ganz nach meinem Geschmack. Einmal haben wir das kurz unterbrochen, weil seine Großeltern unbedingt einen Walzer mit uns tanzen wollten. Sein Opa hat auch total gestrahlt auf den Bildern, wirklich süß! Um Mitternacht kam dann die Torte rein, die genau nach unseren Vorstellungen war und die war soooo lecker. Die sah so groß auc, dass man sich erst gefragt hat, wer das alles essen soll, aber hinterher ist nur ein ganz kleiner Teil davon übrig geblieben. Bevor sich die Großeltern dann kurz nach Mitternacht verabschieden wollten, wurden wir alle rausgeholt. Jeder hat eine Wunderkerze angemacht und wir haben einen Herzluftballon überreicht bekommen, den wir steigen lassen sollten mit unserem größten Wunsch in Gedanken. Dabei überreichte uns meine Trauzeugin eine Holzkiste, in der ganz viele rote Herzen sind. Auf denen haben ganz viele Leute (nicht nur die eingeladene Hochzeitsgesellschaft) ihre Wünsche für uns im nächsten Jahr aufgeschrieben. Diese Herzen dürfen wir aber erst an unserem ersten Hochzeitstag lesen. Danach wurde noch bis 04:00 Uhr getanzt, geredet, getrunken und gelacht. Es war durch und durch das perfekte Fest!!!

    Es ist so schade, dass man das Kleid nicht viel öfter tragen kann! Ich habe mich so wohl gefühlt, wie noch nie!
    Und nachdem ich euch jetzt so viel geschrieben habe, kommen die Fotos:

    erstmal vom Standesamt


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Mitglied
    Alter
    33
    Beiträge
    898
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spring's Traumstunden

    Jetzt die Torte:

  3. #3
    aufsteigender Junior Avatar von sweetsour80
    Ort
    Mainz
    Alter
    37
    Beiträge
    629
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spring's Traumstunden

    Oh, der Strandkorb ist klasse. Hat die Zahl etwas zu bedeuten?

  4. #4
    Mitglied
    Alter
    33
    Beiträge
    898
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spring's Traumstunden

    Und nun die wichtigsten Bilder:

  5. #5
    Mitglied
    Alter
    33
    Beiträge
    898
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spring's Traumstunden

    Hallo Tanja,

    du bist ja fix. Mein Mann hat mir in einem Strandkorb mit der Nummer 56 den Heiratsantrag gemacht.

    Liebe Grüße
    Spring

  6. #6
    aufsteigender Junior Avatar von tani1977
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    40
    Beiträge
    501
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spring's Traumstunden

    oooh,das sind ja wirklich super tolle bilder..und ein gaaanz traumhaftes brautkleid

  7. #7
    Moi
    Moi ist offline
    Inaktiv
    Beiträge
    577
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spring's Traumstunden

    eine strahlend bezaubernde Braut warst du!!
    Den Strandkorb find ich auch klasse :-)

    LG
    Nina

  8. #8
    Senior Mitglied Avatar von Jackie
    Ort
    Ludwigsburg
    Alter
    38
    Beiträge
    2.021
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spring's Traumstunden

    WOW... was für ein toller Bericht!
    Und die Fotos sind auch superschön... Weiß noch, wie Du damals so unsicher warst mit Deinem Standesamt-Outfit! Hast aber eine sehr schöne Wahhl getroffen! Und Dein Brautkleid ist ja der absolute Oberhammer... Darf ich Dir mal sagen, dass Du darin ein Hammer-Dekoltée hattest... superschön!!! Ihr seht soooo glücklich aus!

  9. #9
    Mitglied
    Alter
    33
    Beiträge
    898
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Spring's Traumstunden

    Zitat Zitat von Jackie Beitrag anzeigen
    Und Dein Brautkleid ist ja der absolute Oberhammer... Darf ich Dir mal sagen, dass Du darin ein Hammer-Dekoltée hattest... superschön!!! Ihr seht soooo glücklich aus!
    Ja, du darfst Und das beste daran ist, dass ich keine Polster oder andere Pusher drin hatte. Es war einfach nur der Schnitt der Corsage!

  10. #10
    Senior Mitglied Avatar von Ballerina
    Ort
    Duisburg
    Alter
    42
    Beiträge
    1.828
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Spring's Traumstunden

    Da bist Du ja endlich wieder!!! Elli und ich haben uns schon Sorgen gemacht!!!!
    Toller Bericht!!! Da kommt man ja richtig ins Schwärmen! Und super schöne Fotos. Lecker Dekoltee!

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spring packt's an - unser Eigenheim
    Von Spring im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 125
  2. Spring fängt auch endlich an
    Von Spring im Forum "Meine Sachen" für die Hochzeit
    Antworten: 146
  3. Spring ist auch verabschiedet
    Von Spring im Forum Berichte vom Jungesellenabschied
    Antworten: 10

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige