Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 72

Thema: ⫸ Ich hätte so gern einen Hund-nun haben wir Meerschweinchen-Fotos

15.12.2017
  1. #11
    Vielschreiber Avatar von Vela_Soderstrom
    Ort
    Root
    Alter
    39
    Beiträge
    3.675
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ich hätte so gern einen Hund

    Ich kann einerseits Dich verstehen, daß Du gerne einen Hund hättest und den am Besten sofort und vorgestern ;-).
    Es wäre , so zumindest Deine Vorstellung eine Bereicherung und man könnte viel mit dem Tier anfangen und die Langeweile wäre weg (ok , klingt hart).
    Deinen Mann kann ich ebenfalls verstehen, da er mit Sicherheit auch die aktuelle finanzielle Situation sieht und in der ist nun mal kein Platz für die Sonderausgabe.
    Ich würde weder auf die Kinder bauen ( das wäre Erpressung ) , noch auf Deine Freundin mit ihrer abstrusen Idee.
    Mein Rat:
    Gehe ins Tierheim , werde ehrenamtliche Helferin und kümmere Dich dort drum und wenn eure finanzielle Lage so stabil ist, daß ihr monatlich einen Überschuß erwirtschaftet, dann ist das Thema Hund auch aktuell und vorher würde ich es lassen.

    LG

    Sandra


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #12
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ich hätte so gern einen Hund

    hallo nicole

    ich bekam meinen hund von meinem ex einfach mal geschenkt. klasse. natürlich habe ich mich damals gefreut, aber schon bald gings los: wer betreut ihn tagsüber? wer nimmt ihn zur urlaubszeit? zum glück haben das später meine schwiegereltern übernommen.
    die tierarztkosten sind für einen gesunden hund tragbar, für einen kranken explodieren sie meist. wir haben für meinen /unseren hund z.b. über die hälfte der geldgeschenke zu unserer hochzeit in 1 (!) op investiert.
    die ausbildung zu einem therapiehund kostet sicher auch eine stange geld., selbst wenn man jemanden kennt, der das kann. braucht so ein tier dann nicht prüfungsbelege usw. ? das kostet doch alles extra. und dann ist nicht mal gesagt, dass du den hund, solltest du einen job haben, auch mitbringen darfst.
    sag deinen kindern lieber nichts, solange dein mann nicht zustimmt.
    ihr habt doch zwei schöne mietzen (c: wer weiß, wie die auf dauer (!) auf so einen kleinen kläffer reagieren. ist ja dann doch nicht der nachbarshund!

  3. #13
    ich
    ich ist offline
    Unterhaltungskünstler Avatar von ich
    Ort
    hier ;-)
    Alter
    41
    Beiträge
    10.849
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ich hätte so gern einen Hund

    Eignet sich denn ein so kleiner Hund wie ein Yorki überhaupt zum Therapiehund? *keineahnunghab*

  4. #14
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Ich hätte so gern einen Hund

    Also ich mein das jetzt nicht böse,aber unter Deinen Bedingungen würde ich mich wirklich schweren Herzens gegen einen Hund entscheiden.

    Zum einen: Das Gassi gehen.Du sagst Du hättest jemanden der Deinen Hund dann mitnehmen könnte,wenn Du aus beruflichen Gründen nicht mehr genug zeit hättest.Gut und recht,was wenn die Person dann mal krank wird,sich vielleicht ein Bein bricht und dann mehrere Wochen ausser Gefecht gesetzt ist?Klingt weit her geholt,ist aber schnell passiert.
    Oder die Person fühlt sich mit 2 Hunden überfordert.Solls ja auch geben.
    Was wäre dann?

    Nächster Punkt: Ich weiss ja nicht wie es finanziell bei Euch ist,geht mich ja auch nichts an,aber nur mal z.Bsp.: als unser Hund Borreliose hatte hat das beim Tierarzt,zwar über einige Monate verteilt,mehr als 2000 (!!!) Euro gekostet.Das darf man nicht verachten.Er ist jetzt 14 und hatte schon einen Hexenschuss,mal Flöhe,Wunden,Blutergüsse nach dem er verbissen wurde,mehrere Infekte (Bronchitis,MD,MOE usw. ),verstopfte Analdrüse usw,usw. Was DAS alles alleien,ohne die üblichen Kosten wie Futter,Impfungen,Floh und Zeckenmittel gekostet hat,will ich gar nicht so genau wissen!

    Und als gewichtigster Grund: Dein Mann will keinen Hund.Auch wenn es schwer fällt,was ich verstehen kann,denn ich könnte mir ein Leben ohne Hunde nicht mehr vorstellen,kann man das nicht erzwingen und sollte seinen Willen akzeptieren.

    Liebe Grüße,Jessi

  5. #15
    Experte Avatar von majana
    Beiträge
    7.489
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ich hätte so gern einen Hund

    Ich muss den anderen Mädels absolut beipflichten. Klar kann ein Hund eine wunderschöne Bereicherung sein.
    Aber gerade in deiner beruflichen Situation würde ichs wirklich erstmal verschieben. Du suchst doch so schon schwer genug, meinst du jemand, der seinen Hund mitbringen will hats da leichter? Klar hättest du erstmal für dich wieder was zu tun und vielleicht keine Langeweile aber wirklich für einen Hund da zu sein, mit allen Konsequenzen (was ist bei schönem Wetter mit dem Hund, wenn ihr ins Freibad wollt? Was ist wenn du den Hund an den neuen Job nicht mitnehmen darfst, weil das nicht gewünscht wird? Wer geht mit ihm zur Hundeschule? Was ist wenn er sich nicht mit Kindern verträgt? Was wenn die Nachbarn Theater machen? Was macht ihr, wenn ihr in den Urlaub/zu den Eltern/übers Wochenende wegfahren wollt? Wenn ihr wegfliegen wollt? Wenn auf dem geplanten Campingplatz/Ferienwohnung etc. keine Hunde erlaubt sind? Was wenn irgendjemand von euch allergisch ist?)
    Ganz ehrlich, ich finde nix schlimmer, als wenn man sich einen Hund holt und ihn dann nach wenigen Wochen/Monaten zurück ins Tierheim schickt. Das muss wirklich gut überlegt sein und ALLE müssen hinter der Entscheidung stehen.

    Davon abgesehen, hast du dir die Kosten mal durchgerechnet auf den Monat? Hundesteuer, Fressen, Tierarzt, das ist so schon nicht ganz günstig. Für die zig Untersuchungen und schlussendlich OP unseres Hundes haben wir letztes Jahr bestimmt 4000 € bezahlt.

    Vielleicht überlegst du dir mal beim Tierheim anzurufen, die suchen immer wieder Gassi-geher und sind wirklich froh, wenn da jemand hilft.



    Liebe Grüße und nix für ungut,
    Jana

  6. #16
    Newbie Avatar von Schnauzerfrauchen
    Ort
    Im Schwabenländle
    Alter
    39
    Beiträge
    142
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ich hätte so gern einen Hund

    Ich, als Hunde-Liebhaberin und selber Hundebesitzerin kann deinen Wunsch einen Hund zu haben voll und ganz verstehen !

    Aber, und jetzt kommt das aber, es muss einfach gut überlegt sein. Egal wie und warum aber es ist Fakt, dass dein Mann keinen Hund will, es sollte aber eine gemeinsame Entscheidung sein, einen Hund zu sich zu nehmen und wirklich jeder sollte sich freuen und auch dahinter stehen. Schon dieses eine Argumtent ist für mich ausschlaggebend, dass euer Haus noch nicht offen für einen Hund ist.

    Einen Hund anzuschaffen ist auch keine fixe Idee, du brauchst auch die Zeit für ihn und die steht ihm auch zu, wenn du arbeitest ist der Hund alleine, du weisst ja jetzt noch gar nicht wie sich der Hund dann benimmt ?? Manche Hunde schaffen es länge alleine zu bleiben, andere aber nicht. Mein letzer Hund kam mit dem Alleinesein gut zurecht, jetzt meine kleine Upsalla hat da schwer zu kauen, meine Güte war dass ein Kampf bis wir das geschafft haben. Du hast angesprochen, dass du jemand hast der dann mit dem Hund Gassi geht, aber ganz ehrlich...ich als Hundebesitzer wollte das gar nicht, dass jemand hauptsächliche mit MEINEM Hund Gassi geht. Das WILL ich machen, auf dem Weg machen wir unsere Gehorsamsübungen und genießen die Zeit wenn wir durch die Felder laufen, nie würde ich mir das nehmen lassen , dass sollte nur der Notfall sein, Hauptgassigeherin ist für mich immer die Bezugsperson !!!

    Wie schon angesprochen, die Kosten, die anfallen, können sehr hoch sein, Tierarzt, jährliche Impfungen, Versicherungen und Steuer ...bitte berechne das genau ein. Und du brauchst immer einen Notfallplan, dass wenn alle Stricke reissen und du dich mal gar nicht um den Hund kümmern kannst, dass da immer noch jemand da ist , der einspringt und sich dann um den Hund kümmert, und demjenigen solltest du auch vertrauen können, denn meinen Hund gebe ich auch nicht in jede Hand.

    Ach ja und bitte nimm es mir nicht übel, aber deine Kinder den Traum "Hund" in den Kopf zu setzen, nur mit dem Hintergedanke, dass dein Mann dein weich wird, find ich absolut verantwortungslos, es geht hier um eine Lebewesen, dass für eine gewisse schöne Zeit ein Plätzchen in eurer Familie hat, mit euch lebt und euch viel Freude bereitet. Es ist kein Spielzeug, dass eben mal angeschafft wird.

    Ich hoffe sehr, dass ihr euch das alles nochmal gut überlegt.

    LG
    Michaela

  7. #17
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    44
    Beiträge
    12.216
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ich hätte so gern einen Hund

    Die Argumente meiner Vorschreiberinnen sind durchweg richtig, das brauche ich alles nicht zu wiederholen.

    Da sind wir uns hier bisher ja tatsächlich mal alle einig.

    Ich würde dir noch anraten, mal ganz tief in dich zu gehen und dich zu fragen, wieso du diesen Hund nun so sehr willst. Manchmal kann ein solcher Wunsch, solch eine fixe Idee eine Art Ersatz für eine innere Unzufriedenheit sein. Das kannst nur du beurteilen. Aber denk vielleicht mal darüber nach.

    Im übrigen finde ich Sandras Idee, dich ehrenamtlich in einem Tierheim zu engagieren sehr gut. Meine Freundin macht das seit Jahren und geht voll und ganz darin auf. Es ist eine schöne Alternative, sich mit Tieren zu beschäftigen, wenn die eigene Lebensweise das Halten eines Haustieres nicht zulässt.

  8. #18
    Senior Mitglied Avatar von Grisu
    Ort
    Krefeld
    Alter
    49
    Beiträge
    1.764
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Ich hätte so gern einen Hund

    Ohne jetzt mal alle Antworten zu lesen: Also mein Mann will auch auf keinen Fall jemals einen Hund haben. Das muss man akzeptieren. Schließlich ist man ja verheiratet und da muss man auch Kompromisse schließen. Erpressen darfst Du ihn auf keinen Fall.

  9. #19
    Unterhaltungskünstler Avatar von Mella-h
    Ort
    bei Bitburg
    Beiträge
    10.161
    Feedback Punkte
    13 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ich hätte so gern einen Hund

    Ich denke "mal drüber unterhalten" und "detailliert darüber sprechen/planen" ist was anderes. Vielleicht war es für ihn nicht so ernst wie für dich und er hat nicht so intensiv drüber nachgedacht. Und dann als es dann ernst wurde hat er sich dann dagegen entschieden.
    Ich würde in deiner/eurer Situation auch keinen Hund holen.

    bei der Schwester meiner Ferundin war es genauso. Erst war sie zuhause, sie haben den Hund (Welpe) geholt und nach 1,5 Monaten hatte sie wieder einen festen Job und der arme Hund kam ins Tierheim. Spitze!

  10. #20
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Ich hätte so gern einen Hund

    Ich glaube die anderen haben eigentlich alles schon gesagt und deshalb nur zum Aspekt Therapiehund etwas:
    Hunde die in einer Therapie mitwirken müssen speziell ausgebildet sein und z. B. eine sehr hohe Hemmschwelle haben bis sie beißen etc. Ein Yorkshire hat diese ganz sicher nicht! Ebenfalls ist eine Dogge absolut ungeignet schon allein von ihrer Größe her. Du könntest jetzt so ein Tier auf den Hausgebrauch ausbilden (wobei das auch sehr sehr viel Zeit einnimmt! Hundeschule etc. kommt ja auch noch dazu!) aber nicht für Therapiezwecke. Dazu muss der Hund viele DInge beherrschen und es ist nicht so ganz einfach einen Hund in eine Therapie mitzunehmen.
    Ich habe auch mein Leben lang Hunde gehabt- mein Mann wollte auch keinen. Du kannst das nicht machen wenn ein Familienmitglied das nicht will. Es ist so. Zudem mit Kindern- was ist mit Allergien usw?
    Was das Geld angeht- ich denke es ist nicht unrealistisch für einen Hund minimal 100 Euro im MOnat zu rechnen eher mehr. Futter und Gassi ist ja nicht das Einzige- Tierarzt, Impfungen, evtl. Kastration/Sterilisation...

    Lass Dir das Ganze noch mal durch den KOpf gehen und vielleicht ist ja wirklich die Patenstelle im Tierheim etwas?

Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ich hätte einen Esprit-Gutschein über 5 € zu vergeben..
    Von Katinka im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 0
  2. Ich hatte auch einen JGA ...
    Von Sutti im Forum Berichte vom Jungesellenabschied
    Antworten: 1
  3. Ich hatte doch einen JGA !!!
    Von Mause im Forum Berichte vom Jungesellenabschied
    Antworten: 8

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige