Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 8 von 8 ErsteErste ... 4 5 6 7 8
Ergebnis 71 bis 79 von 79

Thema: ⫸ Aufzucht unseres neuen Haustieres

13.12.2017
  1. #71
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aufzucht unseres neuen Haustieres

    @Melli: Ich finde es grundsätzlich eine gute Eigenschaft, wenn jemand fähig ist, auch für das kleinste Viech Mitleid zu empfinden. Mir gehts ja auch so. Deshalb kann ich es auch verstehen, wenn dir die Mäuse leid tun.

    Aber man muss auch zugeben, dass das einfach eine subjektive Sicht der Dinge ist, und man muss andern zugestehen, dass sie die Sache anders sehen. Denn objektiv gesehen ist doch die "Grausamkeit" der Katze, die mal eine Maus fängt, kaum wahrnehmbar gegenüber so vielen anderen Grausamkeiten, insbesondere im Vergleich zu denen von uns Menschen gegenüber Tieren. Und das fängt mit dem Fleischessen an und hört bei unserem insgesamt so wahnsinnig hohen Konsum auf, für den anderswo in der Welt Lebensraum von Tieren zerstört oder auch Tiere direkt getötet werden. Das sehen wir nicht, aber dafür bekommen wir jede Saison tolle neue Klamotten, tolle Kosmetik (da müsste man ja auch ständig nach Tierversuchen fragen...), wir fahren Auto und so weiter.

    Wenn du sagst "Die Katze bekommt ja eh zusätzlich Futter", dann müsste genauso gelten "Wir bekommen auch so genug zu essen, wir brauchen kein Fleisch" - zumal in unserer Gesellschaft die Leute durch den hohen Fleischkonsum eher krank als gesund werden und die Weiden, auf denen unsere Steak-Rinder weiden, Menschen in der dritten Welt den Platz nehmen, den sie für den Getreideanbau bräuchten.

    Wir Menschen können was für den Tierschutz tun, Tiere können es nunmal nicht, sie folgen ihrem Jagdtrieb.

    LG Ellen


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #72
    ForenGuru Avatar von Melli78
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    15.829
    Feedback Punkte
    17 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aufzucht unseres neuen Haustieres

    @Ellen- Du hast schon recht, dass es eine "subjektive" Sicht der Dinge ist.

    Trotzdem finde ich es nicht gegen artgerechte Tierhaltung, wenn man der Katze ein Glöckchen umbindet und so ein paar Mäuschen retten kann.

    Ansonsten hast Du mit Deinen Ausführungen natürlich 100 % recht!

    So, genug OT meinerseits

    LG Melli

  3. #73
    Experte Avatar von *Mel*
    Alter
    38
    Beiträge
    7.920
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aufzucht unseres neuen Haustieres

    Will mich gar nicht in die Diskussion einmengen, nur sagen, daß ich total wie Melli ticke! Mir tut das auch total leid und das muß m. E. nicht sein. Da finde ich das Opfer mit dem Glöckchen viel sinnvoller!

  4. #74
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aufzucht unseres neuen Haustieres

    @Mel: Ich bin ja nicht unbedingt gegens Glöckchen , aber ich persönlich hätte schon Angst, dass meiner Katze mit einem Halsband etwas passiert.

    Und: Es ist ein Opfer, das die Katze bringt. Während wir nicht bereit sind, Opfer zu bringen - obwohl wir tausendmal mehr bewirken können. Das finde ich scheinheilig.

  5. #75
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aufzucht unseres neuen Haustieres

    Eine Katze jagt nunmal. So ist der lauf der Dinge in der Natur. Warum eingreifen?

    LG, Doro

  6. #76
    Experte Avatar von *Mel*
    Alter
    38
    Beiträge
    7.920
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aufzucht unseres neuen Haustieres

    Zitat Zitat von Ellen Beitrag anzeigen
    Und: Es ist ein Opfer, das die Katze bringt. Während wir nicht bereit sind, Opfer zu bringen - obwohl wir tausendmal mehr bewirken können. Das finde ich scheinheilig.
    Das kommt ja ganz auf die jeweilige Person an, oder?

    Ich für meinen Teil kann sagen, daß ich viel für den Tierschutz tue: ich esse wenig Fleisch und wenn dann gutes vom Metzger, habe schon etlichen Tieren das Leben gerettet (mit Igel zum Tierarzt und im Keller aufgepeppelt, Vögel, Mäuse, Salamander gerettet), 2 Hunde aus der Türkei und Mallorca aufgenommen, anstatt mir einen Rassehund zuzulegen. Früher bin ich im Tierheim Gassi gegangen und bin Mitglied im Tierschutzverein...

    Ansonsten gehe ich mit offenen Augen durch die Welt und helfe wo ich kann!

    Ich nehme mir dann einfach das Recht heraus, meinem Kätzchen ein Halsband mit Glöckchen umzubinden.

    Unsere Katze hatte übrigens auch eine Plakette mit Name und Adresse dran, das finde ich hier bei uns echt wichtig!

    LG, Mel

  7. #77
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aufzucht unseres neuen Haustieres

    @ Mel: Das find ich super was du alles machst !!!

  8. #78
    Experte Avatar von *Mel*
    Alter
    38
    Beiträge
    7.920
    Feedback Punkte
    20 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aufzucht unseres neuen Haustieres

    Zitat Zitat von Judith Beitrag anzeigen
    @ Mel: Das find ich super was du alles machst !!!
    Danke Judith, aber manchmal denke ich das ist immer noch zu wenig. Ich würde gerne mal eine Woche Urlaub opfern und irgendwo im Ausland in einem Tierheim mithelfen, aber ich kann das Leid der Tiere so schlecht mit ansehen. Ich bin einfach viel zu weich!

  9. #79
    Experte
    Beiträge
    7.493
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Aufzucht unseres neuen Haustieres

    @Mel: Klar, da hast du recht, es kommt auf die Person an! Ich finds auch toll, was du machst. Wenn das alle machen würden, wäre schon viel gewonnen, keine Frage.

    Trotzdem finde ich, an welcher Stelle man Tierschutz betreibt, ist eine individuelle Entscheidung. Ich kanns echt nicht beurteilen, ob eine Glocke der Katze "schadet", aber ehrlich gesagt würde mich das selbst etwas nerven, glaube ich, wenn meine Katze ständig (auch nachts) bimmelnd durch die Wohnung läuft. Und dann ist es für mich irgendwie das gleiche - ich verzichte auf die Glocke und dafür sterben ein paar Mäuse oder ich esse gerne ab und zu mal ein Stück Fleisch und dafür sterben andere Tiere. Fleisch vom Metzger ist übrigens meistens auch nicht tierschonend erzeugt - es sei denn, es ist ein Biometzger.

    Ich finde einfach, die paar Mäuse, die wegen Hauskatzen ohne Glöckchen sterben, stehen in überhaupt keinem Verhältnis zu dem Leid, was wir Menschen den Tieren mit unserem Lebensstil zufügen - und wir hätten die Wahl! Und ich persönlich treffe für mich die Wahl, kein Fleisch zu essen und das für meinen Mann im Bioladen zu kaufen, meiner Katze aber nicht das Jagen zu verbieten (ich habe allerdings keine ). Letztendlich gehts dabei doch um die Frage, ob wir in den Kreislauf der Natur eingreifen, denn es ist nunmal das Wesen der Katze zu jagen. Aber wo sollen wir dann damit aufhören? Die meisten Mäuse sterben ja nicht durch Hauskatzen, sondern durch andere Raubtiere. Und wenn die Mäusepopulationen dieser Erde nicht durch Raubtiere in Schach gehalten werden, dann vermehren sie sich zu stark mit der Folge, die man bei Tauben in der Stadt sieht: Krankheiten und Seuchen treten vermehrt auf und die Tiere sterben qualvoll daran oder an Hunger, weil nicht genug für alle da ist. Grundsätzlich hat die Natur das schon "vernünftig" eingerichtet, auch wenn es uns grausam vorkommt. Aber trotzdem nochmal: Im Einzelfall würde ich die Maus, die meine Katze anschleppt, auch retten!

    Ansonsten gehts mir ähnlich wie dir, ich bin bei Tieren auch so weich. Ich kann wegen sowas kaum in südliche Länder fahren... beim letzten Urlaub auf La Palma "wohnte" bei unserem Ferienhaus eine kleine, magere, struppige Katze. Leider hatte sie auch noch eine Pilzinfektion, sonst hätten wir sie mit nach Deutschland genommen - und ein Tierheim wie auf den anderen Inseln gab es auf La Palma auch nicht. So haben wir sie nur 10 Tage lang gefüttert, entwurmt, ihr was gegen den Pilz gegeben und darauf gehofft, dass sie wieder Leute mit weichem Herzen trifft.

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 4 5 6 7 8

Ähnliche Themen

  1. Das war unseres...
    Von Wusel im Forum Hochzeitsauto
    Antworten: 1
  2. Fotos unseres zweiten Fotografen.....
    Von Nikita im Forum Hochzeitsberichte
    Antworten: 27
  3. Entwurf unseres Kirchenheftes
    Von Suzan im Forum Gebasteltes und Selbstgestaltetes
    Antworten: 7

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige