Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 49

Thema: ⫸ An die Katzenbesitzer: welches Katzenfutter?

18.12.2017
  1. #31
    Senior Mitglied Avatar von softcake
    Ort
    immner noch NICHT in düsseldorf
    Alter
    42
    Beiträge
    2.185
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: An die Katzenbesitzer: welches Katzenfutter?

    hm, ich denke grau macht sehr gutes trockenfutter.. hält auch net sehr lang. keine konservierungsstoffe.

    vet concept.. auch sehr gut..


    zb

    soft


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #32
    Junior Mitglied Avatar von Krümel
    Ort
    im Südwesten
    Alter
    46
    Beiträge
    349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: An die Katzenbesitzer: welches Katzenfutter?

    Unsere Tierärztin hat uns übrigens empfohlen, nicht ausschließlich Trockenfutter zu füttern, da dies zu Nierenschäden führen kann. Katzen trinken von Natur aus sehr wenig, darum ist Trockfutter alleine nicht so gut.
    Aber auch nur Nassfutter zu geben wäre schlecht, weil die Zähne dann nichts zum Abrieb haben, was zu schlimmen Zahnstein führen kann.
    Am besten wäre es, etwas Trockfutter unter das Nassfutter zu mischen (soll nicht aufweichen), das ganze hätte dann eine ähnliche Konsitenz wie wenn die Katze eine Maus oder Ratte erlegt und frißt, und wäre somit ideal.
    Wir machen das nun schon eine ganze Weile so und unseren beiden schmeckts.

    Was die Diskussionen über hochwertiges Futter angeht, da wirds wohl schwer sein auf einen Nenner zu kommen. Wenn man mal in einigen speziellen Foren nachliest, so hat da jeder seine eigene Vorstellung was nun hochwertig ist und was nicht. Ich finde da hilft am besten ausprobieren, je hochwertiger das Futter, desto mehr kann die Katze davon verwehrten, also es sind weniger "Rückstände" im Katzenklo, es riecht weniger und das Fell der Katze ist glänzend und nicht stumpf, strohig oder schuppig.

    Liebe Grüße
    Krümel

  3. #33
    Experte Avatar von ~Julchen~
    Beiträge
    8.590
    Feedback Punkte
    11 (100%)

    Standard ⫸ AW: An die Katzenbesitzer: welches Katzenfutter?

    Danke Soft.

    Ja Krümel, es hat wahrscheinlich jeder ne andere Ansicht was gut ist und was nicht, und dann kommt da die Katze selbst auch noch dazu. Heißt ja nicht, dass sie das beste Futter überhaupt mag...

  4. #34
    Senior Mitglied Avatar von softcake
    Ort
    immner noch NICHT in düsseldorf
    Alter
    42
    Beiträge
    2.185
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: An die Katzenbesitzer: welches Katzenfutter?

    krümel- da stimmt so ungefähr *g*

    man ist sich einig das whiskas und co schlecht sind...
    und man ist sich auch einig was richtig gut ist: grau, porta..

    dazwischen ist man sich uneins, das stimmt.


    wenn mans einen fellnasen mal was richitg gutes tun will: füttert hühnerherzen, hoher taurin gehalt


    bei uns bekommen die kater ihr trockenfutter übrigens nur mit etwas witz, geschick und arbeit.

    wir haben einen ball, den kann man befüllen, da müssen sie rollen und schieb um dran zu kommen ( und das machen sie echt gerne sie wechseln sich ab ) und es wird versteckt, also paar stücke auf den kratzbaum, ein paar hier und dort wo sie klettern müssen..
    da haben sie auch ne menge spass dran.
    einfach machen wir es den herren nicht.. aber sie sind gewitzt genug um das futter zu finden.



    soft

  5. #35
    Junior Mitglied Avatar von Krümel
    Ort
    im Südwesten
    Alter
    46
    Beiträge
    349
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: An die Katzenbesitzer: welches Katzenfutter?

    @Soft
    Das mit dem Verstecken ist ja auch eine klasse Idee, gerade unsere Große ist ziemlich träge und so könnten wir ihr ein bisschen zusätzliche Bewegung verpassen. Diese Bälle hab ich glaub ich schon mal bei uns im Zoogeschäft gesehen, muss ich gleich am Montag mal schauen gehen.

    Liebe Grüße
    Krümel

  6. #36
    Senior Mitglied Avatar von softcake
    Ort
    immner noch NICHT in düsseldorf
    Alter
    42
    Beiträge
    2.185
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: An die Katzenbesitzer: welches Katzenfutter?

    unsere sind begeistert.. grade rollen sie wieder.

    war erst skeptisch, ob die das verstehen... aber die waren ganz schnell damit vertraut.


    soft

  7. #37
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: An die Katzenbesitzer: welches Katzenfutter?

    Habe mal ne doofe Frage, wir waren am Sa. im Tierheim und haben uns da wen ausgesucht, auch hier habe ich mal wieder nachgehackt, wie die Füttern, weil ja jeder anders füttert.

    So die haben ja viele Spenden zu 95% Nassfutter, das geben die den Katzen, Trockenfutter kaufen die selber, nämlich Royal Canin. Die Füttern auch nur Trockenfutter und Nassfutter gibt es einen Löffel.

    Ok, wir sind dann zum Fressnapf und hatten schon den 10 kg Kittensack im Wagen der wo bis 1 Jahr ist. Jetzt haben wir aber gesagt, mhhh 50 Euro und wer weiß ob Kitty das dann isst, ist bissl viel, also hat mein Mann den 10 kg Sack erstmal in einen 2 kg Sack gewechselt.

    Zu Hause, ich schneide das Ding auf, fülle das in die Abfülleimerchen, und die sind ja winzig, dann schaue ich die Packung an, jetzt hat der das Babykitten gekauft ?) von 1-4 Monate.

    Meine Frage, meint ihr ich kann das den Katzen trotzdem geben? Der Sack hat ja auch 18 Euro oder so gekostet und da er schon auf ist, verschenken wollte ich ihn jetzt auch net, da das doch sehr viel Geld ist finde ich.

    Ich weiß, wenn sie das normal Mischtrockenfutter kriegt, dann zerknabbert die das auch in sehr sehr klein. Aber sollte ich wechseln und ne neue kaufen oder noch zu Ende füttern?

    Dann meine zweite Frage, manche machen das ja jetzt wie das Tierheim, Nassfutter als Leckerlie, aber wie mache ich das jetzt bei mir, das TA sagte einen Löffel, pro Mahlzeit, pro Tag, pro Woche...?

    Bis jetzt bekam sie ja die Whiskaskittendose 1 am Tag, in ihrem Alter kann sie auch schon bis zu 2 Dosen a 200 g davon Essen, aber sie bekommt eine, weil es ja noch Trockenfutter gibt.

    Wie ist das den jetzt wenn sie davon weniger kriegt, die im TA sagen dann, wenn sie Hunger hat isst sie das schon, aber ist das den so gut? Wenn sie das von klein aufgewöhnt ist? Habe das jetzt mal mit einem Löffel pro Mahlzeit probiert, was ja nun auch nich grade viel ist und jetzt is der Napf sofort leer, vorher hatte sie halt gegessen bis sie satt war, und dann war immer noch bissl was drinnen, was später gegessen worden ist, und halt Trockenfutter, aber soviel Trockenfutter sehen ich sie jetzt auch net Essen. ?)

    Die Tierärztin meinte am Anfang so wie ich sie füttere sei es ok, weil ich erst meinte, es gebe nur eine Dose am Tag und da sagte sie, nein geben sie den kleinen immer mehr, die müssen wachsen, als ich aber sagte, das es Trockenfutter dazu gebe, meinte sie, die Katzen so zu fütter wäre völlig in Ordnung. Halb Trockenfutter, halb Nassfutter. Auch als Bo und Kid damals älter wurden, das wurde eben immer so weiter geführt. Bei Kitty dann eben auch. Vor allem weil das die Vorbesitzer auch so gemacht hatten. Aber er wird ja jetzt anders gefüttert. Die meinten, Nassfutter gibt es ganz selten und er bekäme es momentan auch nur, weil er so abgemagert dahin kam, wegen den Vorbesitzern.

  8. #38
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: An die Katzenbesitzer: welches Katzenfutter?

    Hallo Francesca,

    du möchtest a) wissen, ob du das Babykitten-Trockenfutter zuende füttern kannst und b) wie viel deine Katzen am Tag überhaupt bekommen sollen – hab ich das jetzt richtig verstanden?

    a) Also, ich würde das Babykitten-Trockenfutter ruhig füttern. Zwei Kilo sind ja nicht so arg viel. Außerdem stellt man beim genauen Vergleich meistens fest, dass die Sorten eh die gleichen Inhaltsstoffe haben.

    b) Generell würde ich versuchen, den Schwerpunkt auf Nassfutter zu legen und das Trockenfutter eher als Leckerli einzusetzen. Hauptsächlich Trockenfutter zu geben, ist nicht so gut, weil Katzen tendenziell zu wenig trinken, um das auszugleichen. Es gibt aber auch echte Trockenfutter-Junkies – falls das bei dir der Fall ist, könntest du vielleicht versuchen, Trofu & Nafu zu mischen, um die Katze(n) stärker ans Nassfutter heranzuführen.

    Zur Menge: Was steht denn als Fütterungsempfehlung auf den Whiskas-Dosen? Generell ist Whiskas ja nicht soooooo super, was katzentaugliche Nährstoffe angeht – und Zucker ist auch noch massig drin. Hast du dir schon mal überlegt, auf besseres Futter umzusteigen? Und wenn die Katzen noch arg klein sind (ich glaub, du hast jetzt nichts zum Alter geschrieben, oder, würde ich ihnen eher reichlich anbieten und mich nicht am unteren Rand der Fütterungsempfehlungen bewegen.

    LG, Barbara.

  9. #39
    Koryphäe Avatar von Francesca
    Ort
    Horn-Bad Meinberg
    Alter
    32
    Beiträge
    5.885
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: An die Katzenbesitzer: welches Katzenfutter?

    Also das ist schon mal gut zu wissen, das ich das Babyfutter weiter verfüttern kann.

    Bis jetzt ist es ja so, das es 50% Nassfutter gab und 50 % Trockenfutter, bzw. bissl mehr Nass als Trockenfutter und meine Tierärztin das auch als sehr gut empfunden hat. Im ersten Tierheim damals wurde uns das auch so ans Herz gelegt, weil die das auch machen. Jetzt waren wir am Samstag im Tierheim in Detmold und da wurde gesagt, das alle Tiere von da, nur Trockenfutter bekommen und Nassfutter das Leckerlie ist. Und das wir das auch so weiter machen sollten.

    Darum haben wir ja jetzt Royal Canin gekauft, denn wenn die Tiere nur noch zu 95% von einem gefüttert werden, wollte ich denen ja schon was gutes tun.

    Sie meinte auch, dass das Kätzchen was wir kriegen, sonst enorm an Durchfall erleiden würde, so wie die meisten Katzen von da. Kitty unsere Katze hier hat jetzt auch Durchfall, hat aber nix, weil ich schon ne Probe abgegeben habe, könnte an Stress liegen, weil sie alleine ist. Darum wollte ich das mal mit der Umstellung probieren.

    Ich weiß, sie ist auch mehr Trockenfutter, als ihre Vorgänger und trinkt auch mehr als unserer Vorgänger, findet aber das Nassfutter besser, denn seit ich das jetzt mal umgestellt habe, verschlingt sie sofort alles. Hat sie halt vorher nich gemacht wo es mehr gab.

    Kitty is ja jetzt 6 Monate und der Herr der kommt auch, heißt, sind also noch kleine Katzen.

    Ich füttere ja das Whiskaskatzenkinder Rind und Geflügel, da sollten sie 1 1/2 bis 2 Dosen bekommen. Bei mir gab es bei der alten Fütterung 1 Dose + Trockenfutter. Jetzt gibt es grade mal noch eine halbe Dose.

    Zur Abwechslung, da es ja nur die zwei Sorten von dem Kinderfutter gibt, und auch andere Hersteller meist nur Geflügel haben, gibt es ab und zu eine Erwachsenendose, als eine 400 g Dose, eine ausgewachsene 4 Kilo Katze soll davon eine Dose bekommen, da unsere kleine aber grade mal 2 1/2 Kilo wiegt, bekommt sie natürlich auch nur wenn die halbe Dose + Trockenfutter, bei der Umstellung jetzt, natürlich wieder bedeutend weniger.

    Ich füttere als Nassfutter, Lux von Aldi das ist ohne Zucker, dann füttere ich noch Whiskas, da kaufe ich halt, wenn die im Angebot sind eine Palette, mit 12 verschiedenen Sorten, das reicht dann wieder für sehr lange Zeit, auch da achte ich immer auf die Angaben, ob da auch kein Zucker drinnen ist. Auch das Trockenfutter wird ausgewählt so das kein Zucker drin ist.

    So wie ich das jetzt lese, denkst auch du, das so wie ich eigentlich immer gefüttert habe schon gut war. Aber wie is dass dann wenn wir die andere Katze kriegen, die war zwar nur kurz im Tierheim? Aber is ja jetzt was anderes gewöhnt? Und sollte ich jetzt wieder so füttern, wie ich es eigentlich immer gemacht habe, also 50-50.

    Was würdest du den als Nassfutter empfehlen? Unsere Essen ja wirklich alles, von Sheba, über das vom Fressnapf, weiß jetzt net wie das heißt, für Felix... nur das sind meistens auch nur die Sachen von Schwiegermama, weil ihre Katze dass dann nich wollte und wegschmeißen will sie es nich, darum kriegen das halt mal meine.

  10. #40
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard ⫸ AW: An die Katzenbesitzer: welches Katzenfutter?

    Huhu,

    mit ganz speziellen Futterempfehlungen ist das immer so'ne Sache, weil da ja jeder seine eigenen Erfahrungen gemacht hat. Hier im Thread sind ja schon ne ganze Reihe Premiumfuttersorten genannt. Wir persönlich kommen halt mit vet-concept gut zurecht.

    Und ich würd auch bei dem neuen Kätzchen versuchen, es schwerpunktmäßig (oder zumindest 50/50) mit Nassfutter zu füttern. Auch wenn sie/er bislang hauptsächlich Trockenfutter gewöhnt ist – (gutes) Nassfutter kann eigentlich nur besser sein ...

    LG!

Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. @Katzenbesitzer - Wo/Worin schlafen eure Lieblinge
    Von Mella-h im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 16
  2. Antworten: 15
  3. Welches Öl für die Beikost?
    Von Mela279 im Forum Baby-/Kindertalk
    Antworten: 19
  4. An die Katzenbesitzer: Welches Katzenstreu benutzt ihr?
    Von ninerle im Forum Hobbys im Allgemeinen
    Antworten: 42
  5. Katzenbesitzer: Das kennt Ihr auch, oder? ;)
    Von Tanja im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 11

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige