Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: ⫸ Sigrid und Henning, 29.7.2006 - Jetzt mit Bericht und Fotos!

17.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied
    Alter
    35
    Beiträge
    1.737
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ Sigrid und Henning, 29.7.2006 - Jetzt mit Bericht und Fotos!

    Ja, ich hab's nicht vergessen, nur fast

    Standesamt am 27.07.2006

    Der Standesamtstermin war für uns nicht mehr als die unbedingt notwendige Pflicht, dementsprechend ohne viel Bedeutung
    Unser Termin war um 11.20 Uhr in Würzburg (wo wir beide wohnen), unsere Eltern kamen im Laufe des Vormittags von unseren beiden "ursprünglichen" Wohnorten angereist.
    Meine Schwester hat mir einen französischen Zopf geflochten und mich geschminkt (ich hab da 2 linke Hände) und dann fällt mir ein, dass mein Schatz den Brautstrauß noch gar nicht geholt hat. Der rennt natürlich in voller Montur los (bei ungefähr 35 Grad...). Ergebnis: Klitschnasses Hemd Also ausziehen, Hemd in den Trockner. Zum Glück hatten wir genügend Zeit *g*
    Langsam aber sicher haben wie Eltern, Geschwister und Trauzeugen in möglichst wenig Autos verpackt und sind Richtung Rathaus gefahren.
    Dort ging dann alles recht schnell: Persos abgeben, Trauzeugenformular ausfüllen.
    Dann wurden wir nicht in den "richtigen" Trausaal geführt, sondern in den "Sommertrausaal", der nicht nach Süden liegt *DANKE*!!

    Der Standesbeamte hat sie Trauung eigentlich recht nett gemacht (wenn er noch einmal "Ja sagen ohne wenn und aber" gesagt hätte, hätte ich ihn leider töten müssen!) und hat auch 20 Minuten "gebraucht".

    Danach sind wir mit den Gästen in ein Restaurant gefahren, dass auf einem Hügel oberhalb von Wü liegt und haben da nett gespeist
    Um 15 Uhr war dann die "Feier" zuende, unsere Eltern sind wieder nach Hause gefahren, meine Trauzeugin + Freund sind in Wü geblieben.

    ------->Fotos vom Standesamt


    Kirche am 29.07.2006

    Mein Schatz ist inzwischen zu sich nach Hause gefahren (wo wir ja auch heiraten), ich hab mir hingegen in den Kopf gesetzt, in Würzburg zu "meiner" Frisörin zu gehen und erst am Samstagmorgen nachzukommen. Besonders meine Schweigermutter hatte Panik, dass ich nicht rechtzeitig komme (Autobahn A3, wem das was sagt...). Aber ohne mich fängt da schließlich gar nix an
    Die Nacht hab ich irgendwie schon geschlafen, aber nicht richtig gut. Ist wohl auch nicht weiter verwunderlich Am Morgen stellt sich dann auch die Aufregung so langsam ein...
    Um 8.30 Uhr bin ich dann mal so langsam zum Frisör aufgebrochen, um 9.30 Uhr war ich wieder (gelockt und hochgesteckt) daheim. Noch schnell alles notwendige ins Auto geschmissen und mit Trauzeugin und Freund Richtung Aschaffenburg aufgebrochen.
    Wir kamen überpünktlich dort an, ich hab mir erstmal 'ne Cola hintergekippt (zur Erinnerung: es war brüllend heiß!) und mich dann in den Garten gesetzt. *Däumchendreh*
    Irgendwie vergeht die Zeit dann doch ganz schnell... Ich bin auf den Dachboden gegangen, da hat mir meine Schwester beim Anziehen geholfen und mich wieder geschminkt. Wir haben festgestellt, dass der Dachboden nicht die tollste Idee war, die wir haben weil HEISSSSSSSSS. Zum Glück verschwinden sämtliche inzwischen angereisten Gäste bald in die Kirche und ich kann wieder nach unten gehen, wo es dann doch etwas kühler ist.

    Dann geht's auf mit meinem Papa in die Kirche. Die Gäste sind alle schon drin, deshalb kann ich auch aus dem Auto raus und mich vor die Kirche in den Schatten stellen. Der Pfarrer kommt raus und meint, ich muss noch warten, bis die Glocken läuten, dann darf mein Papa mich reinführen und er geht hinterher. Okay, mir ist alles recht, ich fing trotz der tropischen Temperaturen an zu zittern. Die Aufregung kommt
    Endlich, die Glocken

    Hennings Bruder spielt auf dem Saxophon (begleitet von der Orgel) unseren Einzugsmarsch. Ich schreite zum Altar (man, das klingt vielleicht geschwollen ) Beim Hinsetzen rutsch ich fast vom Stuhl, Polyesterkleid und Lederstuhl sind halt ne böse Mischung. Beim nächsten Mal weiß ich es und halte den Stuhl dementsprechen fest
    Der Pfarrer gestaltet den Gottesdienst wirklich schön! Man merkt, dass er uns kennt. Er geht auf beide Berufe ein und bringt auch unsere Kennenlerngeschichte mit ein. Der Chor war auch klasse! Ich habe ständig Tränen in den Augen! Besonders als meine Schwester das Traukerzengedicht vorliest... ohne Worte!
    Der Gottesdienst ging sehr schnell, eigentlich viel zu schnell vorbei.

    Wir machen einen Sektempfang im Gemeindehaus (draußen war es einfach zu heiß), und dann kommt schon unsere Kutsche!

    Die ist dann kurzerhand mit uns durch den ganzen Ort gegurkt Wir haben sogar jeder ein Glas Sekt bekommen!

    Jetzt sind wir in "unserem" Weingut angekommen. Ich sehe zum ersten Mal, wie mein Mann, meine Mama, meine Schwester und meine Schwiegermutter den Saal dekoriert haben! SUPER! Als Platzkärtchen haben wir IKEA-Gläser, die Miwi graviert hat (DANKE!!!), und sonst alles in creme und bordeaux gehalten. Das Weingut hat netterweise auch draußen gedeckt, was die Gäste und wir dankbar annehmen.

    Es gibt die Vorspeise (also den Vorspeisenteller), der bei allen gut ankommt. Ich hätte am liebsten nur den Teller gegessen, davon aber 5 Stück. Sooooo lecker!
    Jetzt kommen die Reden, Brautvater und Bräutigamsmutter (mein Mann hat schon vor dem Essen gesprochen). Seehr schön, und von ganzem Herzen kommend.
    Das Buffet ist eröffnet!
    Auch hier kommt das Essen sehr gut an, wir nehmen am Ende nur wenig mit nach Hause.

    Nach dem Essen verlegen wir die Feier ganz nach draußen, es hat inzwischen auch angenehme Temperaturen!
    Jetzt fängt der gemütliche Teil des Abends an: Die Spiele (und Unterhaltungen).
    Hennings Bruder fotografiert alle Gäste nach Pärchen/ Familien für unser Gästebuch.
    Hennings Trauzeuge und dessen Bruder spielen auf Flaschen (mit Wasser gefüllt) "Griechischer Wein" von Udo Jürgens. WELTKLASSE! Man muss dazusagen, das Lied ist quasi die "Hymne" meines Mannes und seiner Freunde
    Meine Trauzeugin hat eine Tombola organisiert: Lose für 1 EUR (kommt dem Flitterherz zugute). Preise (ich kann mich nimmer an alle erinnern): Ein Weinabend für 2 (2 Zwiebeln), eine halbnackte männliche Putzhilfe (1 Flasche Meister Proper) und Hauptpreis: Eine Flugreise für 1 Person (1 Dose Red Bull) *brüllvorLachen*
    Von meiner Trauzeugin und Freund + meinen Geschwistern und Freunden bekamen wir auch ein cooles (im wahrsten Sinne des Wortes) Geschenk: Eine Schlittenhundefahrt mit 10 Schlittenhunden, einzulösen im Winter (klar...)
    Die Frau von Hennings Trauzeugen hat auch ein superschönes Geschenk vorbereitet: Sie hat alle Gäste angeschrieben und gefragt, ob sie ihr ihr jeweiliges Lieblingsrezept schicken würden. Daraus machte sie dann für uns einen Ordner mit den Lieblingsrezepten unserer Gäste!
    Unsere Eltern und Geschwister haben eine Hochzeitszeitung entworfen, die im Laufe des Abends an die Gäste verteilt wurden. Sehr liebevoll gemacht, mit vielen Fotos und kleinen Zoten
    Hennings Patenonkel hat einen lustigen sängerischen Vortrag gehalten.
    Und meine Trauzeugin hat sich nochmal ins Zeug gelegt und noch ein Spiel auf die Beine gestellt: Das "Kutschenspiel" (weiß nicht, ob das wirklich so heißt... Es gibt König und Königin (wir, also das Ehepaar), den Kutscher, 2 Pferde, ein rechtes Vorderrad, ein linkes Vorderrad, ein rechtes Hinterrad, ein linkes Hinterrad (alles "Freiwillige). Dann wird eine Geschichte vorgelesen: Immer wenn der jeweilige Name genannt wird, muss derjenige aufstehen und um seinen Stuhl rennen (das Ehepaar mussten nicht rennen, sondern nur aufstehen und grüßen *g*). Den besch**** Job hatte der Kutscher, weil: *zitat* "Kutscher, Kutscher, mein lieber Kutscher, mein herzallerliebster Kutscher, ..." Wir haben sehr viel Spaß!

    Irgendwann zwischen den Spielen gibt es den Nachspeisenteller *mampf* und trotz Schokomousse hab ich mich nicht vollgekleckert *stolzsei*

    Um 23.30 Uhr hatten wir dann sogar ein Feuerwerk! Okay, nicht wirklich wir, sondern ein Open-Air-Festival in der Nähe, aber wir haben es ganz prima gesehen!

    Um 00:00 Uhr schneiden wir dann unsere Torte an. Eine Etage Schoko und 2 Etagen Erdbeere. Legga!
    Und ich hatte die Hand oben *ggg*

    Weiter geht's gemütlich mit Trinken und Reden

    Gegen 4:30 Uhr sind wir dann in unser Hotelzimmer aufgebrochen. Hm, Wasserbecher vor der Türe. Egal, wir steigen erstmal drüber, wir wollen den Mist erst morgen aufräumen.
    Lichtschalter an - geht net. Badlicht geht ABER: Luftballons im ganzen Zimmer! Okay, erstmal Glühbirnen suchen. Die finden wir zwar nicht, aber dafür den Wecker im Mülleimer *g*
    Erstmal alle Luftballons vom Bett schmeißen und dann, äh ja.

    Am nächsten Morgen sind wir um 6:00 Uhr wach. Juchu, verheiratet
    Jetzt geht die Arbeit los. Zum Glück hab ich in meiner Brauttasche ein Nagelmäppchen mit Schere
    Während mein Sschatz die Luftballons (250) kaputtmacht, leere ich die Wasserbecher (50). Ist doch nicht so viel Arbeit wie zuerst angekommen!
    Jetzt erstmal Duschen und die Haare mit ordentlich Spülung waschen!

    Mit dem "Streich" im Hotelzimmer hatten wir meine Trauzeugin in Verdacht, weil sie auch im Hotel übernachtet hat. Stimmte aber nur zum Teil, von ihr waren nur die Wasserbecher Die Luftballons kamen von Hennings Trauzeugen Bruder. Und beide Pärchen sind noch nicht verheiratet *bg*

    Naja, es gibt noch ein gemütliches Frühstück bei Hennings Eltern im Garten mit allen, die übernachten haben. Am Nachmittag sind dann alle wieder auf dem Nach-Hause-Weg und wir kommen endlich zu unserem wohlverdienten Schlaf

    FAZIT: Es war ein wunderschöner Tag, der leider viel zu schnell vorbeiging!

    ------->Fotos von der Kirche


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard

    Hallo

    Schöne Fotos. Die Hand hast du ja anscheinend oben beim Anschneiden und das Partybild zeigt eine richtig tolle Atmosphäre.

  3. #3
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Danke für die tollen Bilder! Dein Kleid war wunderschön!!

    Alles Gute für eure Ehe!!!

  4. #4
    Mitglied
    Beiträge
    762
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    *looool*

    Die Torte war nicht zufällig vom Kern? Unsere sah genauso aus*kicher* :-D

  5. #5
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard

    Schön!!!
    Nochmal, Herzlichen Glückwunsch!

  6. #6
    Senior Mitglied
    Alter
    35
    Beiträge
    1.737
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    @ Vonno: erkannt Die Torte war vom Kern und suuuuperlecker!

  7. #7
    Mitglied
    Beiträge
    762
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    *hust* Unsere komplette unterste Etage verweilt noch bei meinen Eltern in der Gefriertruhe... Erdbeercreme. Bestimmt gut. Die Schwarzwälder, die wir angeschnitten haben, war mir zu sauer...

    Zum Rest kann ich noch nix sagen

  8. #8
    Newbie
    Ort
    bei Linz
    Alter
    37
    Beiträge
    113
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zuerstmal herzlichen Glüchwunsch und alles alles Gute für euch zwei.
    Ihr habt toll ausgesehen.

    lg, Sweety

  9. #9
    Senior Mitglied
    Alter
    35
    Beiträge
    1.737
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Wir hatten unten Schoko und die beiden oberen waren Erdbeer. Alle sehr lecker
    Und die Torte ist komplett aufgegessen worden!

    und... Ich hatte die Hand oben *g*

  10. #10
    Junior Mitglied Avatar von alexa_35
    Ort
    Henstedt-Ulzburg
    Alter
    47
    Beiträge
    360
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Schneckle,

    noch mal nachträglich alles Gute. Danke für die Bilder.
    Du sahst so toll aus. Eine wunderschöne Braut !!!
    Auf den Bilder sieht man wunderschön wie toll der Tag war.

    Alles Liebe euch beiden.

    Alexa

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Norderney - Fotos und Bericht
    Von MiaKairegi im Forum Tipps rund um den Urlaub
    Antworten: 4
  2. Christines kirchliche Trauung - Bericht und Fotos
    Von Christine im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 25
  3. Tine's kirchliche Hochzeit - Bericht und Fotos
    Von Tine im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 28
  4. Wir waren auf Hawaii...Bericht und Fotos
    Von linchen im Forum Flitterwochen
    Antworten: 57
  5. Traumurlaub in Kenia - Bericht und Fotos
    Von Danie im Forum Flitterwochen
    Antworten: 33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige