Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: ⫸ Erster ebay-Ärger... Was würdet ihr tun? EDIT: ********???

13.12.2017
  1. #1
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard ⫸ Erster ebay-Ärger... Was würdet ihr tun? EDIT: ********???

    Hallo!

    Ich habe letzte Woche 5 Auktionen bei ebay gehabt - die ersten zwei Zahlungen trudelten direkt anschließend ein, und am Freitag vor Pfingsten (2. Juni) habe ich die Waren morgens bei der Post abgegeben - einmal eine Büchersendung & einen normalen Maxibrief.

    Die Büchersendung ist problemlos angekommen, der Maxibrief laut Käufer verschollen . Ich konnte gestern vor lauter Schreck kaum einschlafen, ich hasse sowas. Der Versand war unversichert, ich bin privater Verkäufer, also liegt doch das Risiko bei Seiten des Käufers oder? Ich will natürlich trotzdem nicht unbedingt Ärger. Mein Mann war beim Einpacken und Verschicken dabei, könnte das notfalls auch bezeugen.

    Ich habe schon überlegt, dem Käufer anzubieten, sich den Verlust (ca. 20 Euro) zu teilen, würdet ihr das tun? Erstmal möchte ich aber noch abwarten, ob der Brief evtl. zurückkommt oder der Käufer ihn doch noch "findet" (der Name in der Versandadresse war ein anderer, als jetzt in den Emails).

    Der Käufer hat bisher 100% positive Bewertungen, aber die sind privat . Und seine Emails deuten nicht unbedingt auf viel "Verständnis" hin ( So schreibt er: "Hallo,bis jetzt ist er nicht angekommen! Aber ein Brief dauert auch kiene 10 TAge !und jetzt!MFg")

    Ach Mensch ich hasse sowas!

    Liebe Grüße,
    Danie


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Hi Danie!

    Evtl. erstmal noch nen Nachvorschungsantrag stellen? Ich denke das bringt nciht viel zeigt aber guten willen!

    Wenn was dabei raus kommt super, wenn nicht hast du schon recht, dass es eigentlich sein Risiko war, da unversicherter Empfang!

    Schreib ihm doch zurück, bzgl. der richtigen Adresse/Namen, dass er mal fragen soll ob es bei nachbarn abgegeben wurde und nur keine Benachrichtigungskarte im Breifkasten hatte (hatte ich auch schon!) und dass du, wenn er das auch will, den Nachforschungsantrag stellst!

    Wenn er sich da stur stellt würde ich sagen er halt pech gehabt! Drückt er dir dann ne negative Bewertung rein, kannst du diese ja kommentieren!

    LG Fee

  3. #3
    Junior Mitglied Avatar von Corsica
    Ort
    Erding (wiedermal)
    Alter
    35
    Beiträge
    446
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hi Dani,

    also bei einem unversicherten Maxibrief ist das echt doof.
    Der von Fee vorgeschlagene Nachforschungsantrag glaub ich funzt auch nur, wenn man die Sendung versichtert hat.....

    Hatte genau das selbe auch schon mal bei einem Ebay-Verkauf (von meiner Seite).
    Hab eine VHS rausgeschickt, und der Käufer hat sich angeblich paar mal bei mir melden wollen (Emails kamen aber keine), weil er eigentlich eine DVD wollte.... Und die Post sei nie bei ihm eingegangen. *sfz* das gab ein Rotes Minus, obwohl ich angeboten hatte, ihm das Geld zurück zu schicken (war eh nicht viel).

    Ich würds dem Käufer auf alle Fälle mal vorschlagen.
    Das ärgerliche ist einfach, dass bei Ebay schon so viel Schindluder getrieben wird, dass die Käufer einfach niemandem mehr vertrauen und auch nicht mehr bereit sind zu handeln.

    Ich drück dir die Daumen, dass es doch noch gut geht, irgendwie.

    Sunny

  4. #4
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Man kann für alles einen Nachforschungsantrag stellen, aber es ist halt meistens der Fall dass bei unversicherten Sendungen die Spur im SandeDanie auch nur verscheißern und behauptet deshalb das Buch sei nicht gekommen und will das Geld (zusätzlich zum Buch) wieder.
    So könnte er ja etwas muffensaussen bekommen, dass ein evtl. Betrug durch so einen Antrag auffliegt!

    LG Fee

  5. #5
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Ich würde auch erstmal versuchen, anzutesten, ob er blöfft.

    Nach dem Motto: "Warten wir mal noch bis Ende der Woche, ob es noch kommt, dann lass ich bei der Post nachforschen, ich hab da gaaaanz tolle Connections, die kriegen schon raus, wo das Teil steckengebliebe ist."...
    Vielleicht kriegt er dann die Muffe. Wenn der Brief wirklich verschollen ist, würde ich auf das Käuferrisiko pochen denke ich. Selbst wenn ihr euch den Verlust teilt, wirst du sicher höchstens ne neutrale Bewertung kriegen. Und die sind eigentlich doch eh genauso sch... wie negative. Also spar dir das Geld lieber gleich und kommentiere entsprechend...

  6. #6
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    Na toll. Ich habe gerade mal nach dem Käufernick gegoogelt, und folgendes gefunden:


    Der Name stimmt mit meinem Versandnamen überein...

    Liebe Grüße,
    Danie

  7. #7
    Fee
    Fee ist offline
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Fee
    Beiträge
    3.959
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard

    Genau so seh ich das auch Judith!

    LG Fee

  8. #8
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Ich würde sagen, erstmal Ruhe bewahren.

    Dem Käufer würde ich zuerst eine Mail schicken, in der ich ihn auf die unterschiedlichen Namen anspreche. Dazu soll er sich dann erstmal äußern.

    Wenn er das getan hat, schreibst du, dass du dich nach dem Brief bei der Post erkundigst. So ein nachforschungsantrag funktioniert auch bei nichtversicherten Sendungen.

    Sollte sich da nichts ergeben, würde ich persönlich dem Verkäufer das Geld für den Artikel zurück überweisen, die Versandkosten aber einbehalten. Abgeschickt hast du den Brief ja schließlich.

    Wenn der Käufer dich schlecht bewertet, hast du ja immer noch die Möglichkait, die Bewertung zu kommentieren.

    Ehrlich, ich hasse solche Vorfälle auch. Aber manche Käufer bei ebay sind auch so unhöflich und unverschämt. Ich hatte neulich auch so einen Fall. Da wurde sofort losgemotzt.
    Ich finde immer, so ein gewisses Maß an Höflichkeit sollte von jedem auch in e-mails bewahrt werden. Viele Leute scheinen das anders zu sehen.

    Ich verschicke meine Sachen übrigens immer mit Hermes. Die sind sehr schnell und günstig und alles ist versichert.

    LG
    Josiejane

  9. #9
    Unterhaltungskünstler Avatar von Danie
    Ort
    Altenburg
    Alter
    34
    Beiträge
    9.301
    Feedback Punkte
    7 (100%)

    Standard

    @JJ: Genauso würde ich es mir eigentlich auch überlegen zu tun. Da der Käufer allerdings scheinbar ein ******** ist (siehe meinen Beitrag vor ein paar Minuten). werd ich erstmal abwarten und dann wohl eher die negative Bewertung riskieren. In dem Forum, was dort verlinkt wurde, melde ich mich auch nochmal an.

    Liebe Grüße,
    Danie

  10. #10
    Senior Mitglied
    Alter
    43
    Beiträge
    2.624
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard

    Oh sorry, dein letzter Beitrag hatte sich mit meinem überschnitten.

    Ich merke gerade, ich kenne den Typen. Ich hatte auch mit ihm bei ebay zu tun.

    Ich habe ihm den Link geschickt und höflich, aber überdeutlich gesagt, was ich davon halte. Er hat sich daraufhin nicht mehr bei mir gemeldet. Auch keine Bewertung abgegeben.

    Habe ihn übrigens danach bei ebay gemeldet.

    LG
    Josiejane

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ebay-Käufer - Was würdet ihr tun?
    Von Tanja75KR im Forum Offtopic / Unbrautig
    Antworten: 24
  2. Was würdet ihr tun?
    Von Löwenmädchen im Forum Beruf-Studium-Schule-Weiterbildung
    Antworten: 9
  3. Was würdet ihr gerne essen ?/EDIT BUFFET bestellt
    Von Eva im Forum die Torte, das Menü; bzw. Büffet
    Antworten: 20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige