Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: ⫸ Christines kirchliche Trauung - Bericht und Fotos

18.12.2017
  1. #1
    aufsteigender Junior Avatar von Christine
    Alter
    36
    Beiträge
    592
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ Christines kirchliche Trauung - Bericht und Fotos

    Hallo ihr Lieben,

    hier kommen endlich Bericht und Fotos von unserer Traumhochzeit am 6.5.2006. Der Bericht ist leider sehr lang geworden…

    Um 5 Uhr wachte ich auf. Bis dahin hatte ich erstaunlich gut geschlafen, aber um 5 Uhr war es dann vorbei. Ich war furchtbar aufgeregt. Heute ist es soweit! Der Tag ,auf den wir so lange gewartet haben, ist heute endlich da! Den Wecker hatten wir auf 5:30 Uhr gestellt und so wälzte ich mich noch eine halbe Stunde im Bett hin und her bevor Sandra und ich aufstanden. Unsere Eltern waren natürlich auch schon wach. Wir zogen uns an und trotz der Aufregung konnte ich sogar etwas Müsli frühstücken. Als wir um 6:30 Uhr das Haus Richtung Friseur verließen war es schon hell und es kündigte sich ein wunderschöner Tag an. Die Sonne strahlte bereits. Überpünktlich waren wir beim Haarstudio Bracco, die Friseuse war extra für uns eine halbe Stunde früher gekommen. Wir bekamen beide die Haare gemacht, wurden geschminkt und zum Schluss wurde mein Schleier festgesteckt. Die Friseuse ließ uns erst gehen als alles perfekt war und wir sahen beide wirklich toll aus! Wobei der Mann der uns auf dem Weg zum Auto begegnete schon etwas schmunzeln musste: Jeans und Schleier in den Haaren. Aber das sollte sich ja jetzt ändern. Um 9:40 Uhr waren wir wieder bei meinen Eltern und Mama erwartete uns schon ungeduldig. Und dann kam der große Moment: ich durfte mein Kleid anziehen! Mama und Sandra halfen mir, so dass ich sogar vor 10 Uhr fertig war. Dann kamen auch Papa und Oma und konnten mich schon als fertige Braut bewundern. Sie hatten die von Oma selbst gebackene Hochzeitstorte schon früh zum Restaurant gebracht damit es noch kühl ist und sie nicht verläuft. Es sollte ja ein wunderschöner Tag bei 24 Grad und strahlendem Sonnenschein werden. Um 10 Uhr sollte Martin mich abholen und ich war schon sehr aufgeregt und freute mich auf den Moment wenn er mich zum ersten Mal in meinem Kleid sehen würde. Und natürlich war ich auch gespannt auf seinen Anzug den ich vorher ja auch nicht sehen surfte. Aber scheinbar hatte mein lieber Bräutigam es nicht so eilig seine schöne Braut zu sehen. Aus 10 Uhr wurde schnell 10:15 Uhr und ich muss zugeben, ich wurde schon etwas ärgerlich. Aber als meine Schwester an der Tür dann rief: „Sie kommen!“ (sein Trauzeuge hatte bei ihm übernachtet und ihn her gefahren) war sofort alles vergessen. Ich war furchtbar aufgeregt und lief strahlend Richtung Tür, die Treppen hinunter und in die Arme meines Bräutigams der ganz verzaubert war vom Aussehen seiner Braut. Er überreichte mir meinen wunderschönen Brautstrauß und nachdem wir uns ausführlich bewundert und begrüßt hatten liefen wir zum Auto und wurden von Thomas (Martins Trauzeugen) schnellstmöglich Richtung Freinzheim gefahren denn dort wollten wir uns mit unserem Fotografen eigentlich schon um 10:30 Uhr treffen. Um 10:45 Uhr waren wir schließlich dort und machten in der Altstadt und im Barockgarten sehr vielversprechende Fotos. Danach ging es direkt nach Weinheim zum Schloßpark, denn dort warteten bereits Martins Vater, seine Schwester und Henrik zum Fotografieren. Thomas fuhr weiter zum Blumenladen und ließ unser Brautauto schmücken während im Schloßpark vor den Bäumen, blühenden Büschen und Beeten Fotos machten.
    Zu 14:00 Uhr fuhren wir zur Kirche. Die Aufregung stieg wieder zusehends. Unsere Gäste waren wie gewünscht schon in der Kirche und unsere beiden Pfarrer nahmen uns in Empfang. Auf den Hochzeitsmarsch von Händel zogen wir in die Kirche ein. Zunächst unser Blumenkind, dann die Brautjungfern, die Trauzeugen, die Pfarrer und zum Schluss das Brautpaar. Es war ein so schöner Moment gemeinsam mit meinem Bräutigam einzuziehen, unsere Verwandten und Freunde schauten ganz gespannt zu uns und ich musste schon beim Einzug mit den Tränen kämpfen. Meine Oma hat die Lesung vorgetragen und der Pfarrer hat zu unserer Freude eine super schöne, sehr persönliche Predigt gehalten. Und dann kam der große Moment, die eigentliche Trauung. Wir traten vor zum Altar und gaben uns das Ja-Wort. Wir versprachen uns nochmal mit eigenen Worten die ewige Liebe und Treue bevor wir die Ringe tauschten. Auch wenn es in diesem emotionalen Moment nicht einfach ist zu sprechen, so finden wir es doch beide sehr schön das Versprechen auch mit eigenen Worten zu geben und ich denke wir haben es auch beide recht gut hin bekommen. Danach haben wir die Ringe getauscht und da versagte meine Stimme dann doch gegen Ende. Schließlich durften uns küssen und es war einfach ein wunderschönes Gefühl. Wir waren jetzt verheiratet! Nach der Segnung gingen wir zurück zu unseren Plätzen und meine Schwester hat so wunderschön das Hochzeitsgedicht vorgetragen dass mir fast wieder die Tränen gekommen wären. Dann haben sie, Thomas, Eva, meine Brautjungfern und eine Freundin die Fürbitten vorgetragen und hatten jeder eine Rose in der Hand, die sie mir danach überreicht haben. Es war einfach wunderschön und ich war sehr gerührt. Martins Onkel hat als Überraschung noch ein Lied gesungen. Es war sehr sehr schön und wir haben uns sehr darüber gefreut. Nach dem Schlußsegen ist auf unseren Wunsch auch die Gemeinde wieder zuerst ausgezogen. Mir ist immer noch ein Rätsel wie meine Schwester das in der kurzen Zeit geschafft hat aber als wir aus der Kirche raus kamen standen unsere Gäste Spalier und hatte bordeauxfarbenes Kreppband gespannt, das wir mit Nagelscheren durchschneiden mussten bis wir schließlich vor Sandra und Joachim standen die ein Bettlaken mit einem großen Herz draufgemalt hielten, in dem unsere Namen und unser Hochzeitsdatum stand. Das Herz mussten wir ebenfalls mit den Nagelscheren ausschneiden und Martin musste mich durch das entstandene Loch im Bettlaken durchtragen. Danach gratulierten uns alle und es gab noch Sekt und Brezel.
    Gegen 16:00 / 16:30 Uhr kamen wir dann als Kolonne mit viel Gehupe an unserem Restaurant an. Hier gab es nochmal Sektempfang und wir haben noch Fotos gemacht von unseren Gästen fürs Gästebuch, von der ganzen Hochzeitsgesellschaft und von uns mit unseren Eltern, mit den Trauzeugen, den Brautjungfern usw. Um 18:00 Uhr gab es dann Abendessen. Als wir in den Saal kamen gab es nochmal eine schöne Überraschung von Martins Eltern. Sie waren morgens schon im Restaurant gewesen und hatten an jedem Stuhl einen mit Gas gefüllte Herzluftballon befestigt. Wir haben die Gäste in einer kleinen Ansprache begrüßt und kurz vorgestellt. Jeder Gast der vorgestellt wurde hat seinen Luftabllon am Stuhl abgemacht, so dass am Ende die ganze Decke voller Herzluftballons war. Zwischen den einzelnen Menü-Gängen haben dann jeweils unsere Väter eine sehr schöne Rede gehalten. Das Essen war super lecker auch wenn ich vor lauter Anspannung kaum was essen konnte. Nach dem Hauptgang als Büffet haben dann einige das schöne Wetter nochmal für einen Verdauungsspaziergang in der landschaftlich super schönen Umgebung des Restaurants genutzt. Danach haben Martins Cousins und Cousinen aus Dresden einen sehr schönen musikalischen Beitrag geleistet. Sie haben Trommeln, Flöte, Querflöte und Gitarre gespielt. Anschließend haben Sandra und Joachim getanzt. Zuerst Rumba auf das Lied „My heart will go on“ und anschließend als Zugabe noch Dirty Dancing. Es war einfach super super schön! Um 21:45 Uhr gab es dann noch Eis als Dessert und dann kam ein Gästespiel von Taina. An einem Regenschirm hingen 12 Luftballons, es wurde Musik gespielt und der Regenschirm wurde reihum gegeben bis die Musik stoppte. Wer den Regenschirm in der Hand hielt musste einen Luftballon zerstechen. In jedem war ein Zettel drin was zu tun ist an unserem ersten bis zwölften Hochzeitsmonat (Bsp.: Brautpaar zum Eis einladen, Sekt schenken, Auto waschen usw.) Danach gab es noch zwei Lieder. Meine Brautjungfern, ihre Männer, Sandra und Joachim haben das Lied „Ohne Dich“ mit auf Martin und mich angepasstem Text gesungen und Martins Opa hatte einen Text zu der Melodie von „Im Märzen der Baur“ vorbereitet dass dann alle zusammen gesungen haben. Beides war sehr schön. Dann sind wir alle rausgegangen und haben die Herzluftballons steigen lassen, teilweise auch mit Wunderkerzen dran und es gab ein Feuerwerk. Danach habe ich den Brautstrauß geworfen. Nach dem ersten Fehlversuch, bei dem er auf dem Boden gelandet ist, hat Anja, meine Großcousine, ihn gefangen. Wieder drinnen, haben wir dann den Eröffnungswalzer getanzt. Zuerst Martin und ich, dann traditionsgemaß die Braut mit ihrem Vater und der Bräutigam mit seiner Mutter. Dann gab es ein paar kleinere Tanzrunden bevor wir die Hochzeitstorte angeschnitten haben. Die von meiner Oma selbstgebackene dreistöckige Torte war passend zu unsere Deko mit Rosen aus Marzipan verziert. Die oberste Schicht war mit Vanille- und Schokocreme gefüllt, die zweite nur mit Schoko- und die dritte nur mit Vanillecreme. Die Torte war super schön und super lecker. Kein Bäcker hätte es besser hinbekommen! Natürlich haben wir uns auch ein Stück wegstellen lassen zum Einfrieren für unseren ersten Hochzeitstag. Nachdem alle Torte gegessen hatten kam das obligatorische Übereinstimmungsspiel von meiner Schwester. Wir sollten uns mit dem Rücken zueinander setzen und jeweils einen Schuh tauschen. Wir mussten Fragen beantworten und jeweils dessen Schuh heben auf den die Frage eher zutrifft. Wir hatten bei 21 Fragen 19 Übereinstimmungen und damit ist laut unserer Urkunde die goldene Hochzeit schon in Sicht. Kurz nach 12 ist dann ein Großteil der Gäste gegangen, aber meine Schwester ließ sich nicht abhalten noch ein Spiel zu machen. Rosen wurden in Sektflaschen gesteckt und diese wurden im Raum verteilt. Martin bekam die Augen verbunden und ich musste ihn dann mit Worten zu den Rosen dirigieren, die er mir dann geben sollte. Hat auch super geklappt! Als um 1 / 1:30 Uhr fast nur noch unsere Freunde da waren hatte Taina noch was für den letzten Tanz vorbereitet. Es stellten alle aus Teelichtern ein großes Herz, das Licht wurde ausgemacht und wir durften in diesem Herz auf unser Lied „When you say nothing at all“ tanzen. Es war einfach super romantisch und ein sehr schöner Abschluß. Dann haben wir noch mit Hilfe einiger unserer Freunde, meiner Schwester und meinen Eltern aufgeräumt und unsere Geschenke ins Auto bzw. unser Zimmer (wir haben dort übernachtet) getragen.
    Gegen 2:30 Uhr waren wir dann in unserem Zimmer. Vor dem Bett stand ein Kleiderschrank mit großem Spiegel und als ich so davor stand und mich in meinem schönen Kleid nochmal im Spiegel betrachtete, mit dem Bewusstsein dass es eine der letzten Minuten sein wird in denen ich es tragen werde, kamen mir die Tränen und ich habe noch richtig geweint. Jetzt war die ganze Aufregung, die ganze Anspannung des Tages vorbei und dann kamen die ganzen Emotionen hoch. Solange haben wir auf diesen Tag gewartet, so viel Mühe, Arbeit und Liebe in die Vorbereitungen gesteckt und jetzt sind wir endlich verheiratet! Ich war so unendlich glücklich! Es war ein so traumhaft schöner Tag, jede Stunde, jede Sekunde war einfach wundervoll, schöner als wir sie uns jemals hätten erträumen können. Es war wirklich der schönste Tag im Leben!


    Weiter Fotos (auch von Standesamt, Polterabend usw.) findet ihr auf unserer Homepage:
    http://christine-und-martin.de/wedlog/galerie/

    Bild 1+2) mein Schatz holt mich bei meinen Eltern ab und sieht mich das erste Mal im Brautkleid
    Bild3-6) Fotos im Schloßpark

    Liebe Grüße,
    Christine
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    aufsteigender Junior Avatar von Christine
    Alter
    36
    Beiträge
    592
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    weitere Fotos im Schloßpark
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    aufsteigender Junior Avatar von Christine
    Alter
    36
    Beiträge
    592
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    die Trauung
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    aufsteigender Junior Avatar von Christine
    Alter
    36
    Beiträge
    592
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    vor der Kirche
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    aufsteigender Junior Avatar von Christine
    Alter
    36
    Beiträge
    592
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    die Feier
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    aufsteigender Junior Avatar von Christine
    Alter
    36
    Beiträge
    592
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Feier und unsere von meiner Schwester geschmückte Wohnung
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7
    Überglückliche Mama Avatar von Krümelchen
    Alter
    39
    Beiträge
    4.085
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    Hi Süße,

    ein wunderschöner Bericht von einem traumhaften Tag und eure Bilder sind so schön, ihr habt so toll ausgesehen.

    Danke das wir dabei sein durften und eure Traumhochzeit miterlebt haben.

    Hdl, knuddel dich und Bussi
    Christine

  8. #8
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von EliSa
    Alter
    39
    Beiträge
    4.369
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    hallo süße,
    vielen dank für den tollen bericht und die schönen fotos.
    ihr habt echt toll ausgesehen und vorallem die strahlende braut ;-)
    danke nochmal daß wir den tag mit euch erleben durften, es war sooo schön.
    bussi hdl taina

  9. #9
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard

    WOW!
    Ein wunderschöner Bericht und tolle Fotos!!

    Ihr, vor allem Du hast traumhaft süß ausgesehen!

    Sieht nach einer Traumhochzeit aus und der Bericht war superschön, da hab ich doch glatt feuchte Augen bekommen!

    LG Melli

  10. #10
    Profi Avatar von seestern
    Ort
    München
    Alter
    39
    Beiträge
    3.349
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Oooohh wie schööön!! Super Bilder, strahlende Braut und ein toller Bericht!
    Das Bild, wo ihr beide im Profil in der Kirche fotografiert worden seid ist suuuuuperklasse!!

    Viele liebe Grüße

    Birgit

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tine's kirchliche Hochzeit - Bericht und Fotos
    Von Tine im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 28
  2. Fotos von Christines kirchlicher Trauung
    Von Tine im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 8
  3. Teddines kirchliche Trauung - Bericht und Bilder
    Von teddine im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 18
  4. Kirchliche Trauung von Nadlschatz ( Fotos )
    Von steffi im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 15
  5. Riksu's kirchliche Trauung - die Forumsreporterinnen bericht
    Von pinguin im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 24

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige