Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: ⫸ Sammelthread Texte, Sprüche & Links

13.12.2017
  1. #1
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Butzemaus
    Ort
    65618
    Alter
    48
    Beiträge
    4.365
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ Sammelthread Texte, Sprüche & Links

    Weiß ja nicht ob ich hier richtig bin , aber ich setze es einfach mal hier mit rein


    Texte für Einladungskarten


    Wir heiraten...


    Wir trauen uns...


    Wir feiern Hochzeit...


    Wir geben unsere Hochzeit bekannt...


    Wir heiraten und möchten mit Euch feiern...


    Wir laden Euch herzlich zu unserer Hochzeit ein...


    Ab x Uhr im Gasthof XY seid bitte unsere Gäste,
    bringt Stimmung mit und feiert feste.


    DAS ENDE... (steht auf Deckblatt)
    ...einer wilden Ehe.(steht innen)
    Wir sind sicher, daß wir unser Leben gemeinsam gestalten möchten und heiraten am...um...in...
    Zur Trauung und anschließenden Feier in...laden wir herzlich ein.


    (Vorderseite
    Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen.
    Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.
    (Joseph Joubert)
    (Innenseite
    Unsere Herzen haben gesprochen...wir heiraten!


    Anschließend steigt die große JA-Wort-Party im Restaurant XY in...


    Anschließend möchten wir mit Euch im Restaurant XY auf eine glückliche Zukunft anstoßen.


    Eins übrigens ist doch klar,
    wer bis zum ... nicht absagt, der ist da!


    Unsere Junggesellenzeit endet am...
    Auf dem Standesamt zu... geben wir uns um ...Uhr das JA-Wort.
    Die kirchliche Trauung findet um ...Uhr statt.


    Wir befinden uns im siebten Himmel - wir heiraten.


    Im Anschluß an diese Zeremonien laden wir herzlich ins Hotel... ein, um auf eine glückliche Zukunft das Glas zu heben. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.


    Ihr bereitet uns eine große Freude, wenn Ihr diesen Tag mit uns feiern würdet. Wir erwarten Euch ab ...Uhr im Restaurant...


    Natürlich wollen wir unseren Entschluß kräftig feiern. Deshalb laden wir anschließend in den Gasthof XY herzlich ein.


    Wir würden uns freuen, wenn Ihr diesen besonderen Tag mit uns verbringen würdet und erwarten Eure Antwort bis zum... unter der Telefon-Nummer...


    Eine zufällige Begegnung?
    Liebe auf den ersten Blick!
    Wir heiraten am... um ...Uhr auf dem Standesamt zu...


    Schwerelos und taumelnd vor Glück
    dieser Tag kommt nie zurück,
    doch die Kraft aus diesen Stunden
    werden unser Leben abrunden.


    Die Sterne vom Himmel können wir uns nicht holen,
    aber wir werden uns auf Händen tragen,
    damit wir sie immer gemeinsam berühren können,
    das geloben wir an diesem schönnen Tag
    und Ihr sollt unsere Gäste sein.


    Endlich, das gemeinsame Nest ist eingerichtet. Unser innigster Wunsch kann in Erfüllung gehen.


    Ein Mensch für sich allein ist nichts. Zwei Menschen, die zusammen gehören, sind eine Welt.


    Momente des Glücks lassen sich in ein gemeinsames Wort kleiden - "JA"


    Die gemeinsamen Schritte durchs Leben sind nicht immer leicht. Jeder hört die Musik anders, aber der gemeinsame Tanz ist wunderbar.


    Wie das Glitzern der Tautropfen in der Morgenröte, so soll unser Glück der Atem des gemeinsamen Lebens sein.


    Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei. (Genesis 2)


    Sie mit Kleid und er mit Anzug, nun kann der Traum beginnen. Die Ringe und das Standesamt im ganzen Leben Glück uns bringen.


    Ist es ein lebendig Wesen, das sich in sich selbst getrennt? Sind es zwei, die sich erlesen, daß man sie als eins erkennt? (Johann Wolfgang von Goethe)


    Vieles kann der Mensch entbehren, nur den Menschen nicht.


    Wahre Liebe gleicht dem Ring, und der Ring, der hat kein Ende. (Brasilianisches Sprichwort)


    Die gemeinsamen Schritte durchs Leben sind nicht immer leicht. Jeder hört die Musik anders, aber der gemeinsame Tanz ist wunderbar.


    Einen Menschen zu lieben, heißt, einwilligen, mit ihm alt zu werden.


    Wir befinden uns im siebten Himmel - wir heiraten!


    Jemanden lieben, heißt, als einziger ein für die anderen unsichtbares Wunder zu sehen.


    Verliebt...verlobt...verheiratet!


    Das eben ist der Liebe Zaubermacht, daß sie veredelt, was ihr Hauch berührt. Der Sonne ähnlich, deren goldener Strahl Gewitterwolken selbst in Gold verwandelt. (Johann Wolfgang von Goethe)


    Unser JA ist ein ja, unser JA ist kein jaja, kein probehalber, kein unter Umständen. Unser JA ist kein naja. Unser JA ist ein ja zu uns, wie wir sind und werden können.


    Wenn einem Treue Spaß macht, dann ist es Liebe.


    Liebe ist wirklich, Liebe ist wichtig, denn ohne sie verliert das Leben seine Seele.


    NameBraut und NameBräutigam geben sich die Hände und gehen in eine gemeinsame Zukunft.


    Wir heiraten...natürlich wollen wir den Entschluß kräftig feiern, deshalb laden wir Euch herzlich ein...


    Endlich ist es soweit: NameBraut und NameBräutigam sind für ein gemeinsames (Mäuse-)Leben bereit!


    Nach einer langjähriger Prüfung trauen wir uns und schließen am (Datum) in (Ort) den Bund fürs Leben!


    Nach längerer Probezeit ist es nun soweit: Wir "trauen" uns!


    Nach x-jährigem Zusammenleben krönen wir unsere Liebe mit einer Hochzeit.


    Wir müssen nicht, wir brauchen nicht, wir wollen ganz einfach verheiratet sein.


    Wir haben uns lange genug beschnuppert...jetzt wird geheiratet!


    Nach x Tagen wilder Ehe wird unser Verhältnis legalisiert. Das möchten wir mit Euch gebührend feiern.


    Unser Glück wird vollkommen - denn am (Datum) heiraten wir!


    Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...wir möchten unseren gemeinsamen Lebensweg am (Datum) in der Kirche xy zu (Ort) beginnen. Anschließend feiern wir im Restaurant xy in (Ort). Diesen besonderen Tag möchten wir mit Euch verbringen und laden herzlich dazu ein.


    Wir sind sicher, daß wir unser Leben gemeinsam gestalten möchten und heiraten am...


    Wir beide sind Engel mit nur einem Flügel und wenn wir uns umarmen, dann können wir fliegen...Wir möchten uns niemals loslassen und geben uns darum am (Datum) in (Ort) das Ja-Wort.


    Wir wagen eines der letzten Abenteuer unserer Zeit und heiraten am...


    BrautName und BräutigamName beenden ihre Single-Zeit und geben sich das Ja-Wort.


    Nach x gemeinsamen Tagen haben wir allen Grund, mit Euch zu feiern in fröhlicher Rund.


    Voller Spannung erwartet, auf vielfachen Wunsch, und dennoch aus eigenem Willen! Weil wir uns sicher sind...


    Am (Datum der Hochzeit + 25 Jahre) ist es soweit! Unsere Silberhochzeit! Um dieses Fest zu einem genauso unvergeßlichen Ereignis werden zu lassen, laden wir Euch herzlich ein, diesen Tag vor 25 Jahren wiederaufleben zu lassen. Erinnert Ihr Euch noch an diesen (Tag, Monat)? Wie damals treffen wir uns um (Uhrzeit) in der (Name und Ort der Kirche) zum Festgottesdienst. Beim Kaffeetrinken - gegen (Uhrzeit) - im (Name des Lokals und genaue Anschrift), wollen wir unsere Erinnerungen an die Vergangenheit auffrischen. Anschließend - gegen (Uhrzeit) - wollen wir uns in der gleichen Lokalität gemeinsam dem leiblichen Wohle widmen, bevor wir den Abend mit Musik und Tanz ausklingen lassen. Wir würden uns riesig freuen, Euch - wie damals - zu unseren Gästen zählen zu dürfen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir jedoch um Eure Zusage oder (was wir sehr bedauern würden) Eure Absage mittels beiliegender Postkarte, und zwar bis spätestens (Datum). Herzlichst... P.S. Alle, die nicht so lange warten wollen, sind bereits dieses Jahr am gleichen Tag, zur gleichen Uhrzeit und am gleichen Ort eingeladen, unsere Grüne Hochzeit mit uns zu feiern. Die Rückmeldungen erbitten wir ebenfalls bis zu dem genannten Datum.


    Tip: Ein der Einladung beigefügtes Heftchen "Feiern von A - Z" sorgt dafür, daß der Gast alle nötigen Informationen erhält, aber die Einladung selber nicht so überladen wirkt. In diesem Lexikon stehen z. B. Hinweise zu Ansprechpartner, Geschenke, Kirche, Kleiderordnung, Rückantwort, Unterkunft und Wegbeschreibung.


    So wie der Tag der Nacht die Sterne schenkt,
    so wie der Wind die Wolken lenkt,
    so wird dieser Tag die Stärkung sein,
    für gute und für schlechte Zeiten.
    Um dieses Fest mit euch zu feiern,
    laden wir nun herzlich dazu ein.


    Raum und Zeit verändern,
    Höhen und Tiefen durchleben
    und durch die Stärke dem Glück
    alle Chancen geben.


    Zuerst wollten wir es in der Wüste versuchen,
    dann wollten wir den Eifelturm besuchen,
    später in den Pyramiden geniessen
    vielleicht doch alles in Las Vegas beschliessen,
    doch jetzt unbedingt mit euch, nicht einsam
    in unserer Heimat feiern gemeinsam.


    So wie der Tag der Nacht die Sterne schenkt, so wieder Wind die Wolken lenkt, so wird dieser Tag die Stärkung sein, für gute und für schlechte Zeiten. Um dieses Fest mit Euch zu feiern, laden wir nun herzlich dazu ein.


    Liebe Freunde gebt fein Acht,
    beim Fest ist auch an euch gedacht.
    Damit ihr kommt zur rechten Zeit
    unter "Anreise" die Wegbeschreibung steht bereit.

    Die Trauung ist des Festes Kern,
    wir hoffen, es bleibt keiner fern.
    Evangelisch wird die Trauung sein,
    wir laden alle herzlich ein.

    Das Programm zu unsrem Feste,
    hier die Frage an die Gäste:
    Wer von euch ist so begabt
    und sich auf die Bühne wagt?
    Seid kreativ, gebt euer Bestes,
    damit der Tag ein tolles Fest ist.

    Nach dem Tage froher Last
    gegönnt sei jedem auch die Rast.
    In der Liste findet schnell
    ihr ein passendes Hotel.

    Ein Hinweis sollte es hier sein,
    und nun los und schaut rein!

    Verse für Geldwünsche


    Wer meint, er müsste etwas schenken,
    braucht übers "wie und was" nicht nachzudenken.
    Statt des Geschenkes nehmt ein Brieflein klein
    und legt uns einen Taler rein.

    Da unser Haushalt längst komplett,
    schenkt uns keine Sachen,
    laßt lieber unser Sparschwein lachen.

    Man lädt nicht ein zum Hochzeitsfest,
    damit man sich beschenken läßt.
    Wollt Ihr es trotzdem, weil's so Sitte,
    dann haben wir die eine Bitte,
    zerbrecht Euch nicht erst lang den Kopf,
    wir haben Schüsseln, Gläser, Topf.
    Für diesen guten alten Brauch,
    da tut's ein kleines Sch(w)einchen auch.

    Wir laden ein - Ihr werdet denken,
    was kann man nur dem Pärchen schenken?
    Die meisten Dinge - wohlverstanden -
    sind fast lückenlos vorhanden.
    Freuen würden wir uns über Gutscheine vom
    Möbelhaus XY oder Reisebüro YZ.

    Unser Haushalt ist komplett:
    Messer, Gabel, Teller, Tassen
    kaum noch in die Schränke passen.
    Nur im Sparschwein ist noch Platz
    - das wär doch ein Geschenkersatz.

    An eine Frage werdet Ihr gleich denken:
    Was sollen wir den beiden schenken?
    Wißt Ihr was, macht's Euch nicht schwer,
    steckt uns 'nen Taler ins Kuvert.

    Liebe Gäste seid so nett,
    unser Hausstand ist komplett.
    Wollt Ihr uns eine Freude machen,
    lasst doch unser Sparschwein lachen.

    Unser Haushalt ist komplett,
    darum wäre es sehr nett,
    wenn Ihr an unsere Zukunft denkt,
    und uns für's Sparschwein Futter schenkt.

    Für den Fall Ihr wollt dran denken
    uns 'ne Kleinigkeit zu schenken.
    So macht es Euch doch nicht so schwer
    legt einen Taler ins Kuvert
    und finanziert auf diese Weise
    uns eine schöne Hochzeitsreise.

    Du bist zu unserer Hochzeit eingeladen
    und weißt, was wir schon alles haben?
    Überleg' nicht lang, sondern denke dran,
    daß man von Geld nie genug haben kann.

    Wir haben fast alles was wir brauchen,
    darum müßt Ihr uns nichts mehr kaufen.
    Wir wollen gerne Urlaub machen,
    darum laßt lieber unser Sparschwein lachen.

    Wir haben nicht nur Tisch und Bett,
    auch unser Haushalt ist komplett.
    D'rum müßt Ihr Euch die Stirn nicht runzeln,
    laßt lieber unser Sparschwein schmunzeln!

    Geschenke tragen ist sehr schwer,
    drum nehmen wir auch gern ein Kuvert.

    Über Geschenke denkt Ihr nach?
    Die Reisekasse liegt noch brach...

    Die Aussteuer ist schon komplett,
    vom Handtuch bis zum Kaffee-Set.
    "Was soll man denen dann noch schenken?",
    das werden wohl die meisten denken.
    Nun wollen wir flittern, der Liebe wegen,
    drum schenkt uns Geld, viel Glück und Segen.

    Denkt an unser Kapital,
    dann wird das Schenken nicht zur Qual.

    Für den Fall, Ihr wollt dran denken,
    uns 'ne Kleinigkeit zu schenken,
    so wär's ein großer Wunsch fürwahr,
    uns zu geben dies in bar!

    Zum Hausstand bitte keine Gaben,
    weil wir bereits alles haben.
    Will trotzdem jemand etwas schenken,
    sollt an Geld vielleicht Ihr denken.
    Doch wichtig ist, Ihr kommt alle her,
    Name/Braut und Name/Bräutigam freuen sich sehr!

    Alle, die was möchten schenken,
    bitten wir, doch zu bedenken,
    daß unser Haushalt ist komplett.
    Daher wäre es ganz nett,
    wenn Ihr folget unseren Wünschen
    nach viel Scheinen oder Münzen.
    Denn viele Wünsche haben wir noch,
    doch im Sparstrumpf ist ein Loch.

    Wir laden ein - Ihr werdet denken,
    was kann man nur dem Brautpaar schenken?
    Der Hausrat ist schon ganz komplett,
    auch die Wohnung ist sehr nett.
    Dem jungen Paar ein Taschengeld,
    zum Flittern um die weite Welt.

    Was sollen wir schenken? - Dies wollt Ihr bestimmt noch wissen,
    ja, im Haushalt tun wir nichts vermissen,
    die Regale sind voll und der Hausstand ist komplett,
    drum liebe Leute seid so nett,
    würdet Ihr uns was für's Sparschwein schenken,
    dann werden wir auf unserer Hochzeitsreise an Euch denken.

    Wer sich fragt: Was soll ich kaufen?
    muß sich nicht die Haare raufen.
    Laßt Teller, Tassen, Töpfe sein
    und steckt uns was ins Kuvert rein!

    Schon lange teilen wir Tisch und Bett,
    deshalb ist unser Hausstand schon komplett.
    doch wollt Ihr uns eine Freude machen,
    laßt unser kleines Sparschwein lachen.

    Wir haben Teller, Tassen, Gläser,
    darum finden wir es besser,
    Ihr laßt das Schenken sein
    und werft uns was ins Sparschwein rein.


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #2
    Kanya
    Gast

    Standard

    Super Thread, Butzemaus!

    Am besten gefällt mir der Text "Silberhochzeit"! Witzige Idee.

    Wir haben als Spruch für die linke Seite der Einladungskarten folgendes gewählt:

    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln.


    Dieser Spruch hat sehr viel mit unserem Kennenlernen zu tun.

    LG
    Kanya

  3. #3
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Teamgirl
    Ort
    Erlensee
    Alter
    43
    Beiträge
    5.131
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Unser Spruch lautet:

    Nur eine Ebene die wir zugleich ersteigen ist ein tragfähiger Boden!

    Von unserem Lieblingsdichter Hans Kruppa!

  4. #4
    Moderator
    Unterhaltungskünstler
    Beiträge
    12.123
    Feedback Punkte
    5 (100%)

    Standard

    Textbeispiele
    Wir laden ein...


    In der Liebe zueinander und im Vertrauen auf Gottes Segen
    geben wir uns am 9. Juli 2005 um 14:00 Uhr in der Pfarrkirche XY das Versprechen,
    gemeinsam
    durch das Leben zu gehen.

    Zur kirchlichen Trauung sowie zur Hochzeitsfeier
    im Gasthof XY in XY laden wir euch herzlich ein.

    Wir freuen uns auf euch und diesen schönsten Tag
    in unserem Leben und bitten um eure Rückmeldung.
    Monika (Schokomaus79)
    <NEU> Am 20.11.2002 läuten für uns um 11 Uhr die Glocken der ev.Kirche Schrozberg.
    Um 15 Uhr feiern wir dann im Schrozberger Schloßsaal weiter.
    Wir werden uns freuen, auch Euch an diesem besonderen Tag als unsere
    Gäste begrüßen zu können
    Lena und Felix
    <NEU> Eigentlich war es schon vielen klar,
    doch nun sagen wir auch offiziell

    JA!

    Wir möchten unsere Ehe beschließen
    und mit Euch diesen Ehrentag genießen.

    Die standesamtliche Trauung
    wird am ............um 10 Uhr im Hörnhuus
    vollzogen,
    dort werden die ersten rechtlichen Bänder gewoben.

    Doch dann ist noch nicht Schluss,
    wir kommen noch in den Genuss,
    den kirchlichen Segen zu empfangen,
    damit auch die letzten Zweifel an den Nagel gehangen.

    Deshalb laden wir Euch herzlich ein,
    kommt am ......................um 15.30 Uhr
    zur Kapelle Sophienhof herein.

    Doch auch dann ist der Tag noch nicht zu Ende,
    denn wir nehmen Euch an die Hände
    und möchten Tanzen, Singen und viel Lachen
    und mit Euch viele schöne Sachen machen,
    darum bitten wir hinterher zum Feste
    in den Waldgasthof ......................
    alle unsere lieben Gäste.

    Name
    &
    Name

    P.S.: Über eine Zusage bis zum ...................
    unter ....................... würden wir uns freuen,
    Ihr werdet es bestimmt nicht bereuen!
    Liebe Gäste laßt Euch sagen,
    Geschenke müßt Ihr nicht tragen.
    Unser Haushalt ist komplett.
    Drum fänden wir es nett,
    schenkt Ihr uns etwas Flittergeld,
    da uns das nicht vom Himmel fällt.

    Ein Traum geht in Erfüllung...
    ... wir heiraten!

    Unsere standesamtliche Trauung findet
    im Kreis der Familie
    am 3. Juli 2004 um 14:30 Uhr
    im Klosterhof zu Seligenthal statt.

    Anschließend möchten wir diesen besonderen Tag mit unseren
    Freunden, Verwandten und Bekannten
    im Vereinshaus in Notscheid ab 18 Uhr
    (in bequemer Kleidung!) feiern. Dazu laden wir herzlich ein.
    Sandra & Stefan

    Um besser planen zu können, bitten wir bis zum 31. Mai 2004
    um Rückantwort unter Tel.:.

    Viele Grüsse
    Sandra & Stefan

    Die Erfahrung lehrt uns,
    das die Liebe nicht darin besteht
    dass mann einander ansieht,
    sondern dass man in die gleiche Richtung blickt

    Zur unserer Hochzeit am ....
    möchten wir herzliche einladen...
    Thomas & Kathrin

    Ein Traum geht in Erfüllung...
    ..... wir heiraten!

    Am ........... um ..... Uhr findet unsere kirchliche Trauung
    in der St. Elisabeth Kirche in Stuttgart statt.
    Unsere Hochzeit feiern wir dann anschließend bei Schmaus und
    Tanz in der Mäulesmühle in ........................ .
    Annette & Steffen

    Nach langer Überlegung
    und Probezeit
    wollen wir endlich heiraten !

    Wir lassen uns am
    05. Juli 2003 um 11.15 Uhr
    im Langrafenschloß Butzbach trauen.

    Die anschliessende Feier findet im
    Dorfgemeinschaftshaus in Ostheim statt.
    Wir würden uns freuen, wenn Ihr diesen
    besonderen Tag mit uns verbringen würdet.

    Unser Heim ist klein, es passt auch nichts mehr rein.
    Drum schenkt uns keine schönen Sachen, lasst lieber unseren Sparstrumpf
    lachen.

    Um Eure Antwort wird bis zum 04.05.03 gebeten.
    Heidi & Marcus

    10 + 1 gute Gründe mit Euch ein Sommerfest zu feiern
    1. Der Winter ist vorbei.
    2. Eis findet man jetzt nur noch in Getränken.
    3. Man trinkt mehr, wenn es heiß ist.
    4. Alle Menschen sind gut gelaunt und gesellig.
    5. Und alle wollen flirten.
    6. Mit luftiger Kleidung tanzt es sich besser.
    7. Man darf soviel essen, wie man will, weil man nicht dicker wird.
    8. Man darf sich auch verlieben.
    9. Sommerfeste dauern immer bis zum nächsten Morgen.
    10. Danach gibt es ein Katerfrühstück.

    Aber der beste Grund:
    xxxxx und xxxxx heiraten
    am xxxx um xxxx in der Kapelle xxxxx.

    Und danach gibt es ein Sommerfest!

    Da wir ausserdem schon sehr lange zusammen sind, gab es für jeden in der
    Einladung noch einen dreieckigen Eiskratzer mit der Auschrift:
    Die Kuh ist vom Eis!
    Wir heiraten!
    xxx und xxx
    Beate

    ...Hand in Hand ins Glück...

    Daniel ............&Julia................
    Noah

    6.September 200..

    Die standesamtliche Trauung findet um 9:30 Uhr
    im Standesamt ...... statt.

    Beginn der kirchlichen Trauung mit Taufe ist
    um 16:30 Uhr in dert ev. luth.Kirche zu Siemshof.

    Dieses Ereignis möchten wir anschliessend mit
    euch im Restaurant ".............",in .........feiern.

    Wir bitten um Rückantwort bis zum 31.07.200..
    unter den Telefonnummern................. oder...........
    Wir heiraten am 31. August 2002 um 11:00 Uhr
    in der Stadtkirche

    Anschließend laden wir herzlich zur Feier
    in der Stadiongaststätte ein.

    Wir bitten um Rückmeldung bis 1. Juni

    Wollt Ihr gerne uns beschenken,
    so bitten wir euch zu bedenken,
    vom kleinen Löffel bis zum Bett,
    ist unser Haushalt schon komplett.

    Günther & Helene
    Am 8ten April 1996 hat alles begonnen!
    Unsere Liebe nahm bereits am 12.12.1997 Gestalt an in unserem gemeinsamen
    Sohn Martin-John und am 5. September 1997 gaben wir uns das Ja-Wort im
    Standesamt Dülken .
    Nun nach fünf Jahren Ehe erbitten wir

    Kenneth
    und
    Ulrike Speakman geb.Brandt

    um 14 Uhr 30 in der alten Christuskirche zu Dülken , Gottes Segen für unsere
    Partnerschaft !

    Zur anschliessenden Feier in der evangelischen Altenstube in Süchteln
    ,Westring 5
    laden wir recht herzlich ein !
    Kenneth und Ulrike
    ... & ....
    trauen sich
    am .... in Kolster ..... um ...Uhr

    Gepoltert wird nach altem Brau,
    am ... ab ... Uhr im Heimatort der Braut.
    Kommt in die Hauptstraße nach ... in die Eifel,
    zum vertreiben von Geistern und zum Wagenrad schleifen.
    Doch laüft Dreck und Unrat zurück,
    denn nur Scherben bringen Glück.

    Wir laden herzlich ein “ und Ihr werdet denken: was sollen wir dem jungen
    Paar nun schenken?
    Tassen, Teller, Gläser, Schüsseln und Becher haben wir schon jede Menge -
    noch und nöcher.
    Auch Pfannen, Töpfe, Besen, Eimer und Geschirr “ davon herrscht in der
    Wohnung schon arg Gewirr.
    Der Hausrat ist schon ganz komplett, auch die Wohnung ist sehr nett.
    Dem jungen Paar ein Taschengeld, zum flittern in die weite Welt.
    Wir trauen uns - und wollen gemeinsam unseren Weg durch´s Leben gehen...

    Wir heiraten am 24.August 2001 um ... Uhr im Standesamt Haseldorf.

    Die kirchliche Trauung findet statt am 25.August 2001 um ... Uhr in der
    St.Gabriel Kirche zu Haseldorf.

    Zur anschließenden Feier im Hotel .... laden wir Euch herzlich ein.

    Um all den bösen Geistern keine Chance zu geben, und da Scherben
    bekanntlich
    Glück bringen, feiern wir unseren Polterabend
    am ... in der Theaterkneipe in ...


    Wir freuen uns auf Eure Zusage bis zum ...

    Mirja & Volker
    Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...

    ...wir möchten unseren gemeinsamen Lebensweg am
    XX.XX.XXXX um 14.30 Uhr in der ...-Kirche zu ... beginnen.

    Anschließend feiern wir in der Gaststätte ..... in ... .
    Diesen besonderen Tag möchten wir mit Euch verbringen und laden herzlich dazu ein.

    Wir sind sicher, daß wir unser Leben gemeinsam gestalten möchten und heiraten am
    Samstag, dem 19. Mai 2001 um 15.30 Uhr
    in der Kirche St. Walburga zu Velen-Ramsdorf.

    Zur Trauung und zur anschließenden Feier im Schloss Velen laden wir herzlich ein.

    Nicola & Thomas

    Wir beide sind Engel mit nur einem Flügel & wenn wir uns umarmen, dann
    können
    wir fliegen ...

    Wir möchten uns niemals loslassen & geben uns darum
    am ... um ... Uhr in der heiligen Sankt Pauls Kirche zu
    München
    das Ja - Wort

    Anschließend feiern wir im Restaurant Waldheim ein großes Hochzeitsfest
    und
    freuen uns Dich / Euch als unsere Gäste begrüßen zu dürfen ...

    Verliebt, Verlobt,
    wir heiraten am 22. Mai 1999 in der St. Marienkirche zu Bad Segeberg um 16:30 Uhr

    Alexandra & Dirk

    Diesen Tag möchten wir gemeinsam mit Euch verbringen.
    Gefeiert wird in der Berghalle in Bad Segeberg.
    Wir trauen uns!

    Liebe... ,lieber... ,

    Ihr habt sicher schon bemerkt, daß wir beide es ganz ernst miteinander meinen.
    Wir sind sicher, daß wir unser Leben gemeinsam gestalten möchten!
    Jetzt können wir Euch die Frage "Wann heiratet Ihr denn endlich?" beantworten:

    am ... um ... Uhr im Standesamt ...

    Wir möchten Euch gern dabeihaben.
    Zur Trauung und der anschließenden Feier im Restaurant ... seid Ihr herzlich eingeladen.
    Ihr begleitet uns doch an diesem wichtigen und schönen Tag?!
    Wir freuen uns auf Euch und diesen schönsten Tag in unserem Leben.

    Verliebte Grüße

    ... (Unterschriften)
    Marcus und Sibylle haben sich getraut!
    Und zwar am 03.09.1998 im Standesamt Breitenguessbach
    und am 05.09.1998 in der Kirche St. Wolfgang in Russbach (Österreich).

    Wir wuerden uns freuen, wenn Ihr Euch mit uns freut!

    "DU BIST ZEITLEBENS FÜR DAS VERANTWORTLICH,
    WAS DU DIR VERTRAUT GEMACHT HAST."
    Wir möchten das erreichen, was unsere Eltern, Theresa & Ludwig geschafft haben

    40 Jahre Liebe und Gemeinsamkeit

    Darum wollen wir uns an Ihrem Hochzeitstag trauen lassen.

    Annette & Alexander
    Ein Traum geht in Erfüllung ... wír heiraten !

    Am 05. Juni 1999 um 16.00 Uhr findet die kirchliche Trauung in der Stephanus-Kirche zu Essen-Überruhr statt.

    Unsere Hochzeit feiern wir anschliessend im Gasthof " Zur Schönen Aussicht " und laden dazu herzlich ein.

    Sandra & Massimo Kathrin & Dirk Um Rückantwort bis zum 30.04.1999 wird gebeten.
    Liebe ...., Lieber .....,

    im sonnigen Las Vegas taten wir den ersten Schritt im letzten Jahr,
    nun wagen wir in diesem Jahr den zweiten Schritt bis vor den Traualtar.

    Zu unserer Hochzeit seid Ihr herzlich eingeladen
    am 22. August 1998 um 13:30 Uhr
    in der St. Albertus-Magnus-Kirche, Leverkusen-Waldsiedlung

    Beate und Jan

    anschließend

    zum kleinen Sektempfang
    vor der Kirche

    und danach zum fröhlichen Feiern
    im St. Andreas-Pfarrsaal, Bergische Landstr. 8, Leverkusen-Schlebusch.
    Wir haben uns gefunden und geben uns am
    8.8.1998
    in der Helligkreuz-Kirche in Binningen das Ja-Wort.

    Valentina & Daniel Gerne laden wir alle Verwandten und Freunde zum anschließenden Apero im Garten des Schloß Binningen ein.
    Endlich ist es soweit:
    Matthias & Sabine
    sind für ein gemeinsames "Mäuseleben" bereit !

    Am 28. August 1998 um 17.00 Uhr
    in der evangelischen Kirche in Nieder-Erlenbach werden sich die beiden das Ja-Wort geben und möchten dieses Ereignis gerne mit Euch zusammen erleben.

    Im Anschluß feiern wir im Kurhaus Bad Vilbel unser Beisammensein. Dazu laden wir Euch recht herzlich ein.
    Teilt uns bitte Eure Antwort bis Ende Juni mit, und überlegt Euch bis dahin auch Euren Lieblingshit.

    Wenn Ihr Euch nicht traut - wir trauen uns!
    8. August 1998

    Rebecca & Stephan

    Wir wagen eines der letzten Abenteuer unserer Zeit und heiraten am
    24. Juli 1998

    Sonja & Martin

    Gottesdienst: 15 Uhr in St. Arbogast, Marlen
    Danach lassen wir im Maison Kammerzell in Straßburg die Korken knallen!
    Zu unserer Hochzeit am 1. August 1998 laden wir Euch ganz herzlich ein.
    Wir heiraten um 14.00 Uhr in der Kirche St. Bonifazius in Limburgerhof.
    Anschließend feiern wir im Pfarrheim der Kirche.

    Ana & Sven
    Nach langjähriger Prüfung trauen wir uns und schließen am
    22. August 1998, 14 Uhr
    in der Kirche St. Jacob in Münster den Bund für's Leben

    Corinne & Gerd

    Anschließend laden wir zum Fest ins Schloß Wilkinghege
    Zu unserer Hochzeit am
    13. Dezember 1997
    laden wir herzlich ein

    Iris & Martin

    Die kirchliche Trauung beginnt um 15 Uhr in der Friedenskirche Bad Wiessee.
    Anschließend feiern wir auf Gut Kaltenbrunn in Gmund.
    Wir heiraten am
    3. Juli 1998
    und möchten dies gerne mit einem fröhlichen Gartenfest mit Euch feiern

    Anna & Alex

    Der Gottesdienst findet um 12 Uhr in der Kirche St. Maria, Bonn, statt.
    Danach lassen wir es uns gemeinsam in der Jahnstraße gutgehen!
    Wir heiraten am
    24. Mai 1997, 15 Uhr
    in der Kirche St. Michael zu Bamberg

    Zur Trauung und anschließender Feier im Bamberger Hof laden wir herzlich ein

    Katja & Thomas

    Gepoltert wird am 17. Mai 1997 ab 18 Uhr in der Lessingstraße 12 in Stuttgart
    Anläßlich unserer Hochzeit am
    19. Juni 1998
    laden wir herzlich ein.
    Die Trauung findet um 16 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul in Potsdam statt.
    Anschließend feiern wir im Cecilienhof.

    Isabell & Joechim

  5. #5
    Experte Avatar von Sabsi
    Ort
    Nähe Hanau
    Alter
    36
    Beiträge
    7.646
    Feedback Punkte
    6 (100%)

    Standard

    Unser Gedicht für den Flyer, den die Poltergäste erhalten haben und der den Einladungen beigelegt wurde:

    Nach 2.450 gemeinsamen Tagen
    Wollen wir es endlich wagen –
    Das „verflixte siebte Jahr“
    Führt uns vor den Traualtar.

    Das wird gefeiert, soviel steht fest,
    drum bitten wir: Seid unsere Gäst’!
    Da das unsere Hochzeit ist
    Werden Jeans und T-Shirt nicht vermisst.
    Frack und Zylinder muss nicht sein,
    doch bitte macht Euch ruhig schön fein.

    An eine Frage werdet Ihr gleich denken
    „Was sollen wir den beiden schenken?“
    Wollt Ihr uns eine Freude machen,
    dann lasst doch unser Sparschwein lachen.
    Ein neues Bad, das soll bald her,
    über Bares freuen wir uns deshalb sehr.
    Und, liebe Gäste, lasst Euch sagen –
    Wenn Ihr lieber wollt Pakete tragen...
    Schaut doch beim „Möbel Walther“ rein,
    dort steht ein Tischelein so fein,
    gedeckt mit lauter lieben Gaben,
    die wir im Haushalt noch nicht haben.

    Eine Polterhochzeit soll es geben,
    um zu beginnen unser Eheleben.
    Für Euch liegt ein Gästebuch bereit –
    Ob Ihr wohl drauf vorbereitet seid?
    Viel Glück, das ist des Polterns Zweck,
    werft Porzellan, lasst Unrat weg.
    Gepoltert wird nach altem Brauch,
    darum gebt acht und bedenket auch:
    Kunststoff, Styropor, Papier
    Verwehren Euch den Weg zum Bier!


    Unser Spruch auf der linken Seite der Einladung lautet:

    Gemeinsam durch die Welt zu gehen
    ist schöner als allein zu stehen.
    Und sich darauf das Wort zu geben
    ist das Schönste wohl im Leben.


    Liebe Grüße,
    Sabrina

  6. #6
    Sunshine
    Gast

    Standard

    Wenn ich in den Sprachen der Menschen und Engel redete, haette aber die Liebe nicht, waere ich droehnendes Erz oder eine laermende Pauke. Und wenn ich prophetisch reden koennte und alle Geheimniss wuesste und alle Erkenntnis haette; wenn ich alle Glaubenskraft besaesse und Berge damit versetzen koennte, haette aber die Liebe nicht, waere ich nichts. Und wenn ich meine ganze Habe verschenkte und wenn ich meinem Leib dem Feuer uebergaebe, haette aber die Liebe nicht, nuetzte es mir nicht.

    Die Liebe ist langmuetig, die Liebe ist guetig. Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie blaeht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehoerig, sucht nicht ihren Vorteil, laesst sich nicht zum Zorm reizem, traegt das Boese nicht nach. Sie freut sich nicht ueber das Unrecht, sondern freut sich an der Wahrheit. Sie ertraegt alles, glaubt alles, hofft alles, haelt allem stand.

    Die Liebe hoert niemals auf. Die Liebe hört niemals auf, wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird. Denn unser Wissen ist Stückwerk, und unser prophetisches Reden ist Stückwerk. Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören. Als ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und dachte wie ein Kind und war klug wie ein Kind; als ich aber ein Mann wurde, tat ich ab, was kindlich war. Wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, wie ich erkannt bin.

    Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.


    Und Nummer 2:

    Vor langer Zeit existierte einmal eine wunderschöne, kleine Insel. Auf dieser Insel waren alle Gefühle der Menschen zu Hause: Der Humor und die gute Laune, die Traurigkeit und die Einsamkeit, das Glück und das Wissen und all die vielen anderen Gefühle. Natürlich lebte auch die Liebe dort.
    Eines Tages wurde den Gefühlen jedoch überraschend mitgeteilt, dass die Insel sinken würde. Also machten alle ihre Schiffe seeklar, um die Insel zu verlassen. Nur die Liebe wollte bis zum letzten Augenblick warten, denn sie hing sehr an ihrer Insel.
    Bevor die Insel sank, bat die Liebe die anderen um Hilfe.
    Als der Reichtum auf einem sehr luxuriösen Schiff die Insel verließ, fragte ihn die Liebe: "Reichtum, kannst du mich mitnehmen?"
    "Nein, ich kann nicht. Auf meinem Schiff habe ich sehr viel Gold, Silber und Edelsteine. Da ist kein Platz mehr für dich."
    Also fragte die Liebe den Stolz, der auf einem wunderbaren Schiff vorbeikam. "Stolz, bitte, kannst du mich mitnehmen?"
    "Liebe, ich kann dich nicht mitnehmen", antwortete der Stolz, "hier ist alles perfekt und du könntest mein schönes Schiff beschädigen."
    Als nächstes fragte die Liebe die Traurigkeit: "Traurigkeit, bitte nimm du mich mit."
    "Oh Liebe", sagte die Traurigkeit, "ich bin so traurig, dass ich allein bleiben muss."
    Als die gute Laune losfuhr, war sie so zufrieden und ausgelassen, dass sie nicht einmal hörte, dass die Liebe sie rief.
    Plötzlich aber rief eine Stimme: "Komm Liebe, ich nehme dich mit."
    Die Liebe war so dankbar und so glücklich, dass sie ganz und gar vergaß, ihren Retter nach seinem Namen zu fragen.
    Später fragte die Liebe das Wissen: "Wissen, kannst du mir vielleicht sagen, wer es war, der mir geholfen hat?"
    "Ja sicher", antwortete das Wissen, "das war die Zeit."
    "Die Zeit?" fragte die Liebe erstaunt, "Warum hat mir die Zeit denn geholfen?"
    Und das Wissen antwortete: "Weil nur die Zeit versteht, wie wichtig die Liebe im Leben ist."

  7. #7
    aufsteigendes Mitglied Avatar von Nikita
    Ort
    Genk
    Alter
    40
    Beiträge
    1.193
    Feedback Punkte
    0

    Standard

    Hier noch eine schöne Lesung....

    Ein junges Paar stand nach seiner Trauung allein am Meer und schaute auf die Wellen und die Brandung. Sie versprachen sich noch einmal immer füreinander da zu sein in Freude und auch in schlechten Zeiten.

    Da plötzlich tauchte ein riesiger Fisch vor ihnen aus dem Wasser. Zuerst erschraken die zwei, doch dann sprach der Fisch: "Hier habt Ihr zwei Gläser. Stellt sie in eine verschlossene Kammer und öffnet sie erst am Tag eures 25. Ehejahres. Jede Freudenträne und jede Träne des Leides, die Ihr vergießt wird in den beiden Gläsern zu einer Perle. Das helle Glas gilt für die Frau und das getönte Glas für den Mann. Und dann kommt wieder zum Meer."
    So wurde es getan. Am Tag ihrer Silberhochzeit öffneten die beiden die Kammer und siehe da, nur ein Glas war mit Perlen gefüllt. Das helle Glas war bis zum Rand gefüllt.
    Sie nahmen das Glas und gingen ans Meer. Der große Fisch wartete schon auf Sie. Traurig sagte die Frau: "Sieh nur, allein mein Glas ist mit Perlen gefüllt". Traurig schaute sie Ihren Mann an und sprach: "Haben wir denn nie unsere Emotionen geteilt, hast du wirklich nie mit mir empfunden?"
    Der Mann konnte nichts erwidern, hilflos und ratlos blickte er auf das Glas. Plötzlich wurden Sie aus Ihren Gedanken gerissen und der Fisch sprach: "Ihr brauchtet das zweite Glas nicht, werft es ins Meer, es hat keine Bedeutung. Hättest ihr nicht alle Dinge der Freude und der Trauer geteilt, wären zwar beide Gläser gefüllt, die Perlen jedoch wertlos. Diese Perlen symbolisieren eure Liebe und sind sehr wertvoll."

    Dann verschwand der Fisch und ließ die beiden glücklich zurück.

  8. #8
    Foruminventar Avatar von Besita
    Ort
    Mühlviertel
    Alter
    36
    Beiträge
    20.515
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard

    hi!
    uns gefällt diese lesung sehr gut (obwohl sie etwas länger ist...) das ganze ist ein total süßes buch mit wunderschönen bildern, das ich meinem schatz heuer zum valentinstag geschenkt habe (gibts ganz günstig bei amazon):

    So lieb hab ich dich

    Eines Abends, als die Sonne gerade vor einem Ameisenmann und seiner Liebsten unterging, wandte sie sich zu ihm und fragte: „Hast du mich lieb?“ „Sicher“, antwortete er.
    „Aber ich liebe dich so, wie die Flüsse den Regen lieben, wie die Blumen die Sonne und wie die Küsten das Meer“, sagte sie und wartete auf seine Antwort.
    Der Ameisenmann schwieg. Er wusste nicht, wie die Flüsse den Regen lieben, die Blumen die Sonne oder die Küsten das Meer.
    Lange nachdem seine Liebste nach Hause gegangen war, hallten ihre Worte noch nach in seinen Gedanken, immer wieder und wieder, bis die Sonne aufging. Schließlich sagte er zu sich: Ich muss es herausfinden.
    So stand er auf und ging hinüber zum Fluss.
    Er kletterte über das steinige Ufer des Flusses und schob sich ganz nah an das Wasser heran. „Entschuldigung“, sagte der Ameisenmann über das Gluckern hinweg, „kannst du mir sagen, warum du den Regen so lieb hast?“
    „Ohne den Regen“, sang der Fluss, „würden meine Ufer austrocknen, und ich würde alt werden. Jedes Mal, wenn es regnet, erneuere ich mich und werde kräftiger. Nur durch den Regen kann ich wirklich sein.“
    Wie kann meine Liebste jung bleiben, wenn sie und ich jedes Jahr älter werden?, fragte sich der Ameisenmann. Das verstehe ich nicht. Und er wusste, dass er mit den Blumen sprechen musste.
    Er spazierte hinunter zu einem Feld voller Wildblumen.
    „Entschuldigung“, sagte er zu den Blumen, „könntet ihr mir sagen, warum ihr die Sonne so lieb habt?“
    Eine riesige Blume beugte sich zu dem Ameisenmann herab und sagte: „Wir lieben die Sonne, weil wir ohne sie nicht erblühen können. Unsere Blütenblätter öffnen sich nur, wenn sie von ihren warmen Strahlen berührt werden. Für dieses Glück folgen wir der Sonne, wohin sie auch geht.“
    Das verwirrte den Ameisenmann. Wie konnte er seinen Schatz ohne Blütenblätter erblühen lassen? Ich muss noch weitere Fragen stellen, dachte der Ameisenmann. Und er machte sich auf den Weg zum Meer.
    Der Ameisenmann wanderte die ganze Nacht hindurch, bis er das Meer erreichte.
    Am Morgen endlich konnte er die sandige Küste fragen: „Bitte, erzählst du mir, warum du das Meer so lieb hast?“
    „Alles, was ich dazu sagen kann“, antwortete die sandige Küste, „ist, dass ich mich unter seinen Wellen sicher und geborgen fühle. Ich liebe es, wenn das Meer mich mit sich reißt. Und wenn es fortgeht, bin ich traurig. Solange bis es zurückkehrt.“
    Und plötzlich vermisste der Ameisenmann seine Liebste sehr.
    Als er sich auf den Weg nach Hause machte, verstand er, wie die sandige Küste sich fühlte. Er sehnte sich danach, die Hand seiner Liebsten in der seinen zu spüren. Die Sonne ging gerade unter, als er sich seinem Zuhause näherte, und er suchte nach seinem Schatz an ihrem gemeinsamen Lieblingsplatz.
    Als er sie so allein dasitzen sah, begann sein Herz zu rasen.
    An ihrer Seite nahm er ihre Hand und fragte: „Weißt du, dass ich dich lieb habe?“ „Sicher“, antwortete sie.
    „Aber“, sagte der Ameisenmann, „so wie das Meer den Sand der Küste mit sich nimmt, möchte ich, dass du immer bei mir bist. So wie die Sonne die Blumen zum Strahlen bringt, macht es mich glücklich, dass ich dich zum Lächeln bringen kann, wenn du mich siehst. So wie der Regen den Fluss begehrt, sehnt sich mein Herz nach dir. Du erst machst mich vollkommen. Ohne dich kann ich nicht der sein, der ich bin.“
    Der Ameisenmann wurde still, und seine Liebste sagte nichts. Sie drückte seine Hand, und beide lächelten sich an und wandten sich wieder dem Sonnenuntergang zu.

    (Felicia Rose Querido)

  9. #9
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    Trauspruchvorschläge:

    www.trauspruch.de
    www.hochzeitsseite.info
    www.traumhaft-heiraten.de.vu
    http://www.schuellers-im-netz.de/hoc...rauspruch.html
    www.brautissimo.de/



    Kirchliche Trausprüche

    Des Herrn Augen schauen alle Lande, daß er stärke die, so von ganzem Herzen an ihm sind. 2. Chronik 16,9

    Ertraget einer den anderen in der Liebe und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens. Epheser 4, 2f

    Bemüht euch, die Einheit des Geistes zu wahren, durch den Frieden, der euch zusammenhält. Ein Leib und ein Geist, wie euch auch durch eure Berufung eine gemeinsame Hoffnung gegeben ist; ein Herr, ein Glaube, eine Taufe, ein Gott und Vater aller, der über allem und durch alles und in allem ist.
    Epheserbrief 4, 3 - 6

    Seid miteinander freundlich, herzlich, vergebt einer dem anderen gleichwie Gott euch vergeben hat in Christus. Epheser 4, 32

    Lebt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. Epheser 5,89

    Einer trage des anderen Last, wo werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. Galater 6, 2

    Laßt uns aufeinander achthaben und uns zur Liebe und zu guten Werken anspornen.
    Hebräer 10, 24

    Es ist gut, wenn das Herz durch Gnade fest wird. Hebräer 13, 9

    Der Gott des Friedens mache euch fähig zu allem Guten, damit ihr seinen Willen tut. Hebräer 13, 20f

    Er: Eine Lilie unter den Disteln - so erscheint mir meine Freundin unter allen anderen Frauen.
    Sie: Wie ein Apfelbaum im Walde ist mein Liebster unter Männern. Seinen Schatten habe ich gerne, um mich darin auszuruhen. Seine Frucht ist süß für mich.
    Hoheslied

    Leg mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel an deinen Arm! Stark wie der Tod ist die Liebe, die Leidenschaft ist hart wie die Unterwelt. Ihre Gluten sind Feuergluten, gewaltige Flammen. Auch mächtige Wasser können die Liebe nicht löschen; auch Ströme schwemmen sie nicht weg. Böte einer für die Liebe den ganzen Reichtum seines Hauses, nur verachten würde man ihn. Hoheslied 8, 6 - 7

    Die Glut der Liebe ist feurig und eine Flamme des Herrn, so daß auch viele Wasser die Liebe nicht auslöschen und Ströme sie nicht ertränken können. Wenn einer alles Gut in seinem Hause um die Liebe geben wollte, so könnte das alles nicht genügen. Hoheslied 8, 6b

    Wort des Herrn: Ich traue dich mir an auf ewig. Ich traue dich mir an rechtskräftig und gesetzlich, in Liebe und Erbarmen. Ich traue dich mir an in Treue. So wirst du mich erkennen.
    Hosea 2, 21 - 22

    So ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen, spricht der Herr. Jeremia 29,13f.

    Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden. Jesaja 4, 31

    Verlaßt euch auf den Herrn immerdar, denn Gott, der Herr, ist ein Fels ewiglich. Jesaja 26,4

    Wer nicht liebt, der bleibt im Tod. 1. Johannes 3, 14 c

    Lasset uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und der Wahrheit. 1. Johannes 3, 18

    Unsere Liebe darf nicht aus leeren Worten bestehen. Es muß wirkliche Liebe sein, die sich in Taten zeigt.
    1. Johannes 3, 18

    Laßt uns einander lieb haben, den die Liebe ist von Gott.
    Johannes 4, 7a

    Ihr Lieben, laßt uns einander lieb haben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist von Gott geboren und kennt Gott. Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe.
    Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, daß Gott seinen eingeborenen Sohn gesandt in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen. Darin besteht die Liebe: nicht, daß wir Gott geliebt haben, sondern daß er uns geliebt hat und gesandt seinen Sohn zur Versöhnung für unsere Sünden. Ihr Lieben, hat uns Gott so geliebt, so sollen wir uns auch untereinander lieben. Niemand hat Gott jemals gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollkommen. Johannes 4, 7 - 12

    Wenn wir einander lieben, bleibt Gott in uns, und Gottes Liebe bleibt in uns vollendet.
    Johannes 4, 12

    Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
    1. Johannes 4, 16

    Laßt uns lieben, denn er hat uns zuerst geliebt. 1. Johannes 4, 19

    Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht in der Finsternis bleiben, sondern wird das Licht des Lebens haben. Johannes 8, 12

    Ein neues Gebot gebe ich euch, daß ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. Johannes 13, 34

    Jesus spricht: Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebet einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben. Johannes 13, 34

    Das ist mein Gebot: Liebt einander, wie ich euch geliebt habe!Johannes 15, 12

    Euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen. Johannes 16, 22

    Über alles zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit. Kolosser 3, 14

    Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ist nicht eifersüchtig, sie prahlt nicht und bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht unschicklich, sucht nicht ihren Vorteil, sie läßt sich nicht herausfordern und trägt das Böse nicht nach. Sie erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hät allem stand. Die Liebe hört niemals auf.
    1. Korinther 13, 4 - 8

    Die Liebe erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles. Die Liebe hört niemals auf. 1. Korinther 13, 7-8a

    Die Liebe vergeht niemals.
    Korinther 13, 8

    Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. 1. Korinther 13, 13

    Alle eure Dinge lasset in Liebe geschehen! 1. Korinther 16, 14

    Von Beginn der Schöpfung an hat Gott sie geschaffen als Mann und Frau. Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und wird an seiner Frau hängen, und die zwei werden ein Fleisch sein. So sind sie nun nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden. Markus 10, 6 - 9

    Denn wo euer Schatz ist, da ist auch euer Herz. Matthäus 6, 21

    Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Matthäus 7, 7

    Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt. Matthäus 22, 37

    Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. Matthäus 28, 20

    Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zu seinem Bilde schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. 1. Mose 1, 17

    Der Herr segne dich und behüte dich; der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der Herr erhebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden. Mose 6, 24 - 26

    Fördert euch gegenseitig, jeder mit der Gabe, die ihm Gott geschenkt hat. 1. Petrus 4,10

    Ich bin darin guter Zuversicht, daß der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird\'s auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu. Philipper 1, 6

    Ist nun bei euch Ermahnung in Christus, ist Trost der Liebe, ist Gemeinschaft des Geistes, ist herzliche Liebe und Barmherzigkeit, so macht meine Freunde dadurch vollkommen, daß ihr eines Sinnes seid, gleiche Liebe habt, einmütig und einträchtig seid. Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern achtet euch gegenseitig höher als euch selbst. Und seht nicht nur auf das Eigene, sondern auch auf das, was dem Gegenüber dient. Seid so unter euch gesinnt, wie es auch der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht.
    Philipper 2, 1 - 5

    Seid eines Sinnes, habt gleich Liebe, einmütig und einhellig. Tut nichts aus Zank oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den anderen höher als sich selbst; und ein jeglicher sehe nicht nur auf das Seine, sondern auch auf das, was des anderen ist. Philipper 2, 2 - 4

    So ist\'s ja besser zu zweien als allein; denn sie haben guten Lohn für ihre Mühe. Fällt einer von ihnen, so hilft ihm sein Gesell auf. Weh dem, der allein ist, wenn er fällt! Dann ist keiner da, der ihm aufhilft. Auch wenn zwei beieinander liegen, wärmen sie sich; wie kann ein einzelner warm werden? Einer mag überwältigt werden, aber zwei können widerstehen, und eine dreifache Schnur reißt nicht leicht entzwei. Prediger 4, 9 - 12

    Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn; er wird es wohl machen. Psalm 37, 5

    Du Herr, wolltest deine Barmherzigkeit von mir nicht wenden; laß deine Güte und Treue allewege mich behüten. Psalm 40, 12

    Wie sich der Himmel über die Erde wölbt, so umgibt Gottes Lieb alle, die ihn verehren. Psalm 103, 11

    Deine Gnade reicht, so weit der Himmel ist, und deine Treue, so weit die Wolken gehen. Psalm 108, 5

    Der Herr hat Großes an uns getan; des sind wir fröhlich. Psalm 126, 3

    Ich gehe oder liege, so bist Du um mich und siehst alle meine Wege. Von allen Seiten umgibst Du mich und häst Deine Hand über mir. Psalm 139, 3 + 5

    Nehmet einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Römer 1, 7

    Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist.
    Römer 5, 5b

    Wir wissen, daß Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führt.Römer 8, 28

    Die Liebe sei ohne Falsch. Haßt das Böse, haltet fest am Guten. Eure brüderliche Liebe sei herzlich. Einer komme dem anderen mit Ehrerbietung zuvor.
    Römer 12, 9

    Die Liebe sei ohne Falsch, haßt das Böse, hängt dem Guten an. Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig im Trübsal, beharrlich im Gebet. Römer 12, 9+12

    Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden. Römer 12, 15

    Seid niemand etwas schuldig, außer, daß ihr euch untereinander liebt; denn wer den anderen liebt, hat das Gesetz erfüllt. Römer 13, 8

    Wir dürfen nicht für uns selbst leben. Jeder von uns soll für den Nächsten leben, um Gutes zu tun und die Gemeinde aufzubauen. Denn auch Christus hat nicht für sich selbst gelebt.
    Römer 15, 1 - 3

    Nehmt euch gegenseitig an, so wie uns Christus angenommen hat, Gott zur Ehre. Römer 15, 7

    Wohin du gehst, dahin gehe auch ich. Und wo du bleibst, da bleibe auch ich. Dein Volk ist mein Volk. Und dein Gott ist mein Gott. Nur der Tod wird mich von dir scheiden.
    Ruth 1, 16 - 17

    Du bist gekommen zu dem Herrn, daß du unter seinen Flügeln Zuversicht hättest. Ruth 2, 12

    Gedenkt an den Herrn in allen euren Wegen, so wird er euch recht führen. Sprüche 3, 6

    Ich liebe, die mich lieben und die mich suchen, finden mich. Sprüche 8, 17

    Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg, aber der Herr allein lenkt seinen Schritt. Sprüche 16, 9

    Derr Herr aber richte eure Herzen aus auf die Liebe Gottes und auf die Geduld Christi. 2. Thessalonicher 3, 5

    Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 2. Timotheus 1, 7

  10. #10
    Profi Avatar von cocili
    Ort
    Ruhrgebiet
    Alter
    38
    Beiträge
    2.954
    Feedback Punkte
    3 (100%)

    Standard

    außerdem habe ich noch diverse Textvorschläge für Einladungstexte und Geldgeschenkwünsche gespeichert:

    DAS ENDE... (steht auf Deckblatt)
    ...einer wilden Ehe.(steht innen)
    Wir sind sicher, daß wir unser Leben gemeinsam gestalten möchten und heiraten am...um...in...
    Zur Trauung und anschließenden Feier in...laden wir herzlich ein.

    (Vorderseite
    Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen.
    Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen.
    (Joseph Joubert)
    (Innenseite
    Unsere Herzen haben gesprochen...wir heiraten!

    Anschließend steigt die große JA-Wort-Party im Restaurant XY in...

    Anschließend möchten wir mit Euch im Restaurant XY auf eine glückliche Zukunft anstoßen.

    Eins übrigens ist doch klar,
    wer bis zum ... nicht absagt, der ist da!

    Unsere Junggesellenzeit endet am...
    Auf dem Standesamt zu... geben wir uns um ...Uhr das JA-Wort.
    Die kirchliche Trauung findet um ...Uhr statt.

    Wir befinden uns im siebten Himmel - wir heiraten.

    Im Anschluß an diese Zeremonien laden wir herzlich ins Hotel... ein, um auf eine glückliche Zukunft das Glas zu heben. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

    Ihr bereitet uns eine große Freude, wenn Ihr diesen Tag mit uns feiern würdet. Wir erwarten Euch ab ...Uhr im Restaurant...

    Natürlich wollen wir unseren Entschluß kräftig feiern. Deshalb laden wir anschließend in den Gasthof XY herzlich ein.

    Wir würden uns freuen, wenn Ihr diesen besonderen Tag mit uns verbringen würdet und erwarten Eure Antwort bis zum... unter der Telefon-Nummer...

    Eine zufällige Begegnung?
    Liebe auf den ersten Blick!
    Wir heiraten am... um ...Uhr auf dem Standesamt zu...

    Schwerelos und taumelnd vor Glück
    dieser Tag kommt nie zurück,
    doch die Kraft aus diesen Stunden
    werden unser Leben abrunden.

    Die Sterne vom Himmel können wir uns nicht holen,
    aber wir werden uns auf Händen tragen,
    damit wir sie immer gemeinsam berühren können,
    das geloben wir an diesem schönnen Tag
    und Ihr sollt unsere Gäste sein.

    Endlich, das gemeinsame Nest ist eingerichtet. Unser innigster Wunsch kann in Erfüllung gehen.

    Ein Mensch für sich allein ist nichts. Zwei Menschen, die zusammen gehören, sind eine Welt.

    Momente des Glücks lassen sich in ein gemeinsames Wort kleiden - \"JA\"

    Die gemeinsamen Schritte durchs Leben sind nicht immer leicht. Jeder hört die Musik anders, aber der gemeinsame Tanz ist wunderbar.

    Wie das Glitzern der Tautropfen in der Morgenröte, so soll unser Glück der Atem des gemeinsamen Lebens sein.

    Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei. (Genesis 2)

    Sie mit Kleid und er mit Anzug, nun kann der Traum beginnen. Die Ringe und das Standesamt im ganzen Leben Glück uns bringen.

    Ist es ein lebendig Wesen, das sich in sich selbst getrennt? Sind es zwei, die sich erlesen, daß man sie als eins erkennt? (Johann Wolfgang von Goethe)

    Vieles kann der Mensch entbehren, nur den Menschen nicht.

    Wahre Liebe gleicht dem Ring, und der Ring, der hat kein Ende. (Brasilianisches Sprichwort)

    Die gemeinsamen Schritte durchs Leben sind nicht immer leicht. Jeder hört die Musik anders, aber der gemeinsame Tanz ist wunderbar.

    Einen Menschen zu lieben, heißt, einwilligen, mit ihm alt zu werden. (Camus)

    Wir befinden uns im siebten Himmel - wir heiraten!

    Jemanden lieben, heißt, als einziger ein für die anderen unsichtbares Wunder zu sehen. (Mauriac)

    Verliebt...verlobt...verheiratet!

    Das eben ist der Liebe Zaubermacht, daß sie veredelt, was ihr Hauch berührt. Der Sonne ähnlich, deren goldener Strahl Gewitterwolken selbst in Gold verwandelt. (Johann Wolfgang von Goethe)

    Unser JA ist ein ja, unser JA ist kein jaja, kein probehalber, kein unter Umständen. Unser JA ist kein naja. Unser JA ist ein ja zu uns, wie wir sind und werden können.

    Wenn einem Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. (Julie Andrews)

    Liebe ist wirklich, Liebe ist wichtig, denn ohne sie verliert das Leben seine Seele.

    NameBraut und NameBräutigam geben sich die Hände und gehen in eine gemeinsame Zukunft.

    Wir heiraten...natürlich wollen wir den Entschluß kräftig feiern, deshalb laden wir Euch herzlich ein...

    Endlich ist es soweit: NameBraut und NameBräutigam sind für ein gemeinsames (Mäuse-)Leben bereit!

    Nach einer langjähriger Prüfung trauen wir uns und schließen am (Datum) in (Ort) den Bund fürs Leben!

    Nach längerer Probezeit ist es nun soweit: Wir \"trauen\" uns!

    Nach x-jährigem Zusammenleben krönen wir unsere Liebe mit einer Hochzeit.

    Wir müssen nicht, wir brauchen nicht, wir wollen ganz einfach verheiratet sein.

    Wir haben uns lange genug beschnuppert...jetzt wird geheiratet!

    Nach x Tagen wilder Ehe wird unser Verhältnis legalisiert. Das möchten wir mit Euch gebührend feiern.

    Unser Glück wird vollkommen - denn am (Datum) heiraten wir!

    Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...wir möchten unseren gemeinsamen Lebensweg am (Datum) in der Kirche xy zu (Ort) beginnen. Anschließend feiern wir im Restaurant xy in (Ort). Diesen besonderen Tag möchten wir mit Euch verbringen und laden herzlich dazu ein.

    Wir sind sicher, daß wir unser Leben gemeinsam gestalten möchten und heiraten am...

    Wir beide sind Engel mit nur einem Flügel und wenn wir uns umarmen, dann können wir fliegen...Wir möchten uns niemals loslassen und geben uns darum am (Datum) in (Ort) das Ja-Wort.

    Wir wagen eines der letzten Abenteuer unserer Zeit und heiraten am...

    BrautName und BräutigamName beenden ihre Single-Zeit und geben sich das Ja-Wort.

    Nach x gemeinsamen Tagen haben wir allen Grund, mit Euch zu feiern in fröhlicher Rund.

    Voller Spannung erwartet, auf vielfachen Wunsch, und dennoch aus eigenem Willen! Weil wir uns sicher sind...

    Am (Datum der Hochzeit + 25 Jahre) ist es soweit! Unsere Silberhochzeit! Um dieses Fest zu einem genauso unvergeßlichen Ereignis werden zu lassen, laden wir Euch herzlich ein, diesen Tag vor 25 Jahren wiederaufleben zu lassen. Erinnert Ihr Euch noch an diesen (Tag, Monat)? Wie damals treffen wir uns um (Uhrzeit) in der (Name und Ort der Kirche) zum Festgottesdienst. Beim Kaffeetrinken - gegen (Uhrzeit) - im (Name des Lokals und genaue Anschrift), wollen wir unsere Erinnerungen an die Vergangenheit auffrischen. Anschließend - gegen (Uhrzeit) - wollen wir uns in der gleichen Lokalität gemeinsam dem leiblichen Wohle widmen, bevor wir den Abend mit Musik und Tanz ausklingen lassen. Wir würden uns riesig freuen, Euch - wie damals - zu unseren Gästen zählen zu dürfen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir jedoch um Eure Zusage oder (was wir sehr bedauern würden) Eure Absage mittels beiliegender Postkarte, und zwar bis spätestens (Datum). Herzlichst... P.S. Alle, die nicht so lange warten wollen, sind bereits dieses Jahr am gleichen Tag, zur gleichen Uhrzeit und am gleichen Ort eingeladen, unsere Grüne Hochzeit mit uns zu feiern. Die Rückmeldungen erbitten wir ebenfalls bis zu dem genannten Datum.

    So wie der Tag der Nacht die Sterne schenkt,
    so wie der Wind die Wolken lenkt,
    so wird dieser Tag die Stärkung sein,
    für gute und für schlechte Zeiten.
    Um dieses Fest mit euch zu feiern,
    laden wir nun herzlich dazu ein.

    Raum und Zeit verändern,
    Höhen und Tiefen durchleben
    und durch die Stärke dem Glück
    alle Chancen geben.

    Zuerst wollten wir es in der Wüste versuchen,
    dann wollten wir den Eifelturm besuchen,
    später in den Pyramiden geniessen
    vielleicht doch alles in Las Vegas beschliessen,
    doch jetzt unbedingt mit euch, nicht einsam
    in unserer Heimat feiern gemeinsam.
    \"Wir beide sind Engel mit nur einem Flügel,
    Und wenn wir uns umarmen, dann können wir fliegen!

    Wir möchten uns niemals loslassen und geben uns darum am ....... in der .....kirche das Ja-Wort!\"

    Das hier ist unser Text für die Einladung !!

    Wir wurden geboren, weil unsere Eltern es wollten. Wir haben uns gefunden, weil das Schicksal es so wollte. Wir lieben uns, weil Amor es wollte
    Aber wir heiraten, weil wir es wollten.

    Jetzt noch Texte für Geldgeschenke!!

    Wer meint, er müsste etwas schenken,
    braucht übers \"wie und was\" nicht nachzudenken.
    Statt des Geschenkes nehmt ein Brieflein klein
    und legt uns einen Taler rein.

    Da unser Haushalt längst komplett,
    schenkt uns keine Sachen,
    laßt lieber unser Sp***popo***wein lachen.

    Man lädt nicht ein zum Hochzeitsfest,
    damit man sich beschenken läßt.
    Wollt Ihr es trotzdem, weil\'s so Sitte,
    dann haben wir die eine Bitte,
    zerbrecht Euch nicht erst lang den Kopf,
    wir haben Schüsseln, Gläser, Topf.
    Für diesen guten alten Brauch,
    da tut\'s ein kleines Sch(w)einchen auch.

    Wir laden ein - Ihr werdet denken,
    was kann man nur dem Pärchen schenken?
    Die meisten Dinge - wohlverstanden -
    sind fast lückenlos vorhanden.
    Freuen würden wir uns über Gutscheine vom
    Möbelhaus XY oder Reisebüro YZ.

    Unser Haushalt ist komplett:
    Messer, Gabel, Teller, Tassen
    kaum noch in die Schränke passen.
    Nur im Sp***popo***wein ist noch Platz
    - das wär doch ein Geschenkersatz.

    An eine Frage werdet Ihr jetzt denken:
    Was sollen wir den beiden schenken?
    Wißt Ihr was, macht\'s Euch nicht schwer,
    steckt uns \'nen Taler ins Kuvert.

    Liebe Gäste seid so nett,
    unser Hausstand ist komplett.
    Wollt Ihr uns eine Freude machen,
    lasst doch unser Sp***popo***wein lachen.

    Unser Haushalt ist komplett,
    darum wäre es sehr nett,
    wenn Ihr an unsere Zukunft denkt,
    und uns für\'s Sp***popo***wein Futter schenkt.

    Für den Fall Ihr wollt dran denken
    uns \'ne Kleinigkeit zu schenken.
    So macht es Euch doch nicht so schwer
    legt einen Taler ins Kuvert
    und finanziert auf diese Weise
    uns eine schöne Hochzeitsreise.

    Du bist zu unserer Hochzeit eingeladen
    und weißt, was wir schon alles haben?
    Überleg\' nicht lang, sondern denke dran,
    daß man von Geld nie genug haben kann.

    Wir haben fast alles was wir brauchen,
    darum müßt Ihr uns nichts mehr kaufen.
    Wir wollen gerne Urlaub machen,
    darum laßt lieber unser Sp***popo***wein lachen.

    Wir haben nicht nur Tisch und Bett,
    auch unser Haushalt ist komplett.
    D\'rum müßt Ihr Euch die Stirn nicht runzeln,
    laßt lieber unser Sp***popo***wein schmunzeln!

    Geschenke tragen ist sehr schwer,
    drum nehmen wir auch gern ein Kuvert.

    Über Geschenke denkt Ihr nach?
    Die Reisekasse liegt noch brach...

    Die Aussteuer ist schon komplett,
    vom Handtuch bis zum Kaffee-Set.
    \"Was soll man denen dann noch schenken?\",
    das werden wohl die meisten denken.
    Nun wollen wir flittern, der Liebe wegen,
    drum schenkt uns Geld, viel Glück und Segen.

    Denkt an unser Kapital,
    dann wird das Schenken nicht zur Qual.

    Für den Fall, Ihr wollt dran denken,
    uns \'ne Kleinigkeit zu schenken,
    so wär\'s ein großer Wunsch fürwahr,
    uns zu geben dies in bar!

    Zum Hausstand bitte keine Gaben,
    weil wir bereits alles haben.
    Will trotzdem jemand etwas schenken,
    sollt an Geld vielleicht Ihr denken.
    Doch wichtig ist, Ihr kommt alle her,
    Name/Braut und Name/Bräutigam freuen sich sehr!

    Alle, die was möchten schenken,
    bitten wir, doch zu bedenken,
    daß unser Haushalt ist komplett.
    Daher wäre es ganz nett,
    wenn Ihr folget unseren Wünschen
    nach viel Scheinen oder Münzen.
    Denn viele Wünsche haben wir noch,
    doch im Sparstrumpf ist ein Loch.

    Wir laden ein - Ihr werdet denken,
    was kann man nur dem Brautpaar schenken?
    Der Hausrat ist schon ganz komplett,
    auch die Wohnung ist sehr nett.
    Dem jungen Paar ein Taschengeld,
    zum Flittern um die weite Welt.

    Was sollen wir schenken? - Dies wollt Ihr bestimmt noch wissen,
    ja, im Haushalt tun wir nichts vermissen,
    die Regale sind voll und der Hausstand ist komplett,
    drum liebe Leute seid so nett,
    würdet Ihr uns was für\'s Sp***popo***wein schenken,
    dann werden wir auf unserer Hochzeitsreise an Euch denken.

    Wer sich fragt: Was soll ich kaufen?
    muß sich nicht die Haare raufen.
    Laßt Teller, Tassen, Töpfe sein
    und steckt uns was ins Kuvert rein!

    Schon lange teilen wir Tisch und Bett,
    deshalb ist unser Hausstand schon komplett.
    doch wollt Ihr uns eine Freude machen,
    laßt unser kleines Sp***popo***wein lachen.

    Wir haben Teller, Tassen, Gläser,
    darum finden wir es besser,
    Ihr laßt das Schenken sein
    und werft uns was ins Sp***popo***wein rein.

    An eine Frage werdet Ihr jetzt denken:
    Was sollen wir den beiden schenken?
    Dem jungen Paar ein Taschengeld,
    zum Flittern um die weite Welt.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sammelthread Sprüche in Eheringen
    Von jmaus im Forum Eheringe
    Antworten: 57
  2. SAMMELTHREAD für LINKS
    Von Ein-Gast im Forum Organisation & Planung
    Antworten: 5
  3. Sammelthread Links: Hochzeitszeitung
    Von kjaa_20.05.2005 im Forum Galerie zum Thema Hochzeit
    Antworten: 5
  4. Kirchenheft - Lieder & Texte / Ideen gesucht!
    Von petkidden im Forum Gebasteltes und Selbstgestaltetes
    Antworten: 2

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige