Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Thema: ⫸ Finanzen nach der Hochzeit

16.12.2017
  1. #21
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzen nach der Hochzeit

    Ich würde auf jeden Fall ein eigenes Konto behalten. Für den Fall der Fälle ist das wichtig, möchte ich hier in so einem hochzeitsfreudigen Thread jetzt nicht so ausführen, aber auf jeden Fall würde ich NIEMALS mein Konto aufgeben!


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #22
    Mitglied Avatar von ☆ joy ☆
    Ort
    Koblenz / Leer
    Alter
    39
    Beiträge
    893
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Finanzen nach der Hochzeit

    wir haben nur eins,wenn ich wieder arbeiten gehe werden wir ein zweites machen, wo mein Gehalt drauf geht und was vorerst nur in Notfällen angerührt wird

  3. #23
    Experte Avatar von utah
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    7.309
    Feedback Punkte
    8 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzen nach der Hochzeit

    @anni: naja, ganz ohne gehalt gibt es bei uns nicht, weil ich ja elterngeld bekomme. Ich habe einfach mal gerechnet, wa ich monatlich brauche, um alle fixkosten zu bezahle, auch meine Rentenversicherung + Riester, mal was zum anziehen, ein KInobesuch, ein Geschenk. Was fehlt, überweist mir derzeit mein Mann auf mein Konto. So muss ich nicht wie Francesca anmelden, dass ich mir 2 Shirts kaufen will oder dies oder jenes. UNd was er ausgibt, interessiert mich nicht. WIr hätten beide zusammen wohl an die 100 Buchungen im monat, das alles auseinander zu halten, fällt mir schwer.

    @nordwind: ich glaube, um einen wirklichen Überblick über Ausgaben zu haben, hilft nur ein Haushaltsbuch über einen gewissen Zeitraum oder eben auch kleinere Beträge mit KArte zahlen. Den Bäcker und das Kilo Äpfel vergisst man schnell, sich jeden Abend hinsetzen und alles auflisten, gilt dann für beide. Oder man schreibt alle Fixkosten auf, auch die, die unregelmäßig abgehen wie Versicherung, Kleidung, urlaub und dann sieh man ja, was am Ende übrig geblieben ist und weiß, man ansonsten noch so ausgibt.

  4. #24
    Unterhaltungskünstler Avatar von Nuni
    Ort
    Hessens Hauptstadt ;-)
    Alter
    39
    Beiträge
    11.272
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzen nach der Hochzeit

    @Anni: Das wäre mein absoluter Alptraum, das mein Mann mir "Taschengeld" überweisen würde. Nach dem Gehalt kam das Elterngeld und nach dem Elterngeld kam wieder Gehalt.

  5. #25
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Finanzen nach der Hochzeit

    Wir haben ein Konto. In Deutschland hatten wir zwei. Das Konto meines Mannes mit seinem Gehalt und davon wurde alles gezahlt und auf mein Konto kam eben mein Gehalt/Lohn und Kindergeldzahlungen. Das wurde meist nur zum Einkaufen genutzt.

    Hier drueben haben wir, wie erwaehnt, nur eines. Das reicht uns. Darauf geht alles, davon wird alles bezahlt. Wir haben beide vollen Zugriff, inklusive der jeweiligen Zugangsdaten fuers online banking. Die Finanzen hat hier mein Mann uebernommen, was ich zuvor all die Jahre in Deutschland gemacht habe.

    Wir haben alle Einnahmen und Rechnungen in einer netten Excel Datei untergebracht. Was und wann gezahlt werden muss. Laeuft alles perfekt.

    Taschengeld musste ich nie bei meinem Mann erfragen/erbetteln usw. Ihn hat es immer genervt und es nervt ihn immer noch, wenn ich ihm von Ausgaben erzaehle, die ich taetigen moechte und er sah es schon immer als UNSER Geld. Gerade als ich eine Weile alleine mit Kenny war, fand ich es immer merkwuerdig mich einfach so zu bedienen.
    Ich finde Taschengeld in einer Beziehung ganz schrecklich. Ich koennte es ja verstehen, wenn ein Partner unter massiver Verschwendungssucht leidet, Kaufrausch oder aehnlichem, aber einfach so.
    Da habe ich in den vergangenen Monaten einige Kaliber erlebt...

    Ansonsten ticken wir gleich, wenn es ums Finanzielle geht. Da gab es noch nie Stress, Streit oder sonstige Ausfaelle.

  6. #26
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzen nach der Hochzeit

    So lange wir noch an einem Strang zogen gab es bei uns auch nie Stress ums Finanzielle. Als es auseinander ging musste ich jedoch lernen, dass das Geld was auf dem Konto ist alleine dem Kontoinhaber gehört... Egal ob man nun Zugriff hatte, auch Spargeld drauf was auch immer...

  7. #27
    Experte Avatar von virgin
    Ort
    Süd-Ost-Oberösterreich
    Alter
    38
    Beiträge
    7.678
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Finanzen nach der Hochzeit

    Zitat Zitat von Gerbera Beitrag anzeigen
    Ich würde auf jeden Fall ein eigenes Konto behalten. Für den Fall der Fälle ist das wichtig, möchte ich hier in so einem hochzeitsfreudigen Thread jetzt nicht so ausführen, aber auf jeden Fall würde ich NIEMALS mein Konto aufgeben!
    es ist ja nicht nur im fall einer trennung schwierig, wenn nur ein gemeinsames konto besteht: keine ahnung, wie das in deutschland aussieht, in österreich wird im todesfall das konto des verstorbenen (auch wenns ihm nicht allein gehört hat) bis zur verlassenschaftsverhandlung gesperrt.

    in der praxis heißt das, dass oft die verwandtschaft einspringen muss, damit der leichenschmaus etc. bezahlt werden kann.



    Zitat Zitat von Nuni Beitrag anzeigen
    @Anni: Das wäre mein absoluter Alptraum, das mein Mann mir "Taschengeld" überweisen würde. Nach dem Gehalt kam das Elterngeld und nach dem Elterngeld kam wieder Gehalt.
    ich glaube, der begriff "taschengeld" ist immer noch negativ behaftet ... als wäre die ehefrau ein "dummes kind". im grunde ist es doch so, dass auch du deinen teil für dieses geld leistest, nur dass du halt keinen arbeitgeber im klassischen sinne hast

    bei uns entscheidet im grunde auch jeder über "sein" geld - trotzdem gehört alles jedem ... ohne gross darüber nachzudenken.

  8. #28
    Moderator
    Alles wird gut... Avatar von claudi181
    Beiträge
    9.000
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Finanzen nach der Hochzeit

    Zitat Zitat von Gerbera Beitrag anzeigen
    So lange wir noch an einem Strang zogen gab es bei uns auch nie Stress ums Finanzielle. Als es auseinander ging musste ich jedoch lernen, dass das Geld was auf dem Konto ist alleine dem Kontoinhaber gehört... Egal ob man nun Zugriff hatte, auch Spargeld drauf was auch immer...
    Ich bin kein gebranntes Kind und lege nicht den Fokus darauf, was passieren koennte, wenn mein Mann eine grosse Gradwanderung macht und zum Arsch mutiert. Nennt mich blauaeugig, naiv oder sonstwas. Ich bin jahrelang als Pessismist durchs Leben gerannt und gebracht hat es mir gar nichts, ausser Magengeschwuere, viele schlaflose Naechte und tatsaechlich Stress mit dem Partner. Ich versuche mittlerweile mit einer optimistischeren Einstellung durchs Leben zu schreiten und mich nicht durch "Was ist wenn....?"-Gedanken runterziehen zu lassen. Wenn's passiert, dann passiert's. Aber zumindest habe ich mein Leben bis dahin nicht mit unnoetigen negativen Gedanken belastet.

    Mein Mann hat sich im Gegensatz zu mir schon die Finger verbrannt und rennt aber weiterhin genauso blind durchs Leben wie ich.
    Und mal ganz negativ gedacht: Sollte es zu einer Trennung kommen, waere der verweigerte Zugriff auf das gemeinsame Konto wirklich eines meiner kleinen Sorgen.

  9. #29
    petkidden
    Gast

    Standard ⫸ AW: Finanzen nach der Hochzeit

    @gemeinsames Konto: Wenn BEIDE Kontoinhaber sind (sog. "Oder-Konto": beide gleich voneinander unabhängig verfügungsberechtigt), kann das Konto im Falle der Trennung NIE gesperrt werden! Also kommt jeder immer an das Geld - außer, einer war schneller und hat das Konto bis Anschlag geplündert...

    Meistens werden die "gemeinsamen" Konten jedoch auf nur 1 Inhaber eröffnet mit Vollmacht für den anderen: Bei Vollmachtenzug steht der ehemalig Bevollmächtigte dann echt dumm da...

    @Virgin: In D werden die Konten im Todesfall gesperrt, wenn es keine gültige "Vollmacht über den Tod hinaus" gibt. Aber alle im Zusammenhang mit der Beerdigung entstehenden Kosten werden "im angemessenen Rahmen" anstandslos von der Bank auf Nachweis überwiesen. Da gibt es in der Regel kein Problem...

    @Anni: Mmh - gute Frage. Ich habe vor, zumindest ein bißchen immer dazu zu verdienen... Dann hab ich mein eigenes Taschengeld...
    Aber du hast vollkommen Recht. Ich komme mir so auch schon echt blöd vor, wenn ich mal meinen Mann fragen müßte, ob er mir ne Hose o.ä. bezahlen kann, weil mein Konto leer ist... Bei Essen oder so ist mir das egal, dass er mal bezahlt. Aber bei persönlichen Dingen ist es mir unangenehm...

  10. #30
    Erfahrener Vielschreiber Avatar von Gerbera
    Beiträge
    5.721
    Feedback Punkte
    2 (100%)

    Standard ⫸ AW: Finanzen nach der Hochzeit

    Zitat Zitat von claudi181 Beitrag anzeigen
    Und mal ganz negativ gedacht: Sollte es zu einer Trennung kommen, waere der verweigerte Zugriff auf das gemeinsame Konto wirklich eines meiner kleinen Sorgen.
    DAS würde ich so nicht bestätigen. Aber egal. Ich war übrigens nie ein gebranntes Kind und war trotzdem heilfroh dass ich mein Konto behalten habe.
    Virgin: Das stimmt auch für Deutschland übrigens!

Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Krankenversicherung nach der Hochzeit
    Von Luise im Forum Fragen nach der Hochzeit
    Antworten: 5
  2. Traurig nach der Hochzeit !
    Von Aurora im Forum Fragen nach der Hochzeit
    Antworten: 15
  3. Bürokratie nach der Hochzeit
    Von Claudia im Forum Fragen nach der Hochzeit
    Antworten: 21
  4. vor der Hochzeit und nach der Hochzeit
    Von cocili im Forum zum Lachen und Rätseln
    Antworten: 6
  5. Brautschuhe nach der Hochzeit
    Von Anika im Forum Fragen nach der Hochzeit
    Antworten: 29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige