Anzeigen



Herzlich willkommen auf Couchwives.de


Das Forum für alle Angelegenheiten der Frau von heute.


  •  » Sie haben einen Heiratsantrag bekommen und wissen nicht wohin mit ihrer Freude?
  •  » Sie haben Fragen zur Inneneinrichtung?
  •  » Sie möchten sich mit anderen Bräuten unterhalten?
  •  » Sie brauchen Tipps für Ihr neues Hobby?
  •  » Sie möchten wissen wie die anderen Mütter mit den gleichen Problem umgehen?

...dann sind Sie bei uns genau richtig!


Wir werden versuchen Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen zu helfen.

Ja! Ich möchte mich jetzt registrieren!


Umfrageergebnis anzeigen: Was denkst Du über das entgegen der Vereinbarun schenken?

Teilnehmer
44. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich würde das nicht tun.

    34 77,27%
  • Ich freue mich auch dann über ein Geschenk, wenn vorher vereinbart war, nichts zu schenken.

    10 22,73%
  • Ich schenke trotz Vereinbarung was.

    2 4,55%
  • Nichts von alledem.

    2 4,55%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 57

Thema: ⫸ Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?

12.12.2017
  1. #41
    Moderator
    Beste Kocherin der Welt Avatar von Jill
    Alter
    36
    Beiträge
    18.259
    Feedback Punkte
    4 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?

    Ja klar, sonst wärs ja nicht so richtig praktikabel .


    • Mrs. Ad

      adds
      Couchwives.de
      hat keinen Einfluss
      auf Anzeigen
      die angezeigt werden durch
      Google Adsense

         Anzeige:
       

  2. #42
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?

    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    Wir sind an Heiligabend immer die ganze Großfamilie (diesmal 16 Leute), und wir machen es seit einigen Jahren so, dass wir jeweils nur noch den eigenen Eltern/Kindern was schenken und ansonsten unter allen wichteln. Das ist regelmäßig das Highlight des Abends und da denkt sich jeder immer was richtig Schönes für sein Wichtelkind aus. Man hat ja ein paar Wochen, um drüber zu meditieren.

    so ist es bei uns (Partner ausgenommen) auch,
    ich war nicht dafür, beuge mich aber der Mehrheit und respektiere auch, daß die Mütter mit Kindern in der Weihnachtszeit nur noch Geschenkebesorgstress haben und nicht noch zusätzlich 3 Geschwister + Partner ablaufen wollen...
    ich hätts gern anders, weil ich Geschenke und Beschenken einfach klasse finde - ich lieeeeebe Päckchen, aber es ist ok
    und da hält sich auch jeder dran
    und wenn nicht: also ICH würde mich nie! darüber ärgern etwas geschenkt zu bekommen und sei es noch so merkwürdig.
    (ich finde sogar unser "christliches Hausbuch" zur Hochzeit bis heute irgendwie rührend, da es von Herzen kam)
    allein das Auspacken ist doch schon klasse.
    ich packe sogar gerne schrottwichtelgeschenke aus

    WEnn mir einer was schenkt freu ich mich! Punkt
    egal ob ausgemacht oder nicht und ich komme mir auch n icht doof vor wenn ich nix hab, für mich hat das eine nix mit dem anderen zu tun
    wenn ich jemandem was schenke erwarte ich ja auch n icht, da der mur was schenkt sondern ICH schenke DEM was, damit ich mich freue, wenn der sich freut beim auspacken (also purer Egoismus )
    soweit darüber nachzudenken ob der sihc nun ärgert weil ich nix geschenkt habe komm ich erst gar nicht,
    weil ich noch mit freuen beschöftigt bin,
    manchmal ist es ein Segen so einfach strukturiert zu sein


    Schenken/Beschenkt werden udn Ärgern schliessen sich gegenseitig aus!

  3. #43
    Unterhaltungskünstler
    Alter
    40
    Beiträge
    10.947
    Feedback Punkte
    10 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?

    letztes jahr gab es auch mal so eine halbherzige abmachung in meiner familie. ende vom lied: meine oma saß triumphierend im kreis der familie, weil sie alle teuer beschenkt hat und alle anderen sich dran gehalten haben. es war übrigens ihre idee gewesen.
    dieses jahr ging das drama wieder um. wir haben abgelehnt, uns vom schenken abhalten zu lassen.

    ich schenke gerne und freue mich tierisch, wenn der beschenkte sich ehrlich darüber freuen kann.

  4. #44
    Profi Avatar von indra
    Ort
    daheim
    Alter
    38
    Beiträge
    3.063
    Feedback Punkte
    1 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?

    Zitat Zitat von tara Beitrag anzeigen
    so ist es bei uns (Partner ausgenommen) auch,
    ich war nicht dafür, beuge mich aber der Mehrheit und respektiere auch, daß die Mütter mit Kindern in der Weihnachtszeit nur noch Geschenkebesorgstress haben und nicht noch zusätzlich 3 Geschwister + Partner ablaufen wollen...
    ich hätts gern anders, weil ich Geschenke und Beschenken einfach klasse finde - ich lieeeeebe Päckchen, aber es ist ok
    und da hält sich auch jeder dran
    und wenn nicht: also ICH würde mich nie! darüber ärgern etwas geschenkt zu bekommen und sei es noch so merkwürdig.
    (ich finde sogar unser "christliches Hausbuch" zur Hochzeit bis heute irgendwie rührend, da es von Herzen kam)
    allein das Auspacken ist doch schon klasse.
    ich packe sogar gerne schrottwichtelgeschenke aus

    WEnn mir einer was schenkt freu ich mich! Punkt
    egal ob ausgemacht oder nicht und ich komme mir auch n icht doof vor wenn ich nix hab, für mich hat das eine nix mit dem anderen zu tun
    wenn ich jemandem was schenke erwarte ich ja auch n icht, da der mur was schenkt sondern ICH schenke DEM was, damit ich mich freue, wenn der sich freut beim auspacken (also purer Egoismus )
    soweit darüber nachzudenken ob der sihc nun ärgert weil ich nix geschenkt habe komm ich erst gar nicht,
    weil ich noch mit freuen beschöftigt bin,
    manchmal ist es ein Segen so einfach strukturiert zu sein


    Schenken/Beschenkt werden udn Ärgern schliessen sich gegenseitig aus!
    Wieder mal ein toller Post Tara!


    Aber wenn jemand den Vorschlag macht, das man sich zu Weihnachten nichts schenken müsse, hat das ja meist Gründe.
    Von daher würd ich mich an eine Abmachung halten.

    Früher hatte ich immer die weihnachtliche A*Karte und habe immer für alle die Geschenke besorgt: das von Mama für Papa, das von Papa für Mama, habe sämtliche Leute mit Ideen versorgen müssen, und war gestresst.
    Daraufhin haben wir uns ein oder zwei Jahre lang nichts geschenkt. War aber auch doof. Seitdem ich nicht mehr daheim wohne, kümmert sich jeder selbst um seine Geschenke und Weihnachten ist wieder toll.

  5. #45
    Rose
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?

    Zitat Zitat von Schokoladenkuchen Beitrag anzeigen
    letztes jahr gab es auch mal so eine halbherzige abmachung in meiner familie. ende vom lied: meine oma saß triumphierend im kreis der familie, weil sie alle teuer beschenkt hat und alle anderen sich dran gehalten haben. ...

    ich verstehe das Problem nicht?
    Omma ist glücklich und alle haben Geschenke,
    für mich wäre das ne klassische Winwin situation

  6. #46
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum man sauer ist, wenn sich jemand nicht an die Abmachung hält nichts zu schenken

    Bei uns gibt es diese Regelung nur mit meiner Stiefschwester und deren Mann. Die Kinder von denen bekommen etwas, die beiden nichts. Sven und ich bekommen aber jedes Jahr von beiden eine Kleinigkeit. Ich seh es als Dank für die Geschenke der Kleinen. ABER ich würde mich NIE davon abhalten lassen meinem Mann, meiner Schwester oder meiner Mutter etwas zu schenken - egal ob es eine Regelung gäbe, dass man sich nichts schenkt. Dafür schenke ich einfach zu gerne.

    Aber ich finde die Freude von anderen, wenn ich etwas schenke viel schöner, als selbst etwas auszupacken.

    LG Eli

  7. #47
    Profi Avatar von surfmaus79
    Ort
    Aschaffenburg
    Alter
    38
    Beiträge
    3.009
    Feedback Punkte
    0

    Standard ⫸ AW: Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?

    Huhu!

    Ich würde nichts schenken, wenn wir ausgemacht haben, dass wir uns nichts schenken. Ich finds auch total blöd, das auszumachen und dann doch was zu kaufen. Da steht nämlich einer ganz doof da!!!

    Also ich würde mich auf jeden Fall an die Abmachung halten!

    Bei meinem Mann würde ich so eine Vereinbarung auch nicht treffen -ich finds nämlich doof, unterm Weihnachtsbaum gar nichts auszupacken - ist aber meine Meinung :-)

    LG
    surfmaus

  8. #48
    Zuckerschnecke
    Gast

    Standard ⫸ AW: Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?

    Aaaalso,ich hab die Schenkerei außerhalb der engsten Familie (Kind,Mann,Papa,Schwester,mein behinderter Onkel),rigoros abgeschafft!
    Nicht weil ich mir zu faul war um mir was auszudenken,sondern weil ich immer irgendwie die einzige war die sich überhaupt Gedanken gemacht hat!Ich bekam jedes Jahr Dinge die ich entweder überhaupt nicht mochte,oder gar nicht vertrug.
    Warum schenkt mir jemand der mich Jahre lang kennt und von meiner akuten Nuss-Allergie weiss,Nuss-Pralinen???Das zeigt mir doch nur dass sich der jengige absolut keine Gedanken gemacht hat.Und dazu bin ich nicht mal großartig anspruchsvoll!Ich freu mich über ein Buch,einen Gutschein zum Babysitten,eine kleine Topfpflanze,etc.

    Und dann gab es da noch die anderen,bei denen das Geschenk jedes Jahr größer wurde und um nicht dumm da zu stehen tut man was?Genau,man passt sich an,was ganz schön ins Geld laufen kann.

    Also hab ich das abgeschafft.Schont meinen Geldbeutel,meine Zeit und ich ärger mich nicht mehr weil ich mir Gedanken für Leute gemacht haben,denen es egal ist was sie mir schenken!

    Statt bei dem Konsum-Wahn an Weihnachten mitzumachen,schenk ich lieber mal so unterm Jahr jemandem was.Da denk ich mir auch immer was dabei!
    Es kommt also öfter vor,dass ich durch die Stadt gehe,sehe was und denke "oh das würde sicherlich XY gefallen".Dann kauf ich das und mach XY einfach mal unterm Jahr ne Freude ohne das Geburtstag,Weihnachten oder sonstwas ist.

    Und ich schenke dann auch wirklich nichts,wenn ich sage wir schenken uns nichts.Wenn mir doch noch jemand was schenkt,auch gut,aber im 2. Jahr haben sie es dann geschnallt! ;-)

    Liebe Grüße,Jessi

  9. #49
    Unterhaltungskünstler Avatar von Maike
    Alter
    34
    Beiträge
    11.073
    Feedback Punkte
    22 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?

    wir haben es dieses jahr auch so gehandhabt uns nichts in der familie zu schenken (nur marika bekommt was).
    daran haben sich alle gehalten.

  10. #50
    Eli
    Eli ist offline
    Ich will ans Meer, mehr will ich nicht Avatar von Eli
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    27.981
    Feedback Punkte
    12 (100%)

    Standard ⫸ AW: Wir schenken uns nichts! Wie schwer ist das?

    Aber wieso sollte man sich denn doof fühlen, wenn einer eine Freude machen wollte Damit meine ich jetzt nicht das Riesengeschenk, sondern wenn man eine Kleinigkeit geschenkt bekommt, dann muss man sich doch nicht doof fühlen.

+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ringe: wie schwer?
    Von Ilkyway im Forum Eheringe
    Antworten: 17
  2. Neuer Rasen - Unkraut breitet sich aus, was ist das, wie werden wir es los?
    Von maja.77 im Forum Du und Dein Garten (oder Terrasse / oder Balkon)
    Antworten: 20
  3. Antworten: 39
  4. Jetzt haben wir einen Trojaner und nichts klappt *grml* - UD: er ist weg
    Von Eli im Forum Themen rund um Computer und Handy
    Antworten: 14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Powered by vBulletin® Version 4.2.2 (Deutsch)
Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2010, Crawlability, Inc.
aufmerksamkeitsmacher

Werbung auschalten?
dann registrieren
und mitmachen


Anzeige