Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: ⫸ Hochzeitsbericht von salsa 02.09.2006

11.12.2017
  1. #1
    Senior Mitglied Avatar von salsa
    Alter
    38
    Beiträge
    1.784
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ Hochzeitsbericht von salsa 02.09.2006

    Hier mein Bericht vom Polterabend und unserer Hochzeit am 02.09.2006
    Die Fotos dazu folgen noch

    Jetzt sind wir auch schon 4 Wochen verheiratet und ich hab euch immer noch meinen Hochzeitsbericht vorenthalten.
    Der ist sehr lang, aber ich hab alles auch vor allem für mich aufgeschrieben, um einfach so wenig wir möglich von diesem wundervollen Tag zu vergessen

    So ich fange am besten gleich mit dem Polterabend an.
    Der fand eine Woche vor der Trauung im Feuerwehrhaus unseres Heimatortes statt. Da Erik da schon seid der Jugend Mitglied und jetzt auch in der Vorstandschaft ist, war es gar keine Frage, wo wir feiern werden.
    Also, am Freitag noch bis 14:00 Uhr arbeiten, die Bodensee Touristen die die Straßen verstopfen auf dem Heimweg verfluchen und dann gleich ab zum Aufbauen.
    Das heißt heute erst mal, kehren, die Toiletten saubermachen (voran sieht man das die Feuerwehr ein Männerverein ist, ja genau an dem Örtchen mit 2 Buchstaben ).
    Dann die Küche in Schuss bringen alles für die Deko hinkarren und noch letzte Kleinigkeiten besorgen. Noch 30 Kilo Kartoffeln zum Kochen, Schälen, Schneiden an liebe Helfer verteilen
    Um sieben machen wir Schluss, gehen heim, duschen und freuen uns bei einem netten Grillfest auf unseren morgigen Polterabend.

    Samstag Polterabend

    Um neun sind wir schon wieder da, fahren die Autos aus der Halle und langsam trudeln auch unsere Helfer ein. Ich mache mich auf den Weg in die Gärten der Verwandtschaft um die Sonnenblumen für die Deko zu schneiden. (Meine die ich im Frühjahr extra gesät hatte reichten leider nicht aus und so musste ich halt noch etwas schnorren gehen )
    Wieder zurück hängt schon bald die Lichterkette in den roten großen Schirmen und wir können beginnen die Tische aufzustellen und abzudecken.
    Mit meiner Mutter dekoriere ich die Tische mit Rupfenband, den Tontöpfen in die die Sonnenblumen kommen und unzähligen Teelichtgläsern. Das Büffet auf dem in alten Zinkwannen die Getränke auf Eis liegen, werden zusätzlich noch mit Kürbissen geschmückt.
    Die übrigen großen Sonnenblumen kommen noch in eine Vase neben das Büffet und auf die Schränke dahinter.
    Mittlerweile sind auch die Musikanlage und der Kühlwagen eingetroffen.
    Nachdem alles steht und die Bäckersfrau uns angerufen hat, sie möchte gern Feierabend machen, wir hätten aber unseren Nusszopf noch nicht abgeholt, düsen wir gleich los und erledigen das. ( einfach schön auf dem Dorf zu wohnen und jeder jeden kennt).
    Dann geht es nach Hause um noch den Kartoffelsalat anzumachen, zu duschen und einfach noch ein bisschen abzuspannen. Es hat heftig angefangen zu regnen und ich sehe uns schon im Regenmantel kehren.
    Um 6:00 sind wir wieder da, legen noch die Getränke auf Eis und warten auf die ersten Gäste.
    Die Treffen auch pünktlich um 7 ein und schon wird gepoltert. Es hat Gott sei Dank aufgehört zu regnen und wir können gleich loslegen mit kehren.
    Nach und nach trudeln die Gäste ein auch der Musikverein spielt uns noch ein Ständchen und beschenkt uns mit einigen Scherben.
    Es ist schon nach 8 der Begrüßungssekt ist leer, wir haben einen anständigen Haufen zusammen gewischt, das Spanferkel ist eingetroffen und wir bitten unsere Gäste rein
    Wir begrüßen sie kurz und bitten die hungrigen Mäuler zum Büffet. Ich hatte so Angst, nachdem ich die paar Schüsseln auf den großen Tischen gesehen hab, das der Salat nicht reicht, aber es sind alle satt geworden und es war auch noch etwas übrig.
    Danach kamen Spiele, die Karaocke die meine Schwester und Trauzeugin organisiert hatte und es wurde dann einfach noch getanzt und nebenher liefen die Bilder unserer JGA auf Leinwand ab. Unsere Hochzeitszeitung wurde schon verkauft und alle hatten sichtlich Spaß.
    Bis morgens um 5 haben wir wild "gefestet" und sind dann hundemüde, aber glücklich über den tollen Abend ins Bett gefallen.

    Am Sonntag sind wir dann gegen 11:00 zum Aufräumen und auch unsere noch genauso übermüdeten Helfer trudelten langsam ein.
    Das ging schneller als erwartet und gegen 14:00 Uhr konnten alle wieder nach Hause um noch etwas Schlaf nachzuholen.

    So die Hochzeitswoche ist da:

    Mein Schatz hatte die ganze Woche schon Urlaub und konnte die letzten Erledigungen und Absprachen noch in Ruhe treffen.
    Am Mittwoch konnten wir den Schlüssel für den Saal abholen und auch schon damit beginnen die Tische aufzustellen. Es passte alles so wie wir es auf dem Papier geplant hatten und die Tischordnung konnte bestehen bleiben.
    Da ich am Donnerstag auf der Arbeit noch so viel zu Tun hatte, holten mein Papa und Erik die ganzen Grünpflanzen für die Deko im Saal und in der Kirche allein ab.
    So konnte ich in Ruhe mein Notfalltäschen packen, die Geschenke für die Blumenkinder, die Utensilien für das Fotoshooting zusammen suchen.
    Langsam stieg die Nervosität an und ich checkte noch zigmal meine Listen um auch ja nichts zu vergessen.

    Am Freitag morgen traf ich mit einer guten Freundin, die Dekorateurin ist, meiner Tante und meiner Schwester bei meinen Eltern um die Deko für die Tische und die Kirchenbänke zu machen.
    Nachdem 30 Töpfchen und 20 Sisaltüten mit meinen cremefarbenen Rosen bestückt sind, geht es nach einer kurzen Mittagspause in die Kirche um die Tüten anzubringen, die Buchsbäume mit Schleifen zu schmücken und die Kirchenhefte zu verteilen.
    Mein Mann, meine Schwiegermutter und meine Schwester machten sich auf den Weg zum Catering Service um die Tischdecken, die Servietten und das Besteck abzuholen.
    Als ich später auch im Saal eintraf, waren die beiden schon dabei die Servietten zu falten und die Tische einzudecken.
    Ich kümmerte mich noch um die Tischdeko, verteilte die Töpfchen, stellte die großen Kerzen auf die Spiegelfliesen, bestückte die kleinen Teelichtgläser und auch die Menükarten fanden noch ihren Platz.
    Hier konnte ich endlich so richtig meine Dekowut auslassen und wir waren von unserem Werk dann auch wirklich begeistert, der Raum wirkte so ganz anders.
    Das fanden auch noch zwei andere Paare und die Vermieterin die im Laufe des Nachmittags sich den Raum ansahen um sich noch Ideen für ihre eigenen Feiern zu holen.
    Zufrieden ging es dann gegen 20:00 nach Hause.
    Duschen, noch mal die Liste checken, das Trauversprechen üben und dann nichts ab ins Bett, morgen ist der „große Tag“.

    Die Nacht war überraschend ruhig und wir hatten gut geschlafen.
    Um 5:30 klingelte mein Wecker, ab ins Bad, angezogen, das Frühstück in die Handtasche und mich von meinem noch Verlobten verabschiedet. Letzte Erinnerung, was er noch zu erledigen hatte und dann nichts wie weg. Erst als ich das Haus verlasse, schaue ich in den Himmel, nur etwas Wolken die aber nicht nach Regen aussehen, mir fiel ein Riesen Stein vom Herzen.
    Ich bin eigentlich noch relativ entspannt als ich um kurz nach 6 vor dem Friseurladen stehe und auf meine superliebe noch etwas verschlafene Friseurin Sonia warte.
    Im Laden, stehen an meinem Platz schon Rosen bereit und es gibt erst mal einen Kaffee für uns beide und sie beginnt mir die Haare auf riesige Lockenwickler zu drehen, das spannt ganz schon, aber wer schön sein will muss leiden.
    Mit der neusten Cosmopolitan werde ich ½ h unter die Trockenhaube verbannt, aber heute kann ich mich nicht auf die sonst so geliebte Lektüre konzentrieren, sondern schaue die ganze Zeit auf die Uhr und wünsche mir die Dinger wieder vom Kopf. (Gott sei Dank hatte ich mich nicht für die mit Lockenwickler schlafen Variante entschieden, da hätte ich kein Auge zugemacht)
    Es ist sieben meine Schwester trudelt ein und ich werde endlich von diesen Höllendingern erlöst.
    Jetzt werden wir geschminkt und dann mit hunderten Haarnadeln, Tonnen an Haarspray unsere dicken, schweren Haare hochgesteckt. Nebenher versuche ich meine Brezel zu essen, aber ich bekomme kaum einen Bissen runter und auch der kleine Sekt der extra bereit steht macht mich nicht an.
    Zum Schluss wird es doch zeitlich noch etwas eng und ich werde gleichzeitig fertig geschminkt und die letzen Strähnen werden festgesteckt.
    Das Endergebnis ist super und ich bin etwas entspannter weil´s mir gefällt, auch meine kleine Schwester die sonst kaum Make-up trägt sieht gut aus und wir hetzen nach Hause.
    Dort schnell in die Corsage, die Strümpfe an, ins Kleid steigen und den Reifrock richtig hinfummeln, meine Schwester hilft mir und als sie mir zum Schluss die Kette anlegt, bekomm ich einen Kloß im Hals, jetzt bin Braut, solange hab ich drauf gewartet und jetzt ist der Tag wirklich da.
    Schon hören wir das Brautauto kommen und mein Bräutigam und unser Trauzeuge klingen schon, meine Mutter öffnet ihnen.
    Ich atme noch mal durch und dann sieht mich mein Bräutigam das erste mal, er nimmt mich in den Arm, überreicht mir meinen wunderschönen Brautstrauß und ich glaube ich gefalle ihm, denn er ist plötzlich so still und mustert mich noch mal von oben bis unten. Auch er sieht wunderbar aus, sein Anzug steht ihm wirklich gut.
    Meine Schwester bekommt noch ihren Strauß, die Männer befestigen noch die Anstecker und dann machen wir uns schon auf den Weg zum Fotografieren.
    Der Autoschmuck ist wunderschön, nur mein Schwiegervater hätte das Cabrio noch etwas besser putzen können, aber das können wir jetzt leider nicht mehr ändern und fahren los.
    Im Park eines nahegelegenen Schlösschens machen wir 1 ½ h Fotos, unser Fotograf und seine Frau sind total nett und das ganze Shooting ist total entspannt. Währenddessen kommt die Sonne ganz raus und uns wird langsam warm.
    Danach fahren wir wieder nach Hause nehmen einen kleinen Imbiss und schon trifft nach und nach die gesamte Festgesellschaft bei meinen Eltern ein. Wir begrüßen unsere Gäste mit einem Sekt, ich bekomme Komplimente für mein Kleid und die Nervosität steigt wieder an.
    Leicht verspätet kommt auch der Musikverein uns abholen und wir können mit unserem Zug durch den Ort beginnen.
    Ein wunderbares Gefühl Hand in Hand hinter dem Verein durch den Ort zu gehen, überall kommen die Leute aus den Häusern, freuen sich mit uns und winken uns zu.
    Es ist warm, aber es stört mich nicht, wir genießen einfach.
    Am Standesamt, eine alte Kirche, die jetzt Kulturzentrum ist angekommen, begrüßt uns der Bürgermeister und Standesbeamte und wir nehmen unsere Plätze ein.
    Er kennt uns schon sehr lange und hält eine persönliche, lustige Rede, mit Texten von Wilhelm Busch. Meine Hand zittert beim Unterschreiben, aber ich bekomme meinen neuen Namen auch ohne Üben gut aufs Papier.
    Da wir ja erst nachher in der Kirche die Ringe tauschen, dauert es nicht allzu lange und wir verlassen den Raum wieder, jetzt sind wir Frau und Herr R.
    Draußen erwartet uns die Musik und wir gehen gleich weiter zur kleinen Kapelle, in der wir jetzt noch den für uns viel wichtigeren kirchlichen Segen erhalten werden.
    Wir sind relativ früh da, die Gäste suchen sich langsam ihre Plätze, wir warten draußen, ich bin tierisch angespannt und auch meinem bis dahin coolen Bräutigam, wird langsam etwas flau.
    Nachdem alle sitzen, die Glocken geläutet haben und die Musik bereit ist können wir hinter dem Pfarrer einziehen.
    Der Pfarrer begrüßt uns, das erste Lied wird gesungen, meine Schwester trägt die Lesung vor und dann sprechen wir selbst noch einen Text. Das war sehr schön, da wir uns dabei ansahen, nahm ich die Gemeinde gar nicht richtig war und so war das einfach nur für uns.
    Die Sonne schien durch die hellen Fenster und zeichnete ein wunderbares Bild auf den Altar.
    Wäre hätte das nach den letzten Trüben Tagen gedacht, meine Stoßgebete waren erhört worden.
    Unser Pfarrer der uns schon seid Kindertagen kennt, hielt eine sehr schöne, persönliche auf uns abgestimmte Predigt, ich musste öfter einen Kloß runter schlucken, weil ich einfach so von seinen Worten berührt war.
    Dann die Trauung, ich schwitzte es war sehr warm in der kleinen, vollen Kapelle, oder war’s doch eher die Nervosität?
    Erik sagt den Trauspruch auf, steckt mir den Ring an und dann bin ich dran.
    Ich verhaspele mich irgendwie, höre nur noch wie der Pfarrer mit zuflüstert ist okay, dann nehme auch ich den Ring und stecke ihn Erik an.
    Nach der Trauung spielt die Kapelle „Friends for life“, es kommen keine Tränchen, ich bin einfach nur glücklich und genieße das Stück und diesen einmaligen Augenblick.
    Es folgt der Brautsegen, später tragen 2 Freundinnen noch die Fürbitten vor und ein guter Freund trägt zum Schluss noch „Wünsche an das Brautpaar“ vor.
    Zu „Aida“ verlassen wir die Kapelle und werden vom Spalier der Feuerwehr erwartet.
    Nach etwas Anlaufschwierigkeiten unserer zwei süßen Blumenmädchen, können wir die Treppe nach unten zu vielen wartenden Freunden, Bekannten und Kollegen gehen.
    Als jetzt Feuerwehrmann - Ehefrau erwartet mich noch gleich eine Aufgabe, ich muss ein Schild mit dem Wasserstrahl zum Umkippen bringen.
    Mein Mann pumpt was das Zeug hält und dann fällt unter Applaus das Schild.
    Jetzt beginnen die Glückwünsche und die Gäste können sich mit Häppchen und Sekt
    stärken.
    Leider ist das Mineralwasser vergessen worden, aber eine kleine Panne ist halt immer drin.
    Nach etwa 1 Stunde brachen wir dann auf, die Gäste wurden mit dem Bus abgeholt und wir fuhren mit dem Brautauto voraus.
    Am Weingut angekommen, suchten sich alle erst mal ihren Platz sahen sich noch ein wenig im Weinberg um und wir hatten Zeit alle noch mal zu begrüßen.
    Um kurz nach sieben eröffnen wir das herrliche Büffet. Während wir schlemmen baut die Band auf und schon bald nach dem Dessert können wir den Tanz eröffnen.
    Die Band bittet alle nach vorne und der Walzer klappt wirklich gut, zwar muss ich den Strauß der einfach zu groß ist zur Seite legen, wir wollen gar nicht mehr aufhören und könnten ewig weiterdrehen.
    Nach und nach kommen auch die anderen Gäste dazu und es wird fleißig getanzt.
    Die Band ist super, ich kannte sie vorher nicht und hab mich da ganz auf meinen Schatz verlassen.
    Es folgen mehrere Einlagen, unserer Familien und auch meine Pfarrjugendmädels haben trotz ihres Bedienungsjobs noch ein Spiel vorbereitet.
    Leider konnte mein Schwipa seine Rede nicht halten, er war total erkältet und brachte keinen Ton mehr raus. Seine Rede hat er aber ins Gästebuch geschrieben und beim Lesen nach den Flittis hab ich noch mal ein Tränchen verdrückt.
    Gegen 12 haben wir dann die Torte die mit Fontänen und Wunderkerzen in den Saal gebracht wurde angeschnitten. Die Hände hatten wir ganz solidarisch nebeneinander.
    Da wir nicht so auf Bäckertorten stehen, hatte meine Schwima die Torte selbst gebacken und wunderschön verziert, die Figuren hatten wir in einem Dekoladen entdeckt und uns sofort verliebt. Die gleichen in größer standen auch auf unserem Tisch.
    Danach haben wir noch fleißig weiter getanzt, zum Ende hin spielte die Band noch einige wunderschöne Balladen und bei My Way von Frank Sinatra konnte ich meine Tränen nicht mehr zurückhalten, das war für mich einer der emotionalsten Momente des Tages, wir allein auf der Tanzfläche und ich wusste das jetzt dieser einmalige Tag gleich vorbei sein wird.
    Nach dem die Band aufgehört hatte zu spielen, verabschiedeten sich langsam die Gäste und wir saßen mit dem harten Kern noch gemütlich zusammen, tranken noch gemütlich den Wein aus und plünderten noch die Reste vom Büffet, jetzt war die Anspannung weg und ich hatte plötzlich Hunger, nachdem ich den ganzen Tag kaum einen Bissen runtergebracht habe.
    Als die letzten Gäste mit den Taxis abgeholt wurden, brachte uns ein guter Freund noch ins Hotel und unser Hochzeitstag war zu Ende.
    Wehmütig zog ich mein Kleid, das unten ganz schön gelitten hatte aus und Erik löste mir noch meine hundert Nadeln aus den Haaren.
    Todmüde fielen wir ins Bett........
    Nach einer kurzen Nacht, hatten wir trotzdem das Frühstück verschlafen, machten wir uns zu Fuß auf zu unserer Location. Wir verzichten drauf jemanden anzurufen der uns abholt, sondern genossen den Spaziergang und ließen unsern Hochzeitstag noch mal Revue passieren.
    Später kam dann meine Mutter mit einem Haufen Tupperschüsseln und wir packten die Reste vom Büffet ein,
    Zu Hause gab’s dann erst mal Reste, wir packten unsere Geschenke aus und lasen die vielen Karten.
    Abends verabschiedeten wir noch unsere letzen Gäste die sich auf den Heimweg machten und bekamen schon erste Fotos zu sehen.

    Am Montag war dann Großkampftag, alles aufräumen und die hundert Kleinigkeiten wieder an ihren Platz bringen. Aber Dank unserer vielen Helfer klappte das ganz gut.

    Dienstag ging dann an Kofferpacken und Mittwoch starteten wir dann in die Flitterwochen.


    Für die die bis hier her durchgehalten haben, auf unserer Hochzeitsseite(siehe www) gibts schon mehr Bilder zu sehen


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Senior Mitglied Avatar von salsa
    Alter
    38
    Beiträge
    1.784
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    Polterabend
    Mit wunderbaren Regenbogen, der war extra für uns bestellt worden. :-D
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	polterabend_1_600x450_204.jpg 
Hits:	37 
Größe:	83,6 KB 
ID:	9656   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	polterabend_8_423.jpg 
Hits:	25 
Größe:	113,9 KB 
ID:	9657  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	polterabend_7_116.jpg 
Hits:	24 
Größe:	180,1 KB 
ID:	9658   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	polterabend_5_117.jpg 
Hits:	25 
Größe:	120,8 KB 
ID:	9659  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	polterabend_6_223.jpg 
Hits:	24 
Größe:	50,8 KB 
ID:	9660   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	polterabend_4_166.jpg 
Hits:	35 
Größe:	123,5 KB 
ID:	9661  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	polterabend_3_427.jpg 
Hits:	30 
Größe:	93,1 KB 
ID:	9662   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	polterabend2_162.jpg 
Hits:	27 
Größe:	107,0 KB 
ID:	9663  


  3. #3
    aufsteigender Junior Avatar von Sydney
    Beiträge
    524
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht!!
    Alles Gute für Euch beide!

    Freue mich schon auf die Bilder :-P

    LG

    Syd

  4. #4
    Senior Mitglied Avatar von salsa
    Alter
    38
    Beiträge
    1.784
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    Danke Syd, die anderen Bilder folgen dann morgen, das dauert halt immer mit dem verkleinern, jetzt geht´s erstmal ab ins Bett.

    LG salsa

  5. #5
    Senior Mitglied Avatar von salsa
    Alter
    38
    Beiträge
    1.784
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    So hier jetzt die versprochenen Fotos
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	brautkleid1_154.jpg 
Hits:	64 
Größe:	125,0 KB 
ID:	9683   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	wir_daheim1_181.jpg 
Hits:	33 
Größe:	85,2 KB 
ID:	9684  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	zug1_617x600_122.jpg 
Hits:	24 
Größe:	106,4 KB 
ID:	9685   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	zug2_439.jpg 
Hits:	51 
Größe:	117,6 KB 
ID:	9686  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sta3_800x526_742.jpg 
Hits:	28 
Größe:	86,9 KB 
ID:	9687   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sta6_600x800_102.jpg 
Hits:	24 
Größe:	80,6 KB 
ID:	9688  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sta7_800x600_747.jpg 
Hits:	27 
Größe:	93,1 KB 
ID:	9689   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sta11_600x639_152.jpg 
Hits:	28 
Größe:	90,7 KB 
ID:	9690  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sta12_319x600_122.jpg 
Hits:	28 
Größe:	35,9 KB 
ID:	9691  

  6. #6
    Senior Mitglied Avatar von salsa
    Alter
    38
    Beiträge
    1.784
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    weitergeht´s
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	text_133.jpg 
Hits:	28 
Größe:	85,5 KB 
ID:	9692   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ring_839.jpg 
Hits:	34 
Größe:	97,3 KB 
ID:	9693  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ring1_739.jpg 
Hits:	26 
Größe:	92,4 KB 
ID:	9694   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	segen_166.jpg 
Hits:	25 
Größe:	81,3 KB 
ID:	9695  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	auszug_299x600_630.jpg 
Hits:	24 
Größe:	42,3 KB 
ID:	9696   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	auszug_treppe1_172.jpg 
Hits:	30 
Größe:	119,9 KB 
ID:	9697  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	spritzen1_135.jpg 
Hits:	25 
Größe:	127,1 KB 
ID:	9698   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	spritzen_981.jpg 
Hits:	26 
Größe:	78,3 KB 
ID:	9699  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	autoschmuck_613.jpg 
Hits:	49 
Größe:	64,6 KB 
ID:	9700   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	auto_800x484_106.jpg 
Hits:	31 
Größe:	116,0 KB 
ID:	9701  


  7. #7
    Senior Mitglied Avatar von salsa
    Alter
    38
    Beiträge
    1.784
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard

    noch paar, leider ist jetzt die Reihenfolge durcheinander
    Miniaturansicht angehängter Grafiken Miniaturansicht angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	friseur2_185.jpg 
Hits:	29 
Größe:	92,8 KB 
ID:	9702   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	friseur1_905.jpg 
Hits:	33 
Größe:	110,8 KB 
ID:	9703  

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	vor_der_kirche_800x1112_494.jpg 
Hits:	39 
Größe:	154,5 KB 
ID:	9704   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	einzug_600x450_858.jpg 
Hits:	29 
Größe:	49,4 KB 
ID:	9705  


  8. #8
    Experte Avatar von Delphine
    Ort
    Neuss
    Alter
    40
    Beiträge
    8.436
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Hallo Salsa!

    Nachträglich alles Gute zur Hochzeit :-)
    Vielen Dank für die Bilder. Der Regenbogen am Polterabend ist ja schön.
    Ihr habt toll ausgesehen. Deine Frisur gefällt mir besonders gut :super:

    LG
    Marijana

  9. #9
    Senior Mitglied Avatar von Kuschelhexe
    Beiträge
    1.425
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hallo Salsa,
    auch von mir nachträglich alles Gute zur Hochzeit!!!
    Zum lesen bin ich leider noch nicht gekommen, aber die Bilder sprechen ja bereits Bände...
    Du warts ein wunderhübsche Braut und ihr zusammen ein tolles Brautpaar!!!
    Dein Strauss gefällt mir besonders gut!!!
    Wircklich tolle Bilder von einem strahlenden Brautpaar!!!

    LG Vanessa

  10. #10
    Moderator
    Unterhaltungskünstler Avatar von Anni
    Beiträge
    12.331
    Feedback Punkte
    18 (100%)

    Standard

    hallo salsa,
    danke für die fotos und den bericht !
    schön habt ihr ausgesehen !
    auch dein kleid sieht super aus !

    LG
    anja

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hochzeitsbericht von maja und ihrem Spatz (Vorsicht, lang!)
    Von maja.77 im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 15
  2. Der schönste Tag - Hochzeitsbericht von Mona & Jörn (mit Fot
    Von Ein-Gast im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 19
  3. Hochzeitsbericht von Tanja & Bodo 19./21.5.2005
    Von Tanja_FFM im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 13
  4. Hochzeitsbericht von Kolibri
    Von Kolibri im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige