Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: ⫸ der nicht ganz romantische Antrag

18.12.2017
  1. #1
    Senior Newbie
    Beiträge
    157
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Der Heiratsantrag

    Zu erst einmal zu unserer Person:

    Hubertus W.
    geb. am 20.02.1959 in Holzminden
    Zwei reizende Kinder im Alter von 18 und 15 Jahren

    hat mich

    Kathleen W.
    geb. am 06.07.1972 in Wolfen
    ein Kind im zarten Alter von 8 Jahren

    im November 2002 kennen und lieben gelernt und umgedreht. Da wir beide nicht ohne einander und von einander lassen und leben konnten und wollten, haben wir uns sehr schnell dazu entschlossen zusammen zu ziehen. Da wir eine sehr harmonische Beziehung führen und uns sehr lieben reifte schon bald in mir der Wunsch mein Leben mit ihm zu planen und seinen Namen zu tragen. Wir haben ja schon öfter mal darüber gesprochen und gewitzelt. Schließlich ist ja meine Probezeit von 2 Jahren noch nicht abgelaufen und bevor er mir einen Antrag macht, muss er erst mal meine Mutter um meine Hand bitten. Schließlich muss ja alles seine Ordnung haben. Aber er konnte es wohl auch nicht mehr abwarten und

    am 25.12.2004 war es dann soweit.

    An diesem Tag steht immer unser Familientreffen mit meiner Verwandtschaft an. Es ist immer etwas chaotisch, aber sehr schön, weil wir uns ja selten sehen. Alle waren da, Oma und Opa, meine Eltern und Geschwister mit ihren Partnern. Abends treffen wir uns dann mit unseren Freunden und gehen ins Steintor zum alljährlichen Weihnachtssingen. Dort werden keine Weihnachtslieder gesungen, sondern es steht jedes Jahr unter einem Motto. Dieses Mal unter dem Motto. Für die Freunde der italienischen Oper. Ein Confronsie führt durch das Programm und es werden Lieder von Oldies bis zur aktuellen Hitparade gesungen. Es ist immer witzig und macht tierisch Spaß. Alkohol fließt in rauen Mengen und trägt ebenfalls zum Spaß bei. Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung ist Party angesagt und Tanzen. Dieses Mal ist meine Mum mit dabei gewesen. Nach dem das Programm zu Ende war, sind wir runter in den Saal um noch weiter zu feiern. Es war lustig und alle hatten ihren Spaß, als plötzlich Hase mit meiner Mutti an die Bar verschwindet. Alle Alarmglocken schellten in Leene und weil ich neugierig bin, schlich ich mich den beiden an. Aber sie standen nur so unbeteiligt rum und unterhielten sich. Schade, dachte ich und ging zurück zu den anderen zum Tanzen. Das war wohl nichts. Beim tanzen sagte Andie plötzlich zu mir: Deinen Hasen hat es aber ganz schön erwischt, was! Er hat mich gerade gefragt, was ich davon halte, wenn er Dich heiraten will. Ich habe ihm gesagt, dass es eine gute Entscheidung wäre, denn etwas Besseres als Dich findet er eh nicht. Warte mal ab, er braucht nur noch einen kleinen Ruck! Also doch! Hatte ich mich doch nicht getäuscht. Als meine Mama dann zurück kam berichtete sie mir, was sich in der Zwischenzeit an der Bar abgespielt hatte. Das interessierte mich natürlich brennend. Er hat sie tatsächlich gefragt, was sie sagen würde, wenn er mich heiraten möchte. Das wollte ich auch gern wissen. Sie antwortete ihm: Ich bin eine moderne Frau. Wenn Du sie heiraten willst, dann musst Du sie fragen, nicht mich! Von mir aus! Was spricht denn dagegen? Ihr wohnt und lebt zusammen, ihr liebt Euch und die Kinder verstehen sich auch. Mit so viel Unromantik ihrerseits hatte er nicht gerechnet und die Enttäuschung darüber stand ihm ins Gesicht geschrieben. Aber egal, er ließ sich die Stimmung nicht vermiesen und feierte fröhlich weiter. Ich ging mit meiner Mama tanzen. Als ich mich umdrehte, sah ich wie Hase mit Heinz-Rudolf und Andy zusammen stehen und es war offensichtlich was er da ausheckte. Er grinste über beide Ohren und winkte uns mit dem Zeigefinger ran. Na dann mal los, dachte ich und mein Herz klopfte bis über die Schädeldecke.
    Als ich dann vor ihm stand fragte er mich: Hase, willst Du meine Frau werden? Na und ob ich das will! Ja! Aber konnte es wohl nicht so richtig glauben und fragte noch einmal: Ich meine, ob Du mich heiraten willst?Jaa! Jetzt schien er es verstanden zu haben und war überglücklich, nahm mich in den Arm und wir küssten uns. Heinz-Rudolf rannte gleich zur Bar und spendierte uns eine Flasche Sekt. Plötzlich sagte Hase zu mir: Komm mal mit nach draußen! Ich wusste zwar nicht wieso, aber ich folgte ihm. Draußen fragte er noch einmal: Und Du willst mich wirklich heiraten und meine Frau werden? Ja doch! Meine Güte. Gute Probe für das Standesamt. Hoffentlich fragt die Standesbeamtin nur einmal und lässt es dann auf sich beruhen. Sonst langweilen sich die Gäste und das wäre echt übel Und Du willst wirklich meinen Namen annehmen? Verstehe nicht was daran so außergewöhnlich ist, aber es scheint ihn wirklich zu freuen. Er ist ja so süß und nun freue ich mich wie Bolle das er so außer sich ist. So richtig konnte er es immer noch nicht fassen und als wir zurück zu den anderen kamen nahm er mich immer wieder in den Arm und küsste und knuddelte mich.
    Hase tanzte sogar, was nun überhaupt nicht seinem Naturell entspricht. Ich konnte auch kaum glauben, was sich da in der letzten Stunde abspielte und kam mir vor, wie in einem Traum.
    Mittlerweile haben sich die Gemüter aber wieder beruhigt und Hase kann sogar nachts wieder schlafen. Tanzen tut er seit dem öfter, was ich super schön finde.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Cosima
    Gast

    Standard

    Schöne Story... Cosima

  3. #3
    Vielschreiber Avatar von Rondriana
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Alter
    42
    Beiträge
    3.782
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    Eine schöne Geschichte. Leider haben es nicht alle Männer so mit der Romantik ... meiner auch nicht.

  4. #4
    aufsteigendes Mitglied Avatar von blue
    Beiträge
    1.248
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Boah, der Antrag kam aber echt von Herzen! So richtig schöööön,

    findet blue. Und grüßt.

  5. #5
    Probezeit bestanden Avatar von hackenwaermi
    Beiträge
    216
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    erinnert mich ein kleines bißchen an meinen antrag...

Ähnliche Themen

  1. ganz bestimmt nicht neu :-)
    Von softcake im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 39
  2. Auch nicht ganz neu!
    Von anneli im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 8
  3. Nicht ganz neu
    Von merluna im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 15
  4. Antworten: 8
  5. Wir waren nackig - der nicht ganz normale Antrag
    Von Danie im Forum Heiratsantrag
    Antworten: 19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige