Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

Thema: ⫸ Spielt Ihr (aktiv) ein Musikinstrument?

14.12.2017
  1. #21
    Experte Avatar von n8eulchen
    Beiträge
    7.363
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Ich habe auch mit ca. 6-7 in der Schule mit der Blockflöte angefangen und seit meinem neunten Lebensjahr spiele ich Hackbrett (immer noch aktiv). Gitarre habe ich mir selbst gelernt, aber da spiele ich momentan zu wenig drauf und zwei Jahre (von 19-21) habe ich Orgel gelernt, aber die Aussicht auf einen Organistenposten hat mich weniger gefreut, so habe ichs wieder aufgegeben ;-) .


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Erfahrener Vielschreiber
    Alter
    41
    Beiträge
    5.546
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Ich spiele Klarinette - weißt Du ja ;-)
    Zur Zeit üben wir im Musikverein recht intensiv für unser Konzert, ist eine wunderbare Abwechslung zum Alltag! Probier's doch einfach mal aus, noch dazu, wo Du einen Musiker zu Hause hast *schwärm* :-)

  3. #23
    Junior Mitglied Avatar von Akki
    Beiträge
    375
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Judith
    Oh und übrigens Leckermäulchen:

    Für ein Musikinstrument ist es nie zu spät!!!
    das kann ich nur unterschreiben!!! ich kenne viele, die erst als erwachsene anfangen.
    mein mann (posaune) hat gerade einen neuen "schüler", ein freund von uns, der die 40 bereits überschritten hat.

    ich selber habe in der grundschule auch ganz klassisch mit blockflöte angefangen, danach gitarre, so mit 14 dann querflöte und mit 17 auch posaune (damit ich in die schul-bigband konnte, ich liebe jazz!).

    flöte und posaune spiele ich in einem musikzug, mein mann auch. und für ein laienorchester sind wir sogar ziemlich gut. (*schäm* eigenlob stinkt, ich weiß ).

    mir macht es wahnsinnig viel spaß, musik hilft dabei, abzuschalten und zu entspannen. ich kriege dann den kopf meist gut frei, weil man sich ja voll und ganz auf noten, instrument und dirigent konzentrieren muss.

    es ist eine bereicherung! also los!!

    lg, Akki

  4. #24
    Vielschreiber Avatar von hase
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.714
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Das ist ja schön zu lesen, wie viele von Euch Musik machen!

    Ich habe Musik studiert, und weil man dafür gleich mehrere Instrumente können muss, habe ich auch "erst" mit neunzehn mit Klarinette angefangen.

    Seit fünf spiele ich Klavier (die obligatorische Blockflöte lassen wir mal weg, das war nicht so mein Instrument...). Mit siebzehn kam dann für ein Jahr Oboe dazu - tolles Instrument, das ich nach wie vor sehr liebe! Allerdings habe ich mich damit wahnsinnig schwer getan; man braucht so viel Kraft, und dann ist es am Anfang auch nicht unbedingt schön für die Ohren, Solooboe ohne Vibrato... mein Kater hat mit mir im Duett gejault, und nach fünf Minuten konnte ich schon immer nicht mehr. (Ellen: Ich ziehe den Hut vor Dir!)

    Also bin ich mit neunzehn auf Klarinette umgestiegen. Außerdem hatte ich jahrelang Gesangsunterricht - und bin nach ein paar Semestern HdK vom Hauptfach Klavier auf Hauptfach Gesang umgestiegen.

    Heute bleibt mein Flügel häufig zu, aber ich habe mir gerade wieder ein paar neue Noten geliehen und setze ich mich jetzt wieder dran. Die Klarinette liegt im Schrank (seit einigen Jahren... ) - aber immerhin habe ich nie aufgehört zu singen, im Chor, jede Woche.

    Ich schließe mich den anderen an: für ein Instrument ist es nie zu spät! Ich halte das für eine fantastische Idee, Saxophon zu lernen und finde das auch überhaupt nicht besonders spät. Auf gehts!

    Lieben Gruß
    Anja

  5. #25
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von hase
    und dann ist es am Anfang auch nicht unbedingt schön für die Ohren, Solooboe ohne Vibrato... mein Kater hat mit mir im Duett gejault, und nach fünf Minuten konnte ich schon immer nicht mehr.
    Deshalb bin ich froh, dass ich so früh angefangen habe. Ich selbst war mit 11 noch nicht so kritisch, und meine Eltern haben die Anfänge tapfer durchgehalten und über sich ergehen lassen.

    Unser Kater war da auch ziemlich kritisch, allerdings hatte er einen ausgeprägten Musikgeschmack - moderne Sachen mochte er gar nicht, da hat er auch gejault, Telemann war sein Lieblingskomponist, da war er still!

  6. #26
    Senior Mitglied Avatar von Leckermäulchen75
    Alter
    42
    Beiträge
    2.477
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    @all

    Vielen lieben Dank für Eure Antworten!
    Ich finde das superinteressant wie viele verschiedene Instrumente ihr spielt! Toll!

    Ich werde schon immer mutiger und entschlossener!

    @N8eulchen: Ist Hackbrett sowas wie Zitter?

    @hase+Ellen: Das mit den musikalischen Katern ist ja süß!
    Aber Hunde können das auch, der Bobtail von meinem Ex hat immer Conny Coyote gespielt, wenn er auf der Posaune geübt hat
    Oboe finde ich auch total schön, aber das mit dem enormen Kraftaufwand stimmt....ich hab´s mal ausprobiert und war anschliessend knallrot im Gesicht! Deswegen finde ich es umso fazinierender, wenn jemand das richtig gut kann.

    @zorrowoman:
    Habt Ihr Eure Jahreskonzert auch im Dezember? Kommt mir bekannt vor ;-). Im Verein von meinem Mann ist auch die heiße Probephase eingeläutet!

    @akki:
    Tut sich der erwachsene Schüler Deines Mannes denn schwer?
    Hat er den schon irgendeine musikalische Vorbildung?

    @fee und pastapronta:
    Klavier fand ich auch immer toll! Leider hab ich´s nie so richtig gebacken bekommen, war aber auch nicht gerade fleissig damals
    Ich schieb das auch ein bisschen darauf, dass wir kein Klavier zuhause hatten und ich auf einem Keyboard üben musste, dann die Klavierstunden auf den richtigen Klavier, dass war immer eine enorme Umstellung für mich! Aber leider war meinen Eltern ein Klavier zu teuer, wer weiß, vielleicht hätten sie sich auch weichklopfen lassen, wenn ich mehr geübt hätte, statt immer stetig das Interesse daran zu verlieren.
    Es kann aber auch sein, dass es einfach nicht MEIN Instrument war, ich denke das gibt´s auch und ich wäre vermutlich bei einem Blasinstrument einfach besser aufgehoben gewesen.

    Danke für Eure Posts!!!

  7. #27
    Junior Mitglied Avatar von Akki
    Beiträge
    375
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    nein, er tut sich nicht schwer, ebensowenig wie die anderen bekannten/freunde die erst mit mitte 30 oder später angefangen haben. eher im gegenteil. generell sind das musikalische menschen, also mit einem guten gehör und gespür für musik, auch wenn sie vorher keine noten lesen konnten oder so.

    unser freund lernt baritonhorn, bei meinem mann lernt er erstmal ei bisschen theorie, also noten lesen, ein bisschen harmonielehre. praxis wird wohl nix bei meinem mann, ne posaune hat halt einen zug, ein bariton aber ventile, davon hat mein mann keine ahnung. aber unser freund hat das instrument schon ein paar mal ausprobiert und bekommt schon töne heraus.

    ich behaupte mal, wer hoffnungslos unmusikalisch ist, interessiert sich als erwachsener auch nicht von sich aus so brennend dafür, ein instrument zu lernen...

  8. #28
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Penelope
    Beiträge
    1.098
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    @ Leckermäulchen: So genau weiß ich gar nicht mehr, wie ich auf Fagott gekommen bin, der Wunsch kommt noch aus Kindertagen. Vermutlich von Peter und der Wolf...
    Das Lernen fällt mir eigentlich relativ leicht, vor allem, da die Griffweise vieler Töne identisch ist mit denen der Bassflöte, die ich auch spiele. Gänzlich anders ist das Anblasen (wahrscheinlich ähnlich wie beim Saxophon), das muss man natürlich schon üben und anfangs wurde mir regelmäßig schwarz vor Augen! Jetzt bin ich so bei 20 Minuten, die ich am Stück spielen kann - ist echt ein Konditionstraining.

    LG, Penelope

  9. #29
    Erfahrener Vielschreiber
    Alter
    41
    Beiträge
    5.546
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Zitat Zitat von Leckermäulchen75
    @zorrowoman:
    Habt Ihr Eure Jahreskonzert auch im Dezember? Kommt mir bekannt vor ;-). Im Verein von meinem Mann ist auch die heiße Probephase eingeläutet!
    Ja, fast..... Ende November ist unser Termin. Zur Zeit heißt das 2 x die Woche Probe, dazu Üben von schwierigen Passagen zu Hause (unsere armen Nachbarn ) und am Wochenende vorm Konzert ein ganzes Probenwochenende in der Jugendherberge. Das wird dann fast schon stressig, macht aber auch riesig viel Spaß!!

    Klavier hätte ich auch so gern gelernt, war meinen Eltern aber auch zu teuer... schade eigentlich... Wenn ich meinen Mann sehe, wie er sich irgendwo an ein fremdes Klavier setzt (wir haben in unserer Wohnung keinen Platz für ein Klavier) und ohne Noten ein (wenn auch einfaches) Stück spielt, finde ich das immer toll Spätestens, wenn wir für den Klavierunterricht unserer Kinder eins anschaffen, möchte ich das auch gern erlernen

  10. #30
    Junibraut
    Gast

    Standard

    Ich spiele seit dem ich 12 bin Geige.
    habe es nach dem Abi 8 Jahre sein gelassen weil ich absolut keinen Spaß dran hatte und bin letztes Jahr durch zufall in unser Studentenorchester eingestiegen- und es macht wieder irre Spaß!
    Wie haben immer 2 Konzerte im Jahr. unser aktuelles Programm ist die Pathetique von Tschaikowsky und das Klarinettenkonzert von Mozart :super: *freu*

    Die Blockflöten gab es bei mir auch, 1 Jahr Gitarre und ganz sporadisch auch mal Querflöte (selbst beigebracht).

    LG, Junibraut,
    die heute wieder Probe hat

Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was für Gesellschaftsspiele spielt ihr?
    Von milkamaus83 im Forum Spiele | Spielhalle
    Antworten: 53
  2. Was macht Ihr aktiv für eine nahchaltig saubere Umwelt?
    Von Katinka im Forum Politik und Gesellschaft
    Antworten: 5
  3. Ideen für Eltern-Aktiv-Tag im Kiga gesucht
    Von Besita im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 28
  4. Seid ihr in Vereinen aktiv?
    Von Tanja1975 im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 43
  5. Welche Gesellschaftsspiele spielt ihr?
    Von ich im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige