Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: ⫸ Katezbaby und drei Fragen dazu

15.12.2017
  1. #1
    zwei-m-m
    Gast

    Standard ⫸ Katezbaby und drei Fragen dazu

    ...


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard

    Hm, also wegen dem Streicheln. Wir haben eine Katze bekommen als sie etwa 4 bis 6 Monate alt war. Sie war in einer "Pflegefamilie" und total scheu - muß schrecklcihes mitgemacht haben vorher. Mittlerweile haben wir sie fast 2 Jahre und sie kommt immer abends auf die Couch zum schmusen und ist dann ganz glückselig. Daher denke ich mal das das bei einem so kleinen Kätzchen kein Problem sein.

  3. #3
    Miwi
    Gast

    Standard

    BITTE BITTE nehmt nicht nur eine Katze!
    Für so kleine Kätzchen ist es furchtbar furchtbar schlimm, so lange alleine zu sein.

    Stell dir das mal vor: sie wird auf einmal von ihrer Mutter und ihren Geschwistern weggenommen, kommt in eine völlig fremde Umgebung und ist dann den ganzen Tag auf sich allein gestellt. Ich muss schon fast weinen, wenn ich dran denke! Ehrlich!

  4. #4
    Miwi
    Gast

    Standard

    Ansonsten:

    Mit 12 Wochen sind die Kätzchen noch so klein, die können noch fast alles lernen. Da brauchst du gar keine Bedenken haben. Ich finde auch, dass es völlig egal ist, ob Katze oder Kater. Entweder sie sind schmusig oder halt nicht – das ist eine Charakterfrage.

    Aber BITTE: auch wenn sie später Freilauf haben soll, lass sie nicht ganz alleine zu Hause!!

  5. #5
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard

    Also ich kann ja nur von unserer Erfahrung mit unserem Katerkind Paul berichten.
    Wir haben den kleinen Racker mit 11 1/2 Wochen zu uns geholt und hatten dann die Zeit zwischen Weihnachten 2004 und Neujahr, wo wir ganz viel Zeit für ihn hatten. Wir sind aber auch angefangen, gleich am nächsten Tag nach seinem Einzug uns haben ihn ca. 1-2 Std. alleine gelassen. Er sollte von uns gleich daran gewöhnt werden, dass er auch alleine sein muß. Er ist nun auch oft bis zu 9 Std. am Tag alleine zuhause, das ist kein Problem. Da Paul ja auch alleine ist, schläft er meistens die ganze Zeit über. Er darf auch raus, aber nur wenn wir zuhause sind. Das hat er so für sich auch gut akzeptiert.
    Paul blieb auch mit ca. 13 / 14 Wochen tagsüber alleine zuhause. In dem Alter schlafen die Süßen sowieso gaaanz viel!

    Unser Kater hatte eine echt gute Kinderstube und war auch schon stubenrein als wir ihn holten. Verschmust war er als Katzenbaby bei seiner Mama nicht so, das kam erst als er bei uns einzog und meinen Mann für sich entdeckte. Er hat seine Schmusestunden aufgeteilt: tagsüber ist mein Mann dran und nachts ich. Paul ist auch eher ein Einzelgänger und wäre zu zweit gar nicht glücklich. Das war auch schon im zuhause seiner Mama so. Da ist er immer alleine auf kleine Streifzüge gegangen und den anderen immer aus dem Weg.

    Das Thema "nachts" solltet Ihr Euch auch unbedingt vorher überlegen. Wir waren auch fest davon überzeugt mit ins Schlafzimmer kommt das kleine Kerlchen nicht, aber als dann wirklich die erste Nacht vor der Tür stand und der kleine Fellhaufen da so ganz traurig vor uns saß, da haben wir ihm sein Kissen mit ins Schlafzimmer neben's Bett gelegt. Dort hat er auch geschlafen, so ca. 2 Std. dann hat er sich ganz vorwitzig ins Bett geschlichen und seitdem ist die Mitte sein Platz! Wir waren nicht konsequent, ich möchte es zwar auch nicht missen, aber man sollte dann echt durchhalten. Einmal im Schlafzimmer übernachtet wird es sicher ganz schwer es den Kleinen wieder abzugewöhnen. Ich hatte halt immer so den Gedanken im Kopf, er war das so gewohnt mit seinen Geschwistern und nun soll er ganz alleine in einem fremden Haus sein....das ging für mich irgendwie nicht. Nun, die Quittung dafür haben wir ja...einen Mitschläfer! *lach*

    Wer umgänglicher ist? Das kann ich Dir nicht beantworten. Das ist glaube ich wie beim Menschen echt typabhängig.

    In Eurem speziellen Fall würde ich beachten, wenn ihr ihn eher holen solltet:
    Es könnte sein, dass ihm dann wichtige Lernprozesse, die er sonst von seiner Mama mit auf den Weg bekommt durch Euch lernen muß. Gerade die Benutzung des Klo's.... Dann muß natürlich auch die Versorgung des Katerbaby's noch berücksichtig werden. Wenn Ihr ihn eher holen solltet, kann es sein, dass er vielleicht noch mit der Flasche gefüttert werden muß.
    Wenn es um das Verschmuste Verhalten geht, dann kommt es eh auf den Racker an ob er das mag oder nicht. Ob das jetzt davon abhängt ob Ihr ihn dann vielleicht umgewöhnen könnt. Wenn er es nicht mag, dann kann man das auch nicht ändern.

    Bei uns war es so, das sich Paul uns ausgesucht hat. Wir waren dort und haben uns die Kleinen angesehen und plötzlich kam Paul um die Ecke und hat sich sogar von uns anfassen lassen und wir durften etwas mit ihm spielen. Die Besitzer seiner Mama meinten, wir wären die ersten auf die er zugegangen ist, sonst hätte er sich immer versteckt. Also so sind wir zu Paulchen gekommen! :-)

    Übrigens, Paulchen ist von der Rasse her eine normal Europäisch Kurzhaar - Hauskatze -.

    Viel Spass mit Eurem neuem Familienmitglied! Hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen...

  6. #6
    Miwi
    Gast

    Standard

    Luca bitte sei mir nicht böse: ich freue mich, dass es mit Paul so toll geklappt hat, aber ich muss doch noch ein paar Sachen anmerken.

    Früher als mit 12 Wochen sollte man ein Kätzchen AUF KEINEN FALL von der Mutter wegholen. Das wird auch jeder seriöse Züchter und alle, die sich mit Katzen etwas auskennen so bestätigen. Bauern wollen die Katzen immer so früh wie möglich loswerden, ist klar. Bevor die Kleinen ertränkt werden, würde ich sie auch früher holen, aber NUR dann!!

    Zum Alleinesein:
    es gibt vereinzelt Katzen, die Einzelgänger sind. Denen macht es dann natürlich auch nichts aus, wenn sie so lange (und vor allem in so jungen "Jahren") alleine sind. Aber das sind Ausnahmen und daruf sollte man sich auf keinen Fall verlassen.

  7. #7
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard

    @Miwi
    Bin Dir nicht böse...habe nur von unseren Erfahrungen berichtet. Bei uns fehlten nur 3 Tage an den 12 Wochen von daher war es für uns und Paulchen's Entwicklungsstand in Ordnung. Sonst hätten wir auch noch länger gewartet. Aber er wurde schon seit der 11. Woche nicht mehr gesäugt und seine Mutter wollte ab da einfach nichts mehr von den Kleinen wissen. Daher haben wir den Kleinen die paar Tage eher abgeholt.

    Es kommt wie Du auch schon sagst, immer auf den Typ Katze an...ich war auch am Anfang für zwei, aber bei Paulchen war das nicht möglich. Er ist ein richtiger Einzelgänger.
    Man muß immer für den persönlichen Fall entscheiden. Verallgemeinern kann man das auf keinen Fall. Wie gesagt, nur unser Erfahrungsbericht...

  8. #8
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Ich schließe mich da Karen mal an.
    Unser Chico ist auch der absolute Einzelgänger.
    Wir haben ihn allerdings auch erst mit 1,5 Jahren aus dem Tierheim geholt und auch dort wurde uns geraten, ihn möglichst alleine zu halten, da er auf andere Katzen ziemlich aggressiv reagiert und sehr menschenbezogen ist.
    Er ist allerdings auch maximal 6 Stunden am Tag allein zuhause und wir beschäftigen uns viel mit ihm. ich hätte gern noch eine zweite, aber aus den oben genannten gründen haben wir uns bisher nicht getraut.

    Es kommt also wirklich immer auf das Tier an sich an.

    Aber grundsätzlich stimme ich da Miwi zu: Katzen sind von Natur aus keine Einzelgänger..... vor allem, wenn sie noch so klein sind. Deshalb würde ich auch zu zweien raten.

    LG, rocca

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von rocca
    Alter
    40
    Beiträge
    11.139
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Übrigens: unser Chico ist auch ein "im Bett-Mitschläfer".
    Dabei wollten wir das zu Anfang partout nicht!
    Aber dieses klägliche Miauen vor der Schlafzimmertür war irgendwann unerträglich....
    Klar, wir hätten konsequent sein müssen, aber ich habs nicht übers Herz gebracht.

  10. #10
    Profi Avatar von *lilly*
    Beiträge
    3.343
    Feedback Punkte
    1 (67%)

    Standard

    @rocca
    Ja....bei uns hat es ja auch an der Konsequenz gehapert....aber dieses Kuscheln im Bett ist ja auch irgendwo ganz schön.... nur der Putzaufwand ist dadurch viel höher, sonst kann ich das im Schlafzimmer nämlich gar nicht haben...

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tupper Reklamation - Fragen dazu
    Von Tanja75KR im Forum Tipps & Tricks im Haushalt
    Antworten: 15
  2. blumenversand via internet - fragen dazu!
    Von Schokoladenkuchen im Forum Geschenkideen - die besten Tipps
    Antworten: 17
  3. kittchen aid - fragen dazu!
    Von Schokoladenkuchen im Forum Tipps & Tricks im Haushalt
    Antworten: 16
  4. Testament - viel, viele Fragen dazu!
    Von Schokoladenkuchen im Forum Tipps zum Bauen, Wohnen und Leben
    Antworten: 5

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige