Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56

Thema: ⫸ Spielt Ihr (aktiv) ein Musikinstrument?

13.12.2017
  1. #31
    Senior Mitglied Avatar von Leckermäulchen75
    Alter
    42
    Beiträge
    2.477
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Huiiii Junibraut,

    Geige lernen ist bestimmt nicht ohne?! Respekt!

    Ähnlich wie bei Schlagzeug und Oboe oder Trompete machen die Mamas und Papas in den ersten Jahren wohl ganz schön was mit ;-), aber später ist das um so schöner! Ein sehr romantisches Instrument wie ich finde!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von Penelope
    Gänzlich anders ist das Anblasen (wahrscheinlich ähnlich wie beim Saxophon), das muss man natürlich schon üben und anfangs wurde mir regelmäßig schwarz vor Augen! Jetzt bin ich so bei 20 Minuten, die ich am Stück spielen kann - ist echt ein Konditionstraining.
    Hihi, wenn man Oboe spielt, ist das Anblasen auf dem Fagott ganz entspannt. Durch das größere Rohr geht ja mehr durch und man braucht nicht so viel Druck.

    Ich glaube, das mit den Konditionstraining stimmt bei allen Blasinstrumenten! Wenn ich länger nicht gespielt habe, ist das immer schrecklich. Länger als eine Viertelstunde halte ich dann nicht durch. Anfangs habe ich auch immer nur ein paar Minuten geschafft. Man bläst dann noch nicht besonders ökonomisch an und braucht noch zuviel Kraft, das ist beim Saxophon bestimmt ähnlich.

    LG Ellen

  3. #33
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    ...und bei der Klarinette ebenso: wenn ich die mal rauskrame spiele ich fünf Minuten lang wie ein Engelchen und dann ist der Ansatz flöten und ich kann 1. wieder einpacken und 2. nicht mehr sprechen.

    Dass Kunst aber auch immer so mühselig sein muss...

  4. #34
    Junior Mitglied Avatar von Akki
    Beiträge
    375
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Ellen
    Hihi, wenn man Oboe spielt, ist das Anblasen auf dem Fagott ganz entspannt. Durch das größere Rohr geht ja mehr durch und man braucht nicht so viel Druck.

    Ich glaube, das mit den Konditionstraining stimmt bei allen Blasinstrumenten! Wenn ich länger nicht gespielt habe, ist das immer schrecklich. Länger als eine Viertelstunde halte ich dann nicht durch. Anfangs habe ich auch immer nur ein paar Minuten geschafft. Man bläst dann noch nicht besonders ökonomisch an und braucht noch zuviel Kraft, das ist beim Saxophon bestimmt ähnlich.

    LG Ellen
    ähnlich wie bei fagott/oboe läuft das wohl mit klarinette und saxophon: ein saxophon soll einfacher ansprechen als eine klarinette. sagten mir jedenfalls klarinettisten/saxophonisten (die meisten spielen beides).

    das mit der kondition kann ich auch bestätigen, vor allem bei der posaune. bei der flöte merke ich es nicht so, ist aber auch einfacher anzublasen und erfordert nicht ganz soviel luft.

    lg, Akki

  5. #35
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von hase
    2. nicht mehr sprechen.
    Ich kann nach dem Üben nicht pfeifen und nicht singen! Ich kann ein paar Minuten lang keinen Ton richtig halten und klinge wie im Stimmbruch, ganz komisch. Glücklicherweise kommt es eigentlich nicht vor, dass ich nach dem Oboespielen singen muss.

  6. #36
    Junior Mitglied Avatar von Akki
    Beiträge
    375
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    dazu fällt mir noch ein: küssen soll gut für den ansatz sein

  7. #37
    Senior Mitglied Avatar von Leckermäulchen75
    Alter
    42
    Beiträge
    2.477
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Auch umgekehrt wird ein Schuh draus:

    Blasmusiker sind gute Küsser!!!

    Also bei Trompetern kann ich das zumindest bestätigen

    Allerdings ist mein Mann sehr "pingelig" mit seinem Ansatz, am meisten hasst er Labello; Gloss und Lippenstift und co. Wenn er spielen muss und ich die Kriegbemalung drauf habe herrscht Kuss-Tabu

    Das mit den Konditionstraining stimmt:
    Nach meinen ersten Saxophonversuchen hatte ich am nächsten Tag tatsächlich MUSKELKATER im Bauch!

  8. #38
    Senior Mitglied Avatar von sockenvertilger
    Alter
    35
    Beiträge
    2.262
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    ich hab mit 6 Jahren angefangen Blockflöte zu spielen und hab das auch bis kurz vorm Abi gemacht. Gelernt hab ich in der Zeit Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassflöte wobei mir Altflöte die liebste ist, weil sie einfach am schönsten klingt.

    Zur Zeit spiel ich mit dem Gedanken vielleicht noch Saxophon zu lernen. Das wollte ich schon früher, aber meine Eltern konnten nur einen Musikunterricht bezahlen und da bin ich dann bei der Blockflöte geblieben.

    Liebe Grüße

    <><socke<><

  9. #39
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von Ellen
    Zitat Zitat von hase
    2. nicht mehr sprechen.
    Ich kann nach dem Üben nicht pfeifen und nicht singen! Ich kann ein paar Minuten lang keinen Ton richtig halten und klinge wie im Stimmbruch, ganz komisch. Glücklicherweise kommt es eigentlich nicht vor, dass ich nach dem Oboespielen singen muss.
    Oder während: Ein Freund von mir hat im Examen ein zu Recht selten aufgeführtes zeitgenössisches Werk von einem Isländer gespielt, da musste er ein paar Minuten in seine Querflöte singen. Nach dem Üben sah er immer ein bißchen blass aus.

  10. #40
    Junior Mitglied Avatar von Akki
    Beiträge
    375
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Leckermäulchen75
    Auch umgekehrt wird ein Schuh draus:

    Blasmusiker sind gute Küsser!!!
    posaunisten auch

    @hase: auweia, das klingt ja schaurig. *schüttel*
    ich werde ja immer misstrauisch, wenn der komponist noch lebt. habe mal in der semperoper "king lear" als oper gesehen/gehört, kann ich nicht empfehlen! (komponist lebt auch noch). es hatte so gar nichts melodiöses, opernhaftes, ich fand es eher eine zumutung für die ohren...

Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was für Gesellschaftsspiele spielt ihr?
    Von milkamaus83 im Forum Spiele | Spielhalle
    Antworten: 53
  2. Was macht Ihr aktiv für eine nahchaltig saubere Umwelt?
    Von Katinka im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 5
  3. Ideen für Eltern-Aktiv-Tag im Kiga gesucht
    Von Besita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 28
  4. Seid ihr in Vereinen aktiv?
    Von Tanja1975 im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 43
  5. Welche Gesellschaftsspiele spielt ihr?
    Von ich im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige